Results 1 to 4 of 4

Raser bei Schnee und Eis

Erstellt von Enough Of Nothing, 08.02.2007, 23:07 Uhr · 3 Antworten · 899 Aufrufe

  1. #1
    Enough Of Nothing's Avatar

    Join Date
    06.09.2006
    Posts
    476

    Lächeln Raser bei Schnee und Eis

    Da ja nun doch noch etwas Schnee diesen Winter gekommen ist und mir dasselbe passierte wie schon öfters, mach ich dazu einfach mal nen Thread auf.

    Heute waren - zumindest hier in Südniedersachsen - die Straßen doch mal wieder und zum ersten Mal in diesem Winter ganz ordentlich zugeschneit. Natürlich sind alle oder besser gesagt fast alle entsprechend langsam gefahren. War auf'm Weg von der Arbeit nach Hause, war auch noch ziemlich heftig am Schneien. Das letzte Stück bis zu Hause ist immer Bundesstraße, wo fast durchgehend 80 und Überholverbot ist wegen massivem Wildwechsel. Naja, heute alle so mit 60, 70 in einer Schlange da lang gefahren, ist ja nichtmal so wirklich langsam eigentlich, wenn man die Straßenverhältnisse berücksichtigt. Aber dann kommt einer von hinten an und meint, erstmal alle überholen zu müssen, um 50m weiter vorne dann wieder hinter nem anderen Wagen festzuhängen.

    Ich frage mich, was für Leute so fahren. Bei so einem Wetter bei komplett weißer Straße mit überhöhter Geschwindigkeit im Überholverbot und in einer durch die relativ lange Autoschlange unübersichtlichen Kurve muss man doch echt nicht überholen. Ehrlich, wenn ich sowas seh, wünsch ich mir, dass die am nächsten Baum landen. Nicht, damit sie sich verletzen, sondern damit ihr Wagen Schrott ist und die Versicherung denen sagt "Nix da Freundchen, das darfste schön selbst bezahlen, wenn du so fahrlässig bei den Straßenverhältnissen durch die Gegend rast und sogar noch Verkehrsregeln missachtest".

    Würde mal gern wissen, wie ihr das seht. Im Grunde kann es einem ja egal sein. Nur durch so eine Fahrerei gefährden sich gerade bei so einer Witterung die Leute nicht nur selbst sondern vor allem die anderen Verkehrsteilnehmer (immerhin war das ein Van, die meisten anderen Fahrzeuge sind so nem großen Wagen ja sogar noch unterlegen, umso schlimmer find ich so eine egoistische und rücksichtslose Fahrweise). Abgesehen davon hab ich im ersten Moment nen richtigen Schrecken bekommen, als ich den im Rückspiegel so schnell hab näher kommen und dann nach links ausscheren sehen. Zuerst hab ich gedacht, dass er wegen der Glätte nicht mehr bremsen kann und auf die Gegenfahrbahn ausweichen will, um mir nicht hinten draufzufahren... Regt mich immer noch auf, vor allem, weil sowas regelmäßig passiert. (und denkt nicht, ich wär so ein Kriecher^^ das waren jeweils Situationen, wo ich mit vielen anderen genauso langsam fahrenden Leuten in ner Kolonne gefahren bin und dann eben einer meinte, sich vorbeiquetschen zu müssen...)

  2. #1
    Enough Of Nothing's Avatar

    Join Date
    06.09.2006
    Posts
    476

    Lächeln Raser bei Schnee und Eis

    Da ja nun doch noch etwas Schnee diesen Winter gekommen ist und mir dasselbe passierte wie schon öfters, mach ich dazu einfach mal nen Thread auf.

    Heute waren - zumindest hier in Südniedersachsen - die Straßen doch mal wieder und zum ersten Mal in diesem Winter ganz ordentlich zugeschneit. Natürlich sind alle oder besser gesagt fast alle entsprechend langsam gefahren. War auf'm Weg von der Arbeit nach Hause, war auch noch ziemlich heftig am Schneien. Das letzte Stück bis zu Hause ist immer Bundesstraße, wo fast durchgehend 80 und Überholverbot ist wegen massivem Wildwechsel. Naja, heute alle so mit 60, 70 in einer Schlange da lang gefahren, ist ja nichtmal so wirklich langsam eigentlich, wenn man die Straßenverhältnisse berücksichtigt. Aber dann kommt einer von hinten an und meint, erstmal alle überholen zu müssen, um 50m weiter vorne dann wieder hinter nem anderen Wagen festzuhängen.

