Umfrageergebnis anzeigen: Doping - ja oder nein?

Teilnehmer
58. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Doping ist unlauterer Wettbewerb und muss bestraft werden!

    49 84,48%
  • Kenne mich da nicht so aus.

    0 0%
  • Solange es keine gesundheitlichen Schäden verursacht - warum nicht?!

    3 5,17%
  • Das machen doch sowieso alle, daher ist es OK.

    6 10,34%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 56

Doping

Erstellt von Dr. M, 24.05.2007, 12:16 Uhr · 55 Antworten · 3.458 Aufrufe

  1. #21
    Kid
    Avatar von Kid

    Registriert seit
    12.10.2006
    Beiträge
    72
    Ich finde Doping ist Betrug am Nachwuchs, sowie an der Gesundheit des Einzelnen.
    Ich erwähne extra nicht den Betrug am Zuschauer, da er sensationslüstern ist und doch immer mehr auf Rekorde drängt. Irgendwann ist man aber mal am Ende, der menschliche Körper hat nun mal seine Grenzen.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Dr. M

    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    2.361
    Dass sich jetzt die ganzen Radprofis dazu bekennen, sehe ich schon positiv, auch wenn sie keine Strafen mehr fürchten müssen. Das ganze ist doch erst der Anfang - bzw- die Spitze des Eisbergs. Nach diesen Geständnissen sind Politiker, Sportverbände und die Profisportler gezwungen zu reagieren. Und das ist schonmal ein Fortschritt.

    Allerdings sehen es viele aktuelle Radfahrer eher negativ. Zur Zeit läuft ja der Giro, und viele meinen, die Telekom-Leute sollen doch ihre Klappe halten weils niemanden interessiert :evil: Italienische Zeitungen sehen das nur als deutsches Phänomen und wollen gar nicht über den Giro reden - oder über Ivan Basso oder Marco Pantani... Da haben noch einige ne rosarote Brille auf!

  4. #23
    Dr. Philipp M.D.
    Avatar von Dr. Philipp M.D.
    Ich denke, in der ganzen Tour de France gibt KEINEN, der nicht dopt.

  5. #24
    Avatar von Severus Snape

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    4.010
    was bringt das Dping heutzutage noch.Durch die Test die durchgeführt werden,werden die doch sowieso überführt

  6. #25
    Avatar von Dr. M

    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    2.361
    Original von cora
    was bringt das Dping heutzutage noch.Durch die Test die durchgeführt werden,werden die doch sowieso überführt
    Das glaub ich keine Sekunde lang. Jetzt kommt ja erst so langsam raus, dass das Doping selbst vom Weltverband gedeckt wird. Da werden die Fahrer gewarnt, wenn eine Kontrolle ansteht usw.

    Wir haben nich nicht mal die Spitze dessen gesehn, was da abgeht!

  7. #26
    kischtrine
    Avatar von kischtrine
    Original von cora
    was bringt das Dping heutzutage noch.Durch die Test die durchgeführt werden,werden die doch sowieso überführt
    Sorry, aber es ist ja jetzt bewiesen, dass die Radfahrer seit Jahren fast alle gedopt sind und keine Dopingkontrolle hat sie ALLE überführt.
    Es wurden ja sogar Strategien entwickelt, wie man dopen kann, ohne dass es die derzeitigen Tests es anzeigen können. War das nciht sogar so, dass ein Spitzel rausgehört hat, wie man inzwischen testet, und die Dopingmittel und Strategien so angepasst hat, dass sie nicht überführt werden konnten??

    Ich finde es nicht gut, dass gedopt wird. Allerdings habe ich mich seit Jahren gefragt, wie noch weitere Rekorde und Höchstleistungen erreicht werden konnten, denn die menschliche Kraft hat irgendwo seine Grenzen. Und blöd wie ich war, habe ich daran geglaubt, dass alles ehrlich abläuft, und diese Höchstleistungen durch verbesserte Trainings usw. erreicht werden. Aber wiedereinmal hat sich bestätigt, dass so gut wie nichts mehr ehrlich abläuft. House hat schon recht, wenn er sagt: "everybody lies"!!

    Ich habe neulich ein Interview mit einem Radfahrer gesehen, und er meinte, da er wusste, dass alle das machen, und da seine Vorgesetzten ihn dazu ermutigt haben, hat er es nicht als etwas Unrechtes gesehen. Ihm wurde jetzt erst im nachhinein bewusst, was er da angestellt hat.
    Er hat nicht nur sich und seinem Körper geschadet, sondern auch dem Image des Radsports, seiner Familie und allen, die ihn die Ehrlichkeit des Sports vertraut haben.
    Aber er sagte, dass er sich nicht vor dem Publikum rechtfertigen muss, weil es seine Sache wäre. (Hab das nicht mehr ganz genau im Kopf, was er dazu noch sagte)
    Ich finde, da gehört mal richtig aufgeräumt.. Und zwar in allen Rennställen! Und dann kann man schauen, ob man weiter macht!

