Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

7x17 - Ungnade (Fall From Grace)

Erstellt von Violett, 12.03.2011, 03:56 Uhr · 50 Antworten · 13.137 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Violett

    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    2.408

    7x17 - Ungnade (Fall From Grace)

    Press Release
    A PATIENT’S MENACING SECRET IS REVEALED ON AN ALL-NEW “HOUSE” MONDAY, MARCH 21, ON FOX

    A young homeless man who is a former drug addict is found in a park showing signs of olfactory impairment and horrific scars and burn marks on his chest. With an uncertain identity and the patient’s severely worsening conditions, the team looks to the patient’s personal records and family history in order to understand his detachment. Meanwhile, Cuddy confides in Wilson and expresses her guilt for ending her relationship with House, and just as the team warms up to the patient, they discover a disturbing secret about the man whose life they saved in the all-new “Fall From Grace” episode of HOUSE airing Monday, March 21 (8:00-9:00 PM ET/PT) on FOX. (HOU-717) (TV-14 D, L, V)

    Cast: Hugh Laurie as Dr. Gregory House; Lisa Edelstein as Dr. Lisa Cuddy; Robert Sean Leonard as Dr. James Wilson; Omar Epps as Dr. Eric Foreman; Jesse Spencer as Dr. Robert Chase; Olivia Wilde as Thirteen/Dr. Remy Hadley; Peter Jacobson as Dr. Chris Taub

    Guest Cast: Amber Tamblyn as Martha Masters; Karolina Wydra as Dominika; Christopher Marquette as Danny; Thomas Crawford as Bernard; Angelo Diona as Chris; Harrison Bliss as Ryan; Tacey Adams as Mrs. Weston; Bobbin Bergstrom as Nurse
    Quelle: FOX

    Originaler Episodentitel: Fall From Grace
    Episodennummer: 149
    US Erstausstrahlung: 21.03.2011
    Deutsche Erstausstrahlung: 01.11.2011
    Regisseur: Tucker Gates
    Autor: John C. Kelley


    Inhalt:
      Spoiler 
    House provoziert Cuddy aufs Schlimmste: Er will in der Spitalkapelle eine Prostituierte heiraten. Zu Wilsons Ärger macht Cuddy gute Miene zum bösen Spiel. Derweil führt die Behandlung eines Obdachlosen, der von Kindern in Brand gesteckt wurde, das Team auf eine falsche Fährte nach der anderen, bis die erschütternde Wahrheit ans Tageslicht kommt.

    mit Hugh Laurie (Dr. Gregory House), Lisa Edelstein (Dr. Lisa Cuddy), Robert Sean Leonard (Dr. James Wilson), Omar Epps (Dr. Eric Foreman), Jesse Spencer (Dr. Robert Chase), Amber Tamblyn (Martha Masters), Christopher Marquette (Danny), Wydra Karolina (Dominika Patrova)

    Quellen : Dr. House: Infos zur TV-Serie Dr. House / House, M.D. (TV-Serie) - wunschliste.de

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Kathrina

    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    1.422
    Wooow, was für eine Episode! Mir ist es immer noch ganz flau im Magen. Das Geheimnis des POTW war so creepy... Schrecklich. Und mit Cuddy hatte ich schon irgendeinmal Mitleid (sie scheint doch nicht so herzlos zu sein, sie erlaubte ihm sein "Spielzeug"/Mobilitätshilfe), sie war sogar übertrieben nachsichtig...

    Ich sah dennoch, wie sehr diese Beide sich gegenseitig zerfleischen und immer noch Gefühle für einander haben (schöne Analogie zum POTW), aber House und seine Unfähigkeit, die "Ehe" zu vollziehen... Ich sehe ernsthaften Fehler in seinem Jahresbudget von ersparten 33'000$. :Zunge:

    Arme Masters... Sie wird wirklich einen Dachschaden von da mitnehmen. Sie muss sehr schnell lernen, wie gefährlich es ist, Patienten zu sehr zu vertrauen und sie zu trösten, ohne die Umstände wirklich zu kennen.

    Für gescheite Analysen scheint mein Gehirn in dieser Stunde nicht fähig zu sein. Darüber schlafen...

  4. #3
    Avatar von Spinalnerv

    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    127
    Ich fand die Folge auch gut und sehr unterhaltsam----
    ich hatte zwar nicht so die Zeit alles in Ruhe zu schauen...

