Page 8 of 10 FirstFirst ... 678910 LastLast
Results 71 to 80 of 92

Was sagt das Pairing über die Persönlichkeit des Shippers aus?

Erstellt von knuff, 18.03.2007, 00:00 Uhr · 91 Antworten · 25.750 Aufrufe

  1. #71
    Kimya's Avatar

    Join Date
    19.02.2009
    Posts
    22
    Das ist eine wirklich interessante Frage

    Die Pairings, die ich geshippt habe ähneln sich mal mehr, mal weniger stark, eines haben sie jedoch gemeinsam: Sie verbinden zwei Menschen, die sich absolut auf Augenhöhe begegnen. Dabei halte ich den hier doch recht oft zur Sprache gebrachten Altersunterschied für zweitrangig.

    Hameron funktioniert für mich schlicht und ergreifend nicht, weil sie zu ihm auf- und er auf sie herunterschaut. Das spricht nicht zwingend gegen das Pairing, allerdings wünsche ich mir persönlich eher einen gleichwertigen Partner, als eine dominante Vorbildfigur, die mich an der Hand nimmt und durchs Leben führt (um es überspitzt auszudrücken). Auch ein starker Retterinstinkt ist für mich keine Basis, da ich auch in der Philosophie "Ich hab dich gerettet, du musst mich liebhaben" keine Beziehung auf Augenhöhe erkennen kann. (Abgesehen davon habe ich mit sowas genügend Erfahrungen in der Realität machen dürfen - es funktioniert nicht, ehrlich! )

    Eine Beziehung auf Augenhöhe könnten mit House in meinen Augen eigentlich nur Wilson oder Cuddy führen - je nachdem, ob man nun Het oder Slash bevorzugt

  2. #71
    Kimya's Avatar

    Join Date
    19.02.2009
    Posts
    22
    Das ist eine wirklich interessante Frage

    Die Pairings, die ich geshippt habe ähneln sich mal mehr, mal weniger stark, eines haben sie jedoch gemeinsam: Sie verbinden zwei Menschen, die sich absolut auf Augenhöhe begegnen. Dabei halte ich den hier doch recht oft zur Sprache gebrachten Altersunterschied für zweitrangig.

    Hameron funktioniert für mich schlicht und ergreifend nicht, weil sie zu ihm auf- und er auf sie herunterschaut. Das spricht nicht zwingend gegen das Pairing, allerdings wünsche ich mir persönlich eher einen gleichwertigen Partner, als eine dominante Vorbildfigur, die mich an der Hand nimmt und durchs Leben führt (um es überspitzt auszudrücken). Auch ein starker Retterinstinkt ist für mich keine Basis, da ich auch in der Philosophie "Ich hab dich gerettet, du musst mich liebhaben" keine Beziehung auf Augenhöhe erkennen kann. (Abgesehen davon habe ich mit sowas genügend Erfahrungen in der Realität machen dürfen - es funktioniert nicht, ehrlich! )

    Eine Beziehung auf Augenhöhe könnten mit House in meinen Augen eigentlich nur Wilson oder Cuddy führen - je nachdem, ob man nun Het oder Slash bevorzugt

  3. #72
    Little Tease's Avatar

    Join Date
    15.03.2008
    Posts
    578
    Quote Originally Posted by Kimya View Post
    Hameron funktioniert für mich schlicht und ergreifend nicht, weil sie zu ihm auf- und er auf sie herunterschaut. Das spricht nicht zwingend gegen das Pairing, allerdings wünsche ich mir persönlich eher einen gleichwertigen Partner, als eine dominante Vorbildfigur, die mich an der Hand nimmt und durchs Leben führt (um es überspitzt auszudrücken). Auch ein starker Retterinstinkt ist für mich keine Basis, da ich auch in der Philosophie "Ich hab dich gerettet, du musst mich liebhaben" keine Beziehung auf Augenhöhe erkennen kann. (Abgesehen davon habe ich mit sowas genügend Erfahrungen in der Realität machen dürfen - es funktioniert nicht, ehrlich! )
    Sorry aber da muss ich jetzt einfach mal rummeckern
    Diese Sache mit dem 'sie schaut zu ihm auf und er schaut auf sie herab' ist auch schon nicht mehr aktuell. Mag früher vielleicht so gewesen sein. Wobei ich denke, dass House nichtmal da bewusst auf sie 'herabgeschaut' hat. House behandelt jedes Teammitglied abwertend. Hat er mit dem alten Team gemacht, macht er auch mit den neuen, also ist das von House's Seite nichts Besonderes. Jetzt in der 4 - 5. Staffel lässt sich dies meiner Meinung nach schon garnicht mehr erkennen. House und Cameron sind sozusagen gleichwertig. Er leitet die Diagnostische Abteilung, Cameron die NA. Wenn man sich mal ihre Dialoge ansieht, sieht man, dass sowohl House als auch Cameron mal die Hosen anhaben. Cameron ist viel pfiffiger geworden und kann ihm auch schon mal die Stirn bieten, aber ist trotzdem eine Person die auch zurückstecken kann. (was leider viele noch immer nicht zu sehen scheinen, oder einfach nicht wahrhaben wollen, dass Cameron keine naive Träumerin mehr ist )
    Auch der Retterinstinkt ist so ne Sache worüber sich streiten lässt. Ja - Cameron mag kaputte Menschen, was jedoch nicht heißen muss, dass sie nur Menschen liebt die eine Macke haben. Würde Cameron wegen ihrem 'Retterinstinkt' nur auf kaputte Menschen aus sein, würde sie wohl nicht mit Chase zusammen sein
    'Ich habe dich gerettet, du musst mich liebhaben' - auch das finde ich etwas überzogen. Cameron hilft gerne kranken Menschen. Klar, sonst wäre sie wohl kaum Ärztin geworden. Aber diese Art von Beziehung lässt sich zwischen House und Cameron meiner Meinung nach auch nicht erkennen. Cameron mag es nicht House leiden zu sehen und sie würde gerne etwas gegen seine Schmerzen tun. Was ist falsch daran? Sie fühlt sich zu House hingezogen und mag es nicht einen Menschen leiden zu sehen, der ihr am Herzen liegt.

    Mein Problem mit House und Cuddy ist im Grunde genommen, dass beide einfach ziemliche Sturköpfe sind. Cuddy ist ein Mensch der die Hosen anhaben will, sonst wäre sie sicher nicht so weit gekommen und Krankenhausleiterin geworden (außerdem muss man in ihrer Situation gerade als Frau autoritär und stur sein), House will ebenso die Hosen anhaben und kann es nicht ausstehen wenn er seinen Willen nicht bekommt. Da fängt bei mir das Problem an. Ich sehe es nicht gerade als gute Basis wenn beide Partner dickköpfig sind und ihren eigenen Willen unbedingt durchsetzen wollen. Es muss irgendwann immer einer nachgeben, was aber recht schwierig wird, wenn keiner nachgeben will.

  4. #72
    Little Tease's Avatar

    Join Date
    15.03.2008
    Posts
    578
    Quote Originally Posted by Kimya View Post
    Hameron funktioniert für mich schlicht und ergreifend nicht, weil sie zu ihm auf- und er auf sie herunterschaut. Das spricht nicht zwingend gegen das Pairing, allerdings wünsche ich mir persönlich eher einen gleichwertigen Partner, als eine dominante Vorbildfigur, die mich an der Hand nimmt und durchs Leben führt (um es überspitzt auszudrücken). Auch ein starker Retterinstinkt ist für mich keine Basis, da ich auch in der Philosophie "Ich hab dich gerettet, du musst mich liebhaben" keine Beziehung auf Augenhöhe erkennen kann. (Abgesehen davon habe ich mit sowas genügend Erfahrungen in der Realität machen dürfen - es funktioniert nicht, ehrlich! )
    Sorry aber da muss ich jetzt einfach mal rummeckern
    Diese Sache mit dem 'sie schaut zu ihm auf und er schaut auf sie herab' ist auch schon nicht mehr aktuell. Mag früher vielleicht so gewesen sein. Wobei ich denke, dass House nichtmal da bewusst auf sie 'herabgeschaut' hat. House behandelt jedes Teammitglied abwertend. Hat er mit dem alten Team gemacht, macht er auch mit den neuen, also ist das von House's Seite nichts Besonderes. Jetzt in der 4 - 5. Staffel lässt sich dies meiner Meinung nach schon garnicht mehr erkennen. House und Cameron sind sozusagen gleichwertig. Er leitet die Diagnostische Abteilung, Cameron die NA. Wenn man sich mal ihre Dialoge ansieht, sieht man, dass sowohl House als auch Cameron mal die Hosen anhaben. Cameron ist viel pfiffiger geworden und kann ihm auch schon mal die Stirn bieten, aber ist trotzdem eine Person die auch zurückstecken kann. (was leider viele noch immer nicht zu sehen scheinen, oder einfach nicht wahrhaben wollen, dass Cameron keine naive Träumerin mehr ist )
    Auch der Retterinstinkt ist so ne Sache worüber sich streiten lässt. Ja - Cameron mag kaputte Menschen, was jedoch nicht heißen muss, dass sie nur Menschen liebt die eine Macke haben. Würde Cameron wegen ihrem 'Retterinstinkt' nur auf kaputte Menschen aus sein, würde sie wohl nicht mit Chase zusammen sein
    'Ich habe dich gerettet, du musst mich liebhaben' - auch das finde ich etwas überzogen. Cameron hilft gerne kranken Menschen. Klar, sonst wäre sie wohl kaum Ärztin geworden. Aber diese Art von Beziehung lässt sich zwischen House und Cameron meiner Meinung nach auch nicht erkennen. Cameron mag es nicht House leiden zu sehen und sie würde gerne etwas gegen seine Schmerzen tun. Was ist falsch daran? Sie fühlt sich zu House hingezogen und mag es nicht einen Menschen leiden zu sehen, der ihr am Herzen liegt.

