RSS-Feed anzeigen

Lupus?

Ultimate Frisbee - ein Mannschaftssport der besonderen Art

Bewerten
von am 11.08.10 um 21:29 (1874 Hits)
Ich bin eine leidenschaftliche Ultimate Spielerin und würde gerne anderen zeigen, dass Frisbee spielen nichts mit einer fröhlichen Runde im Park zu tun haben muss.

Ultimate Frisbee ist Ende der 60iger Jahre in Amerika entstanden und wurde damals mehr als Collegesport gesehen, doch Mitte der 70iger Jahre entwickelte sich Ultimate zum Sport für jedermann und begeisterte auch viele Menschen außerhalb der Vereinigten Staaten.

Ultimate Frisbee wird von zwei Teams zu je sieben Feldspielern gespielt.
Das Feld entspricht in etwa einem längs geteilten Fussballfeld, von dem wiederum ungefähr auf Höhe der Strafräume quer zwei Endzonen abgeteilt sind.
Zu Beginn des Spiels stellt sich jede Mannschaft an einer Endzone auf.

Die Angreifende Mannschaft erhält die Scheibe und versucht das Feld durch Pässe von Spieler zu Spieler zu überbrücken.
Gelingt ihr dies, d.h. wird die Scheibe in der gegnerischen Endzone gefangen, ohne zwischenzeitlich auf dem Boden, im Aus, oder in den Händen eines Gegenspielers zu landen, so erzielen die Angreifer einen Punkt.
Andernfalls erhalten sofort die Verteidiger die Scheibe und starten ihrerseits einen Angriff in entgegen gesetzter Richtung.

Nach jedem Punkt stellen sich beide Teams erneut an den Endzonen auf.
Das Spiel wird fortgesetzt, indem das Team, welches den Punkt erzielt hat, dem anderen die Scheibe zuwirft.
Während des Spiels dürfen die Angreifer Scheibe weder weiterreichen noch selbst mit ihr loslaufen.
Wird im Laufen gefangen, so muss der Fänger umgehend zu Stehen kommen. Er hat dann seinerseits zehn Sekunden Zeit, die Scheibe weiter zu passen.

Ultimate wird generell ohne Körperkontakt gespielt. Auch ein Aus-der-Hand-Schlagen oder -Reissen der Scheibe ist nicht erlaubt.
Die Verteidiger versuchen daher meist durch Manndeckung Pässe abzufangen oder niederzuschlagen oder zu erreichen, dass ein Angreifer einen Wurf fallen lässt oder ins Aus wirft.

Aus diesen Vorgaben ergibt sich ein laufbetontes Spiel, das gute Kondition aber auch gute Wurf- und Fangtechnik und von Fortgeschrittenen auch einiges an taktischem Verständnis erfordert.
Von allen Spielern wird faires Verhalten erwartet, insbesondere weil es laut offiziellem Regelwerk keine Schiedsrichter gibt.

Meist wird Ultimate auf Rasen gespielt, im Winter wird in der Halle eine Variante mit fünf gegen fünf Spielern praktiziert.
Einen ganz besonderen Ruf geniessen Strandturniere, wo ebenfalls zu fünft gespielt wird.

(Quelle: What is Ultimate?) <-- Homepage meines Teams

Ich spiele seit 2007 und meine Mannschaft die Tiroler INNsiders trainieren bis zu 3 mal die Woche. Wir besuchen Turniere jeglicher Art und das in ganz Europa, einmal jährlich veranstalten wir auch unser eigenes Turnier.

Die Wettkämpfe finden in drei verschiedenen Divisions statt:
Women (Damen)
Mixed (Damen und Herren)
Open (Offen für jeden Spieler, meist nur Männer)

Es finden nationale und auch internationale Turnier statt. Darüber hinaus werden Europa- und Weltmeisterschaften in verschiedenen Altersklassen veranstaltet.

Gerade fanden in Heilbronn (Germany) die World Junior Ultimate Championships (U20) statt. 21 Nationen und mehr als 800 Spieler waren anwesend. Kolumbien holte sich den Damen Juniors Weltmeistertitel und die USA wurden Weltmeister in der Open-Klasse.
Zeitgleich fanden auch die Europameisterschaften im Ultimate Frisbee (U17) statt. In der Mädchen und in der Jungen Klasse konnte Deutschland Europameister werden.

WJUC 2010 - Intro

Ich habe in der Österreichischen Damen Nationalmanschaft gespielt und wir haben uns in Heilbronn nicht so schlecht gezeigt. Wir konnten zwar nur den vorletzten Platz belegen, aber wenn man die Mannschaftshintergründe kennt, war dieser Platz doch schwer in Ordung. (Sehr sehr geringe Spieleranzahl von 11 Mädchen - die meisten Mannschaften hatten mind. 21, die geringe Vorbereitung, für manche das erste Turnier, kaum Erfahrung etc.)
In der Open Devison konnte sich Österreich im Mittelfeld platzieren. (10 von 1

Vereine die diesen Sport ausüben gibt es mittlerweile fast überall.

Deutschland: Deutscher Frisbeesport-Verband e.V.
Österreich: sterreichischer FrisbeeSportVerband - Clubs

Das für mich so besondere an dieser Sportart ist der "Spirit of the Game". Das bedeutet das Ultimate Frisbee ohne jegliche Schiedsrichter auskommt. Nicht einmal bei Weltmeisterschaften besteht bedarf einer neutralen Person. Alle Spieler kennen die Regeln und verhandeln an Ort und Stelle respektvoll über unklare Handlungen. Meistens findet man eine Einigung und ansonsten geht die Scheibe zurück zum letzten Werfer. Der respektvolle und faire Umgang macht diesen Sport aus!

Ich für meinen Teil bin gerne ein Part dieser Frisbeegemeinschaft und ich hoffe, dass ich vielleich einige neugierig gemacht habe.
Also Freunde nicht vergessen:" Die Welt ist eine Scheibe!"
Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von HughLaurie
    • |
    • permalink
    Hey,
    hört sich echt lustig an diese Ultimate Frisbee..
    Allerdings ist es glaub ich zum Zuschauen jetzt nicht so spannend.
    Naja, schön geschrieben auch wenn ich finde,dass man das alles bei wikipedia findet und kein extra blog deshalb schreiben muss.Allerdings kennt wahrscheinlich nur sehr wenige diese SPortart deshalb find ich es nett, dass du andre darauf hinweist und ver suchst uns diese Sportart näher zu bringen. lg
  2. Avatar von Lupus?
    • |
    • permalink
    Hey du!

    Danke erstmal fürs Feedback! Wenn du dein erstes Ultimate Frisbee Spiel gesehen hast, denke ich nicht dass du es langweilig findest!

    Hier mal ein kleiner Einblick:

    YouTube - Ultimate Frisbee Highlights

    und hier noch eins der deutschen U 20 Mannschaft bei den Weltmeisterschaften heuer:

    YouTube - 2010 WJUC Day 1 Showcase Game - Germany vs Austria

    Hoffe, dass kann dich etwas umstimmen! Viel Spaß!