Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

8x14 Alle meine Väter? (Love is blind)

Erstellt von MsHousefan, 13.02.2012, 21:00 Uhr · 17 Antworten · 5.197 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von MsHousefan

    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    663

    8x14 Alle meine Väter? (Love is blind)

    Press Release

    MONDAY, FEBRUARY 27

    --"HOUSE" - (8:00-9:00 PM ET/PT) CC-HDTV 720p-Dolby Digital 5.1

    PA: Viewer discretion is advised.

    A MARRIAGE PROPOSAL IS PUT ON HOLD ON AN ALL-NEW "HOUSE" MONDAY, FEBRUARY 27, ON FOX

    Michael B. Jordan ("Friday Night Lights," "Parenthood"), Diane Baker ("Silence of the Lambs") and Billy Connolly ("The Last Samurai") Guest-Star

    House and the team battle to save a successful, independent blind man (guest star Jordan) who is struck down by a mysterious illness, just prior to him asking for his girlfriend's hand in marriage. Meanwhile, House's mother (guest star Baker) unexpectedly arrives at Princeton Plainsboro to inform him of her new beau (guest star Connolly) in the all-new "Love is Blind" episode of HOUSE airing Monday, Feb. 27 (8:00-9:00 PM ET/PT) on FOX. (HOU-814) (TV-14 D, L, S, V)

    Cast: Hugh Laurie as Dr. Gregory House; Robert Sean Leonard as Dr. James Wilson; Omar Epps as Dr. Eric Foreman; Jesse Spencer as Dr. Robert Chase; Peter Jacobson as Dr. Chris Taub; Odette Annable as Dr. Jessica Adams; Charlyne Yi as Dr. Chi Park

    Guest Cast: Karolina Wydra as Dominika Patrova; Michael B. Jordan as Will; Margo Harshman as Melissa; Diane Baker as Blythe House; Billy Connolly as Thomas; John Eric Montana as Sam; Ryan Driscoll as Stacy; Bobbin Bergstrom as Nurse


    Quelle: FOX


    Promobilder:






    Promo:

    The House of Fan - House M.D. - 8x14 Love is Blind - Promo 01

    Sneak Peeks:

    The House of Fan - House M.D. - 8x14 Love is Blind - Sneak Peek 01

    The House of Fan - House M.D. - 8x14 Love is Blind - Sneak Peek 02

    2 weitere Sneak Peeks

    The House of Fan - House M.D. - 8x14 Love is Blind - Sneak Peek 03

    The House of Fan - House M.D. - 8x14 Love is Blind - Sneak Peek 04

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von ~Noa~

    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    771
    Dann werd ich mal mein Review loswerden. Zuerst mal: ich war nicht nur überrascht, sondern auch enttäuscht darüber, dass Thomas Bell sich trotz zweier ziemlich signifikanter Muttermale (eines an pikanter und eher ungewöhnlicher Stelle offenbar) nicht als House-Erzeuger erwiesen hat. House hatte unrecht!! Und akzeptiert John House als seinen wahren Vater, als sich ein dahergelaufener schottischer Gutmensch zu ihm bekennen will. Wilson hatte gleich eine Erleuchtung, als er sagte: „There is no way this man is related to you.“ Hätte ich mich mal besser gleich auf Wilson verlassen…

    Eigentlich ging es ja auch mehr um Mrs. House, die in ihrer Jugend ein wildes Mädchen gewesen ist und mehr Zeit auf Friedensdemos und – zart angedeutet – in fremden Betten verbracht hat, als zuhause die brave Hausfrau zu geben. Ich meine mich zu erinnern, dass House sie irgendwann mal als ‚devoted’ bezeichnet hat in ihrer Ehe – wahrscheinlich hat er da auch schon etwas übersehen. Denn das Bild, das diese Folge von Blythe House gezeichnet hat, war eigentlich eher unsympathisch und hat mir wieder mal gezeigt, dass im Fernsehen auf keine Figur mehr Verlass ist. Dachte ich in S2 noch, dass Blythe eher der nachsichtige, liebevolle, häusliche Mamatyp ist, musste ich mich jetzt eines besseren belehren lassen: Mama House war/ist genau so wenig langweilig wie ihr Sohn! Wer House’ Vater ist, werden wir also wohl nie erfahren, und somit kann man das lang strapazierte Thema auch mal zu den Akten legen. Vielleicht war es den Autoren zu langweilig, House zum Sohn eines lustigen Predigers zu machen.

