Umfrageergebnis anzeigen: Wie bewertet ihr die dritte Staffel?

Teilnehmer
132. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 1/10

    0 0%
  • 2/10

    0 0%
  • 3/10

    0 0%
  • 4/10

    1 0,76%
  • 5/10

    1 0,76%
  • 6/10

    4 3,03%
  • 7/10

    11 8,33%
  • 8/10

    38 28,79%
  • 9/10

    36 27,27%
  • 10/10

    41 31,06%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

Staffel 3: Resümee

Erstellt von Stephie, 01.06.2007, 17:19 Uhr · 38 Antworten · 8.853 Aufrufe

  1. #21
    kischtrine
    Avatar von kischtrine
    Also gut, wenn du soooo lieb darum bittest
    Ich hab mich halt nach so einem tollen Resümee von Dir nicht mehr getraut was zu schreiben Weil eigentlich ist damit ja alles gesagt...

    Also ich habe 9/10 Punkten gegeben.

    Also ich war im großen und ganzen vollstens mit der 3. Staffel zufrieden. Ich finde man hat viele Einblicke in die Hintergründe/Vergangenheit der Charaktere bekommen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Ich finde eine Serie lebt unter anderem davon, dass man mehr über die Menschen erfährt, denen man wöchentlich zuschaut. Es wäre sehr schade, wenn man jede Woche nur sehen würde, wie ein Fall nach dem anderen abgefertigt wird. Und in irgendeiner Weise wird man in der Arbeit mit Menschen auch mit sich selbst konfrontiert, sodass die Geschichten der Charaktere gut eingeflochten werden können...
    Die Staffel hatte Witz und war auch melancholisch, dramatisch usw. Es hatte von Allem etwas und wie ich finde wurde auch meistens die richtige Mischung gefunden.

    Mein "Problem" besteht nur darin, dass ich erst Mitte bzw. fast Ende der 3. Staffel Housesüchtig geworden bin. Das heisst ich bin erst in der 3. Staffel voll eingestiegen. Ich habe 3x15 noch am selben Tag der Ausstrahlung gesehen und habe dann einen Housemarathon hingelegt und hab bis eine Woche später alle Folgen der 3. Staffel nachgeholt, um dann immer "live" dabei zu sein, wenn es denn ging. Ich habe nur wenige Folgen der 1. und 2 Staffel gesehen gehabt bis dahin. Ich bin bis heute noch nicht ganz durch und darum kann ich mir glaub ich auch kein vollständiges Urteil über die 3. Staffel bilden, bzw. kein wirklich gerechtes, denn ich hab ja nicht alles mitbekommen. Das war wohl auch mit ein Grund, warum ich bisher geschwiegen habe...

    Zu bemängeln habe ich eigentlich nur, dass man kaum etwas über die gemeinsame Vergangenheit zum Beispiel von House und Wilson und House und Cuddy erfahren hat. Und ich hoffe, dass das in der nächsten Staffel noch etwas aufgeriffen wird. Denn mich würde schon interessieren, warum Wilson so sehr zu House hält, egal, was er auch tut.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von angel29.01

    Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    3.420
    4 von 10! Die schlechteste bisher....

  4. #23
    Avatar von House MD

    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    882
    Original von angel29.01
    4 von 10! Die schlechteste bisher....
    was ne Begründung ^^

    warum ist das denn deiner Meinung anch die schlechteste Staffel bis jetzt???

  5. #24
    Avatar von angel29.01

    Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    3.420
    Original von House MD
    Original von angel29.01
    4 von 10! Die schlechteste bisher....
    was ne Begründung ^^

    warum ist das denn deiner Meinung anch die schlechteste Staffel bis jetzt???
    Muss man denn immer alles begründen? Es ist mein persönliches Gefühl - von dieser Staffel wurde ich nicht so unterhalten, wie von den beiden zuvor!
    Außerdem waren mir viel zu viel persönliche Storys und Drama drin! Des weiteren wurden so viele Storys angeschnitten und nicht richtig zu Ende gebracht....

  6. #25
    Avatar von House MD

    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    882
    Original von angel29.01
    Original von House MD
    Original von angel29.01
    4 von 10! Die schlechteste bisher....
    was ne Begründung ^^

    warum ist das denn deiner Meinung anch die schlechteste Staffel bis jetzt???
    Muss man denn immer alles begründen? Es ist mein persönliches Gefühl - von dieser Staffel wurde ich nicht so unterhalten, wie von den beiden zuvor!
    Außerdem waren mir viel zu viel persönliche Storys und Drama drin! Des weiteren wurden so viele Storys angeschnitten und nicht richtig zu Ende gebracht....

