Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Das Parfüm

Erstellt von Sasy, 18.09.2006, 21:42 Uhr · 33 Antworten · 1.821 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Sasy

    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    97

    Unglücklich Das Parfüm

    Oh! Oh! Ich wollte den auch unbedingt noch gucken... wie ist Alan Rickman als Richis?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Sasy

    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    97
    Ich versuche grade mich zu erinnern... ist es nicht im Buch auch so, dassnbesonders am Anfang und am Ende viel vom Erzähler berichtet wird, während dazwischen die eigentliche "Action" ist?

  4. #3
    Avatar von woru84

    Registriert seit
    07.08.2006
    Beiträge
    107
    Original von Sasy
    Ich versuche grade mich zu erinnern... ist es nicht im Buch auch so, dassnbesonders am Anfang und am Ende viel vom Erzähler berichtet wird, während dazwischen die eigentliche "Action" ist?
    Kommt so hin, nur im Film läuft das so:
    Erzähler bringt die Handlung voran
    Bilder/Musik inszenieren nur Grenouilles Geruchssinn.

    Davon ab, ist es im Prinip egal, wie das Buch geschrieben ist, das Buch ist Monocodal (Nur Schrift). Das Kino ist als audisiuelles Medium Multicodal (Bild,Musik, eventuell Untertitel). Von daher bietet es wesentlich mehr Möchlichkeiten als einen einfachen Erzähler.

  5. #4
    Avatar von Chilly

    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    594
    muss ihn mir auch unbedingt mal ansehen. interessiert mich wirklich brennend, aber habe mir schon gedacht, dass der film nicht so der knüller wird.

    das buch ist auch einfach genial. zusätzlich galt der film ja lange als "unverfilmbar". bin wirklich mal gespannt... werde mal auf eure kritikpunkte achten.

  6. #5
    Avatar von ShimaTsuno

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    31
    Nachdem ich mir den Film letzten Sonntag angesehen hab, werd ich nun auch mal meinen Senf dazu geben.
    woru84's Kritikpunkten kann ich mich eigentlich nicht anschließen - um's kurz zu fassen, der Film hat mich ziemlich von den Socken gehauen, denn ds hat ich eigentlich nicht erwartet.
    Was du als Kritikpunkte anführst, fand ich stilistich hervorrangend (ja, ich unterstelle Tykwer jetzt einfach mal, dass es Absicht war)

    Nur leider etwas zu schematisch umgesetzt. Grenouilles Auftreten wird immer gleich betont, er steht im Schatten - ist kaum sichtbar, dann wird der Bereich des Bildes in dem er steht heller , das gesicht wird deutlich zu erkennen ein cutin/zoom auf die Nase, und dann folgt entweder eine Kamerafahrt oder eine Folge von kurzen Szenen, die in Funktion einer Assoziationsmontage zeigt was Grenouille riecht. Nach 30min wird das langweilig, weil man weiß was kommt.
    Gerade ersteres verdeutlich dem Zuschauer doch auf bedrückende Weise, dass Grenouilles gar nicht anders kann, in seinem Schema A gefangen ist. Was soll er denn sonst machen? Aus dem Schatten heraustreten, sich nicht leise anschleichen und stattdessen mit viel Tamtam auf sein nächstes Opfer losgehen.
    Für meinen Geschmack war das nicht eintönig oder langweilig...

    Ein weitere Kritikpunkt ist für mich das teilweise übertriebene Acting des Haupdarstellers (Grenouille). Mal muss er seine Opfer übertrieben mit der Nase abschnüffeln, dann steht er ruhig auf einen Berg und riecht durch einen Atemzug alles im Umkreis von mehreren Kilometern.
    Gut, die "ich riech mal 10 km weit" - Szene fand ich nu auch übertrieben - aber abermals wird doch nur wieder versucht, zu verdeutlichen, wie "gut" seine Nase ist.
    Dass er die Opfer im übertriebenen Maße abschnüffelt, würde ich nicht sagen (empfand ich jedenfalls nicht so), er versucht hat mit jedem Zug auch die kleinste Nuance wahrzunehmen. Er kann halt nicht anders, ist fasziniert und gerade diese kleine Übertreibung verdeutlicht dem Zuschauer abermals, wie wirr es bei ihm im Kopf aussehen muss^^

    Schließlich bleibt als vorletzter Kritkpunkt, der übertriebene Einsatz eines Erzählers. Dadurch, dass das vorantreiben der Story immer durch diesen geschieht, wirkt dieser irgendwann schematisch und langweilt.
    Also ich muss sagen, nachdem der Film zu Ende war, viel mir erst auf, wie wenig letztlich tatsächlich gesprochen wurde (von Grenouille kann man ja eh nicht viel erwarten, da gibt die Buchvorlage ja auch kaum was her) - aber gestört hat mich der Erzähler keineswegs. Es war mal ne andere Form von Kino, die mir doch sehr gut gefallen hat. Lieber ein Erzähler (mit einer mir sehr angenehmen Stimme), also wohlmögliche ein in die länge gezogenes Epos, nur um auch ja Bild für Bild, Szene für Szene dem Buch gerecht zu werden.

    Tja, also wie man sieht, mein Fazit: 1-

  7. #6
    Avatar von Intersubjective

    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    21

    RE: Das Parfüm

    Hab es auch geschafft mir den Film mal anzuschauen. Die Kritiken hatten meine Erwartung schon gedämpft - auch zu Recht, finde ich.

    Das Buch hat mich mehr mitgerissen als der Film, obwohl mir die filmtechnische Umsetzung eher gefiel als die Handlungsführung. Man hätte da so einige Szenen kürzen können. :(

    Mal ungeachtet, ob Buch oder Film - wie findet ihr den Schluss der Geschichte generell?

  8. #7
    Avatar von Chandni

    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    4.088
    Ich habe mir den Film letzte Woche angeschaut.
    Und da ich das Buch leider nicht gelesen habe ( werde das aber nachholen),
    muß ich sagen das der Film mir gefallen hatte.

    Außer am Ende. Die letzten 10 - 20 min. waren irgendwie, weiß nicht wie ich das beschreiben soll. Komisch.
    Die Handlung auf den Platz hat mir zu lange gedauert.

    Naja ist halt kino, da wird ja vieles übertrieben.

  9. #8
    Avatar von Chilly

    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    594
    also ich hab den film jetzt auch gesehen. also ich muss sagen, er war schon ziemlich krass dargestellt, aber nicht übertrieben (zumindest am anfang). der darsteller des grenouille hat meiner meinung nach ganz gut gepasst. kam gut rüber, war auch im mittelteil ein bißchen gruselig *feigling-bin*, also anfang-mitte fand ich wirklich super gemacht, kam auch ganz gut ans buch ran. die details, beispielsweise als er den duft seiner opfer konserviert hat, waren gut dargestellt wie ich finde. nur das ende war meiner meinung nach ein wenig kitschig. also alles in allem würde ich sagen: gutes mittelmaß!

  10. #9
    Avatar von Belgarion

    Registriert seit
    23.08.2006
    Beiträge
    201
    Das Buch war einfach nur genial.

    Der Film....naja....man Gerüche halt seitenweise beschreiben aber man kann sie nicht verfilmen.

    Außerdem wurde mir zuviel Übersprungen oder gar nicht erst erwähnt.

    Als Film sicher ok aber im vergleich zum Buch....miserabel

  11. #10
    Avatar von Dakota

    Registriert seit
    24.09.2006
    Beiträge
    1.668
    In der schule hatten wir mal ne buchvorstellung zum "parfum"... klang schon recht interessant.... und kurz darauf, lief ja dann auch der film an....
    da ich aber solche filme (soll jetz nich abwertend klingen) generell nich im kino schaue, hab ich ihn noch nich gesehen....
    was ja nich heißen soll, dass ich ihn mir noch auf dvd angucken könnte ....

    -bisher hab ich sowohl negative als auch positive kritiken zum film gehört, gelesen....

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte