Umfrageergebnis anzeigen: Doping - ja oder nein?

Teilnehmer
58. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Doping ist unlauterer Wettbewerb und muss bestraft werden!

    49 84,48%
  • Kenne mich da nicht so aus.

    0 0%
  • Solange es keine gesundheitlichen Schäden verursacht - warum nicht?!

    3 5,17%
  • Das machen doch sowieso alle, daher ist es OK.

    6 10,34%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56

Doping

Erstellt von Dr. M, 24.05.2007, 12:16 Uhr · 55 Antworten · 3.465 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Dr. M

    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    2.361

    Pfeil Doping

    Hallöchen,

    ihr werdet sicher mitbekommen haben, dass in den letzten Tagen fast stündlich ein weiterer Radprofi seine Dopingsünden gesteht! Grade eben ist es Eric Zabel... Aber diese Sache finde ich schon umstritten, weil doch sowieso alle sowas versuchen und man daher nicht von Wettbewerbsverzerrung sprechen kann!

    Bin mal auf eure Meinugnen gespannt, ich sag erstmal nix dazu....

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von angel29.01

    Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    3.420
    Die sollen sich alle dopen! Wenn man das Dopen legaliesieren würde, könnte sich jeder zudopen und alle hätten den selben stand....

  4. #3
    Dreamer
    Avatar von Dreamer
    also ich bin mal wieder ganz klar dagegen. Es sollte ein ehrlicher Wettkampf sein und durch das Doping ist er das nicht mehr. Wenn man es allen erlauben würde, wären die die es nicht tun möchten ganz klar im Nachteil. Das wäre genauso als würde man in der Schule das Spicken erlauben.
    Ich bin der Meinung, dass man hart dagegen vorgehen sollte. In anderen Berufen kann man sich ja auch nicht dopen, um dann besser mit dem PC klarzukommen.
    Es ist einfach Betrug und sowas sollte nicht anerkannt werden. Ich finde allein den Gedanken schon schlimm.

  5. #4
    Avatar von *kiki*

    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    130
    Ich bin auch ganz klar gegen Doping. Ich finde vor allem die Vorbildfunktion, die Sportler erfüllen sollten spielt eine wichtige Rolle. Sollte nämlich Doping im Leistungssport erlaubt werden, greifen bald selbst Freizeitsportler zu illegalen Mitteln, was besonders für Kinder oder Jugendliche, die die Pubertät noch nicht abgeschlossen haben im Zusammenhang mit Hormonpräparaten fatale Auswirkungen haben kann...Deshalb bin ich auch für ein 'Anti-Doping-Gesetz'!

  6. #5
    Avatar von Bandit

    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    910
    Da es immer Doping begeben wird ist es recht müßig darüber zu diskutieren.
    Einer nimmt immer was neues, was noch nicht nachgewiesen werden kann und uns bleibt nichts anders als zu hoffen, dass wir einem "echten" Sportler zu jubeln.
    Hab deshalb auch für keine der Varianten abgestimmt.

  7. #6
    Avatar von DH-fan

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    2.249
    was muss ich denn wählen, wenn ich denke: es soll erlaubt werden und alle sollen es nehmen (wäre dann ja wenigstens gerecht), viel geld verdienen und dann mit mitte 30 verabschieden sie sich von uns... zwar ein kurzes leben, aber sie haben es sich ja so ausgesucht

  8. #7
    MASH
    Avatar von MASH
    Original von DH-fan
    was muss ich denn wählen, wenn ich denke: es soll erlaubt werden und alle sollen es nehmen (wäre dann ja wenigstens gerecht), viel geld verdienen und dann mit mitte 30 verabschieden sie sich von uns... zwar ein kurzes leben, aber sie haben es sich ja so ausgesucht
    Geb ich dir recht, Pantani hatte es vorgemacht.

    Die Frage stellt sich nur was man machen soll? Bei noch so vielen Kontrollen und Bestrafungen wird man Doping trotzdem nicht verhindern können. Aldag hat ja selbst gesagt, dass auch der Zimmerkollege nichts mitbekommen hat.
    Ich finde es zwar mutig, dass sich jetzt nach und nach welche äußern, aber ich finde es nicht in Ordnung, dass jemand wie Aldag (der mir sehr sympatisch ist) so ohne weiteres davon kommt. Es kann doch nicht sein, dass Teamchef beim T-Mobile Team jemand ist, der über Jahre systematisch gedopt hat. Das ist genau das falsche Zeichen für den Radsport.

  9. #8
    Avatar von EveX

    Registriert seit
    09.10.2006
    Beiträge
    1.096
    An dieser Stelle plädiere ich wieder einmal für den Amateursport.
    Hätte jeder einen anständigen Beruf neben dem Radsport, dann wäre Doping kein Thema mehr. :evil:

    Ansonnsten sind für mich die Sportler eigentlich nur arme Würstchen in dieser Sache. Die wahren Schuldigen sind die Ärzte, die die Mittel verabreichen und die Funktionäre, die dies dulden, wissen und forcieren.

    Somit muß man sich doch fragen, wer im Sport eigenltich noch auf ehrliche Weise zu einer Medaille kommt.

  10. #9
    Avatar von Johnny K.

    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    140
    ich verachte leute die den ehrlich wettstreit durch doping verschmutzen ... es ist einfach nur ein verrat an den sport/wettstreit bei dem eigentlich der beste gewinnen sollte und nicht der der das beste mittel hat ... und dass sich viele mit dem doping ihr leben kaputt machen (öffentlich wie auch gesundheitlich) zeigt wie naiv solche leute sind

  11. #10
    Avatar von Violett

    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    2.406
    Man sollte zwei Sportwettbewerbe machen. Einen für die Gedopten ( dann kann soviel gedopt werden bis man tot ist ) und einen für die Cleanen die es auch ohne pharmazeutische Hilfe können.

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte