Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Live Earth

Erstellt von Kinofreak, 07.07.2007, 12:18 Uhr · 43 Antworten · 2.940 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von dr.nasty

    Registriert seit
    07.10.2006
    Beiträge
    1.050
    Das Problem ist nicht die Forschung. Unsere Forschung in Sachen Umwelttechniken ist weiter als die in den USA.
    Das Problem ist jemanden zu finden, der es dann auch vermarktet. Wie schon so schön erwähnt wurde waren das Fax, der MP3-Standard und noch vieles mehr Entwicklungen aus Deutschland, für die sich aber in der Industrie hier kein Abnehmer gefunden hat weil niemand den Mut hatte.

    Forschung ist nicht unser Problem. daraus dann Geld zu machen, daran happert es.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von angel29.01

    Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    3.420
    Original von dr.nasty
    Das Problem ist nicht die Forschung. Unsere Forschung in Sachen Umwelttechniken ist weiter als die in den USA.
    Das Problem ist jemanden zu finden, der es dann auch vermarktet. Wie schon so schön erwähnt wurde waren das Fax, der MP3-Standard und noch vieles mehr Entwicklungen aus Deutschland, für die sich aber in der Industrie hier kein Abnehmer gefunden hat weil niemand den Mut hatte.

    Forschung ist nicht unser Problem. daraus dann Geld zu machen, daran happert es.
    Besser hätte ich es nicht sagen können....

    Für die USA ist es völlig irrelevant, ob sie bei einer Technologie zurückliegen. Wenn sie sehen, damit lässt sich Geld verdienen, dann kommen sie einfach mit:
    1. Ihrer gigantischen Finanzmacht (Europa hat genauso viel)
    2. Mit ihrem Unternehmerischen Können und Risikobereitschft (Und das hat Europa nicht)

    Und dann sind sie ganz schnell auch in der Forschung führend.....

  4. #33
    Avatar von Kinofreak

    Registriert seit
    29.06.2006
    Beiträge
    3.993
    Nur, dass ich diesen Teil mit der Forschung mal etwas verstehe: was du sagen willst ist also "Steckt Geld in die Forschung, um energiesparende Technologien zu entwickelt, damit wir nicht den USA hinterherhinken", (so weit kann ich dir zustimmen), "aber so lange es die Technologie noch nicht gibt sch... aufs Energie sparen"? Also: verheizt die Erde weiter, bis jemand die umweltschonende Energiequelle gefunden hat, die uns alle rettet, oder wie?

  5. #34
    Avatar von angel29.01

    Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    3.420
    Original von Kinofreak
    Nur, dass ich diesen Teil mit der Forschung mal etwas verstehe: was du sagen willst ist also "Steckt Geld in die Forschung, um energiesparende Technologien zu entwickelt, damit wir nicht den USA hinterherhinken", (so weit kann ich dir zustimmen), "aber so lange es die Technologie noch nicht gibt sch... aufs Energie sparen"? Also: verheizt die Erde weiter, bis jemand die umweltschonende Energiequelle gefunden hat, die uns alle rettet, oder wie?
    Ich sage, lasst uns Geld in die Forschung stecken, damit wir:

    1. Den USA nicht hinterherhinken
    2. Unser Leben so weiterführen können wie bisher

    Und da ich persönlich glaube, das wir in den nächsten 20 Jahren einen Durchbruch erzielen werden, mach ich mir keine Sorgen....

  6. #35
    MASH
    Avatar von MASH
    Original von angel29.01
    Original von Kinofreak
    Nur, dass ich diesen Teil mit der Forschung mal etwas verstehe: was du sagen willst ist also "Steckt Geld in die Forschung, um energiesparende Technologien zu entwickelt, damit wir nicht den USA hinterherhinken", (so weit kann ich dir zustimmen), "aber so lange es die Technologie noch nicht gibt sch... aufs Energie sparen"? Also: verheizt die Erde weiter, bis jemand die umweltschonende Energiequelle gefunden hat, die uns alle rettet, oder wie?
    Ich sage, lasst uns Geld in die Forschung stecken, damit wir:

    1. Den USA nicht hinterherhinken
    2. Unser Leben so weiterführen können wie bisher

    Und da ich persönlich glaube, das wir in den nächsten 20 Jahren einen Durchbruch erzielen werden, mach ich mir keine Sorgen....
    Ich finde hier kommt es etwas mehr auf den zweiten Teil von Kinofreaks Aussage an, mit dem Geld in die Vorschung stecken, widerspricht dir doch keiner. Die Frage ist doch nur , was macht man bis dies wirkliche Ergebnisse hat. Und da du ja der Meinung bist, dass es in den nächsten 20 Jahren nicht dazu kommen wird, wäre das ja ein Grund mehr. Ewnergiesparsam zu leben, aber ich glaube es hat keinen Sinn für mich hier weiter zu diskutieren, denn ich werde dich sicher nicht davon überzeugen können Energiebewusster zu leben und ich werde sicher nicht verstehen können und wollen, wieso es für dich nicht in frage kommt.