  8. #27
    Avatar von Pimps

    Registriert seit
    26.04.2007
    Beiträge
    497
    Hi :friends2:

    Ich finde, dass Doping genauso gehandhabt werden sollte, wie privater Drogenkonsum.

    Einerseits schaden sie ja nur sich selbst, bla, bla, aber es ist gesetzliczh verboten und damit basta!

    Doping sollte gesetzlich verboten werden, so dass gedopte Sportler einen Grund bekommen, die Finger von diesem Scheiß zu lassen!

    Bye :tschau1:

  9. #28
    Avatar von Houslerin

    Registriert seit
    19.05.2007
    Beiträge
    2.469
    Was ist den das für eine Frage???
    Das ist ja fast so als würde man fragen: Drogen ja oder nein!!!

    Also ich bin ganz klar dagegen, denn wenn sie alle gedopt sind unserer Hochleistungssportler, könnten wir das Ganze von wegen Wettkämpfen usw... doch gleich sein lassen, oder???

    Es geht doch schließlich darum, wer der Beste in seinem Sport ist, wer am besten trainiert und motiviert ist, die besten Techniken hat...
    Könnten wir uns natürlich alles sparren, indem man gleich bei jedem Training gewisse Mittel als Pflicht verteilt.

    Aber wie sinnvoll ist das??? Wer würde sich so was noch live oder am Fernseher ansehen???
    Mhhh, wäre wahrscheinlich eine Möglichkeit, um die Leute dazu zu bringen, ihre Fernsehgeräte auszulassen, ob sie dann jedoch selbst Sport treiben würden, sehr fraglich, oder???

    Und zudem wäre zu erwähnen, dass die Legalisierung von Dopingmitteln ein Hochverat an unserer Jugend und unseren Kindern wäre, ich hab nämlich mal gehört, dass die Sportler ein Vorbild für diese Gruppen sein sollen!!!

    Also ein ganz deutliches und klares NEIN dazu von mir!!!

  10. #29
    Avatar von Dr. M

    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    2.361
    Original von Houslerin
    Was ist den das für eine Frage???
    Das ist ja fast so als würde man fragen: Drogen ja oder nein!!!
    Die Frage ist doch, was ist zur "Unterstützung" der Leistung legitim und was nicht! Das ist gar nciht so einfach... Wenn du die Grippe hast und was dagegen einnimmst, ist das dann auch Doping, weil du mit Hilfe von Meds deine Leistung verbesserst?

  11. #30
    Avatar von Houslerin

    Registriert seit
    19.05.2007
    Beiträge
    2.469
    Original von Dr. M
    Original von Houslerin
    Was ist den das für eine Frage???
    Das ist ja fast so als würde man fragen: Drogen ja oder nein!!!
    Die Frage ist doch, was ist zur "Unterstützung" der Leistung legitim und was nicht! Das ist gar nciht so einfach... Wenn du die Grippe hast und was dagegen einnimmst, ist das dann auch Doping, weil du mit Hilfe von Meds deine Leistung verbesserst?
    Also, obwohl ich kein Leistungssportler bin, die wahrscheinlich so wie so nicht an Wettbewerben teilnehmen sollten wenn sie starke Grippen haben, muss ich sagen, dass ich dass nicht dazu zählen würde, weil ich dann ja wenigstens einen Grund habe.

    Ich meine mir geht es da ja in erster Linie um meine Gesundheit, also um baldige Besserung. Obwohl dieses Argument sehr gut ist, weil ich die Meds ja z. B. gehe um in die Schule gehen zu können, also am Unterricht teilnehmen zu können. Aber ich denke dort kann man so was jetzt nicht als Doping bezeichnen.

    Und schließlich haben solche Grippemeds ja auch oft Nebenwirkungen, wie andere Beschwerden, oder auch den Hinweis, dass man nach der Einnahme keine Maschinen oder Fahrzeuge mehr bedienen sollte.

    So gesehen ist die einzige "Leistung" die ich, wenn ich eine wirklich sehr starke Grippe habe, verbessere, die Atmen und Schlafen zu können.

    Und bei Leistungssportlern ist das finde ich schon ganz einfach, nämlich gar nichts, außer Milchprodukte, Wasser und dem morgentlichen Aktimel . Sonst bräuchte man solche Veranstaltugen wie Wettkämpfe ja eben nicht, denn da geht es darum, was ein Mensch kann und nicht was er kann nachdem er gedopt ist, denn das wäre irgetwie langweilig, oder???

    Ist ein solcher Sportler also krank sollte er wie ich oben schon erwähnte nicht an solchen Wettkämpfen teilnehmen!!!

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte