Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 172

Allgemeine Staffel 4 Diskussionen

Erstellt von Stephie, 08.11.2007, 18:03 Uhr · 171 Antworten · 20.839 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Severus Snape

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    4.010
    Original von angel29.01
    Vielleicht dreht sich ja die komplette vierte Staffel darum, dass House merkt, wie er sein altes Team braucht und sie am Ende zurückkommen - nachdem House sie dazu gebeten hat.

    Ich hoffe du hast recht damit obwohl so recht kann ich mir nicht vorstellen das House sie bittet zurückzukommen.
    Vielleicht liege ich ja falsch denn erstens kommt es anders und zweitens wie man denkt. Wer weiss. Vieleicht kommen sie zurück und auch die neuen dürfen bleiben was ich aber (insgeheim nicht wünsche und denke weil es dann zuviele wären)

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von VicoX

    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    175
    Ich denke, es war schon die richtige Entscheidung der House-Crew, dass die 4.Staffel gewisse Veränderungen mit sich bringen muss!
    Denn sicherlich hatte man auch bisschen Angst davor, dass wenn es so wie vorher weitergelaufen wäre, dass die Serie auf Dauer vielleicht an Attraktivität verliert und das Interesse der Zuschauer bzw. Fans nachlässt.

    Auch wenn man sich an Cameron, Chase und Foreman gewöhnt hat und sie die Serie ebenso geprägt haben. Dennoch sollte man jetzt nicht gleich alles schlecht reden, wenn diese eben nicht mehr diese Rolle einnehmen wie vorher.
    Man darf sicherlich gespannt sein, welche neue Rolle die drei jetzt einnehmen werden (vielleicht kehren sie ja ins Team zurück... was jedoch unrealistisch ist, denn wozu haben sich die Produzenten denn die Mühe gemacht, das Team aufzulösen?)
    Aber eins scheint sicher: sie werden nicht ganz aus der Serie verbannt werden (es sei denn, die Verträge sehen danach aus. weiß leider hierbei nicht, wie lange deren Verträge laufen).

    Wichtig jedoch ist, dass House in der Form erhalten bleibt. Denn was wäre die Serie ohne seinen zynischen oder sarkastischen Sprüche. Oder seine lustigen Metaphern...

    Es wäre schade, wenn sich jetzt viele Fans gegen den eingeschlagenen Weg der Produzenten wehren und die Idee von einem neuen Team von vorneherein gleich ablehnen.

    lasst uns einfach gespannt sein, wie sich die 4.Staffel noch entwickelt. Hoffen wir auf interessante und spektakuläre medizinische Fälle und viele lustige Situationen rund um House und den Rest der Bande.

  4. #13
    Avatar von angel29.01

    Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    3.420

    Böse Kritik Staffel 4

    Nachdem ich nach einer langen Zeit mal wieder im Fox-Forum war, kann ich jetzt erleichtert feststellen, dass ich nicht der einzige bin, der mit der vierten Staffel große Probleme hat.
    Deshalb soll hier die Kritik zur vierten Staffel rein.

    Neun Folgen sind bis jetzt gelaufen und im Großen und Ganzen, war für mich die bisherige Season eine riesige Enttäuschung.

    House ist einfach nicht mehr House.
    Jemand im Fox-Forum hat folgendes dazu geschrieben: "Aus einer Drama-Show mit ein paar Comedy-Elementen, ist eine Comedy-Show mit ein paar Drama-Elementen geworden."
    Dem kann ich vorbehaltlos zustimmen.

    Was ist aus den Ducklings geworden?
    Die alten Ducklings wurden gegen neue farblose Charaktere ausgetauscht.
    Sie tauchen noch in den Credits auf, aber langsam hab ich das Gefühl, die Autoren wollen die Fans nur verarschen und so weiter zum einschalten bewegen.
    Super! Jesse und Jennifer tauchen noch in den Credits auf....
    Mit einer Minute Auftritt pro Folge?!

    Wo sind die medizinischen Rätsel?
    Die Rätsel, die mich in den Seasons 1-3 immer zum einschalten bewegt haben und wo ich am Ende der Folge immer ganz erstaunt auf den Fernseher geschaut habe und mir dachte: "Krass!"

    Wo ist das dichte Konzept einer jeden Folge?
    Das Konzept was Folgen wie "Three Stories", "No Reason", "Son of Coma Guy", "Euphoria 1 + 2" usw. hervorgebracht hat?
    Es gibt meines Erachtens, so gut wie keinen Spannungsbogen mehr!

    Neun Folgen sind schon ausgestrahlt worden und das Rennen ist jetzt vorbei.
    Ich denke viele der Fans haben weiter eingeschaltet um zu sehen, wie sich die Serie nach dem Rennen entwickelt.
    Wenn jetzt nicht wieder die alte "Qualität" kommt, werden imho viele abschalten.

    Ich gucke House nur noch aus Gewohnheit und nicht wie früher, weil ich Spaß dran habe.
    Mal sehen was das neue Jahr bringt. Ändert sich nichts, werde ich abschalten.

  5. #14
    Avatar von Summer87

    Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    272
    Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.

    Ich würde mich nicht so gegen ein neues Team sträuben wenn es wenigstens interessante Charaktere wären. Die haben nicht mehr Tiefgang als die von GZSZ!
    Ich bin froh das sich der Unmut langsam bemerkbar macht! (habe auch im Forum gelesen) Ich hoffe die Autoren reagieren entsprechend. Mein Gott, die Serie hat so viel Potenzial und einen Hauptdarsteller wie man ihn sich nicht besser backen könnte und trotzdem wird es immer schlimmer.

    Wo ist der alte House? Sein beißender Humor, seine Originalität?

  6. #15
    Avatar von Stephie

    Registriert seit
    27.06.2006
    Beiträge
    4.520
    Ich hab das mal zusammengefügt, weil ich hier im Anfangspost auch geschrieben hatte, dass Kritik geäußert werden kann.

    Ich habe Verständnis für einige der Kritikpunkte die zur Zeit aufkommen, auch wenn ich das anders sehe. Ich muss aber zugeben, dass ich mich gerade ein bisschen amüsiert habe, als ich in den Bereich zu Staffel 3 gesehen habe und da folgendes fand:

    Original von angel29.01
    So, hier soll alles rein, was euch an der 3. Staffel stört....

    Und ich fang mal direkt an: Es ist mir einfach zu viel! Zu viel persönlicher Kram der Characktere! Keine Ahnung wie ich das beschreiben soll, aber die 3. Staffel hat zu viel persönliches: Erst kann House wieder laufen, dann nicht mehr. Dann die Tritter-Sache, dann die sich anbahnende Huddy-Sache, dann Chameron, dann kommt bald Wilsons Ex-Frau, dann House' Versuche seine Schmerzen los zu werden und die Cuddy will schwanger werden Story usw. (Cuddy nimmt viel zu viel Platz ein - und ich meine das jetzt nicht als Hameron)

    Ich mag ja gern die Charas weiter kennenlernen - das war etwas was mich an CSI:LV immer gestört hat, die fehlende pers. Komponente - aber die ganzen Storys hätten sie auch auf 2 oder 3 Staffeln verteilen können.

    Man kommt ja gar nicht mehr zum durchatmen! Wie ich mich nach den Folgen der 2. Staffel wieder sehne: Ein Fall, eine Lösung, ein paar witzige Sprüche und nicht soooo viel Drama.
    Manchmal ist das ja wie eine Soap-Opera....!
    Soweit ich das diesem Beitrag und deinem Resümee der 3. Staffel entnehmen kann ("4 von 10! Die schlechteste bisher...." ) warst du mit der letzten auch nicht zufrieden. Zu viel Drama und jetzt zu viel Comedy? Erst zu viel persönliche Storylines und jetzt zu wenig Charakterisierung? Ich bin auch für eine gute Balance der beiden (fand die dritte Staffel aber insgesamt stark), aber ich habe nichts gegen Story-Arcs wo ein Element der beiden überwiegt. Bei Tritter war es das dunkle, der Einstellungsprozess war leichter verdaulich. Aber die Arcs gehen vorbei und es kommen wieder andere Folgen, andere Fälle. Genauso gab es Durchschnittsfolgen und einige (wie die von dir genannten) Highlights.

