Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 72

Welcher House-Charakter würdet ihr gerne sein?

Erstellt von Franziska 93, 09.06.2007, 18:24 Uhr · 71 Antworten · 8.876 Aufrufe

  1. #51
    candy
    Avatar von candy
    Ganz klar Cuddy, die ist einfach eine taffe Frau... und schön und intelligent dazu

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Günni

    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    346
    Hallo
    Also um ehrlich zu sein, ich glaub ich würde keiner der Charaktere aus dem House-Universum sein wollen. Die haben mir entweder zu große aktuele Probleme oder zu verkorkste Lebensgeschichten oder beides, als dass ich da tauschen wollen würde. Ggf. könnte ich mich glaube ich in Cameron oder Foreman am ehesten reinversetzen.
    Gruß Günni

  4. #53
    Avatar von HouseRocks

    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    44

    Beitrag

    Definitiv House, ich hab ohnehin schon mehr, als mancher glauben würde, mit ihm gemeinsam. Wen's interessiert, einfach melden, ich kann ja ein paar Daten erzählen...

  5. #54
    Avatar von RosalynHuddy

    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    108
    Ich wär auch Cuddy, ist sowieso momentan mein Lieblingscharakter.
    House vielleicht auch, ich mag seinen Charakter schon irgendwie, aber ich glaub nicht das ich gern so wäre (ein Arsch und depressiv?).

  6. #55
    Avatar von TeamCameron

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    446
    Eigendlich 13, aber naja sie is totkrank...und trotzdem fällt meine Entscheidung auf sie.
    Mal erfahren wie es ist Cameron zusein, währe sicher auch interessant...(würde mal was Richtung Camteen in Schwung bringen)*lol*

  7. #56
    Avatar von misanthrop

    Registriert seit
    24.01.2008
    Beiträge
    233
    Ich wäre gerne House in seiner vollen Pracht, aber gerne so schmerzfrei wie in 3x01. Sein Intellekt und seine Einstellung zu Welt und Themen wie Ethik übt auf mich eine gewaltige Faszination aus. Oft würde ich gerne so handeln wie er, was mir aber, da ich nicht die selbe Narrenfreiheit genieße, nicht möglich ist.

  8. #57
    The Doctor
    Avatar von The Doctor
    Ich wäre gern House. Ein bisschen was hab ich schon von ihm. Ich will noch sein Genie und seinen Job

  9. #58
    Avatar von ~everybody~lies~

    Registriert seit
    24.01.2009
    Beiträge
    137
    Wenn überhaupt jemand, dann House.
    Auch wenn ich nicht (ganz so? Jaja, kaputt bin ich schon irgendwie, das kann man jetzt deuten wie man will^^) kaputt bin wie er gibt es doch einige Dinge, die mir erschreckend (ich meine, das ist eine fiktive Figur ) bekannt vorkommen bzw. die ich erschreckend gut nachvollziehen kann.

    Er sein möchte ich deswegen noch nicht wirklich, mein Leben war/ist auch ohne chronische körperliche Schmerzen stressig genug^^
    Außerdem bin ich auch in den Dingen, die mich bei ihm an mich erinnern größtenteils doch nicht so krass (klar, Figuren in Film/Fernsehen etc. sind meist "überspitzt" dargestellt) drauf und habe deshalb denke ich mal doch noch eine größere Chance auf ein glückliches Leben

    Von daher: seinen Intellekt und seine medizinische Ausbildung nehme ich sofort (genauso wie seine Körpergröße, seinen Flügel und sein Motorrad^^), mache Sachen habe ich in mehr oder weniger abgeschwächter Form selbst und alles andere will ich dann doch nicht wirklich, egal wie toll es ist ihm TV zuzusehen

  10. #59
    Avatar von HouseRocks

    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    44

    Rotes Gesicht Alles, was ich so mit House gemeinsam habe...

    - arbeitet am liebsten nach eigenen Regeln -> ist korrekt, nur blöderweise gibt es mehr als genug Regeln und Vorschriften in meinem Job. Bin deswegen auch schon bei "denen da oben" angeeckt. Dazu zählt dann auch noch Arbeitskleidung - da bin ich auch kein Freund von und genieße jeden Moment, wo ich mal ohne kann.
    - geradeheraus -> ja, ich sag in fast allen Fällen, was ich denke.
    - brilliant -> bei meinem ganzen Wissen kein Wunder
    - mag Empirie und rationales Denken
    - Wissenschaft und Logik als Religionsersatz

    - hat in Kindheit wenig Freunde gehabt -> Stimmt auch. Auch jetzt habe ich nicht viele, die ich als echte Freunde betrachten würde. Viel hatte damals mit meinem Wissensdurst zu tun. Ich war schon immer ein Bücherwurm - selbst in einem Alter noch, wo es normalerweise die ersten Anfänge mit Beziehungen gibt.
    - zurückhaltend bei Desinteresse -> auch richtig. Wenn mich was nicht interessiert, lasse ich die Dinge "links liegen" oder ich schieb's so lange auf, bis es nicht mehr anders geht, und man doch damit anfangen muß.
    - liebt Herausforderungen -> einfach deshalb, weil es den Kopf fit hält. Außerdem würde ich mich ohne oft genug tierisch langweilen.
    - ist selbst ganz gut in allem -> typischer Fall von Multi-Talent.
    - liest gern -> oh ja! Ich hab so viele Bücher, daß mir langsam der Platz ausgeht.
    Naja, manchen kann ich schon mal als arrogant erscheinen, besonders, wenn ich mich als absolut in Recht fühle. Miese Tage habe ich zwar auch, aber eher selten. Das kommt nur vor, wenn ich auf Arbeit mal wieder richtig Ärger hatte. Oh doch, faul kann ich schon sein - wenn's Dinge sind, die ich nicht gern mache. Da bin ich dann schon mal versucht, anderen Leuten den Kram auf's Auge zu drücken.
    Rechthaberisch bin ich nur dann, wenn ich mir aufgrund von Erfahrung und Wissen extrem sicher bin. Dann schalte ich schon mal auf stur und Dickkopf an.
    Auch der letzte Punkt, nicht wirklich wollen, daß man ihn/mich besser kennenlernt - es gibt sicher bei jedem Dinge, die er nicht oder nur extrem ungern anderen mitteilt, noch nicht mal Freunden.
    - ich hab einiges an Ahnung von Medizin, nur leider bin ich jetzt etwas zu alt, um noch ein Studium anzufangen, aber ich hätte es drauf (hab's anderswo auch schon bewiesen, und das ist kein Angeben!)
    - auch ich kenne seine Schmerzen (nicht ganz so extrem, aber es ist exakt die gleiche Stelle, es läßt sich nur schwer beweisen)
    - auch ich habe Dinge erlebt, die aus der Serie hätten sein können (z.B. die Tritter-Story)
    Also, er kann ja Klavier – ich hätte fast mal damit angefangen, wollte sogar, aber in die Wohnung meiner Eltern hätte keins reingepaßt. So ist es beim damaligen Wollen geblieben. Gitarre wäre gegangen, aber mein Hauptinteresse galt eben den Tasten… Mit Sprachen bin ich eigentlich auch ganz gut. Von einigen kann ich zwar nur kleine „Bröckchen“, aber immerhin. Richtig gut ist logischerweise Englisch. Russisch könnte ich noch lesen, aber zum Verstehen bräuchte ich ein Wörterbuch. Bin da zu lange raus. Aber dafür bin ich gut mit dem medizinischem Fachchinesisch - Altgriechisch und Latein, weil ich die meisten Begriffe auch ohne Wörterbuch erklären kann.
    Heuschnupfen kenne ich auch, so zum Frühlingsanfang rum. Kann ich fast die Uhr nach stellen, aber seit dem Klima-Kram kommt’s auch immer etwas früher.
    Mein IQ dürfte auch recht hoch sein.
    Ein Teil meiner Hobbies sind tatsächlich Videospiele, Fernsehen (aber nicht alles wahllos) und auf alle Fälle lesen.
    Auch ich bin der Meinung, daß man offensichtliche Tatsachen und Allgemeinwissen, was jeder auf der Kirsche haben sollte, nicht immer wieder erwähnen sollte. Was jeder weiß, braucht nicht wiederholt zu werden… Lügen mag ich auch nicht.
    Thema Religion: halte ich nicht viel von, bis auf ganz wenige moralische Grundsätze (z.B.: Du sollst nicht töten…) – man muß sich ja nur mal umsehen (und nicht nur in der Geschichte), wohin uns das gebracht hat.
    Ich bin auch nicht wirklich ein Teamplayer. Das hat den Vorteil, daß man sich besser drauf fühlt, wenn man was allein hinbekommen hat. Macht mir einfach mehr Spaß.
    Notorisch neugierig – klar, man kann nie zu viel oder zu wenig wissen. Man muß nur aufpassen, daß sich im Kopf nicht so viel Datenmüll ansammelt – ich könnte Euch heute noch sagen, was ich in der Berufsschule zum Frühstück hatte und wie teuer es war!
    Meine Arbeitsmotivation erstreckt sich meist auch nur auf das, wozu ich Bock habe. Routinekram mache ich nur, weil ich’s muß, aber vieles davon würde ich inzwischen lieber anderen „auf’s Auge drücken“.
    Herausforderungen – ja, gern! Hält den Kopf fit und wenn’s dabei keine Vorschriften gibt (ist oft so, da die Parameter eher unbekannt sind), kann man schön spielen. Ist viel lustiger…
    Meinen Feierabend liebe ich auch – ich nehme nie Arbeit mit nach Hause, das gehört für mich nicht zusammen.
    Wenn mir Leute und Dinge wichtig sind, kann ich mich durchaus mal dafür einsetzen. Mit Veränderungen habe ich auch so meine Probleme, aber es kommt darauf an, welche es sind. Die meisten bisher waren eher, auf gut Deutsch: Sch.....
    Aufgeben kenne ich auch nicht wirklich. Es sei denn, ich komme bei irgendwas absolut selbst nicht weiter. Erst dann würde ich jemanden um Hilfe bitten.
    Irgendwas zu tun habe ich auch immer – Langeweile kenne ich nicht. Einsam und eher traurig bin ich gelegentlich auch, kommt ganz drauf an, was vorher gewesen ist. Grundsätzlich bin ich aber mehr der gutgelaunte Typ.
    Thema freier Wille: Sicher, ich tu, was ich will, wann ich es will und am liebsten auf meine Weise. Auch auf anderen Gebieten gilt die Sache mit dem freien Willen. Genauso mit der Privatsphäre, die ist mir nämlich auch wichtig.
    Witzig bin ich auch oft – wenn man mich läßt. Aber nicht immer kapieren die Leute meine Sprüche.
    Angst vor emotionalen Bindungen an andere, kann gut sein, aber so genau weiß ich das nicht. Tja, und ein Recht auf Leben für alle, ja, ist richtig so.
    Gelegentliche Ablenkung mit Spielen auf Arbeit – hat mich auch schon oft genug auf Lösungen für Probleme gebracht. Außerdem motiviert’s wieder für den ungeliebten Routinequatsch.
    Als die Geschichte mit einer meiner Freundinnen in einem anderen Forum anfing, hatte ich phasenweise auch stärkere Schmerzen. Aber als ich mich dann, als es nötig war, tiefer in die Lösung ihres Problems „gekniet“ habe, waren die Schmerzen so gut wie weg.
    Die richtigen Infos zur richtigen Zeit finde ich auch meist. Genug Leute haben mich ja auch schon als wandelndes Lexikon bezeichnet, und es ist auch schon vorgekommen, daß ich Dinge wußte (und recht hatte), obwohl ich nicht sagen konnte, woher ich das wußte. Ich hab nicht immer eine Erklärung dafür. Und ganz selten passiert es, daß ich was weiß, aber ich bin mir hundertpro sicher, ich hab’s nie irgendwo gelesen oder gehört. Warum das so ist, keine Ahnung
    Eigentlich liebe ich meine Arbeit, wenn man mich denn öfter machen ließe, wie ich will. Und auch ich vertraue dem, was ich tue. Immerhin mache ich das ja schon seit über 10 Jahren, da hat man das alles auswendig drauf.
    Bei mir käme auch erstmal: „Was hat derjenige auf dem Kasten?“ vor: „Wie gut kommen wir klar?“. Und mich kümmert auch nicht, was andere über mich denken. Darum kann ich eben auch auf Arbeit mit dem Ausweis aus der TV-Serie rumlaufen, völlig „wurst“, ob andere mich dämlich anstarren oder was auch immer.
    Denken außerhalb von Normen: eine Kollegin hat mir auch schon mal nachgesagt, mein Geist ist ziemlich merkwürdig, um nicht zu sagen, für andere schwer zu kapieren, wie ich denke.
    Naja, und ich hab meistens auch gern recht mit dem, was ich so sage…
    Bleibt zum Schluß noch, daß seit mindestens einem halben Jahr viele Dinge passiert sind, die aus der Serie hätten sein können. So gesehen, sind es viel zu viele Parallelen… Klingt verrückt, aber es sind Tatsachen.
    Noch jemand, der mithalten kann???

  11. #60
    Joy
    Avatar von Joy

    Registriert seit
    23.01.2009
    Beiträge
    69
    Zitat Zitat von cand. med. House Beitrag anzeigen
    Ganz klar Cuddy, die ist einfach eine taffe Frau... und schön und intelligent dazu

    Genau meine Worte, so sehe ich das auch. Immerhin ist sie es die House etwas in den Griff bekommt und das soll was heißen.
    Ich würde sie auf jeden fall dann gerne sein

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auf welches Konzert würdet ihr gerne gehen?
    Von Housedreschy im Forum Musik und Literatur
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 25.11.11, 20:55
  2. In welcher Serie würdet ihr gerne mal mitspielen?
    Von mrs.laurie im Forum Serien, Filme & alles rund ums Fernsehen
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 08:25
  3. Welche Rolle würdet ihr gerne bei Dr. House spielen?
    Von Julie Brooks im Forum Allgemeines zur Serie
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 01.01.10, 18:18