Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 53

Batman - The Dark Knight

Erstellt von ComaGuy, 29.04.2008, 19:26 Uhr · 52 Antworten · 4.436 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von angel29.01

    Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    3.420
    Den Film werde ich mir auf jeden Fall noch ansehen, weshalb ich, um nicht gespoilert zu werden, auch nicht den Thread lese. Allerdings habe ich gestern die Sat.1 News gesehen und die haben, zu meinem Entsetzen, einfach so einen Teil der Story verraten!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Gregor Haus

    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    2.014
    Einige Männer wollen die Welt brennen sehen



    Ordnung wird überbewertet. Genau wie Pläne. Und wie The Dark Knight. Es gab wohl in diesem Jahr keinen Film, der einen so gewaltigen Hype erlebte wie The Dark Knight. Und darunter leidet der Film gewaltig. Denn er wird diesem Hype nicht gerecht. Wer allerdings keine Erwartungen hat und sich auf anstrengende Filme einlassen kann, wird belohnt.

    Erst einmal die helle Seite der Münze: Die gesamte Darstellerriege weiß zu überzeugen. Bei Namen wie Morgan Freeman, Michael Caine oder Christian Bale kein Wunder, auch wenn Bale als Bruce Wayne weniger Zeit im Batsuit verbringt als man in einschlägigen Foren so als Urteil findet. Wayne selbst hat wenig Platz, das ist wahr. Wird er doch vom erdrückenden Charme eines Harvey Dent (Aaron Eckhart, der All American Boy) fast schon erwürgt, bevor er sich mit Gaunern prügeln kann. Hier lege ich den Augenmerk auf das, was alle mit großen, schwarz geschminkten Augen erwarten: Heath Ledger.

    Diese Stadt braucht ein anderes Kaliber von Kriminellen

    Ja, er ist verdammt gut. Ein psychotischer, absolut diffuser und wirrer Killerclown, der zu allem fähig ist. Nolan wollte eine totale Naturgewalt, Ledger bietet sie ihm. Besonders hervorzuheben sind die Ausgangsszene im Krankenhaus und die Verhörszene. Der Joker wird zu einer unvorhersehbaren Größe, die jederzeit und überall zuschlagen kann - und das auch tut. Viele kriegen das zu spüren, darunter Rachel Dawes (Maggie Gyllenhaal mit viermal mehr Ausstrahlung als Katie Holmes)

    Die Action ist ausgezeichnet, aber nicht weiter originell. Der Stil hat sich seit Batman Begins geändert: Gotham wirkt weniger gotisch, mehr wie ein moderner Großstadtmoloch. Gleichzeitig bewegt sich Batman selbst etwas in die phantastische Ecke: Einige Szenen, Stürze etc. hätte es in Batman Begins nicht gegeben. Nolan hat die wirre Handkamera bei Kämpfen aufgegeben - schade wie ich finde, es gab dem Film einen besonderen Stil, der nun fehlt. Der Soundtrack kann lobend erwähnt werden, bietet aber außer dem aufreibenden Joker-Theme nichts Neues.

    Warum denn so ernst?

    Dann zur dunklen Seite der Münze. Dem Drehbuch. Lieber Christopher Nolan: Wenn du noch 10 Minuten länger an dem Script gesessen hättest, wäre es kompletter Murks gewesen. Klar, du willst etwas besonderes schaffen, das Batman Begins übertrifft. Aber dabei hättest du dich um ein Haar verrannt.

    Denn der Film bietet viele Wirren und ist garantiert nichts für Leute, die im Kino ihr Hirn an der Kasse abgeben (so wie mein Hintermann. Argh.). Auch einige pathetische Passagen überbieten sich gegenseitig in ihrer Überflüssigkeit. Exemplarisch wäre da Gordons Schlussmonolog. Man hätte noch wesentliche Ecken und Enden schleifen können, dann wäre der Film ca. 10 Minuten kürzer. Nicht, dass er in der jetzigen Länge langweilig oder einschläfernd wäre - aber er wäre noch knackiger.