    Bei den medizinischen Fällen muss ich zustimmen, dass die diese Staffel wenig packend waren. Lediglich zwei Patienten haben mich berührt, die Medical Mysteries waren schon mal besser. Aber ich fand nach meinem letzten Durchlauf aller Staffeln auch einige Fälle der ersten und zweiten Staffel sterbenslangweilig und die Patienten nervig. Es gab immer mal starke und schwäche Fälle.

    Die Staffel war bislang sehr sparsam mit Dramatik aber es gab für mich einige (zum Teil sehr interessante) subtile dramatischere Untertöne. Vielleicht ist es ja bewusst so gemacht um jetzt ein neuen Story-Arc einzuleiten, der im Kontrast stehen soll. Aber auf jeden Fall gab es für mich diese Untertöne und ganz oft musste ich die Folge mehrmals sehen um diese besser verstehen und identifizieren zu können. Ich habe nicht das Gefühl, das die Serie in dieser Hinsicht an Qualität verloren hat, sondern es nur einfach gerade im Hintergrund steht.

    Mein Problem mit Foreman, Chase und Cameron ist wie schon gesagt, dass ich ihre Storylines zur Zeit erzwungen finde und sie am liebsten nicht mehr dabei hätte (so sehr ich Chase z.B. auch mag). Und ganz ehrlich, Cameron, Chase und Foreman waren nach 8/9 Folgen der ersten Staffel auch noch relativ farblos und erst danach fing man an ein bisschen mehr zu erfahren. Das kann alles mit den Neuen noch kommen. Aber für mich gab und gibt es schon interessante Charaktere, die sich von den alten unterscheiden und Potential bieten.


    Ein bisschen davon wegkommend: Am besten fand ich bisher die Interaktionen House/Wilson, weil ich jetzt das Gefühl bekomme, dass (wie RSL in Interviews letztes Jahr angedeutet hat) sich in ihrer Freundschaft nach Tritter tatsächlich ein bisschen was geändert hat und ich fände es interessant das weiter zu erforschen.

  7. #16
    Avatar von house-cameron-fan

    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    2
    Hallo zusammen,

    ich bin noch ziemlich neu in diesem Forum ... liegt daran, dass ich erst seit Beginn der 4. Staffel am "spoilern" bin.

    Ich gehöre auch zu denjenigen, die mit dem neuen Team nichts anfangen können ... habe echt gehofft, dass das alte Team wieder öfter zu sehen ist. Cameron passt einfach nicht in den ER (kann sich von Euch jemand erklären, was sich die Schreiberlinge dabei gedacht haben?!) ... und 13 ist - meiner Meinung nach - eine billige Kopie von ihr. Aber wie es aussieht, bleiben die Neuen tatsächlich ... kann mir nicht vorstellen, dass sie die alle - aus welchem Grund auch immer - einfach so wieder rauschmeißen.

    Taktisch klug sind Shore & Co auf alle Fälle vorgegangen ... durch die 1-Minuten-Auftritte der alten Ducklings haben sie die Fans des alten Teams immer wieder zum Einschalten bewogen.

    Was glaubt Ihr, wie es weitergeht?

  8. #17
    Avatar von angel29.01

    Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    3.420
    Ich weiß ja auch nicht....

    Mir fehlt die Balance.
    Ich möchte die Charaktere kennenlernen, aber es soll nicht so düster sein, wie in der dritten Staffel.
    Vor allem sollen die Storys ausgearbeitet werden.

    Es soll witzig sein, aber nicht so wie in der vierten Staffel.
    Das Drama fehlt mir - vor allem auch bei den medizinischen Fällen.

    Und ich hab irgendwie das Gefühl, dass die Erzählstruktur sich geändert hat.
    Es ist irgendwie greller, lauter, schneller usw.

    Auf die neuen Charaktere komme ich immer noch nicht klar.
    Eine innere Blockade. Ich will sie nicht mögen, da sie die alten Ducklings verdrängt haben.

    Dazu kommt noch der Autorenstreik und die Gefahr einer verkürzten Staffel.
    Neuen Folgen hat man damit jetzt "verschwendet" und wie solls weitergehen, wenn die Staffel vielleicht nur 15 Folgen hat?

    Keine Ahnung!
    Die zweite Staffel ist und bleibt - bis jetzt - meine liebste.
    Aber wie ich oben schon schrieb: Bessere Storys und mehr von den alten Ducklings. Ansonsten wars das für mich.

  9. #18
    Avatar von VicoX

    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    175
    Es war doch klar, dass die 4.Staffel anders wird als die vorherigen.
    Schließlich wurde es auch so angekündigt!
    Ich denk mal schon, dass sich die Autoren noch gute Stories einfallen lassen werden. Hugh hat ja in nem Interview schon mal gesagt, dass nach dem jetzt 10 Folgen der 4.Staffel fertig sind, zwar noch nichts zwischen House und Cuddy gelaufen ist, aber es kann ja noch kommen.
    (das hab ich in der neuen TV Digital gelesen/ Leserbriefe)

    Also ne Cuddy-House Geschichte wäre doch schon mal gut...
    Und das alte Team wird schon ihren Platz in der Serie finden.
    Außerdem wird auch noch was in der Freundschaft zwischen House und Wilson passieren, jedenfalls wäre das interessant anzuschauen!

  10. #19
    MASH
    Avatar von MASH
    Ich habe bis jetzt erst die ersten 8 Folgen gesehen, aber meine Meinung ist auch sehr zwiegespalten.
    Die ersten beiden Folgen fand ich klasse. Man konnte sich ja darauf einstellen, dass die Ducklings erst einmal fehlen und so hatte ich die beiden lustigen und spannenden Folgen wirklich sehr genossen.
    Speziell nach der sehr düsteren dritten Staffel, die mir aber im nachhinein sehr viel mehr gefallen hatte, als zu der Zeit als die Staffel noch lief, fand ich die lockere Stimmung zwischen House, Wilson und Cuddy sehr angenehm.
    Was mir inzwischen etwas fehlt, sind House seine bissigen Kommentare. Der Humor hat sich für mich von Satire zu Slapstick verschoben. Bestes Beispiel hierfür die Geschichte mit Cuddys Tanga. Klar solche Sachen kamen auch schon in den ersten drei Staffeln vor, aber meiner Meinung nicht so gehäuft und das finde ich etwas Schade.

    Was die Fälle angeht, so war es für mich so, wie in bisher jeder Staffel. Einige Patienten waren mir Sympatisch einige gar nicht. Einige Fälle fand ich interessant, andere haben mich nicht weiter interessiert.
    Das war aber wie gesagt bisher in jeder Staffel so, darum will ich das der vierten Staffel auch nicht negativ ankreiden.

    Darum jetzt zu meinem großen Problem: Den alten Ducklings und dem Survivorauswahlverfahren.
    Ich war diesem Auswahlverfahren von Anfang an negativ gegenüber eingestellt und das wurde von Folge zu Folge mehr bestätigt. Es waren einfach zu viele und die Hintergrundgeschichten der Charaktere haben mich einfach nicht interessiert und was ich besonders schlimm fand, war dass man teilweise mit den Privaten Informationen der neuen Ducklings überhäuft wurde. Zwar war es an und für sich nicht viel, was man über die einzelnen Personen erfahren hat, da es aber so viele waren, hat es mich hier und da gestört.