    Mein Problem mit House und Cuddy ist im Grunde genommen, dass beide einfach ziemliche Sturköpfe sind. Cuddy ist ein Mensch der die Hosen anhaben will, sonst wäre sie sicher nicht so weit gekommen und Krankenhausleiterin geworden (außerdem muss man in ihrer Situation gerade als Frau autoritär und stur sein), House will ebenso die Hosen anhaben und kann es nicht ausstehen wenn er seinen Willen nicht bekommt. Da fängt bei mir das Problem an. Ich sehe es nicht gerade als gute Basis wenn beide Partner dickköpfig sind und ihren eigenen Willen unbedingt durchsetzen wollen. Es muss irgendwann immer einer nachgeben, was aber recht schwierig wird, wenn keiner nachgeben will.

  5. #73
    Camci's Avatar

    Join Date
    02.06.2008
    Posts
    551
    Quote Originally Posted by icy_blue_eyes View Post
    Also mal zu allererst fürs Protokoll: Ich bin (in ein paar Tagen) 15.
    Ich bin von Anfang an absoluter Hameron gewesen. Um ganz ehrlich zu sein, hab ich als ich begonnen habe die Serie zu gucken (war irgendwann in der 1. Staffel die bei uns durcheinander ausgestrahlt wurde ) Huddy garnicht in Erwägung gezogen weil es zwischen den beiden eigentlich immer nur (zugegeben ganz amüsante^^) Streitgespräche gegeben hat und ich bemerkungen über Cuddy's Hintern oder Brüste nicht als Shippermomente angesehen habe.
    Bei House und Cameron hingegen hab ich mir von Anfang an gedacht 'die haben was...'
    Was mir auch immer gut gefallen hat ist die Entwicklung die Cameron's Charakter erlebt hat. Ja anfangs war Cameron naiv, verträumt und einfach nur lieb. Aber das hat sich von Staffel zu Staffel geändert.
    Und das ist der Punkt den ich jetzt einmal ansprechen möchte weil er mich schön langsam nervt: Viele Huddys und andere reden immernoch davon, dass Cameron nicht zu House passt weil sie zu naiv und viel zu nett ist. (Auch den Altersuntschied lass ich nicht als Argument gegen die beiden gelten )
    Sorry, aber das ist sie schon lange nicht mehr...Schon in der 4. Staffel, was sich auch bis in die 5. Staffel nicht sonderlich verändert kann sie House die Stirn bieten und doch sind immer wieder mal schöne Momente dabei. Während Cuddy meiner Meinung nach aber immer weicher und (sorry aber auch) nerviger wird. Ich mochte sie in der 1. und 2. Staffel sehr gerne da war sie einfach noch mehr diese autoritäre und dominante Person...
    Also...Ich kann Icy bei ziemlich vielem zustimmen. Ich muss aber sagen, dass ich 16 bin xD Aber das macht ja kaum nen Unterschied. Ich schaue erst seit der dritten Staffel. Aber auch ich habe früh bemerkt, dass da was zwischen House und Cameron ist. Allein die Blicke sagen so viel für mich aus. Ich finde auch das Cameron Anfangs ein wenig naiv war, aber sie war auch nicht sonderlich lange Ärztin. Daher hatte sie einfach auch noch nicht so viel Erfahrung, die sie nun aber hat und das zeigt sich in ihren Charakterveränderungen. Außerdem sind House und Cameron seit der vierten Staffel Kollegen und nicht mehr Angestellte und Boss. Viele nehmen das als Contra-Argument. Das wäre ja hiermit, meiner Meinung nach, aus dem Weg geschafft. Ich finde auch, dass das mit den amüsanten Bemerkungen über Cuddy nicht unbedingt Shippermomente sind. Aber das sieht natürlich jeder anders
    Ich komme jetzt mal zum eigentlich Thema zurück ^^ Habe es etwas aus den Augen verloren, sorry...^^
    Ich finde schon das es was über die Persönlichkeit aussagt. Bei manchen mehr, bei manchen weniger. Bei mir ist es wohl etwas mehr. Ich ähnle Cameron manchmal sehr. Ich gebe immer mein bestes um nett, freundlich und hilfsbereit zu sein. "Damaged" (Ich liebe dieses Wort <3) bin ich leider auch. Was ich jetzt aber nicht weiter erklären möchte. Richtlinien sind für mich auch von Bedeutung. Natürlich gibt es Regeln die mich total abnerven aber ich muss halt damit leben. Ich bin eine Romatikerin. Defenitiv. xD
    Ich liebe Dramen. Ja, der Altersunterschied ist noicht gering zwischen House und Cameron. Aber es ist möglich. Und ich sehe es bei den beiden nicht als Problem an.
    Mehr fällt mir jetzt nicht mehr ein. ^^

  6. #73
    Camci's Avatar

    Join Date
    02.06.2008
    Posts
    551
    Quote Originally Posted by icy_blue_eyes View Post
    Also mal zu allererst fürs Protokoll: Ich bin (in ein paar Tagen) 15.
    Ich bin von Anfang an absoluter Hameron gewesen. Um ganz ehrlich zu sein, hab ich als ich begonnen habe die Serie zu gucken (war irgendwann in der 1. Staffel die bei uns durcheinander ausgestrahlt wurde ) Huddy garnicht in Erwägung gezogen weil es zwischen den beiden eigentlich immer nur (zugegeben ganz amüsante^^) Streitgespräche gegeben hat und ich bemerkungen über Cuddy's Hintern oder Brüste nicht als Shippermomente angesehen habe.
    Bei House und Cameron hingegen hab ich mir von Anfang an gedacht 'die haben was...'
    Was mir auch immer gut gefallen hat ist die Entwicklung die Cameron's Charakter erlebt hat. Ja anfangs war Cameron naiv, verträumt und einfach nur lieb. Aber das hat sich von Staffel zu Staffel geändert.
    Und das ist der Punkt den ich jetzt einmal ansprechen möchte weil er mich schön langsam nervt: Viele Huddys und andere reden immernoch davon, dass Cameron nicht zu House passt weil sie zu naiv und viel zu nett ist. (Auch den Altersuntschied lass ich nicht als Argument gegen die beiden gelten )
    Sorry, aber das ist sie schon lange nicht mehr...Schon in der 4. Staffel, was sich auch bis in die 5. Staffel nicht sonderlich verändert kann sie House die Stirn bieten und doch sind immer wieder mal schöne Momente dabei. Während Cuddy meiner Meinung nach aber immer weicher und (sorry aber auch) nerviger wird. Ich mochte sie in der 1. und 2. Staffel sehr gerne da war sie einfach noch mehr diese autoritäre und dominante Person...
    Also...Ich kann Icy bei ziemlich vielem zustimmen. Ich muss aber sagen, dass ich 16 bin xD Aber das macht ja kaum nen Unterschied. Ich schaue erst seit der dritten Staffel. Aber auch ich habe früh bemerkt, dass da was zwischen House und Cameron ist. Allein die Blicke sagen so viel für mich aus. Ich finde auch das Cameron Anfangs ein wenig naiv war, aber sie war auch nicht sonderlich lange Ärztin. Daher hatte sie einfach auch noch nicht so viel Erfahrung, die sie nun aber hat und das zeigt sich in ihren Charakterveränderungen. Außerdem sind House und Cameron seit der vierten Staffel Kollegen und nicht mehr Angestellte und Boss. Viele nehmen das als Contra-Argument. Das wäre ja hiermit, meiner Meinung nach, aus dem Weg geschafft. Ich finde auch, dass das mit den amüsanten Bemerkungen über Cuddy nicht unbedingt Shippermomente sind. Aber das sieht natürlich jeder anders
    Ich komme jetzt mal zum eigentlich Thema zurück ^^ Habe es etwas aus den Augen verloren, sorry...^^
    Ich finde schon das es was über die Persönlichkeit aussagt. Bei manchen mehr, bei manchen weniger. Bei mir ist es wohl etwas mehr. Ich ähnle Cameron manchmal sehr. Ich gebe immer mein bestes um nett, freundlich und hilfsbereit zu sein. "Damaged" (Ich liebe dieses Wort <3) bin ich leider auch. Was ich jetzt aber nicht weiter erklären möchte. Richtlinien sind für mich auch von Bedeutung. Natürlich gibt es Regeln die mich total abnerven aber ich muss halt damit leben. Ich bin eine Romatikerin. Defenitiv. xD
    Ich liebe Dramen. Ja, der Altersunterschied ist noicht gering zwischen House und Cameron. Aber es ist möglich. Und ich sehe es bei den beiden nicht als Problem an.
    Mehr fällt mir jetzt nicht mehr ein. ^^

  7. #74
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Na ja, für mich ist die Erklärung einfach:

    Die jungen Semester neigen zu Hameron

    Die etwas älteren oder beruflich sehr ehrgeizigen sind eher Huddy oder für gar keine Pairings.

    Es ist eine Sache der Identifikationsmöglichkeit. Man fühlt sich näher zu Menschen, die der eigenen Altersgruppe oder sonst dem eigenen Profil näher stehen. House ist aus mehreren Gründen 5exy (er heilt, wenn andere aufgegeben haben, er hat das gewisse 'Ich bin geschädigt, mach mich ganz' an sich, was auf Frauen 5exy wirkt. Und man mag ihn mit der Figur verkuppeln, mit der man sich eher identifizieren kann.

    Allen gemeinsam ist es: Wir sind (meistens) House-Wilson-Freundschaft-Fans.

  8. #74
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Na ja, für mich ist die Erklärung einfach:

    Die jungen Semester neigen zu Hameron

    Die etwas älteren oder beruflich sehr ehrgeizigen sind eher Huddy oder für gar keine Pairings.

    Es ist eine Sache der Identifikationsmöglichkeit. Man fühlt sich näher zu Menschen, die der eigenen Altersgruppe oder sonst dem eigenen Profil näher stehen. House ist aus mehreren Gründen 5exy (er heilt, wenn andere aufgegeben haben, er hat das gewisse 'Ich bin geschädigt, mach mich ganz' an sich, was auf Frauen 5exy wirkt. Und man mag ihn mit der Figur verkuppeln, mit der man sich eher identifizieren kann.

    Allen gemeinsam ist es: Wir sind (meistens) House-Wilson-Freundschaft-Fans.