    Thomas Bell hat mir gefallen. Jede Szene mit ihm war sehenswert. Lustig, als er House als „the lad“ bezeichnet und Wilson alte Fotos zeigt, sich zu LSD-Trips bekennt und zu einem Sohn, der zufällig (wirklich? „Do we believe in coincidence, House?“ – Chase) verblüffende körperliche Geburtsmale aufweist wie er selbst. Für einen Prediger war er ganz schön locker drauf, und dass das Klischee vom moralischen Kleriker gebrochen wurde, hat mir gefallen.

    House scheint aber nicht sehr eingenommen zu sein von ihm. Völlig verblüfft hat mich sein Satz :“I respected him“ (John House), um Thomas damit deutlich zu machen, dass er es bei ihm nicht tut. Aber beim weiteren Nachdenken ist es auch verständlich. John war derjenige, der die Vaterrolle übernommen hat – gut oder schlecht, aber er war anwesend in House’ Leben. Er hat ihn geprägt, nicht Thomas. Von dem hatte er bestenfalls die Gene (oder die Muttermale) – seinen Charakter geformt hat er nicht. Und dann glaube ich, dass House nicht mehr bereit ist, sich mit einer weiteren ‚Respektsperson’ auseinanderzusetzen. Obwohl Thomas eher kumpelhaft rüberkam, wollte House nichts mehr mit ihm als ‚Vater’ zu tun haben. Der Schaden ist ja auch schon getan. Da bügelt es ein neuer Dad nicht mehr aus. So betrachtet, war es vielleicht gut für House, dass Wilson den DNA-Test gemacht hat. Dass House die ganze Zeit auf der falschen Fährte gewesen ist, eröffnet ihm nur die Erkenntnis, dass seine Mutter Geheimnisse hat, schon immer gehabt hat, und nicht nur das ist, was er von ihr sieht. Schön fand ich in dieser Hinsicht, wie wenig House von ihrem Leben weiß, während sie sich über seinem auf dem neuesten Stand befindet.

    Dominika wirkt in dieser Ep wie ein hübsches, aber nutzloses Möbelstück, von dem man nicht weiß, wo man es hinstellen soll. Obwohl sie nach wie vor für jeden Spaß zu begeistern ist, erfüllt sie keinen wirklichen Zweck im Moment. Sie ist halt die Frau, die jetzt bei House wohnt und das Beste daraus macht. Weiß nicht, ob mich das wirklich so interessiert.

    PotW fand ich schwer zu folgen und manchmal schier unerträglich, besonders den kitschigen Heiratsantrag am Ende, obwohl ich prinzipiell immer für Happy Ends zu haben bin. Aber das war einfach zu dick aufgetragen. Besonders, da sie ihm die Auszeit gegeben hat und er dann eine andere gefunden hat, die er heiraten wollte. Doch als er auch noch taub wird, gibt er sich eben wieder mit Melissa zufrieden. Hauptsache, er bringt den Ring an die Frau. Schade, dass sie so doof ist, um nicht zu bemerken, dass er sie nur aus Verzweiflung fragt. Aber die ganze Ep darüber jammern, dass er alleine groß ist. Ist zwar alles nachvollziehbar, doch irgendwie hat es mich trotzdem geärgert.

    Taub – ist er nun eigentlich Second in Command oder nicht? Der Plot von letzter Woche wegen Teamleader bleibt scheinbar ohne Folgen, zumindest habe ich keine mitgekriegt.