    Ich frage mich, was für Leute so fahren. Bei so einem Wetter bei komplett weißer Straße mit überhöhter Geschwindigkeit im Überholverbot und in einer durch die relativ lange Autoschlange unübersichtlichen Kurve muss man doch echt nicht überholen. Ehrlich, wenn ich sowas seh, wünsch ich mir, dass die am nächsten Baum landen. Nicht, damit sie sich verletzen, sondern damit ihr Wagen Schrott ist und die Versicherung denen sagt "Nix da Freundchen, das darfste schön selbst bezahlen, wenn du so fahrlässig bei den Straßenverhältnissen durch die Gegend rast und sogar noch Verkehrsregeln missachtest".

    Würde mal gern wissen, wie ihr das seht. Im Grunde kann es einem ja egal sein. Nur durch so eine Fahrerei gefährden sich gerade bei so einer Witterung die Leute nicht nur selbst sondern vor allem die anderen Verkehrsteilnehmer (immerhin war das ein Van, die meisten anderen Fahrzeuge sind so nem großen Wagen ja sogar noch unterlegen, umso schlimmer find ich so eine egoistische und rücksichtslose Fahrweise). Abgesehen davon hab ich im ersten Moment nen richtigen Schrecken bekommen, als ich den im Rückspiegel so schnell hab näher kommen und dann nach links ausscheren sehen. Zuerst hab ich gedacht, dass er wegen der Glätte nicht mehr bremsen kann und auf die Gegenfahrbahn ausweichen will, um mir nicht hinten draufzufahren... Regt mich immer noch auf, vor allem, weil sowas regelmäßig passiert. (und denkt nicht, ich wär so ein Kriecher^^ das waren jeweils Situationen, wo ich mit vielen anderen genauso langsam fahrenden Leuten in ner Kolonne gefahren bin und dann eben einer meinte, sich vorbeiquetschen zu müssen...)

  3. #2
    Chilly's Avatar

    Join Date
    09.07.2006
    Posts
    594
    Meine Meinung dazu: Hirnamputiert!

    Ähnlich ist es ja auch bei starkem Regen, Aquaplaning, usw... Ich bin ganz ehrlich, ich fahre selbst gerne Auto und auch gerne mal ein bißchen "sportlicher", aber zum guten Autofahren gehört auch, den Fahrstil den gegebenen Wetterbedingungen anzupassen. Deswegen sind die "Hobby-Schumis" für mich einfach nur zu bemitleiden. Man sollte sich zusätzlich bewusst werden, dass dabei auch andere Menschen zu Schaden kommen könnten.

    Deswegen sage ich ganz einfach: Wenn ich rasen will, fahr ich zum Nürburgring. Da kann sich jeder, wie er will, den Kopf einfahren!

    Wie gesagt, ich gebe zu, dass ich gerne zügig fahre, aber nur dann, wenn es die Bedingungen zulassen und nicht soviel Verkehr ist, sodass die Möglichkeit bei einer evtl. Unachtsamkeit andere Leute mitzureissen, möglichst gering ist.

    Aber das ist typisch "Deutsch". Ego, ego, ego...

  4. #2
    Chilly's Avatar

    Join Date
    09.07.2006
    Posts
    594
    Meine Meinung dazu: Hirnamputiert!

    Ähnlich ist es ja auch bei starkem Regen, Aquaplaning, usw... Ich bin ganz ehrlich, ich fahre selbst gerne Auto und auch gerne mal ein bißchen "sportlicher", aber zum guten Autofahren gehört auch, den Fahrstil den gegebenen Wetterbedingungen anzupassen. Deswegen sind die "Hobby-Schumis" für mich einfach nur zu bemitleiden. Man sollte sich zusätzlich bewusst werden, dass dabei auch andere Menschen zu Schaden kommen könnten.

    Deswegen sage ich ganz einfach: Wenn ich rasen will, fahr ich zum Nürburgring. Da kann sich jeder, wie er will, den Kopf einfahren!

    Wie gesagt, ich gebe zu, dass ich gerne zügig fahre, aber nur dann, wenn es die Bedingungen zulassen und nicht soviel Verkehr ist, sodass die Möglichkeit bei einer evtl. Unachtsamkeit andere Leute mitzureissen, möglichst gering ist.

    Aber das ist typisch "Deutsch". Ego, ego, ego...

  5. #3
    EveX's Avatar

    Join Date
    09.10.2006
    Posts
    1.096
    Wenn man bedenkt wie fanatisch manche Leute ihr Auto pflegen und jede Menge Geld für Tuning u.s.w. ausgeben und dann mit ihrem Liebling trotzdem noch solche Kapriolen veranstalten, kann man das überhaupt nicht nachvollziehen.

    Ich denke, dass sich viele Leute gar nicht bewusst sind, dass sie sich falsch verhalten, dass sie sich und vor allen Dingen andere gefährden. Die meinen gerade ihnen passiert schon nichts.

    Schlimm ist immer wieder, dass bei schweren Unfällen oft die Fahrer überleben und die Beifahrer sterben, noch schlimmer ist es, wenn diese Unfällle durch das fehlerhafte Verhalten des Fahrers verursacht wird.

    Auf der anderen Seite gibt es aber auch die Übervorsichtigen, die bei 3 Schneeflocken schon anfangen 30 zu fahren und die mich persönlich ziemlich nerven und den Verkehr auch ziemlich blockieren.

  6. #3
    EveX's Avatar

    Join Date
    09.10.2006
    Posts
    1.096
    Wenn man bedenkt wie fanatisch manche Leute ihr Auto pflegen und jede Menge Geld für Tuning u.s.w. ausgeben und dann mit ihrem Liebling trotzdem noch solche Kapriolen veranstalten, kann man das überhaupt nicht nachvollziehen.

    Ich denke, dass sich viele Leute gar nicht bewusst sind, dass sie sich falsch verhalten, dass sie sich und vor allen Dingen andere gefährden. Die meinen gerade ihnen passiert schon nichts.

    Schlimm ist immer wieder, dass bei schweren Unfällen oft die Fahrer überleben und die Beifahrer sterben, noch schlimmer ist es, wenn diese Unfällle durch das fehlerhafte Verhalten des Fahrers verursacht wird.

    Auf der anderen Seite gibt es aber auch die Übervorsichtigen, die bei 3 Schneeflocken schon anfangen 30 zu fahren und die mich persönlich ziemlich nerven und den Verkehr auch ziemlich blockieren.

  7. #4
    Dakota's Avatar

    Join Date
    24.09.2006
    Posts
    1.668
    Also es gibt wirklich Autofahrer, die fahren wie Bekloppte PUNKT.
    (kann mich jetz nur drauf beziehen, wie's vor 3 Wochen war, denn heute/gestern wurden wir noch von übermäßigen Schnee verschont)

    Also bei solchen Storys, wie EON erzählt hat, kann ich nur den Kopf schütteln. - : Überholverbot, Wildwechsel, Kolonne, Überholen <--- passt doch irgendwie nich ganz zusammen. Ich mein, wenn man unter Zeitdruck steht, soll man mehr Zeit einplanen (wenn der Wetterbericht Schneemassen ankündigt, könnte man ja damit rechnen)

    Auf der anderen Seite gibt es aber auch die Übervorsichtigen, die bei 3 Schneeflocken schon anfangen 30 zu fahren und die mich persönlich ziemlich nerven und den Verkehr auch ziemlich blockieren.
    Da muss ich EveX auch wieder zustimmen. Sowas nervt total.
    Genauso is es, wenn Autofahrer meinen, so lang wie möglich mit Sommerreifen fahren zu müssen und wenn s dann wirklich anfängt zu schneien, is es für die auch zu spät und es kommt zu solchen unnötigen "Ministaus".

  8. #4
    Dakota's Avatar

    Join Date
    24.09.2006
    Posts
    1.668
    Also es gibt wirklich Autofahrer, die fahren wie Bekloppte PUNKT.
    (kann mich jetz nur drauf beziehen, wie's vor 3 Wochen war, denn heute/gestern wurden wir noch von übermäßigen Schnee verschont)

    Also bei solchen Storys, wie EON erzählt hat, kann ich nur den Kopf schütteln. - : Überholverbot, Wildwechsel, Kolonne, Überholen <--- passt doch irgendwie nich ganz zusammen. Ich mein, wenn man unter Zeitdruck steht, soll man mehr Zeit einplanen (wenn der Wetterbericht Schneemassen ankündigt, könnte man ja damit rechnen)

    Auf der anderen Seite gibt es aber auch die Übervorsichtigen, die bei 3 Schneeflocken schon anfangen 30 zu fahren und die mich persönlich ziemlich nerven und den Verkehr auch ziemlich blockieren.
    Da muss ich EveX auch wieder zustimmen. Sowas nervt total.
    Genauso is es, wenn Autofahrer meinen, so lang wie möglich mit Sommerreifen fahren zu müssen und wenn s dann wirklich anfängt zu schneien, is es für die auch zu spät und es kommt zu solchen unnötigen "Ministaus".