  7. #36
    Avatar von angel29.01

    Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    3.420
    Ganz einfach: Es geht auf die Lebensqualität, Bequemlichkeit und auf den Komfort wenn man "Energie-Bewusst" lebt....
    Und ich würde meine Lebensqualität auch zurückschrauben - wenn es für etwas sinnvolles wäre, wo ich überzeugt bin, das richtig ist und hilft.

    Hab eben die Verteuerung von Flugtickets gesprochen.... Ich hätte überhaupt nichts dagegen, wenn man jedes Ticket pauschal 20 Prozent teurer machen würde,
    um damit dann den Hunger zu bekämpfen oder AIDS-Medikamente zu kaufen. Oder die MwSt. anzuheben um damit mehr Geld in die Entwicklungshilfe zu stecken etc.

    Aber bestimmt nicht fürs Klima.....

  8. #37
    Avatar von dr.nasty

    Registriert seit
    07.10.2006
    Beiträge
    1.050
    Also ich finde man sollte allgemein etwas darauf achten, nicht so viel Energie und sonstige Resourcen zu verbrauchen.

    Mal ganz abgesehen von Klimakatastrophe und wie schlimm es wirklich wird, finde ich auch den Gedanken an smogverpestete Städte, verseuchte Flüsse und Regen, bei dem die Pflanzen eingehen (kenne jemand in China bei dem das zu Hause so ist, die können nichts im Garten anbauen weil da schlicht und ergreifend nichts wächst, bzw. nie Früchte trägt)nicht besonders aufbauend.
    Ich denke das jeder (auch nicht nur in den Industriestaaten) ein wenig darauf achten kann die Umwelt nicht zu sehr zu belasten.
    Ich glaube auch nicht, dass wir hier diesen ganzen Scheiß (sorry für das Wort, aber genau das ist es) machen können ohne das es irgend einen Effekt auf unser Klima hat.

  9. #38
    Avatar von saoirse

    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    1.386
    um noch mal auf das Konzert an sich zurück zu kommen: auch wenn dafür in Bezug auf Strom, Anreise der Stars etc. die Umwelt wahrscheinlich wieder ein wenig mehr belastet wurde, so finde ich die Idee sehr gut. Ich liebe solche Konzerte und man ruft das Thema einfach mal wieder ins Gedächtnis. Ich zum Beispiel grüble seit gestern, was ich als Privatperson so in meinem Haushalt und Umgebung vielleicht zum thema Klimaschutz machen kann (eigentlich habe ich sonst eher die Einstellung: wenn alle anderen nicht mitmachen bringt es eh nix, also lass ich es auch gleich selber). Für mich hat das ganze also was gebracht.

    Ich musste leider arbeiten, also habe ich das ganze bei N24 fast komplett aufgenommen, die blöden Moderatoren und die Werbung rausgeschnibbelt und arbeite mich jetzt durch 10 Stunden Konzertmitschnittund genieße das ganze (habe mich damals schon schwarzgeärgert, das ich Live-Aid nicht aufgenommen habe).
    Meine Highlights bis jetzt:

    Spinal Tap performen zusammen mit allen Gitarristen der London-Bands on stage
    http://youtube.com/watch?v=VJchUEz9IgE
    James Blunt covert "Wild World" von Cat Stephens (der Mann kann ja richtig gut live singen)
    http://youtube.com/watch?v=iLotA96AkLM
    Madonna - musikalisch manchmal nicht mein Geschmack aber die Frau kann einfach performen.
    http://youtube.com/watch?v=BGOOmY4uMNk

    Was waren eure musikalischen Highlights?

  10. #39
    Avatar von MadMarv

    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    39
    Ich finde Live Earth war eine gute sache, denn nur so könnte man die Menschen dazu bringen mehr auf die Umwelt zu achetn und sie noch retten.

    PS: fand die Konzerte in New York und Hamburg richtig cool.

  11. #40
    Avatar von Kinofreak

    Registriert seit
    29.06.2006
    Beiträge
    3.993
    James Blunt hab ich auch gesehen (auch wenn ich sonst sehr viel verpasst habe - die Festplatte meines Recorders war fast voll ); der gefiel mir auch richtig gut, gerade mit "Wild World."
    Dann gab es da noch eine japanische Sängerin in Tokio, Kumi Koda hieß sie glaube ich. Ich hab ja kein Wort verstanden, aber die Songs gefielen mir ziemlich gut
    Und nicht zu vergessen Bon Jovi in New York - da ging so richtig die Post ab im Publikum, cool. Aber die Jungs haben da ja auch Heimvorteil, das konnte nicht schiefgehen

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hugh bei "Saturday Night Live"
    Von lije im Forum Hugh im TV (Filme, Serien & sonstige Auftritte)
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 26.05.09, 11:58
  2. Feedback - 'Just Can't Live Without You'
    Von Wylie im Forum Fanfiktion Feedback (offene & beendete FFs)
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.11.07, 21:36
  3. Just Can't Live Without You [FF] (abgebrochen)
    Von Wylie im Forum Abgebrochene Fanfiktion
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.07, 21:00
  4. Earth 2
    Von Bandit im Forum Serien-Arena
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.07.07, 14:19