Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Laptop/Notebook

Erstellt von Rambo, 12.07.2008, 13:12 Uhr · 29 Antworten · 7.106 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Rambo

    Registriert seit
    14.08.2007
    Beiträge
    752

    Daumen hoch Laptop/Notebook

    Hallo,

    Nun, da ich im nächsten Jahr meine Ausbildung beginnen werde, ziehe ich von zuhause aus und werde in eine Großstadt umziehen. Da ich dann vermutlich ein recht kleines Zimmer habe und auch internet-technisch mobil sein will, habe ich vor, mir einen Laptop zu kaufen. Ich habe einen eigenen PC, aber ich will das schwere Ding nur ungern mitnehmen.

    Mein Budget liegt derzeit bei 600€. Bis nächstes jahr werden es möglicherweise 1000€ sein. Was soll ich tun? Mir jetzt einen Laptop zulegen, mit dem was ich habe, und welchen soll ich dan kaufen? Oder sollte ich noch sparen und erst nächstes Jahr einen kaufen, weil sie dann vielleicht billiger sind? Und welches Modell? Es sollte schon ein schneller Laptop sein, da ich daran vermutlich auch arbeiten werde. Adobe Photoshop, Dreamwaver, Internet...etc....

    Ich verstehe nicht sehr viel davon. Könnt ihr mir helfen? Habt ihr einen Tipp in sachen Laptop-kauf? Ich bin hilflos...

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von finsch

    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    65
    hey

    also ich habe einen laptop von fujitsu siemens und bin sehr zufrieden damit.
    ich habe allerdings für meinen 1200 euro bezahlt und mich damals beraten lassen ob die günstigeren genauso gut sind als die teuren und da meinten sie das die günstigeren nicht so viel speicherplatz haben und auch länger zum hochfahren brauchen und da ich zeimlich viel auf dem laptop drauf habe, habe ich mich dann für den teuren entschieden.
    Also ich würde erstmal noch warten damit und dir dann einen guten kaufen

    lg

  4. #3
    Avatar von black_caeser

    Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    285
    Wenn du auf gute Verarbeitung wert legst, solltest vielelicht doch noch ein Jahr warten und dir dann ein Lenovo Thinkpad zulegen - wobei deren Monitor katastrophal ist, sonst aber beinahe unschlagbar (vor allem die Tastatur ).

    Prinzipiell gilt beim Kauf:

    Glänzt der TFT? Ist meist durch die Angabe Glare / Non-Glare oder ähnlich klingend feststellbar. Grundsätzlich sind nichtspiegelnde Displays besser, weil sie die Umgebung nicht reflektieren und damit auch unter suboptimalen Einsatzbedinungen erkennbar bleiben - was aber nur stimmt, wenn sie eine hohe Leuchtstärke haben - deswegen erkenn ich auf meinem nichtspiegelnden T41 im Sonnenlicht nicht mehr als auf meinem alten, spiegelnden FSC Amilo 3438G.
    Ein Vorteil der glänzenden Monitore ist außerdem, dass sie eine oft wesentlich bessere Farbdarstellung aufweisen, die Farben also voller und lebendiger wirken. Aber es ist auch nicht garantiert - schlussendlich kommt es immer auf das verwendete Paneel an.
    Wenn du auf nächstes Jahr wartest, steigt außerdem die Wahrscheinlichkeit, dass LED-Displays endlich erschwinglich werden - die sind nämlich wesentlich besser in Sachen Energieverbrauch und Leuchtkraft als herkömlich beleuchtete TFTs, aber bis dato auch dementsprechend teuer.

    Du siehst, der TFT ist schon mal ein Knackpunkt - wie groß sollte der den sein?

    14,1", 15" oder doch lieber 17"?

    Letzteres ist aber eher ein mobiler PC als ein Notebook, wie ich aus Erfahrung zu berichten weiß.

    Zweites Kriterium: Eher mobil oder eher lokal?

    Letzteres ist deutlich günstiger, weil man nicht so sehr auf den Stromverbrauch achten muss und damit günstigere, weil weniger mobil-geeignete Komponenten verwenden können (Prozessoren mit höherem Stromverbrauch und entsprechend größerer Kühlung, die sich in Gewicht und Größe des Notebooks niederschlagen z.B.). Auch die Akkulaufzeit spiel hier stark herein, je weniger die Komponenten auf dynamische Leistungssteuerung ausgelegt sind, desto kürzer die Laufzeit.

    Drittes Kriterium: Verarbeitungsqualität - wie sollte die Tastatur sein, was soll das Ding aushalten, wie soll es aussehen. Dabei muss man oft in diversen Foren wühlen um die Schwachstellen zu finden.

    Viertes Kriterium: Anschlüsse (bzw. Schnittstellen). Welche benötigst du? USB, VGA, RJ-45, W-LAN (IEEE 802.11 a/b/g/n [draft]?), Bluetooth (IEEE 802.15.1) , PCMCIA, Mini PCI Express, Firewire (IEEE 1394), parallelen Druckeranschluss (IEEE 1284 aka LPT-1) oder gar noch einen seriellen Anschluss?

    Aja, FSC würd' ich mal lieber außen vor lassen, weil Siemens gestern den Vertrag mit Fujitsu gekündigt hat.

    Ich persönlich kann dir Thinkpads empfehlen; die R-Serie ist zwar nicht ganz so sauber verarbeitet wie die T-Serie, aber im Klassendurchschnitt noch immer noch ziemlich gut.

    Für die von dir angeführten Arbeiten mit PS sind vor allem Arbeitsspeicher und Prozessor (in dieser Reihenfolge) wichtig, die Grafikkarte ist da eher vernachlässigbar, es sollte sogar eine auf der Hauptplatine integrierte GraKa ausreichen.

  5. #4
    Avatar von angel29.01

    Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    3.420
    Ich besitze ein Sony Vaio und bin sehr zufrieden damit.
    Hab es jetzt seit mehr als zwei Jahre und hatte noch nie Probleme.

    Für 600 Euro bekommst du eigentlich schon jetzt ein gutes Notebook. Einfach mal zu Saturn oder Media Markt.
    Wenn es bei dir wirklich sehr auf Mobilität ankommt, dann solltest du möglicherweise ein Netbook ins Auge fassen.

    Das ist die Klasse, die der Asus Eee PC neu begründet hat.
    Sehr klein, sehr leicht und sehr lange Laufzeit des Akkus. Allerdings sind das meistens nur reine mobile Surfmaschinen und weniger zum ernsthaften arbeiten geeignet.

    Für z.B. Photshop brauchst du viel Arbeitsspeicher. Mindestens 2 GB.

  6. #5
    Avatar von Rambo

    Registriert seit
    14.08.2007
    Beiträge
    752
    Danke für eure Hilfe, vorallem an black_caeser. Also habe ich mich entschieden, und zwar für dieses Gerät:

    ThinkPad R61

  7. #6
    LxG
    Avatar von LxG

    Registriert seit
    28.03.2008
    Beiträge
    482
    Der ThinkPad scheint ganz i.O. zu sein. Hat aber nur 1 GB Ram
    Reicht wenn du Windows XP benutzt, ist aber für Vista zu wenig....
    Und der ist schwarz, also Fingerabdrücke und sonstige Verschmutzungen sind besonders gut sichtbar...

  8. #7
    Avatar von Rambo

    Registriert seit
    14.08.2007
    Beiträge
    752
    Gibt es auch eines mit mehr GB Ram? So 2 oder 3?
    Die Farbe spielt keine Rolle.

  9. #8
    LxG
    Avatar von LxG

    Registriert seit
    28.03.2008
    Beiträge
    482
    Ich kann eigentlich nur aus eigener Erfahrung sprechen...
    Mein Asus Notebook ist jetzt fast 3 Jahre alt und läuft immer noch 1A....
    Ich würde sowas Asus V1S empfehlen...
    Sicher geht es auch günstiger, z.B. eine OnBoard Grafikkarte und ich bin immer noch Win XP fan und auf den neue Laptops ist meistens Vista drauf.
    Sowas Asus F3SC ist eigentlich auch ausreichend. Der Prozessor ist etwas schwächer und ne andere Vista Edition ist drauf aber reicht aus.

  10. #9
    Avatar von Rambo

    Registriert seit
    14.08.2007
    Beiträge
    752
    Ja, ich bin auch nicht so angetan von Vista... aber ich denke, es sollte drauf sein, da ich ja auch damit zurechtkommen muss...

    Es tut mir leid, aber der letzte Link funktioniert nicht...

  11. #10
    Avatar von Dr. Crusher

    Registriert seit
    19.05.2007
    Beiträge
    1.241
    Wo ihr gerade beim Thema seid: Ich wollte schon immer mal wissen, was der Unterschied zwischen Laptop und Notebook ist... Ich brauche übrigens leider auch bald einen neuen, meine Tastatur gibt bald den Geist auf, nachdem ich sie vor ein paar Monaten mal ausversehen mit Sekt "getauft" habe... Ich hab zur Zeit einen Acer Extensa 6700, hat damals (vor 3 Jahren) ca. 800 EUR gekostet. Mittlerweile sind die 13 GB Festplatte voll und ganz ausgelastet und ich versuche schon immer, auf USB-Sticks auszulagern Ich weiß auch nicht so recht, was für einen neuen Laptop ich mir kaufen soll. Mein Bruder hat einen von Apple und nie Probleme damit gehabt, aber die sind mir irgendwie zu teuer...Einer von Acer muss aber auch nicht nochmal sein, der hat im Laufe der Zeit so seine Macken entwickelt, z.B. ist der Sound verzerrt, wenn ich ein Programm starte und gerade ein Lied läuft.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Laptop an den Fernseher anschließen
    Von Dr. Crusher im Forum Computer und Internet
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.05.09, 09:44