    Batman ist wieder da. Der realistischste aller Superhelden hat mit Problemen zu kämpfen, die noch kein anderer Held hatte: Doppelgänger, Killerclowns und Hunde. Wenn Iron Man den bunten Weg nimmt, dann nimmt Batman den Düsteren. Fühlt man sich unterhalten? Ja. Aber diese glattgebügelte Version eines Nolan-Films ist der Mainstream-Film schlechthin. Wenn Nolan für "Shadow of the Bat" unterschreibt, würde ich ihm nur einen Tipp geben:

    Riddler.

    8 von 10 Bankdirektoren mit Schrotflinten

    Fun Fact: Falls es jemanden interessiert, woher der Joker wirklich (Kinogänger werden verstehen, was ich meine) seine Narben hat: Er trägt einen sogenannten Glasgow Smiley. Dabei werden die Mundwinkel leicht angeritzt und man fügt dem Opfer Schmerzen zu, sodass es schreit und sich dabei die Mundwinkel selbst aufreißt. Eine für den Film unerhebliche Information, aber eine Interessante in Bezug auf den Joker.

    Edit: Wie eben gelesen, wird es in jedem Fall einen dritten Teil bis 2011 geben. Ob Nolan beteiligt ist, steht noch nicht fest.

  4. #13
    Avatar von Nicole8

    Registriert seit
    24.04.2008
    Beiträge
    94
    Ich werd mir den auch mal reinziehen und auch wenn es nur wegen Heath, den ja alle so hoch loben, ist, von den ich mich gerne überzeugen lasse (stehe eigentlich nicht auf so Comicverfilmungen mit Action, aber ich lasse mich gerne umpolen )

  5. #14
    Avatar von Dharma

    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    1.031
    Ich war gestern im Kino und hab mir den Film angeguckt.
    Also im vergleich zu „The Dark Knight“ ist „Batman Begins“ echt harmlos!
    Zuerst saß ich wirklich die meiste Zeit luftanhaltend und mich an meinem Sessel festkrallend da und dachte: krass, oh man, schon ziemlich heftig, was der Joker da alles abzieht.
    Das schlug dann aber bald in Begeisterung um.
    Also hier hat nicht Batman sondern auf jeden Fall der Joker die Hauptrolle.
    Und diese abgrundtief böse, hinterhältige, unberechenbare, völlige wahnsinnige Figur des Jokers ... seine Darstellung, Umsetzung ... die wirklich fantastische schauspielerische Leistung von Heath Ledger ... ich find’s einfach nur beeindruckend und faszinierend.
    Ich bin einfach nur vollkommen begeistert und mag es gar nicht so richtig in Worte fassen ...
    Also mir persönlich hat der Film total gut gefallen!
    Das ist ein Film, den ich mir gut und gerne auch ein zweites und drittes Mal ansehen kann und werde.

  6. #15
    Avatar von Nanny Ogg

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    12
    Ich sag mal: Oscar für Heath Ledger! Sicher gäbe es Stimmen, die, sollte er tatsächlich ne Nominierung - und bestenfalls auch die Auszeichnung - kriegen, meinen, das wäre nur "nachgeschoben", als "Trostpflaster" für die Familie und Fans sozusagen. Aber ehrlich: mir ist in diesem Kinojahr noch keine bessere Leistung untergekommen!
    Der Film insgesamt gefiel mir sehr gut - ok, die Moralpredigt am Ende hätte man sich schenken können, aber ansonsten kamen mir die 2 1/2 Stunden deutlich kürzer vor. Prima Unterhaltung mit ein paar tollen und einem genialen Darsteller.