    Klar für viele ist House, House und alles drum herum ist austauschbar, aber für mich nicht!
    Ich mochte Chase und Cameron von Anfang an und sie jetzt mit etwas Glück mal für eine Minute pro Folge zu sehen, ist schon ganz schön deprimierend und die Art und Weise wie sie auftauchen wirkt teilweise schon sehr konstruiert.
    Vielleicht hätte man besser einen Schlussstrich ziehen sollen und die alten Ducklings nicht mehr auftauchen lassen.
    Dann hätte ich sozusagen noch einmal bei null angefangen House zu sehen, aber so wird man immer wieder für ein paar Momente pro Folge daran erinnert, wie es früher mit den alten Ducklings war und so vermisse ich sie immer mehr. Bin halt doch ein Gewohnheitsmensch...
    Dabei sind mir die letzten 4 neuen Ducklings gar nicht mal so unsympathisch, bloß gibt es immer noch so viel, was wir über die alten Ducklings nicht wissen und jetzt kommen neue und auch die natürlich mit ihren persönlichen Tragödien, doch das interessiert mich nicht sonderlich, denn wahrscheinlich werden wieder nur Themen angerissen auf die irgendwann nicht mehr zurückgekommen wird (man hat ja bis jetzt auch noch nichts über Chase seine Abneigung gegenüber Dicken erfahren...). Ich finde das einfach nur frustrierend.
    Aber die Staffel ist ja (hoffentlich!!!) noch lange nicht vorbei und ich sehe jetzt einfach mal positiv in die Zukunft in der Hoffnung, dass die Fälle wieder mehr im Vordergrund stehen, House seinen bissigen Humor wiederfindet und man eine sinnvolle Beschäftigung für die Ducklings findet...

  11. #20
    Avatar von ruh-roh

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    990
    wie ihc hier lese, sind ja viele gegen das etwas andere schema von house.. nun will ich auch mal.. also aufpassen, jetzt kommt ne große ladung senf


    als erstes muss ich loben, dass sich die autoren dazu entschieden haben, die ducklings zu wechseln! auf die dauer wäre das wirklcih sehr unrealistisch geworden, und ihc finde es beachtlich, dass sie sich jetzt schon dazu durchgedrungen haben, wo alles noch gut lief, als, wie normalerweise, zu warten bis es schon ins negative rutscht..

    die neuen find ihc ok, aber nciht überragend. zum beispiel find ihc es sehr schade, dass amber gehen musste (falls es nun wirklcih endgültig gewesen sein sollte), denn mit ihr hätte man einen interessanten charakter einbauchen können! die anderen sind mir auf den ersten blick nicht allzu sympathisch, aber ich bin neugieríg, wie sihc das alles entwickeln wird. und ich denke auch, dass man ncoh mehr erfahren wird. es wäre ja schließlich etwas zu viel gewesen, wenn man jeztt schon alles mögliche erfahren hätte. das wird ja schließlich alles nach und nach langsam aufgeschlüsselt.

    das casting fand ich auch absolut nicht nervig. das einzige, was auch mir negativ aufgefallen ist, dass es wirklcih hin und wieder sehr albern zu geht!
    aber ich würde keineswegs sagen, dass es an niveau verloren hat. einige düstere und dramatische szenen gab es ja auch schließlich. ich denke, dass soll einfach ein krasser kontrast zum anfang der dritten staffel stehen. mal etwas ganz anderes heiteres. ich würd sagen, dass sich das nun nach dem casting auch wieder ändern wird!

    ehrlich gesagt, muss ich aber sagen, dass ich mir jetzt irgendwie nicht vorstellen kann, dass dieser normale tagesablauf mit den neuen stattfinden wird. es ist schwer zu erklären... die neuen kamen gut in dem casting, aber irgendwie kann ich mir mit ihnen es nicht endgültig vorstellen.. das soll aber niht heißen, dass ich mir die ducklings zurückwünshce! aber ich lass es einfach auf mich zukommen, bevor ihc es als negativ darstelle. ihc bin wirklcih gespant, wie es weiter geht nächste woche.

    und zu house und wilson brauhc ich ja nicht viel zu sagen echt süß zwischen den beiden! ich hoffe, es gibt noch mehr zu sehen.

Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Allgemeine Staffel 6 Diskussionen
    Von Dr.GregHouse im Forum Allgemeine Sachen zur 6. Staffel
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.06.10, 17:58
  2. Allgemeine Staffel 5 Diskussionen
    Von Stephie im Forum Allgemeine Sachen zur 5. Staffel
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 09.03.10, 17:05
  3. Allgemeine Staffel 4 Informationen
    Von fallingidol im Forum Allgemeine Sachen zur 4. Staffel
    Antworten: 289
    Letzter Beitrag: 29.04.08, 23:30
  4. Allgemeine Staffel 3 Informationen & Spoiler
    Von mak-asgard im Forum Allgemeine Sachen zur 3. Staffel
    Antworten: 366
    Letzter Beitrag: 15.01.08, 15:34