  9. #75
    Liza's Avatar

    Join Date
    03.03.2009
    Posts
    527
    Stimmt nicht ganz, ich glaub ich gehör zu den jüngeren Semester, bin 21, da gehört man wohl noch zu und ich find Huddy einfach romantischer, weil die sich schon so lange kennen und jetzt auf einmal macht es boom, so nach dem Motto 1000 mal berührt und wir wissen nicht was genau da früher am College??? gelaufen ist, vlt. war das ja sowas wie ne Jugendliebe, man weiß es nicht, auf jeden Fall hatten se ja mla was miteinander. Hameron finde ich, ist so Klitschehaft und ncith wirklich tiefgründig. Nur meine Meinung Bei Cuddy merkt man richtig richtig dolle was er ihr bedeutet.

  10. #75
    Liza's Avatar

    Join Date
    03.03.2009
    Posts
    527
    Stimmt nicht ganz, ich glaub ich gehör zu den jüngeren Semester, bin 21, da gehört man wohl noch zu und ich find Huddy einfach romantischer, weil die sich schon so lange kennen und jetzt auf einmal macht es boom, so nach dem Motto 1000 mal berührt und wir wissen nicht was genau da früher am College??? gelaufen ist, vlt. war das ja sowas wie ne Jugendliebe, man weiß es nicht, auf jeden Fall hatten se ja mla was miteinander. Hameron finde ich, ist so Klitschehaft und ncith wirklich tiefgründig. Nur meine Meinung Bei Cuddy merkt man richtig richtig dolle was er ihr bedeutet.

  11. #76
    Cuddy007's Avatar

    Join Date
    12.04.2009
    Posts
    141
    Nickt einfach nur zustimmend. Ih glaub ja auch das ich sagen darf, dass ich mit 19 jahren noch relativ jung bin.
    Und ich bin auch der Meinung, dass mir Cuddy, auch wenn sie viel älter ist als ich, komplett as der Seele spricht. Wir stehen einfach auf Männer die uns oberflächlich betrachtet wie Dreck behandeln, aber wir wissen bzw. hoffen das er uns auch lieben könnte!!

  12. #76
    Cuddy007's Avatar

    Join Date
    12.04.2009
    Posts
    141
    Nickt einfach nur zustimmend. Ih glaub ja auch das ich sagen darf, dass ich mit 19 jahren noch relativ jung bin.
    Und ich bin auch der Meinung, dass mir Cuddy, auch wenn sie viel älter ist als ich, komplett as der Seele spricht. Wir stehen einfach auf Männer die uns oberflächlich betrachtet wie Dreck behandeln, aber wir wissen bzw. hoffen das er uns auch lieben könnte!!

  13. #77
    HouselovesCameron's Avatar

    Join Date
    03.01.2009
    Posts
    2
    Quote Originally Posted by Kathrina View Post
    Na ja, für mich ist die Erklärung einfach:

    Die jungen Semester neigen zu Hameron

    Die etwas älteren oder beruflich sehr ehrgeizigen sind eher Huddy oder für gar keine Pairings.

    Irrtum, ich habe beobachtet, dass es genau anders herum ist. Viele ältere Semester sind nur nicht so obsessive was das Shipper-Dasein angeht und haben oft auch nicht die Zeit dazu. In den Livejournal-Communities sind jedenfalls außerordentlich viele "ältere" (+/- 30 und noch älter), beruflich eingespannte Hameron-Fans mit hohen Bildungsabschlüssen (wie ich eben auch), während bei den Huddies Teenager bzw. unter 25-jährige zu überwiegen scheinen. Mag sein, dass das in anderen Communities anders ist, aber dort ist es mir eben aufgefallen. Hier gibt es ja auch sehr viele extrem junge Huddies, zumindest sieht es auf den ersten Blick so aus.
    Pauschal lässt sich das ohnehin nicht sagen, wie das bei persönlichen Vorlieben eben so ist. Die Beziehung zwischen House und Cameron ist in meinen Augen jedenfalls etwas sehr tiefgründiges, zwei Seelen, beide damaged, die sich gesucht und gefunden haben. Er vertraut ihr, sie ihm auch, das merkt man gerade in den aktuellsten Folgen sehr. Bei Huddy finde ich die Freundschaft zwischen den beiden sehr gut, als Paar können sie in meinen Augen nicht funktionieren. So wie das Ganze in dieser Staffel bisher gehandhabt wurde, ist es in jedem Fall zum Scheitern verurteilt, das ist alles viel zu erzwungen. Und dass sie ihn ständig ändern will, ist auch nicht gerade hilfreich dabei.

  14. #77
    HouselovesCameron's Avatar

    Join Date
    03.01.2009
    Posts
    2
    Quote Originally Posted by Kathrina View Post
    Na ja, für mich ist die Erklärung einfach:

    Die jungen Semester neigen zu Hameron

    Die etwas älteren oder beruflich sehr ehrgeizigen sind eher Huddy oder für gar keine Pairings.

    Irrtum, ich habe beobachtet, dass es genau anders herum ist. Viele ältere Semester sind nur nicht so obsessive was das Shipper-Dasein angeht und haben oft auch nicht die Zeit dazu. In den Livejournal-Communities sind jedenfalls außerordentlich viele "ältere" (+/- 30 und noch älter), beruflich eingespannte Hameron-Fans mit hohen Bildungsabschlüssen (wie ich eben auch), während bei den Huddies Teenager bzw. unter 25-jährige zu überwiegen scheinen. Mag sein, dass das in anderen Communities anders ist, aber dort ist es mir eben aufgefallen. Hier gibt es ja auch sehr viele extrem junge Huddies, zumindest sieht es auf den ersten Blick so aus.
    Pauschal lässt sich das ohnehin nicht sagen, wie das bei persönlichen Vorlieben eben so ist. Die Beziehung zwischen House und Cameron ist in meinen Augen jedenfalls etwas sehr tiefgründiges, zwei Seelen, beide damaged, die sich gesucht und gefunden haben. Er vertraut ihr, sie ihm auch, das merkt man gerade in den aktuellsten Folgen sehr. Bei Huddy finde ich die Freundschaft zwischen den beiden sehr gut, als Paar können sie in meinen Augen nicht funktionieren. So wie das Ganze in dieser Staffel bisher gehandhabt wurde, ist es in jedem Fall zum Scheitern verurteilt, das ist alles viel zu erzwungen. Und dass sie ihn ständig ändern will, ist auch nicht gerade hilfreich dabei.

  15. #78
    2Hearts's Avatar

    Join Date
    30.09.2007
    Posts
    81
    Quote Originally Posted by HouselovesCameron View Post
    Irrtum, ich habe beobachtet, dass es genau anders herum ist. Viele ältere Semester sind nur nicht so obsessive was das Shipper-Dasein angeht und haben oft auch nicht die Zeit dazu. In den Livejournal-Communities sind jedenfalls außerordentlich viele "ältere" (+/- 30 und noch älter), beruflich eingespannte Hameron-Fans mit hohen Bildungsabschlüssen (wie ich eben auch), während bei den Huddies Teenager bzw. unter 25-jährige zu überwiegen scheinen. Mag sein, dass das in anderen Communities anders ist, aber dort ist es mir eben aufgefallen. Hier gibt es ja auch sehr viele extrem junge Huddies, zumindest sieht es auf den ersten Blick so aus.
    Pauschal lässt sich das ohnehin nicht sagen, wie das bei persönlichen Vorlieben eben so ist. Die Beziehung zwischen House und Cameron ist in meinen Augen jedenfalls etwas sehr tiefgründiges, zwei Seelen, beide damaged, die sich gesucht und gefunden haben. Er vertraut ihr, sie ihm auch, das merkt man gerade in den aktuellsten Folgen sehr. Bei Huddy finde ich die Freundschaft zwischen den beiden sehr gut, als Paar können sie in meinen Augen nicht funktionieren. So wie das Ganze in dieser Staffel bisher gehandhabt wurde, ist es in jedem Fall zum Scheitern verurteilt, das ist alles viel zu erzwungen. Und dass sie ihn ständig ändern will, ist auch nicht gerade hilfreich dabei.
    Die Aussage mit den beruflich eingespannten Leuten mit hohen Bildungsabschlüssen find ich sehr interessant. Bedeutet das im Umkehrschluss, dass es bei Huddy genau anders herum ist???? (Naja, zugegebener Maßen eine sehr provokative und nicht ganz ernst gemeinte Frage ).

    Ich persönlich denke nicht, dass es von dem Alter abhängt, welches Pärchen man favorisiert. Viel mehr von der Vorstellung einer Beziehung. Die eigenen Erwartungen und Vorstellungen, die man auf das Pärchen projeziert.
    Ich bin Huddy-Shipper, weil die Chemie zwischen House und Cuddy, bzw. zwischen den Schauspielern einfach stimmt. Das ist etwas, was man als Drehbuchautor nicht schreiben kann, entweder es ist da oder eben nicht. Das ist auch das, was meiner Meinung nach, zwischen House und Cameron fehlt. Es knistert einfach nicht.
    Zu deiner Aussage, dass Cuddy House verändern möchte: Das denke ich überhaupt nicht. Cuddy 'liebt' House so wie er ist, ich glaube nicht, dass sie ihn verändern will. Ich denke House glaubt, dass er sich verändern muss, damit er geliebt werden kann.

  16. #78
    2Hearts's Avatar

    Join Date
    30.09.2007
    Posts
    81
    Quote Originally Posted by HouselovesCameron View Post
    Irrtum, ich habe beobachtet, dass es genau anders herum ist. Viele ältere Semester sind nur nicht so obsessive was das Shipper-Dasein angeht und haben oft auch nicht die Zeit dazu. In den Livejournal-Communities sind jedenfalls außerordentlich viele "ältere" (+/- 30 und noch älter), beruflich eingespannte Hameron-Fans mit hohen Bildungsabschlüssen (wie ich eben auch), während bei den Huddies Teenager bzw. unter 25-jährige zu überwiegen scheinen. Mag sein, dass das in anderen Communities anders ist, aber dort ist es mir eben aufgefallen. Hier gibt es ja auch sehr viele extrem junge Huddies, zumindest sieht es auf den ersten Blick so aus.
    Pauschal lässt sich das ohnehin nicht sagen, wie das bei persönlichen Vorlieben eben so ist. Die Beziehung zwischen House und Cameron ist in meinen Augen jedenfalls etwas sehr tiefgründiges, zwei Seelen, beide damaged, die sich gesucht und gefunden haben. Er vertraut ihr, sie ihm auch, das merkt man gerade in den aktuellsten Folgen sehr. Bei Huddy finde ich die Freundschaft zwischen den beiden sehr gut, als Paar können sie in meinen Augen nicht funktionieren. So wie das Ganze in dieser Staffel bisher gehandhabt wurde, ist es in jedem Fall zum Scheitern verurteilt, das ist alles viel zu erzwungen. Und dass sie ihn ständig ändern will, ist auch nicht gerade hilfreich dabei.
    Die Aussage mit den beruflich eingespannten Leuten mit hohen Bildungsabschlüssen find ich sehr interessant. Bedeutet das im Umkehrschluss, dass es bei Huddy genau anders herum ist???? (Naja, zugegebener Maßen eine sehr provokative und nicht ganz ernst gemeinte Frage ).

    Ich persönlich denke nicht, dass es von dem Alter abhängt, welches Pärchen man favorisiert. Viel mehr von der Vorstellung einer Beziehung. Die eigenen Erwartungen und Vorstellungen, die man auf das Pärchen projeziert.
    Ich bin Huddy-Shipper, weil die Chemie zwischen House und Cuddy, bzw. zwischen den Schauspielern einfach stimmt. Das ist etwas, was man als Drehbuchautor nicht schreiben kann, entweder es ist da oder eben nicht. Das ist auch das, was meiner Meinung nach, zwischen House und Cameron fehlt. Es knistert einfach nicht.
    Zu deiner Aussage, dass Cuddy House verändern möchte: Das denke ich überhaupt nicht. Cuddy 'liebt' House so wie er ist, ich glaube nicht, dass sie ihn verändern will. Ich denke House glaubt, dass er sich verändern muss, damit er geliebt werden kann.

  17. #79
    HouselovesCameron's Avatar

    Join Date
    03.01.2009
    Posts
    2
    Quote Originally Posted by 2Hearts View Post
    Die Aussage mit den beruflich eingespannten Leuten mit hohen Bildungsabschlüssen find ich sehr interessant. Bedeutet das im Umkehrschluss, dass es bei Huddy genau anders herum ist???? (Naja, zugegebener Maßen eine sehr provokative und nicht ganz ernst gemeinte Frage ).
    Du hast es richtig erfasst, meine Aussage war genau wie deine Frage provokativ formuliert, denn wenn du dir mal ansiehst, wie das Zitat meines Vorredners lautet, habe ich die zitierte Feststellung lediglich umgedreht. Wie gesagt, es lässt sich doch nicht pauschalisieren, welchem Ship man näher steht. Ich denke, weder Alter noch Bildung noch sozialer Status spielt eine große Rolle, sondern viele andere, banalere Faktoren - vielleicht welchen der Charaktere man schlicht lieber mag, oder vielleicht auch noch banaler, weil man Cuddy's Frisur schöner findet oder Cameron's Kleidung.
    An einer Shipper-Vorliebe unbedingt Persönlichkeitsstrukturen festmachen zu wollen ist jedenfalls absoluter Unsinn.

    Quote Originally Posted by 2Hearts View Post
    weil die Chemie zwischen House und Cuddy, bzw. zwischen den Schauspielern einfach stimmt. Das ist etwas, was man als Drehbuchautor nicht schreiben kann, entweder es ist da oder eben nicht. Das ist auch das, was meiner Meinung nach, zwischen House und Cameron fehlt. Es knistert einfach nicht.
    Da sieht man mal wieder wie umgekehrt die Sichtweisen sein können, denn ich sehe dieses Knistern sehr wohl und zwar sehr sogar. Ich weiß nicht, wie lange du die Serie schon siehst, ich sehe sie seit Folge 1 vor vielen Jahren - damals wurde oft betont, dass viele der Szenen zwischen House und Cameron vom Drehbuch her gar nicht so "shipper-lastig" angelegt waren sondern durch die geniale Chemie zwischen Jennifer und Hugh entstanden sind. Und das sieht man deutlich. Es knistert sogar gewaltig. Besonders interessant ist es jetzt, weil Cameron nicht mehr die Untergebene ist sondern auf Augenhöhe, das ist richtig spannend!

    Quote Originally Posted by 2Hearts View Post
    Cuddy 'liebt' House so wie er ist, ich glaube nicht, dass sie ihn verändern will. Ich denke House glaubt, dass er sich verändern muss, damit er geliebt werden kann.
    Bis zu der aktuellen Staffel hätte ich dir noch weitgehend zustimmen könnten, mittlerweile kann ich das aber nicht mehr so unterschreiben. Es gab Szenen, die mich fast geärgert haben, weil sie ihn dirigieren wollte wie er zu sein und was er zu tun hat. Das finde ich persönlich nicht okay. Liebe heißt den anderen so zu akzeptieren wie er ist. Wenn House das Gefühl haben sollte, dass er sich für Cuddy ändern muss (oder anders gesagt: sie vermittelt ihm also offenbar das Gefühl sich ändern zu müssen), ist das schon ein Grund, warum es nicht gut gehen kann.
    Aber das ist meine Meinung, die muss auch niemand teilen, wer's nicht einleuchtend findet oder schlicht nicht will