    Park wirft LSD-Gummibärchen ein und hat einen gewaltigen Trip. Dass die Fellows sich immer so sorglos aus Patientenkühlschränken bedienen, hatte endlich einmal Folgen, doch diese komischen Halluzinationen waren mehr als albern. Taub als Zahnfee war dank der behaarten Brust unter dem Ausschnitt noch ganz witzig, aber Roger und Jessica Rabbit fand ich superdoof (und ich konnte zum ersten Mal in der gesamten Serie eine Frau nur als Dekollete sehen. Adams’ Superbusen ist einem ja förmlich ins Gesicht gesprungen. Cuddy hat eine mehr als nur würdige Nachfolgerin gefunden – jedenfalls ausschnitt-technisch).

    Wo Park ‚Flirting’ zwischen Chase und Adams sieht, wollte sich mir nicht recht erschließen. Ich habe eher den Eindruck, Chase mag Adams nicht besonders, aber vielleicht ist das auch nur Wunschdenken von meiner Seite. Er ist ziemlich ruppig zu ihr, und zu Recht. „Are you talking to me or writing a Facebook post?“ war fast so genial wie seine spitze Bemerkung auf ihren Sinneswandel, in dem sie PotW plötzlich als armen bemitleidenswerten Behinderten sieht, der doch nur normal sein will. Mich erinnert Adams sehr stark an Cameron. Sie nimmt es PotW übel, dass er von seiner Freundin getrennt ist, ohne die genauen Umstände zu kennen, und später bemitleidet sie ihn, als er ihr klarmacht, dass er nicht wie ein Kind behandelt werden will. Anstatt einfach ihren Job zu tun, muss sie herummenscheln und ihre Erkenntnisse verbreiten, und das nervt einfach mich nur und macht mir Adams mit jeder Ep noch unsympathischer. Ich kann nicht verstehen, wie Chase sich zu ihr hingezogen fühlen sollte nach der Erfahrung mit Cameron. Oder vielleicht gerade deswegen. Vielleicht ist Chase ein Masochist, der sich zu selbstgerechten und wankelmütigen Frauen hingezogen fühlt. Wäre ja auch möglich.

    Wilson war ausnahmsweise ziemlich präsent, doch ich vermisse immer noch die schönen Momente zwischen ihm und House aus früheren Zeiten. Er hat diesmal nicht manipuliert, das war schon ein toller Fortschritt, aber ich kann nicht so recht sehen, wo die einstmals wichtige Freundschaft zwischen ihm und House geblieben ist. Eigentlich habe ich eher den Eindruck, dass er sich emotional von House distanziert, und das ist vielleicht ganz gut. Vielleicht soll so gezeigt werden, dass Wilson House jetzt mehr oder weniger akzeptiert und sich deswegen kaum mehr in sein Leben einmischen will, und nach seiner Rolle in den letzten beiden Staffeln ist das wohl auch besser so. Doch irgendwie vermisse ich seine Interaktion mit House, die auch lustig sein konnte oder rührend.

    Und wahrscheinlich war ich die einzige, die Foreman vermisst hat.

    PS. In Barbara Barnetts heutigem Review stellt sie die Vermutung auf, dass Thomas Bell doch der Vater ist (Bell - das hätte eigentlich gleich eine Bell ringen sollen! Joseph Bell war Conan Doyles Vorbild für Sherlock Holmes). Aber mal ehrlich, wenn Wilson den DNA-Test gefälscht hätte, will man den Zuschauer (und House) hier echt für dumm verkaufen. Allmählich krieg ich die Krise. :verwirrt_2:

  4. #3
    Avatar von DrGregoryGregHouseMD

    Registriert seit
    06.02.2009
    Beiträge
    1.530
    Also ich muss sagen, Blythe wirkte in den ersten Minuten sehr sympatisch mir gegenüber...
    Sie erinnert mich tatsächlich etwas an House's Art.
    Und mit jeder Szene in der ich sie sehe, muss ich gestehen, gefällt sie mir mehr und mehr!

    Die Folge an sich war doch schon sehr gelungen. Im Vergleich zu manch anderen Folgen....
    Der Fall war auch wirklich interessant... nicht schlecht, nicht schlecht.

    Bin gespannt wie das Serien-Finale wird.

    Ach und..am Ende der Folge, wenn der Abspann kommt, sagte doch der eine Typ im Liegestuhl "Bad Hat Harry" oder irgendsoetwas. Warum war das jetzt was anderes mti einer anderen Stimme? ist mir noch nciht aufgefallen...bis heute.