    Natürlich musst du nicht alles begründen, aber in nem Thread, in dem nach der Bewertung und Begründung gefragt ist, sollte man das vielleicht doch tun.
    Extra noch mal hinschreiben, wie du die Staffel bewertet brauchst du nicht, das können wir auch aus der Umfrage erkennen.

  7. #26
    Avatar von Housedreschy

    Registriert seit
    19.04.2007
    Beiträge
    3.615
    Also.. ich hab 10/10 genommen weil wie ich auch schon auf dailymotion einige Folgen gesehn habe wird es in der 3 .staffel spannend. Ich habe drei gründe weshalb die dritte staffel so gut ist
    1.House&Cameron der Kuss
    2.Die sache mit Tritter
    3.Weil am schluss alle nicht mehr für House arbeiten ... was mich zwar traurig macht aber es geht schon ...

  8. #27
    Avatar von Raziel

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    31
    Die dritte Staffel war irgendwie komisch find ich ... man kanns nich wirklich beschreiben mir hat halt das mit dem ganzen eingehen auf House<>Tritter nich gefallen
    Ging viel weniger auf die Patienten ein usw irgendwie halt komisch

  9. #28
    MASH
    Avatar von MASH
    Habe mir jetzt in den letzten zwei Wochen die dritte Staffel nocheinmal angesehen und ich entscheide mich für 7/10.

    Die Staffel hatte wunderschöne Folgen, so finde ich z.B. die ersten bis Tritter auftaucht, sowohl was die Krankengeschichten, wie auch was die Nebenhandlungen angeht, sehr gelungen. Speziell "Informed Consent" und ganz besonders "Lines in the sand", fand ich sehr gut.

    Aber dann geht es los. Eines meiner Hauptproblem, war auch wie hier schon öfters erwähnt, das Handlungsstränge nicht beendet wurden und so etwas wie einen roten Faden, der durch die Staffel geleitet hat, gab es auch nicht.
    Klar gibt es die großen Themengebiet, die meiner Meinung nach nicht richtig zu ende gebracht wurden, wie die Tritter Sache und anderes wurde gar nicht mehr angesprochen, wie der Kuss und generell die Sache das House Hirntumor gefakt hatte (außer eines Kommentares von Wilson in der nächsten Folge, keinerlei Reaktion auf diese Sachen...)

    Aber dann gab es noch so viele Kleinigkeiten.
    Zum Beispiel die Folge "Que Será Será": Chase verschwindet nach Hälfte der Folge, Wieso? Das wüsste ich auch gern, werde es bloß nie erfahren... . Cameron ist extrem mitfühlend mit dem stark übergewichtigen Patienten und am Ende meinte ja House, sie kann nur so mitfühlend sein, wenn sie es erlebt hat (Familie oder selbst...) und sie meinte nicht alles lässt sich so leicht erklären. Wäre ja nett gewesen, irgendwann zu erfahren, wieso sie gerade bei dem Fall so angagiert war und sich sogar Cuddy entgegengestellt hatte. Generell würde ich auch gerne mal wissen, wo Chase seine extreme Abneigung gegen Übergewichtige herkommt.
    Man denkt sich immer, das klärt sich in den nächsten Folgen und dann ist eine Staffel vorbei und nichts ist geklärt. Somit fand ich die Folgen an und für sich nicht schlecht, aber im gesamten gesehen, haben mich einge Sachen gestört.

    Über die Staffel gesehen haben mir besonders Camerons und Chase Characterentwicklung gefallen. Cameron die endlich mal den Mund aufmacht und Chase, der mir immer sympatischer wurde und auch rein medizinisch gesehen, bedeutend mehr Kompetenzen zeigen konnte, als bisher.
    Etwas schade fand ich, was aus Foreman geworden ist. Er war mir nie sonderlich sympatisch, aber über den ersten Teil der Staffel hatte man ihn ziemlich ignoriert und am Ende wurde er mir in seinem Verhalten sehr unsympatisch...