  7. #16
    Avatar von DMesuoH

    Registriert seit
    26.01.2007
    Beiträge
    2.585
    So, ich komm gerade frisch aus dem Kino, welcher Film sollte sich hier im Topic ja erübrigen
    Bisher hab ich noch gar keinen Batman-Film gesehen, nur teile von "Batman & Robin", aber dann bald wieder weggeschaltet... Mein bruder hat mir auf der Fahrt dahin schnell mal den Inhalt von "Batman begins" erzählt, werd mir denn dann auch mal bei Gelegenheit anschaun...
    Ich fand den Film wirklich gut, gegen Ende hat er sich ein bisserl gezogen, aber da gab's schon viel schlimmeres. Da einzige Manko, das mir spontan einfällt: als two-face die Münze geworfen hat, ob er Batman erschießt oder nicht, hätte ich schwören können, die nicht verkohlte Seite hat hochgezeigt... Hab ich mich da verschaut, oder war das absicht?!
    Ach, und eins noch: Ich hätt's besser gefunden, wenn Maggie Gyllenhaal als rachel von der selben Synchronsprecherin gesprochen worden wäre, wie Katie Holmes in Batman Begins... Kenn einige Leute, denen wär dann wahrscheinlich gar nicht aufgefallen, dass des jemand anderes is (okay, vielleicht würd's ihnen auch so nicht auffallen^^) Katie Holmes wurde damals von Dascha Lehmann gesprochen (hat sie auch schon in Dawson's Creek gesprochen), Maggie Gyllenhaal von Natascha Geisler, die hat sie laut Synchronkartei zum ersten mal synchronisiert... Keine Ahnung, vielleicht gab's da ja nen Grund für, is mir nur so aufgefallen...
    Zu Heath Ledger: Ich kann schwer beurteilen, wie gut er wirklich gespielt hat, dazu müsste ich den Film auf englisch anschaun(hab sowohl erlebt, dass es auf deutsch super is und auf englsch furchtbar und andersrum)... So fand ich's schon ganz gut, aber nich so, dass mein erster gedanke war: wahnsinnig toll gespielt... Aber, wie gesagt, ich müsst ihn halt erst auf englisch sehen, um das richtig beurteilen zu können...

  8. #17
    Dreamer
    Avatar von Dreamer
    Ich habe mir den Film Samstag angesehen und bin absolut begeistert.
    Irgendwie hatte man in dem Film keine ruhige Minute sondern hat nur mitgefiebert. War zwar anstrengend aber trotzdem toll. Toller Film und tolle Darsteller. Mal abgesehen von Maggie Gyllenhaal, die Frau hat mich nur genervt.
    Zu Heath Ledger brauche ich wohl nichts zu sagen. Ich denke wenn man sich als Schauspieler selbst übertreffen kann, dann hat er es in diesem Film geschafft.
    Ich werde mir den Film bestimmt noch ein zweites mal ansehen. Irgendwie finde ich, solche Filme muss man einfach im Kino genießen.

  9. #18
    Avatar von Aviwa

    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    79
    Ich hab den Film bisher zweimal gesehen - am Mittwoch (Preview! ^^) und gestern - und das werden nicht die letzten "TDK"-Besuche gewesen sein

    Als kleiner Heath Ledger-Fan und jemand, der die Medien immer ein wenig im Auge hat (ich sage nur: TDK-Hype!), habe ich mich damals ein bisschen mit dem Film beschäftigt. Nach ein paar Trailern und Clips war ich regelrecht eingefangen!
    Ich konnte daher auch nicht warten, am Donnerstag ins Kino zu gehen, daher suchte ich mir ein Kino, das ihn früher zeigt. Gefunden!
    Den ganzen Tag war ich wie sowas von hibbelig und zählte Countdown in der Arbeit... bis dann um acht Uhr der Vorhang aufging!

    Von der ersten Minute war ich gefesselt und war bis zur letzten Minute eine Geisel dieses Films. Wahnsinn! Der beste Film dieses Jahres und einer der Besten, die ich je gesehen habe!
    Der Film hat einfach alles:
    - viele Action-Szenen (die meisten Filme hätten mit der LKW-Szene in großen Spannungsmoment gehabt, aber bei TDK nahm es ja kein Ende!)
    - geniale Besetzung, bis in die kleinsten Nebenrollen (z.B. Polizist Berg)
    - den geilsten (verzeihung!) Bösewicht seit Jahren! (Jack Nicholson als einstiger Joker kann einpacken!)
    - einen tollen Soundtrack (steht schon auf meiner Einkaufsliste)
    - 1a Effekte (z.B. TwoFaces)
    - endlich mal wieder gute Dialoge
    - bitterböser Humor (ich sage nur "Bleistift)
    etc.!

    Endlich mal ein Film, wo jede der 150 Minuten kostbar ist und man nicht gelangweilt auf die Uhr guckt!