  5. #4
    Avatar von ~Noa~

    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    771
    Zitat Zitat von DrGregoryGregHouseMD Beitrag anzeigen
    Also ich muss sagen, Blythe wirkte in den ersten Minuten sehr sympatisch mir gegenüber...
    Sie erinnert mich tatsächlich etwas an House's Art.
    Und mit jeder Szene in der ich sie sehe, muss ich gestehen, gefällt sie mir mehr und mehr!
    Na ja, das bleibt natürlich jedem selbst überlassen, aber ich finde es doch ein bisschen traurig, wenn am Ende die Erkenntnis dämmert, dass Mama House nicht 'langweilig' ist, nur weil House erfahren muss, dass sie kein Kind von Traurigkeit war und jede Menge 5ex und Drugs mitgenommen hat. Wilsons "Deine Mutter ist eine ........!" war beleidigend, aber House hat es offenbar als Kompliment aufgefasst.

    Es stört mich, dass in der Serie nur die Figuren nicht langweilig sein sollen, die a) Drogen nehmen, b) wahllosen 5ex haben oder c) Wutanfälle in der Öffentlichkeit haben und dabei am besten noch fremdes Eigentum zerstören. Oder alle drei Punkte zusammen.

    In den früheren Staffeln fand House die Menschen faszinierend, die irgendwie aus dem Rahmen der Normalität fielen, die emotional gestört waren oder die Probleme hatten, ihr Leben in den Griff zu kriegen. Oder Menschen, die Geheimnisse hatten vor ihren engsten Vertrauten (Eltern oder Ehepartner), oft vor allem deswegen, um diese zu schützen.

    Heute reicht es offenbar, herumzu...... Und das ist für mich ein Indiz, wie flach die Drehbücher geworden sind. Es geht nur noch darum, einen möglichst House-ähnlichen Lebensstil zu pflegen, und schon fällt House vor Bewunderung die Kinnlade herunter. Chase hat einen Dreier = House ist beeindruckt. Foreman fängt etwas mit einer verheirateten Frau an = House ist fasziniert vom ehemaligen Langeweiler vom Dienst. Taub betrügt, dass sich die Balken biegen = sein Job ist gesichert. Und Mama House ist eine ........ und darum auch gleich viel weniger langweilig als vermutet. Ich frage mich allmählich, was mir die Autoren damit sagen wollen. Und ich glaube nicht, dass mir gefällt, was ich da heraus lese.

  6. #5
    Avatar von MyHouseFriend

    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von ~Noa~ Beitrag anzeigen
    PS. In Barbara Barnetts heutigem Review stellt sie die Vermutung auf, dass Thomas Bell doch der Vater ist (Bell - das hätte eigentlich gleich eine Bell ringen sollen! Joseph Bell war Conan Doyles Vorbild für Sherlock Holmes). Aber mal ehrlich, wenn Wilson den DNA-Test gefälscht hätte, will man den Zuschauer (und House) hier echt für dumm verkaufen. Allmählich krieg ich die Krise. :verwirrt_2:
    Der "Negative" DNA-Test am Ende hat mich auch ein wenig verwirrt. Was wäre so schlimm gewesen, wenn es in Houses Leben tatsächlich einen Vater UND einen Erzeuger geben würde? Schlüssig wäre es allemal. Selbst wenn Wilson den Test gefälscht hat/hätte, ergibt es keinen Sinn, weil die Frage nach dem WARUM bleibt? Es bringt House keinen Schritt weiter. Ganz im Gegenteil: Sein jahrzehntelanger Verdacht, der meiner Ansicht nach nicht unbegründet war, entpuppt sich als zerplatzte Seifenblase und stellt seine Intuition und Kombinationsgabe (auch als Diagnostiker) in Frage. Für die Dramatik der Serie und für die House-Figur war die eher unlogische Vateraufklärung kontraproduktiv und absolut unnötig.

    Zitat Zitat von ~Noa~ Beitrag anzeigen
    Heute reicht es offenbar, herumzu...... Und das ist für mich ein Indiz, wie flach die Drehbücher geworden sind. Es geht nur noch darum, einen möglichst House-ähnlichen Lebensstil zu pflegen, und schon fällt House vor Bewunderung die Kinnlade herunter. .... Ich frage mich allmählich, was mir die Autoren damit sagen wollen. Und ich glaube nicht, dass mir gefällt, was ich da heraus lese.
    Ich vermisse die hin und wieder durchscheinende Menschlichkeit von House. Sein Interesse ist NUR NOCH oberflächlich. Entweder fällt den Drehbuchautoren wirklich nichts mehr ein oder dieser "neue" House soll die Verbitterung nach Cuddy darstellen. Dass sich House nicht mehr emotional einbringen will, könnte man ja noch nachvollziehen. Es würde aber möglicherweise bessere Wege geben das darzustellen, als nur noch das oberflächliche Interesse an Extremen. Wenn es wenigstens zu etwas nütze wäre, also wenn House etwas für sich mitnehmen würde, wenn wir Zuschauer dadurch einen Erkenntnisgewinn hätten... Das einzige was da transportiert wird ist, dass House ein Kindskopf ist, was meiner Ansicht nach nicht mehr zu der komplexen House-Figur passt. Hinter der House-Fassade steckte lange Jahre ein Mensch mit Tiefgang, der ab und an mal an die Oberfläche gelangen durfte. Davon ist irgendwie nichts mehr übrig.

  7. #6
    Avatar von MsHousefan

    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    663
    8x14 Alle meine Väter? (Love is blind)

    Das Team kämpft um die Gesundheit eines blinden Mannes, der - kurz bevor er einen Heiratsantrag machen wollte - von einer mysteriösen Krankheit befallen wurde. Houses Mutter bittet Wilson, ihrem Sohn auszurichten, dass sie ihn treffen möchte. Wilson, der überzeugt ist, dass Mrs House todkrank ist, drängt seinen Freund, sie im Hotel zu besuchen. Widerwillig folgt dieser dem Rat, nicht ahnend, dass das Bild, dass er sich von seiner Familie macht, erschüttert werden wird.

    Mit: Hugh Laurie (Dr. Gregory House), Robert Sean Leonard (Dr. James Wilson), Omar Epps (Dr. Eric Foreman), Odette Annable (Dr. Jessica Adams), Charlyne Yi (Dr. Chi Park), Jesse Spencer (Dr. Robert Chase), Peter Jacobson (Dr. Chris Taub)
    Regie: Tim Southam

    Ausstrahlungstermine:

    Schweiz: 01.10.2012, 20:50 Uhr, SF zwei
    Österreich: 8.10.2012, 22:00 Uhr, ORF1
    RTL: 09.10.2012, 21:15 Uhr, RTL

    Dr. House - 8x14 Alle meine Väter (Love Is Blind) - RTL Vorschau [Subtitles]

    Dr. House - 8x14 Alle meine Väter (Love Is Blind) - ORF Vorschau 02 [Subtitles]

  8. #7
    Avatar von Housefan

    Registriert seit
    03.09.2006
    Beiträge
    1.780
    Klasse Folge.
    Sehr witzig war Park auf Drogen: Chase ist ein Hase und Taub die Zahnfee. Und Wilson hat ihre Zähne geklaut.

    Dann gibt es viel House privat: Seine Mutter und sein seiner Meinung nach biologischer Vater Thomas tauchen auf. Beim gemeinsamen Dinner, an dem auch Wilson und Dominika teilnehmen, kommen dann einige Wahrheiten auf den Tisch. House erzählt von den Hintergründen seiner Ehe und seinem Gefängnisaufenthalt. Blythe gesteht , dass sie bereits kurz nach dem Tod ihres Mannes Thomas geheiratet hat. Daraufhin erklärt House, dass er weiß, dass Thomas sein Vater ist und zeigt auch sein Muttermal. Thomas ist ist geschockt, denn er hält House für einen „vollgestörten Irren“ und „pillenschluckenden Soziopathen. Dafür entschuldigt er sich aber später.

