Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Adressenschwindel?

Erstellt von tamo, 11.04.2007, 00:00 Uhr · 10 Antworten · 1.411 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tamo

    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    669

    Ausrufezeichen Adressenschwindel?

    Hallo!

    Ich würde gerne eine Anfrage an eine Firma bezüglich einem ihrer Produkte stellen. Das ist eines von diesen automatischen Kontaktformularen, die man nur abschicken kann wenn man alle Felder ausgefüllt hat.
    Ich will denen aber nicht meine Adresse geben, da ich dann sowieso nur mit Werbung zugemüllt werde.
    Ist es illegal, wenn ich in dem Adressfeld ein bisschen schwindle?
    Die antworten sowieso per Mail, die Adresse ist also nicht dringend notwendig.

    Was sagt ihr?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dakota

    Registriert seit
    24.09.2006
    Beiträge
    1.668
    Wie sich das rechtlich verhält, keine Ahnung.
    Aber Adressen geb ich auch generell nich raus.
    Und es is schon sehr verdächtig, dass die deine Adresse haben wollen, obwohl sie scheinbar eh per E-Mail antworten. (Schon komisch, dass du alles ausfüllen musst.)
    Nachprüfen kanns/wirds wohl eh keiner, wenn du eine falsche Adresse angibst. Müsstest wohl nur drauf achten, dass die "andere Adresse" überhaupt nich existiert. (sonst wird noch jemand anderes zugemüllt^^.)
    Aber sicherheitshalber solltest du dich wohl wirklich informieren, ob es illegal is.

  4. #3
    Avatar von angel29.01

    Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    3.420

    RE: Darf ich bei der Adresse schwindeln?

    Original von tamo
    Hallo!

    Ich würde gerne eine Anfrage an eine Firma bezüglich einem ihrer Produkte stellen. Das ist eines von diesen automatischen Kontaktformularen, die man nur abschicken kann wenn man alle Felder ausgefüllt hat.
    Ich will denen aber nicht meine Adresse geben, da ich dann sowieso nur mit Werbung zugemüllt werde.
    Ist es illegal, wenn ich in dem Adressfeld ein bisschen schwindle?
    Die antworten sowieso per Mail, die Adresse ist also nicht dringend notwendig.

    Was sagt ihr?
    Natürlich kannst du eine falsche Adresse eingeben! Gegen welches Gesetz solltest du denn dagegen verstoßen?

  5. #4
    Avatar von CityByTheSea

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    307
    Da du nichts von der Firma bestellst sondern lediglich eine e-Mail als Antwort willst ist das Fälschen der Adresse wohl eher unbedeutend. Schliesslich ist die von dir erwünscht adressierte Adresse deine e-Mail Addy.

  6. #5
    Avatar von Alexil

    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    2.781
    Erstmal bist du bei solchen Anfragen eigentlich nicht verpflichtet überhaupt eine Adresse anzugeben. Also hätte ich sie weggelassen...

    Wenn das aber nicht geht, dann versuche doch irgendwas zu schreiben... 3 Kreuze oder so. Viele Programme geben sich nämlich damit zufrieden, wenn in dem Kästchen was steht und dann geht es.

    Bein einer falschen Adressen würde ich mic dann aber nicht von orginalen Adressen inspirien lassen, denn das kann erfahrungstechnisch auch in die Hose gehen.

  7. #6
    Avatar von tamo

    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    669
    Das mit den Kreuzen ist eine gute Idee, vielleicht nimmt das Programm das ja an.
    Wenn nicht denke ich mir wohl was aus, werde aber vorher noch prüfen, ob es diese Adresse auch nicht wirklich gibt.

    Danke!

  8. #7
    Avatar von Sliders

    Registriert seit
    05.07.2006
    Beiträge
    1.242
    Original von tamo
    Das mit den Kreuzen ist eine gute Idee, vielleicht nimmt das Programm das ja an.
    Das geht auch gut bei Telefon-/Handynummern.....^^...

    Aber eine seriöse Firma verlangt NUR bei bestellter Ware die Adresse. War bisher meine Erfahrung.

  9. #8
    Avatar von tamo

    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    669
    Es hat mit den Kreuzen funktioniert, das werde ich mir merken (wieso bin ich eigentlich nicht selbst draufgekommen? ) Nach der Telefonnummer wurde zwar auch gefragt, aber die war kein Pflichtfeld.

    Die Firma ist eigentlich seriös (die verkaufen Hundefutter), aber ich will eben nicht dauernd Werbeprospekte bekommen.

  10. #9
    Avatar von jumping-blueberry

    Registriert seit
    07.10.2006
    Beiträge
    827
    Original von tamo
    Es hat mit den Kreuzen funktioniert, das werde ich mir merken (wieso bin ich eigentlich nicht selbst draufgekommen? ) Nach der Telefonnummer wurde zwar auch gefragt, aber die war kein Pflichtfeld.

    Die Firma ist eigentlich seriös (die verkaufen Hundefutter), aber ich will eben nicht dauernd Werbeprospekte bekommen.
    Man kann nicht sagen, dass das immer funktionert.
    Es kann sein, dass eine Überprüfung eingebaut ist, dass eine telefonnummer z.B. nur zahlen enthalten soll und mindestens 5 Stellen hat.
    Emailadressenüberprüfungen sind häufiger.
    Formulare sind ja nicht immr gleicht und können anders programmiert sein.
    Wie jedes einzelne Formular funktioniert, bekommst du nur durch testen heraus.

    Was ich mal gemacht habe: Meine Adresse eingebeben und als 2. Vornamen X.
    Irgendwann habe ich mal einen Brief an Steffi X. ... erhalten - von der GEZ (muss wohl erwähnt haben, dass ich fernsehe) - leider wusste ich nicht mehr, wo ich dieses X eingeben hatte.
    GMX lässt z.B. "GMX" als zweiten Vornamen nimmer zu.
    Aber mit der Methode könnte man kontrollieren, wer deine Adressen verkauft.
    (Man sollte es sich halt merken - ein passender 2. Vorname für den Hundefutterversand wäre Waldi )

  11. #10
    Avatar von tamo

    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    669
    Original von jumping-blueberry
    1.Aber mit der Methode könnte man kontrollieren, wer deine Adressen verkauft.
    2.(Man sollte es sich halt merken - ein passender 2. Vorname für den Hundefutterversand wäre Waldi )
    1.Ich habe einmal bei einem Zeitungsabo das M in meinem Nachnamen unabsichtlich so undeutlich geschrieben, dass es wie ein H ausgesehen hat. Daran konnte ich dann auch erkennen, dass die meine Adresse weitergegeben haben, weil ich plötzlich öfters Post mit dem falschen Buchstaben bekommen habe.

    2.Wenn man in Wien seinen Hund bei der Steuer anmeldet bekommt man alle paar Monate eine gratis Zeitung, in der über artgerechte Tierhaltung berichtet wird. Auf dem Formular wollten die meinen Namen und den Namen des Hundes wissen. Anscheinend haben die das falsch in den Computer eingetippt, denn ich bekomme immer zwei Zeitungen. Eine ist an mich adressiert und eine an meinen Hund.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte