Seite 34 von 34 ErsteErste ... 24323334
Ergebnis 331 bis 338 von 338

5x24 - Nichts geht mehr (Both Sides Now)

Erstellt von Dr. Crusher, 08.04.2009, 21:42 Uhr · 337 Antworten · 65.531 Aufrufe

  1. #331
    Avatar von awaats

    Registriert seit
    28.02.2010
    Beiträge
    11
    So, habe die Folge jetzt auch ganz gesehen und möchte meine Kritik über den unglaubwürdigen Entzug in der vorherigen Folge zurücknehmen.

    Bring aber immer noch durcheinander, was jetzt halluziniert war und was House wirklich erlebt hat - war der Ausruf an der Balustrade, dass er und Cuddy miteinander geschlafen hätten, jetzt halluziniert?

    Der Patient ging bei alledem wirklich ein wenig unter. Bekam zwar den Bauchspeicheldrüsenkrebs-Fall mit, aber habe schon wieder vergessen bzw. nicht mitbekommen, was jetzt der "Hauptfall" hatte.

    Edit: Achso, stimmt, irgendwas mit Deo.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 00:23 ---------- Letzter Beitrag war um 00:11 ----------

    Zitat Zitat von awaats Beitrag anzeigen
    So, habe die Folge jetzt auch ganz gesehen und möchte meine Kritik über den unglaubwürdigen Entzug in der vorherigen Folge zurücknehmen.

    Bring aber immer noch durcheinander, was jetzt halluziniert war und was House wirklich erlebt hat - war der Ausruf an der Balustrade, dass er und Cuddy miteinander geschlafen hätten, jetzt halluziniert?

    Der Patient ging bei alledem wirklich ein wenig unter. Bekam zwar den Bauchspeicheldrüsenkrebs-Fall mit, aber habe schon wieder vergessen bzw. nicht mitbekommen, was jetzt der "Hauptfall" hatte.

    Edit: Achso, stimmt, irgendwas mit Deo.

    ---
    Zitat Zitat von Remy Hadley Beitrag anzeigen
    Wirklich peinlich, wie schon geschrieben wurde, war die Szene als Chase aus dem OP rammelt. Das war wirklich Soap
    Dito!

    Da ich den Gesamteindruck und die schauspielerischen Leistungen bewerten muss, gibts von mir eine 9,5/10 (Punktabzug wegen dem "Blitzentzug").
    naja, es war ja halluziniert...
    Ich glaube jetzt einfach mal gutmütig, dass House wirklich ramponiert war und nicht bemerkt hat, dass das von ihm halluziniert sein muss und rein logisch ein solcher Entzug unmöglich ist

  2.  
    Anzeige
  3. #332
    Avatar von Kathrina

    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    1.422
    Zitat Zitat von awaats Beitrag anzeigen
    So, habe die Folge jetzt auch ganz gesehen und möchte meine Kritik über den unglaubwürdigen Entzug in der vorherigen Folge zurücknehmen.

    Bring aber immer noch durcheinander, was jetzt halluziniert war und was House wirklich erlebt hat - war der Ausruf an der Balustrade, dass er und Cuddy miteinander geschlafen hätten, jetzt halluziniert?

    .....

    naja, es war ja halluziniert...
    Ich glaube jetzt einfach mal gutmütig, dass House wirklich ramponiert war und nicht bemerkt hat, dass das von ihm halluziniert sein muss und rein logisch ein solcher Entzug unmöglich ist
    House hat 'dank' dem langdauernden Schlafentzug bar jeden Zeitgefühls. Dass ihm da das Timing nicht verwundert, ist somit plausibel. Ausserdem hat er ja nicht 'nur' halluziniert, er war richtig psychotisch.

    Der Fall hingegen war einer der reizvollsten House-Rätsel überhaupt. Schade, dass der Patient die korrekte Diagnose nur 'halbwegs' schätzen kann, denn die voreilige Operation mit der Trennung der beiden Gehirnhälften lässt sich nicht mehr rückgängig machen.

    Der Quack-Patient war einer der besten klinischen Patienten der House-Geschichte. Mir tat er unendlich Leid, dass er eine so verheerende Diagnose bekommen hatte... House hingegen war absolut liebenswürdig, wie er Taub eingeschärft hatte, nicht von der Seite des Patienten zu weichen.

    Die Schlussszene mit dem String Quartet und Rolling Stones 'When Tears Go Bye', dem Kontrast der fröhlichen Hochzeit und Houses düsteren Aussicht auf einige Wochen Psychiatrie mit unsicherem Ausgang... Es war herzzerreissend und dennoch nicht kitschig. Wunderschöner Seasonschluss, welcher einige inspirierende FF zum Licht des Tages verhalf.

    (im Gegensatz zur uninspirierten Ausstrahlungspolitik von RTL, Season 6 direkt anschliessend, dafür 'geschnipselt' zu zeigen. Aber dieses Lamento ist wiederum hier OT, seufz!)

  4. #333
    Avatar von Onion Addict

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    252
    Klasse Staffelfinale!!! Nichts toppt das Ende von Dexter (Staffel 4), aber diese Offenbarung war auch nicht schlecht, richtig gut umgesetzt. Sehr dramatisch. Hat mir richtig gut gefallen Ich habe nur die letzten drei Foglen der 5.Staffel gesehen, kann also nicht beurteilen wie gut das Ende zum Rest passt, aber ich finde dieses Ende nen super Cliffhanger. Das wird leider durch RTL zu Nichte gemacht mit der Entscheidung die 6.Staffel gleich dran zu hängen. Was soll das???!! Seit wann wird das eigentlich so gemacht? Das ist mir erstmals bei Desperate Housewives aufgefallen. da haben sie auch einfach mitten in der Staffel ne mehrmonatige Pause gemacht und dann den Rest zusammen mit der neuen Staffel ausgestrahlt. Das finde ich ne Frechheit. Die Serienmacher denken sich was bei der letzten Folge. Die ganze Spannung wie's weitergehen soll, die ganze Freude an der Sepkulation geht verloren. Echt super. Danke sehr. Ich finde es ja nett wenn versucht wird möglichst zeitnah mit den USA auszustrahlen, aber wenn das Ergebnis ist, dass Staffeln völlig zerrissen werden, kann ich drauf verzichten! Mich hat es früher nicht gestört ein Jahr später meine Lieblingsserien zu sehen. Heute schaut doch sowieso jeder Fan im Internet die Folgen auf Englisch. Und diejenigen, die das nicht machen interessiert es nicht so sehr, die stört es nicht zu warten *schüttelt Kopf* Man muss ja nicht das andere Extrem machen und ewig hintendran sein, so wie bei Dexter. In Amerika ist vor ein paar Wochen die 4.Staffel gelaufen und hier hat die 2. angefangen... dann ist echt der Markt verlaufen. Naja.

    Meine Reaktion darauf, dass alles nur ne Halluzination war, war ungefähr so: ach es hat sich in den letzten zehn Jahren nicht viel geändert. Die alten Tricks funktionieren immer noch!
    Wie gibt man den Fans was sie haben wollen ohne es ihnen wirklich zu geben? Hallus? Ein Klassiker! Ich hab da gleich mal nen Nostalgieanfall bekommen. Wie schön das war damals als totaler Akte X Freak (ich bin jetzt fast 26...), als die Schreiber immer mal wieder Wege gefunden haben wie sich Mulder & Scully (fast) küssen. Doppelgänger...Zeitreisen... Neujahr! Dann natürlich der tolle echte Fast-Kuss im ersten Film. Scheiß Biene So kann man die Fans echt gut hinhalten. Die Halluzination bei House fand ich recht gut gemacht. Ich dachte irgendwann auch, es wäre wirklich passiert. Muss ja nicht gleich das aus für die Spannung zwischen den beiden sein. Dadurch dass bis zum Ende nicht deutlich angedeutet wurde, dass was nicht stimmt, kommt die Sache schockierend rüber. Überraschend ist es aber nicht. Hab mich fast geärgert auf so nen billigen Trick reingefallen zu sein
    Bin aber froh, dass man sich dazu entschieden hat, das ganze nicht real sein zu lassen. Das wäre wirklich total unglaubwürdig gewesen. Also der Entzug. Und die Sache mit Cuddy...hm, könnte ich mir vorstellen. Wäre so gegangen, denke ich.

    War die Unterhaltung mit Wilson nun eigentlich real oder nicht? Das hab ich nicht kapiert. Hab's mir grad noch mal angesehen, kann's aber nicht sagen. Eigentlich müsste er wirklich gemerkt haben, dass der Entzug nicht so schnell gehen kann...

    Alien Hand Syndrom ist cool! Sehr gruselig, aber total faszinierend.

    PS: Mensch, wenn man wie ich gerade die 1.Staffel schaut, fällt einem auf wie 5 Jahre Menschen doch altern lassen... besonders House und Wilson. Vor zwei Tagen hab ich ein aktuelles Interview von Michael T. Weiss gesehen (The Pretender, für dieneigen die diese Serie nicht mehr kennen. Gott, ich komm mir schon alt vor!). Was für'n Schock!! Graue Haare, total alt, wenn auch dafür noch gut aussehend. Der war für mich mal der attraktivste Schauspieler überhaupt...

  5. #334
    Avatar von Sunshein

    Registriert seit
    18.05.2010
    Beiträge
    298
    Ich verstehe nicht ganz, was Cuddy meint als sie sagt "Wir müssen reden" . Und nach Houses Bemerkung über ihre Bluse müsste sie sich doch mal fragen, ob die beiden überhaupt über dasselbe reden, oder??
    Und es ist schwer zu Unterscheiden, was House halluziniert und was nicht. Den Lippenstift halluzieniert er zum Beispiel, aber das Rufen vom Balkon ist echt.

    In dieser Folge weiß echt kein Mensch, was wirklich abgeht^^
    Cuddy weiß, was wirklich los war, aber nicht, dass und was er halluziniert hat.
    Wilson weiß, was House halluziniert hat, aber nicht dass es halluziniert war und was wirklich passiert ist.
    Und weil House nicht will dass Wilson Cuddy was sagt, bleibt das Missverständnis unaufgedeckt.

    Das Ende: Natürlich sehr gut gemacht, aber ist dei Klinik so weit weg dass es dort regnet während bei der Hochzeit die Sonne scheint?

  6. #335
    Avatar von Remy Hadley

    Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    611
    Zitat Zitat von Sunshein Beitrag anzeigen
    Das Ende: Natürlich sehr gut gemacht, aber ist dei Klinik so weit weg dass es dort regnet während bei der Hochzeit die Sonne scheint?
    Überleg dir doch mal, wie das aussähe, wenn es auf der Hochzeit gießen würde, bzw. bei der Klinik strahlender Sonnenschein wäre.
    Mich stört das überhaupt nicht. Die Atmosphäre ist perfekt und da ist es mir egal, ob das sein kann.
    Dieses unendliche Glück, bei Sonne und allem drum und dran, und als krasser Gegensatz daszu das Leid, graues, verregnetes Wetter... einsame Spitze!

  7. #336
    Avatar von Philine

    Registriert seit
    16.05.2010
    Beiträge
    95
    Zitat Zitat von Sunshein Beitrag anzeigen
    Das Ende: Natürlich sehr gut gemacht, aber ist dei Klinik so weit weg dass es dort regnet während bei der Hochzeit die Sonne scheint?
    Bei uns ist es oft so, dass die Sonne scheint und es 10 km weiter am schütten ist. Ist also nicht sooo weit hergeholt. Wenn Berge in der Nähe sind kann das gut sein. Und wie Remy Hadley schon sagte: Die Atmosphäre ist damit perfekt.

  8. #337
    Avatar von Sunshein

    Registriert seit
    18.05.2010
    Beiträge
    298
    OK alles klar. Wollte es nicht kritisieren, ist mir nur aufgefallen .

  9. #338
    Avatar von Kathrina

    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    1.422
    Alien Hand Syndrome sees woman attacked by her own hand « Derren Brown Blog

    und:

    http://www.bbc.co.uk/news/uk-12225163

    Und von Violett:

    When one hand develops a mind of its own

    Alien hands are sometimes known as "Dr. Strangelove syndrome," named for the character in Stanley Kubrick's famous 1964 film, in which Dr. Strangelove's right arm repeatedly tries to give a .... salute, and he must beat it down again and again with his left arm.

    Melissa Dahl writes: You know that saying "the left hand doesn't know what the right is doing"? For people with a strange disorder called alien hand syndrome, that's literally true -- the neuropsychiatric condition makes them feel as if one of their hands has taken on a mind of its own.

    "An alien hand is an arm and hand that moves when the person to whom that arm belongs does not intend it to move," says Dr. Ken Heilman, a neurologist at the University of Florida College of Medicine in Gainesville, Fla. Heilman goes on to note that there are many neurological conditions that cause an arm to move unintentionally -- like seizures or tremors, and movement disorders such as chorea, dystonia and athetosis. Here's the difference: In each of those cases, if the arm moves, it's pretty much just flailing about purposelessly, "but with an alien hand, the movement appears to be purposeful." Creepy.

    Heilman recalls one patient whose hands actually fought over fashion: Her right hand took a pair of red shoes out of the closet. Her left hand -- the "alien" hand -- pulled the red shoes out of her right hand, put them back and picked up a pair of blue shoes. When the right hand went again for the red shoes, the left hand slammed the closet door on the right hand.

    A German neurologist and psychiatrist named Kurt Goldstein was the first to report a case of alien hand syndrome in 1908. His patient's left hand seemed to do whatever it pleased, including, at least once, an attempt to throttle its owner. It's most commonly the result of an injury to an area of the brain called the corpus callosum, which is, as Heilman describes it, "the major cable connecting the two hemispheres." (The injury often happens during surgery, such as an attempt to curb seizures, but it can also happen in stroke victims.) That injury prevents the two hemispheres from communicating, and because each side controls different behaviors and different hands, the confusion begins.

    Usually, it's the left hand that is thought to be "alien," because that's the one controlled by the right hemisphere; the left hemisphere has no control over that hand, but it does control language, which gives the person the words to think, What is happening to my left hand?!

    And it's always an alien hand, never an alien leg or foot. The brain has more bilateral control over the legs than it does the arms, Heilman explains. "The hand is this thing that does purposeful movement," he says. "We don't do a lot with our feet."

    In one recorded case of alien hand syndrome, while a 67-year-old man slept, his hand did not; as a 1997 medical journal article reports, his hand "crept and crawled, especially at night, which caused him to awaken by grasping his collar." He solved his problem by wearing an oven mitt as he slept. But that guy had it easy. According to a 2000 journal article, a 73-year-old man's alien hand had a humiliating favorite hobby: .............

    Another more common (but less creepy) version of alien hand syndrome is an uncontrollable grasp reflex, which causes a patient to reach out and grab whatever is set in front of him, just like a baby would. (It's caused by an injury to the frontal lobe, which suppresses that grasping reflex as we mature.)

    Alien hand syndrome is an extremely uncommon phenomenon -- most physicians have never even heard of it, says Heilman, who has only seen two patients exhibiting the more extreme kinds of symptoms. But it's popped up from time to time in pop culture.

    The condition is sometimes known as "Dr. Strangelove syndrome," named for the titular character in Stanley Kubrick's famous 1964 film, in which Dr. Strangelove's right arm repeatedly tries to give a .... salute, and he must beat it down again and again with his left arm. More recently, "30 Rock's" live episode on Oct. 14 took on the spirit of the alien hand idea, featuring Jon Hamm in two fake, "Saturday Night Live"-style "commercials" for hand transplants gone totally wrong. (The late-1990s horror flick "Idle Hands" also nodded to the creepiness of the uncontrollable hand concept, but unless you, too, were a 14-year-old 8th grader in 1999 with a giant crush on Devon Sawa, you probably don't remember that one.)

    In the real world, there isn't anything that can "cure" or even treat alien hand syndrome, Heilman says. Patients usually just come up with creative ways to keep their own appendages in check. "I had a patient who sat on his left hand," he says. "Many others treat their alien hand as if it were a disruptive child."

    Find The Body Odd on Twitter and on Facebook.

    17 comments
    Show more
    Share

    von 24. Okt. 2010: http://bodyodd.msnbc.msn.com/_nv/mor...e?date=2010/10

Seite 34 von 34 ErsteErste ... 24323334

Ähnliche Themen

  1. House geht an die Uni
    Von saoirse im Forum Neuigkeiten und Gerüchte
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 05.04.18, 10:32
  2. Geht ihr in Discos?
    Von amarok im Forum Sport, Freizeit und Lifestyle
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 19.08.11, 12:08
  3. Feedback - 'Wer nichts wagt, der nichts gewinnt'
    Von Rambo im Forum Fanfiktion Feedback (offene & beendete FFs)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.08, 11:25
  4. Wer nichts wagt, der nichts gewinnt [FF] (beendet)
    Von Rambo im Forum Fanfiktion Section (beendete FFs)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.08, 10:13