    Aber am Ende stellt sich heraus, dass Thomas doch nicht sein Vater ist..und seine Mutter daher nicht so langweilig, wie er dachte.
    Jetzt bin ich ja mal gespannt, ob man noch erfährt, wer tatsächlich sein Erzeuger ist.

    Anhand dieser Geschichten geriet der Patient mal wieder in den Hintergrund. Aber schön das Thema mit der Beziehungspause und der Anspielung an die „Kult-Beziehungspause“ zwischen Ross und Rachel: „Aber wir hatten uns doch vorübergehend getrennt“.

    Spruch der Folge kam aber von Chase: „Reden Sie mit mir, oder ist das ein Facebook-Post?“

  9. #8
    Avatar von MrsHouseWife

    Registriert seit
    20.06.2012
    Beiträge
    324
    Also ich bin grad am feiern

    Ich liebe diese Folge Das war House, wie ich ihn liebe. Wie er sich vor seiner Mutter versteckt hat "Mit aufwendiger Vorarbeit und Requisiten." Ich mag Dominika in dieser Folge auch. Die Szenen mit seiner Mutter waren voll süß. Ich mag es, wenn seine Mutter da ist. Aber den "Freund" fand ich irgendwie nervig Der Blick vom Team, als sich House's Mutter vorgestellt hat, war zum schieflachen - alle starren sie an

    Ich hätte House knuddeln können, als Wilson ihm gesagt hat, das seine Mutter krank sein soll

    Die Szenen, als Park high war, waren göttlich. Chase und Adams als Hasen, ich hab mich weggeschmissen, Taub als Zahnfee oder "Regina Regenbogen" und House guckt nur verwundert. Das war das beste an der ganzen Folge

    Sprüche:
    O-Ton Wilson: "Der Kerl kann nicht mit dir verwandt sein!" - Er hat ja sowas von Recht, und House's Blick danach ^^
    O-Ton Chase: "War das eine Diagnose oder sollte das ein Facebook-Eintrag werden?" (habe den genauen Wortlaut nicht mehr im Kopf)


    Greg sah ja als Kind richtig süß aus.

    Der Patient der Woche war wieder sehr interessant. Aber was hat er denn jetzt noch mal gehabt? Das hab ich gar nicht so mitbekommen

  10. #9
    Avatar von Housefan

    Registriert seit
    03.09.2006
    Beiträge
    1.780
    So wie ich das verstanden habe, hatte er eine Pilzinfektion der Lunge.

    Sehr witzig war ja auch Taub, als er einer Diagnose von House mit der Begründung widersprach, dass dazu ja Symptome wie Farbenblindheit und Gesichtsfeldeinengung gehören würden.:happy:

  11. #10
    Avatar von MrsHouseWife

    Registriert seit
    20.06.2012
    Beiträge
    324
    Zitat Zitat von Housefan Beitrag anzeigen
    So wie ich das verstanden habe, hatte er eine Pilzinfektion der Lunge.
    Ahh, danke. Das ist mir am Ende irgendwie entgangen.

    Zitat Zitat von Housefan Beitrag anzeigen
    Sehr witzig war ja auch Taub, als er einer Diagnose von House mit der Begründung widersprach, dass dazu ja Symptome wie Farbenblindheit und Gesichtsfeldeinengung gehören würden.:happy:
    Das hab ich irgendwie auch nicht so mitbekommen. :Augenrollen: Aber das würde ja beim Patienten nun irgendwie nicht passen, da er ja blind ist :Augenrollen: Da hat Taub wohl nicht nachgedacht ^^

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unconditional Love [FF]
    Von Virgenie im Forum Fanfiktion Section (offene FFs)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.04.09, 11:56
  2. Love Vegas
    Von Virgenie im Forum Film-Arena
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.10.08, 18:21
  3. Blind Justice
    Von Dharma im Forum Serien-Arena
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.08, 17:01
  4. Feedback - 'That's the Way Love Is'
    Von Dr._Gregory_House im Forum Fanfiktion Feedback (offene & beendete FFs)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.08, 19:19
  5. That's the Way Love Is [FF] (beendet)
    Von Dr._Gregory_House im Forum Fanfiktion Section (beendete FFs)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.02.08, 17:34