    Meine absolute Lieblingshousefolge ist nun "Half-Wit" auch wenn ich immer noch die Hoffnung nicht aufgebe, dass man irgendwann auf ein paar Ereignisse dieser Folge noch eingehen wird. Zu Erfahren, ob House am Ende zu den Ducklings geht oder nicht, werden wir wohl nie, aber es fehlt definitiv ein Gespräch zwischen House und Cameron...

    Was für viele hier anscheinend eine der besten Episoden war, war für mich die schwächste: "One Day, One Room"
    Man erfährt sehr viel über House, aber die Art und Weise, wie House in dieser Folge auftrat fand ich sehr unglaubwürdig, aber das ist halt Geschmackssache. Die Folge war ganz anders als alle anderen und mir hatte das nicht gefallen.

    Alles in allem eine sehr schöne Staffel, mit einigen Mängeln, aber ich hoffe das einige offene Fragen irgendwann noch beantwortet werden...

  10. #29
    Avatar von Stephie

    Registriert seit
    27.06.2006
    Beiträge
    4.520
    Das ist ein schönes Resümee, MASH. Ich habe auch vor mir die dritte Staffel nochmal komplett anzusehen und sie im Ganzen wirken zu lassen. Bei vielen Dingen, die du angesprochen hast, kann ich dir nur zustimmen, wenngleich es für mich (wie ja schon geschrieben) am Ende doch so etwas wie einen roten Faden gab. Alles in allem fand ich die Staffel eigentlich sehr viel runder als die zweite, die für mich teilweise ein bisschen zusammengewürfelt war (sicher auch, weil die Autoren mal verschiedenes ausprobieren wollten und mutiger geworden sind nach Staffel 1). Die erste Staffel ist für mich immer noch die rundeste.

    In der Abstimmung liegt die 10/10 ja vorne. Das verwundert mich ehrlich gesagt schon ziemlich, denn natürlich ist House ein tolle Serie, hat gute Schauspieler und einiges geboten in dieser Staffel, aber für mich hat sie die 10 nicht wirklich verdient. Schon allein weil ich ja nicht will, dass das schon alles war.

  11. #30
    Avatar von Master Blaster

    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    103
    Ich habe der Staffel 8/10 Punkten gegeben. Zur Begründung:

    Eine sehr gute Staffel, die Fälle waren mal wieder spannend, und witzige Situationen gab es auch sehr viele.

    Es gab aber auch einige Sachen die mich an der Staffel gestört haben:
    Zum einen das bereits nach 2 Folgen die Heilung des Beines abgebrochen ist, House wieder mit Stock herumläuft und alles so ist wie vorher.
    Das sich nach der Gerichtsverhandlung herausstellt das House sich die Pillen zu ihm hat schmuggeln lassen, er schluckt weiter sein Vicodin und alles erscheint so als wäre nichts gewesen.

    Insgesamt erschien die ganze Charakterentwicklung von House etwas festgefahren, wahrscheinlich hat man deshalb sich entschieden alle 3 seiner Ärzte in der letzten Folge kündigen/feuern zu lassen damit in der 4. Staffel mal was neues passieren kann.

    Abseits vom House-Charakter:
    Nachdem ich Chase in Staffel 1+2 überhaupt nicht leiden konnt ist er mir, so wie vielen anderen hier auch, v.a. in Hälfte zwei der dritten Staffel sehr sympatisch geworden. V.a. als er wegen dem Hirntumor von House weinen musste.

    Cameron war teilweise sehr sympatisch, teilweise aber auch wieder sehr nervig, so wie in Staffel 1 und 2 auch.

    Foreman war fast die ganze Staffel über recht blass, bis zu den letzten Folgen wo er auf einmal begann rumzuzicken und sämtliche Sympathie zu verspielen.

    Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. deutsche DVD Box zur 6. Staffel?
    Von Lollirock Star im Forum Allgemeine Sachen zur 6. Staffel
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.05.11, 19:03
  2. Staffel 4: Resümee
    Von Stephie im Forum Allgemeine Sachen zur 4. Staffel
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.02.09, 07:50
  3. 3. Staffel = Huddy Staffel?
    Von Jay im Forum Allgemeine Sachen zur 3. Staffel
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 11.04.08, 00:06
  4. Bereich Staffel 5 & Korrektur Staffel 4
    Von Salev im Forum Probleme, Fragen, Wünsche, Kritik und Lob
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.03.08, 18:36