    ---ich bin mir jetzt aber ziemlich sicher, dass Huddy wiklich vorbei ist, was sagte Wilson zu Cuddy???
    Es wird wieder Normal zwischen ihnen??? Und dann der frustrierte Blick und Seufzer von Cuddy NORMAL

    Und ich kann mir vorstellen
      Spoiler 
    dass Cuddy wirklich diejenige ist, die geht/ stirbt...es wird so betont, dass er sie braucht als Gegenspieler...


    Nur was sollte eigentlich jetzt die ganze Weddingaktion??? Habe ich nicht ganz verstanden...

    Chase gefällt mir immer besser....

    Schade, dass wir jetzt 3 Wochen warten müssen...

  5. #4
    Avatar von es_doro

    Registriert seit
    15.03.2011
    Beiträge
    184
    Ich fand die Folge sehr interessant. Ich fands cool, als House am Ende zu Dominica sagte: "Sorry, I don't sleep with married women." Die Hochzeit war schon eine krasse Aktion, aber mit House's Begründung, die er Wilson gibt, und zusammen mit seinen Gefühlen bzgl. Cuddy ist das doch meiner Meinung nach eine typische durchgeknallte House-Aktion. Aber sein komplette Verhalten in der Episode war wieder das total überdrehte House-Verhalten. Die Monstertruck-Aktion ist das beste Beispiel hierfür.

    Und Cuddy tut mir total Leid. Aber sie gibt sich echt Mühe und macht das meiner Meinung nach sehr gut. Und ich finde es wunderbar, wie sehr Wilson sie unterstützt. Ich fand die Szene aufm Bett bei der Hochzeit schon irgendwie süß. Was er so gesagt hat.

    Ich bin auch froh, dass sich bestätigt hat, dass Cuddy nicht herzlos ist. :happy:

    Der POTW war dabei dieses Mal auch ein sehr besonderer. Sehr beeindruckend muss ich gestehen.

  6. #5
    Avatar von StevieRyan

    Registriert seit
    20.02.2009
    Beiträge
    137
    Das war wirklich eine krasse Folge.
    Der POTW... undurchsichtig bis zum letzten Moment. Man denkt, es wird alles gut und dann das. Ein Serienmörder. Aber er hat zumindest die Wahrheit gesagt, als er sagte, er wäre wirklich böse.
    Aber hab ich das richtig verstanden, er ist ein Serienmörder, der seine Opfer isst? (...who eats his victims...)



    Arme Masters... Sie wird wirklich einen Dachschaden von da mitnehmen. Sie muss sehr schnell lernen, wie gefährlich es ist, Patienten zu sehr zu vertrauen und sie zu trösten, ohne die Umstände wirklich zu kennen.
    OK, Masters ist mega naiv, aber kann man ihr daraus einen Vorwurf machen, dass sie an das Gute im Menschen glaubt? Der POTW war ja auch so schlau, sich immer so zu verhalten, dass sie drauf reingefallen ist. Und außerdem vermutet keiner, dass er einen Serienmörder vor sich hat, nur weil ein Mensch meint, er wäre wirklich böse.
    Aber das mit dem Schaden seh ich genau so. Ich fand es süß, wie sie House gefragt hat, ob er das Vicodin nehmen müsse, wenn sie dabei ist. Seine Antwort, sie sei ja der Hauptgrund dafür war zwar gemein, aber am Ende hat er sich ja doch abgewendet, als er die Pillen schluckte. Das hat mich überrascht, ich dachte House provoziert sie weiter. :happy:

    House und Dominika... Was für ein süßes Paar.
    Sie scheint ja wirklich nett zu sein und dankbar. Ihre Sprachfehler fand ich auch ganz niedlich. Aber es ist eben doch keine richtige Beziehung/Ehe.
    Wie Kathrina schon sagte, es spricht Bände, dass House am Ende der Folge nicht die Ehe vollziehen konnte/wollte. Jemanden einfach mal so zu heiraten, damit er eine Greencard bekommt, und gleichzeitig Cuddy zu verletzen, ist eine Sache. Diese Ehe dann aber zu leben eine ganz andere. Und genau das kann/will House nicht.
    Ich hatte sogar das Gefühl, dass House kurz gezögert hat, als Cuddy beim Jawort den Raum verlassen hat.
    Bei dieser Szene war mir eh zum Heulen. Aber Cuddy scheint sich ja langsam mit der Situation abzufinden, wie Wilson schon mit seinem "back to normal" sagte.
    Ich fand es gut, dass er Cuddy mal die Meinung gesagt hat, denn sie kann House ja wirklich nicht alles durchgehen lassen, nur weil sie sich schuldig fühlt. Allerdings kann ich ihre Gefühle und Handlungen auch gut nachvollziehen, würde ich da auch schlecht fühlen und versuchen, die Situation durch Zugeständnisse erträglicher zu machen. Schade nur, dass House so schlau ist und das gezielt ausnutzt.

    Schrecklich. Und mit Cuddy hatte ich schon irgendeinmal Mitleid (sie scheint doch nicht so herzlos zu sein, sie erlaubte ihm sein "Spielzeug"/Mobilitätshilfe), sie war sogar übertrieben nachsichtig...
    Ich sah dennoch, wie sehr diese Beide sich gegenseitig zerfleischen und immer noch Gefühle für einander haben (schöne Analogie zum POTW)
    @ Kathrina: erklärst du das bitte genauer? Ich hab da keine Parallelen gesehen.

    Das Team war heute auch spitze. Die geteilten Meinungen über House Hochzeit und seine ganzen Aktionen :happy: Der Monstertruck war witzig. Wie sie alle Angst um ihr Leben hatten.
    Aber am besten war Taub als Ringträger. Er fühlt sich ausgeschlossen und dann das. Machen das nicht sonst immer kleine Kinder? :happy::happy::happy:
    Und darf Chase eigentlich House und Dominika trauen? Ich hab keine Ahnung, wie da die Regeln in den USA sind, aber in Deutschland wäre das ja nicht gegangen.

    Zitat Zitat von Spinalnerv Beitrag anzeigen

    Nur was sollte eigentlich jetzt die ganze Weddingaktion??? Habe ich nicht ganz verstanden...
    Dominika kommt ja nun eindeutig nicht aus den USA, also braucht sie eine Greencard. Und wie bekommt man die? Scheinhochzeit

  7. #6
    Avatar von Carpenter

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    78
    Obwohl die Folge auf amerikanischen Seiten förmlich "verrissen" wird, fand ich sie gar nicht so schlecht. Die doofe Monstertruck-Story hätten sie auslassen können, aber sonst war alles sehenswert. Nur traurig, die ganze Zeit zu denken: Willkommen zurück in der fünften Staffel!
    House war so typisch House wie schon lange nicht mehr. Er hat getestet und getestet, WIE WEIT er bei Cuddy gehen kann. Allerdings sah man an seinen Augen, dass er sich selbst dabei oft nicht wohl gefühlt hat (große schauspielerische Leistung von Hugh).

    Den Patienten fand ich verwirrend. Was sollte uns der Fall sagen? Dass man nach Misshandlung durch den Vater nicht nur gestört ist wie House, sondern ein Serienkiller werden kann? Fand ich alles nur irritierend, war doch die Serie bisher kein Krimi. Masters musste wohl zum Ende hin einsehen, dass sie nicht weiter so blauäugig durchs Leben laufen kann, aber Leid tat sie mir trotzdem. So eine Situation muss man erst mal wegstecken.

    Das größte Mitleid hatte ich heute jedoch mit Cuddy. Schon in der letzten Folge zeichnete sich ab, dass sie sich die Schuld gibt, aber heute sah man sie echt leiden. Die Kraft, zur Hochzeit zu kommen, hätte ich ihr gar nicht zugetraut, aber aus dem Zimmer zu gehen, bevor House seinen Schwur leistet, war wirklich notwendig. Alles andere wäre unglaubwürdig, wenn sie ihn wirklich noch liebt. Mich hat nur gewundert, dass sie sich ausgerechnet auf das Bett zurückzieht, wo sie mit House glücklich war. Ich denke, Küche wäre hier passender gewesen.

    Und dass House nicht mit seiner neuen Angetrauten ins Bett huschen konnte, war auch verständlich. Das war die einzige Stelle, die wirklich in dieser Folge gezeigt hat, dass er Cuddy trotzdem immer noch liebt. Alles andere war pubertäres "Beleidigtsein", "Verletzenwollen" und "UM-SICH-BEISSEN". Enttäuschend, aber nachdem er wieder auf Drogen ist, überrascht mich nichts mehr bei ihm.

    Nun bleibt nur zu hoffen, dass er irgendwann einmal wieder der "erwachsene House" aus der 6. Staffel wird, damit mir die Freude an der Serie erhalten bleibt. Ich freue mich auf die nächste Folge, auch wenn wir jetzt drei Wochen warten müssen.

  8. #7
    Avatar von Kathrina

    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    1.422
    @ Carpenter

    Mein Vermerk über die Parallele mit dem POW:

    Ich habe den Eindruck bekommen, House zerfleischt Cuddy völlig, weil er sich so verletzt fühlt. Gleich wie der POW, der von seinem Vater so gründlich für alle Zeiten abgemurkst war, dass er zum Mörder und Kannibalen wurde, dh. seine Opfer wortwörtlich 'zerfleischte'.

    House war wie ein Kind, welches sich vom Mami ungeliebt fühlt und alles tut, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Zuerst hat er Mitgefühl gewollt und bekommen (ich war so froh, dass Cuddy seine Beinschmerzen anerkannte, ob übertrieben oder nicht, egal). Er wurde immer wilder und unberechenbarer, und wollte endlich ein 'nein' hören. Wollte sehen, dass Mami aufpasst, dass er die Grenzen einhält. Er wollte beachtet werden, denn negative Aufmerksamkeit ist auch Aufmerksamkeit.

    Auf der anderen Seite war sein Verhalten bewusst destruktiv. Er hatte sich Cuddy gegenüber schutzlos geöffnet, die letzten Barrieren fallen gelassen, und wurde wieder zutiefst verletzt. So schlimm wie noch nie zuvor, denke ich, denn diesmal glaubte er, er sei an seiner letzten Chance dran, und die ging den Bach runter. Diesmal wollte er jede Chance auf Versöhnung im Keim ersticken, damit er nie wieder falsche Hoffnung bekommt und wieder denselben Schmerz verspürt.

    Ich bin kein Fan der Monstertruck Szene, wenn ich könnte, würde ich sie von meiner DVD herausschneiden. Sie war 'over the top', auch für die Handlung hätte es notfalls gereicht, Wilson die Aussage machen zu lassen, ohne das Ding zu zeigen. aber alle diese kindliche Streiche, und die schmerzvoll anzuschauende Pseudohochzeit waren für mich in keinem Moment lustig, sondern hatten einen Schmerz ausgestrahlt, der jedes Lachen im Keim erstickte.

    Wunderschöne Episode mit ein paar kräftigen Abstrichen. Ach, btw, ich liebte den symbolischen Herzstich mit dem Spielzeug-Helikopter, den House Cuddy verpasste. Wunderschön symbolisch.

  9. #8
    Avatar von Carpenter

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    78
    @Kathrina: Danke für alles. Du sprichst mir aus tiefster Seele - wie fast immer, nur dass ich Cuddy mag, weil ich sie nicht grausam sondern schwach finde.

    Auch ich konnte über KEINE EINZIGE SZENE lachen oder auch nur lächeln. Es tut mir beinahe weh, die Episoden momentan anzuschauen. Jedes Mal, wenn ich nicht anders kann und mir die jeweils letzte Folge wieder ansehe, bin ich hinterher frustriert und den Tränen nah. Ich weiß, es ist nur eine Serie, aber zur Zeit habe ich Schwierigkeiten damit und hoffe, es wird wieder besser. Immer wieder muss ich an die 6. Staffel denken - wie erwachsen House zu Beginn gewirkt hat ...

    Egal, was Cuddy ihm angetan hat - ich schaffe es einfach nicht, Genugtuung angesichts ihres Leids zu empfinden. Und obwohl ich niemals ein "HUDDY" war, hoffe ich doch, dass beide einen Weg finden, sich zu heilen und wieder zueinander finden.

    Aber diese Folge hat nicht so sehr geschmerzt wie die Letzte.

  10. #9
    Avatar von ~Noa~

    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    771
    Ach, ich fand gerade diese Monstertruck-Szene in ihrer Absurdität sehr witzig. Als die Strickleiter da runter kam - lol! Außerdem, das Team auf den Rücksitzen, das hatte schon was. Chase, der mutig als erster einsteigt und tatsächlich Spaß hat, Taub verkrampft um Haltung kämpfend und Masters total panisch, und Foreman, der als letzter einsteigt und sehr angespannt aussieht. Fand das gut gemacht.

    Dominicka fand ich irgendwie auch amüsant. Auch wenn das nur eine Scheinehe war, ich glaube, House hatte viel Spaß mit ihr, und sie hat auch alles mitgemacht: Tischtennis, Segwayfahren, Modellhubschrauber fliegen... Ich denke, House braucht jemanden, der mit ihm solche Dinge macht und ihm auch erlaubt, kindisch (Kind?) zu sein, zumindest hin und wieder.

    Dass eine Zivilperson eine Ehe schließen darf, ist mir neu. Es kam mir doch ein bisschen seltsam vor, dass Chase die Trauung vollzogen hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass so etwas gültig ist. Für einen Tag? Wozu soll das gut sein? Wieso sollte man so etwas erlauben?
      Spoiler 
    Ich hätte dem ja gar nicht viel Bedeutung beigemessen, aber diese Halluzination-Verschwörungstheorie, die die Runde macht, macht mich noch ganz konfus.


    PotW war sehr gruselig, und ganz ehrlich? Ich wäre auch auf ihn hereingefallen. Ich fand ihn sympathisch und überzeugend, und ich finde es keineswegs naiv von Masters, wenn ihr nicht sofort der Gedanke kommt, sie könnte es mit einem kannibalistischen Serienmörder zu tun haben. Natürlich könnte man sagen, dass sie daraus lernt, aber auch Chase war teilweise von dem Mann eingenommen. Das einzige, was sie daraus lernt, ist, nicht vorbehaltlos so viel Sympathie zu versprühen.

    Ich habe festgestellt, dass ich Masters inzwischen recht gern mag, und ich glaube, ich werde es schade finden, wenn sie geht. Sie war für mich die erste einigermaßen realistische Frauenfigur in der Serie, und bis auf ihre schlecht sitzenden Röcke fand ich sie sehr originell. Die etwas linkische Art von ihr finde ich liebenswerter als coole Übertoughness oder das Selbstgerechtigkeitssyndrom. Außerdem ist Amber Tamblyn begabt und kann diesen tollpatschigen Nerd gut rüberbringen, ohne sie zu einer Karikatur werden zu lassen. Komisch, das zu sagen, aber ich mag sie nach anfänglichen Schwierigkeiten ganz gern.

    Was House angeht, ist er nicht zurück in S5, meine ich. S6 (die ich größtenteils sehr mochte) darf doch nicht ganz umsonst gewesen sein! Ich hatte eigentlich nicht den Eindruck, dass er gezielt grausam handelt. Wilson sagt ihm, dass er alles mögliche, aber noch nie ein ...... gewesen ist. Er wollte Cuddy verletzen, aber die letzte Szene habe ich dann doch so interpretiert, dass er nicht glücklich mit seinen kindischen Rachespäßen ist. Für mich waren diese und letzte Ep nur Füller. Unterhaltsam, aber nicht so wahnsinnig offenbarend jetzt.

    Andererseits merke ich auch, wie zunehmend schwierig es für mich ist, zu den Eps etwas zu schreiben. So viel Überraschendes ist nicht drin, und mit psychologischen Finessen können die Autoren grade auch nicht punkten, wie ich finde. Das ist alles sehr vorhersehbar im Moment und stereotyp und eigentlich nur Oberflächenbehandlung: sich schuldig fühlende Cuddy, fieser, das ausnutzender House, und wechselweise empörter und mitfühlender Wilson. Ich finde es nicht sonderlich spannend.

    Am interessantesten fand ich heute tatsächlich mal PotW. Ich glaube, das ist mir bisher noch nie passiert.

  11. #10
    Avatar von Kathrina

    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    1.422
    Loool, interessant, die erste Falschidentität des POW kennen zu lernen:

    Ferris macht blau

    Übrigens, mir fiel siedend heiss ein, WARUM der Kerl seine Opfer zum Fressen gerne hatte. Wenn alles für ihn falsch riecht, und seine eigene verbrannte Haut für ihn angenehm nach Lakritze roch... Schauder!

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Feedback- 'Fall From Grace'
    Von Lisa Edelstein im Forum Fanfiktion Feedback (offene & beendete FFs)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.11, 14:18
  2. Feedback - 'We All Fall Down'
    Von Sir im Forum Fanfiktion Feedback (offene & beendete FFs)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.11.09, 22:37
  3. We All Fall Down [FF]
    Von Sir im Forum Fanfiktion Section (offene FFs)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.11.09, 21:16
  4. ......-Fall
    Von angel29.01 im Forum Neuigkeiten, Politik und Religion
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 04.06.08, 15:37