  18. #79
    HouselovesCameron's Avatar

    Join Date
    03.01.2009
    Posts
    2
    Quote Originally Posted by 2Hearts View Post
    Die Aussage mit den beruflich eingespannten Leuten mit hohen Bildungsabschlüssen find ich sehr interessant. Bedeutet das im Umkehrschluss, dass es bei Huddy genau anders herum ist???? (Naja, zugegebener Maßen eine sehr provokative und nicht ganz ernst gemeinte Frage ).
    Du hast es richtig erfasst, meine Aussage war genau wie deine Frage provokativ formuliert, denn wenn du dir mal ansiehst, wie das Zitat meines Vorredners lautet, habe ich die zitierte Feststellung lediglich umgedreht. Wie gesagt, es lässt sich doch nicht pauschalisieren, welchem Ship man näher steht. Ich denke, weder Alter noch Bildung noch sozialer Status spielt eine große Rolle, sondern viele andere, banalere Faktoren - vielleicht welchen der Charaktere man schlicht lieber mag, oder vielleicht auch noch banaler, weil man Cuddy's Frisur schöner findet oder Cameron's Kleidung.
    An einer Shipper-Vorliebe unbedingt Persönlichkeitsstrukturen festmachen zu wollen ist jedenfalls absoluter Unsinn.

    Quote Originally Posted by 2Hearts View Post
    weil die Chemie zwischen House und Cuddy, bzw. zwischen den Schauspielern einfach stimmt. Das ist etwas, was man als Drehbuchautor nicht schreiben kann, entweder es ist da oder eben nicht. Das ist auch das, was meiner Meinung nach, zwischen House und Cameron fehlt. Es knistert einfach nicht.
    Da sieht man mal wieder wie umgekehrt die Sichtweisen sein können, denn ich sehe dieses Knistern sehr wohl und zwar sehr sogar. Ich weiß nicht, wie lange du die Serie schon siehst, ich sehe sie seit Folge 1 vor vielen Jahren - damals wurde oft betont, dass viele der Szenen zwischen House und Cameron vom Drehbuch her gar nicht so "shipper-lastig" angelegt waren sondern durch die geniale Chemie zwischen Jennifer und Hugh entstanden sind. Und das sieht man deutlich. Es knistert sogar gewaltig. Besonders interessant ist es jetzt, weil Cameron nicht mehr die Untergebene ist sondern auf Augenhöhe, das ist richtig spannend!

    Quote Originally Posted by 2Hearts View Post
    Cuddy 'liebt' House so wie er ist, ich glaube nicht, dass sie ihn verändern will. Ich denke House glaubt, dass er sich verändern muss, damit er geliebt werden kann.
    Bis zu der aktuellen Staffel hätte ich dir noch weitgehend zustimmen könnten, mittlerweile kann ich das aber nicht mehr so unterschreiben. Es gab Szenen, die mich fast geärgert haben, weil sie ihn dirigieren wollte wie er zu sein und was er zu tun hat. Das finde ich persönlich nicht okay. Liebe heißt den anderen so zu akzeptieren wie er ist. Wenn House das Gefühl haben sollte, dass er sich für Cuddy ändern muss (oder anders gesagt: sie vermittelt ihm also offenbar das Gefühl sich ändern zu müssen), ist das schon ein Grund, warum es nicht gut gehen kann.
    Aber das ist meine Meinung, die muss auch niemand teilen, wer's nicht einleuchtend findet oder schlicht nicht will

  19. #80
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Wenn ich die Beiträge hier so lese, habe ich nur eine Aussage gesehen, die sich als Mainstream herauskristallisiert:

    Es wird behauptet, das bevorzugte Pairing sagt nichts über die Persönlichkeit des Schippers aus, ausser dass sie das eine oder andere Charakter lieber haben.

    Sehe ich dies falsch oder richtig?

  20. #80
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Wenn ich die Beiträge hier so lese, habe ich nur eine Aussage gesehen, die sich als Mainstream herauskristallisiert:

    Es wird behauptet, das bevorzugte Pairing sagt nichts über die Persönlichkeit des Schippers aus, ausser dass sie das eine oder andere Charakter lieber haben.

    Sehe ich dies falsch oder richtig?

Page 8 of 10 FirstFirst ... 678910 LastLast

Similar Threads

  1. Auriane sagt Hallo!
    By Auriane in forum Member Vorstellungen
    Replies: 8
    Last Post: 15.04.08, 23:19
  2. Jessi sagt Hallo!
    By Jessica in forum Member Vorstellungen
    Replies: 6
    Last Post: 28.03.08, 18:01
  3. FFs mit Pairing Chase/Cameron
    By serienjunkie in forum Allgemeines ueber Fanfiktion
    Replies: 9
    Last Post: 14.04.07, 22:47
  4. Günther Jauch sagt ARD ab
    By DougHeffernan in forum Serien, Filme & alles rund ums Fernsehen
    Replies: 24
    Last Post: 16.01.07, 15:36