    Meiner Meinung nach, lebt der Film jedoch wirklich von der Glanzleistung von Heath Ledger, den wir leider nicht mehr als Joker sehen werden...

    Mittlerweile wird schon über den dritten Teil gemunkelt (mit Johnny Depp als Riddler, eventuell), aber würdet ihr dem zustimmen?


    In meinen Augen sollte man aufhören, wenn es am Besten ist. Nolan müsste sich selbst nocheinmal übertrumpfen und nach diesen Erfolgen bezweifle ich , dass ihm das gelingt

    ... in meinem Zimmer hängt auf jeden Fall schon ein Joker-Poster, denn in Sachen Bösewicht sitzt Heath mit seinem Meisterwerk Joker ganz oben (:


    Edit/Anmerkung:

    Für alle, die sich noch ein bisschen mit dem Film beschäftigen möchten, empfehle ich diese Seiten:
    www.WhySoSerious.com, www.iBelieveInHarveyDent.com und www.iBelieveInHarveyDentToo.com (sollte bei letzterer ein Error angezeigt werden und etwas wie "Page not found", bitte nicht gleich verjagen lassen. Stille Wasser sind tief. Einfach mal markieren ... )

  10. #19
    Avatar von Seraphim

    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    225
    Johnny Depp weiß nach Interviewaussage nichts davon, dass er für die Rolle vorgesehen sein soll, also bezweifle ich eher, dass daraus was wird.
    Wenn die Gerüchteküche brodelt...

    Am Freitag ist es dann endlich für mich so weit. Ab ins Kino!

  11. #20
    Avatar von SorayaAmidala

    Registriert seit
    05.09.2006
    Beiträge
    580
    Wie schon zu erwarten, ist TDK quasi "Joker - Der Film". Batman kommt zwar nicht zu kurz, aber der Joker wird der Fledermaus immer die Schau stehlen. Jack Nicholsons Joker war irre, Heath Ledgers Joker ist ein Psychopath. Kam Nicholson witzig, manchmal fast schon sympathisch rüber, ist Ledger ein unberechenbarer Wahnsinniger. So nah kam der Film/Serienjoker der klassischen Comicversion noch nie. Respekt, wie Ledger dem Killerclown Leben eingehaucht hat. Ein Gedicht, wie dieser Joker manipuliert, mordet und seine makaberen Spielchen inszeniert. Auch gut: Die Anonymität der Jokers. Er hat keine Vergangenheit, keinen Namen, keine Hntergrundgeschichte, er ist einfach da. Das Harvey Dent mit dem
      Spoiler 
    Tod von Rachel
    etwas traumatisches widerfahren, kann man nicht leugnen. Allerdings geht es mit seiner Wandlung zu Two-Face ein wenig schnell. Das Design seiner verletzten Gesichtshälfte ist nahezu perfekt umgesetzt, genau genommen aber etwas viel für den von Chris Nolan etablierten realistischen Touch. Schade auch, daß Scarecrow am Anfang nur einen Kurzauftritt hat, in dem er aber schlicht verbraten wird. Außerdem waren die technischen Spielereien gegen Ende etwas zu viel für meinen Geschmack. Schauspieler: Christian Bale, Morgan Freeman und Michael Caine sind wie immer gut. Heath Ledger legte einen brillianten Auftritt hin, Aaron Eckhart spielt gewohnt solide und Maggie Gyllenhaal ist ein absoluter Gewinn. Sie ist einfach ein paar Klassen besser als Kathie Holmes und verkörpert die Anwaltsrolle einfach glaubhafter.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dark Angel
    Von evolution im Forum Serien-Arena
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 31.01.14, 23:37
  2. 6x18 - In Not ist dieser Rittersmann (Knight Fall)
    Von vanyx im Forum Staffel 6 (111-132)
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 11.12.10, 18:31
  3. Knight and Day
    Von S@T im Forum Film-Arena
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.10, 10:58
  4. Dark Blue
    Von rolliraserin im Forum Serien-Arena
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.10, 11:04
  5. Knight Rider
    Von angel29.01 im Forum Serien-Arena
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 10.02.08, 14:39