Page 2 of 3 FirstFirst 123 LastLast
Results 11 to 20 of 27

Wunschliste für Staffel 7

Erstellt von Violett, 28.05.2010, 01:28 Uhr · 26 Antworten · 9.221 Aufrufe

  1. #11
    Lisa House's Avatar

    Join Date
    26.03.2009
    Posts
    69
    Quote Originally Posted by Snugata View Post
    Ich hatte mir ja gewünscht, dass nach der 6. Staffel Schluss ist. Na ja. Gut...Dann halt noch eine Staffel (und hoff, dass danach wirklich Ende ist)


    Fazit: Ich wünsche mir, dass die Serie im Desaster endet. Die Zuschauer laufen weg und die Einschaltquoten gehen den Bach runter. Viele ausgezeichnete Drehbuchautoren kehren der Serie den Rücken.
    RSL schafft eher den Absprung (Rausschreiben seines Charas), weil ihm klar wird, dass die Serie House nicht mehr das ist, was sie mal war...
    Snugata, ich verstehe deinen Post irgendwie nicht. Ist das ernst gemeint oder die blanke Ironie??

  2. #11
    Lisa House's Avatar

    Join Date
    26.03.2009
    Posts
    69
    Quote Originally Posted by Snugata View Post
    Ich hatte mir ja gewünscht, dass nach der 6. Staffel Schluss ist. Na ja. Gut...Dann halt noch eine Staffel (und hoff, dass danach wirklich Ende ist)


    Fazit: Ich wünsche mir, dass die Serie im Desaster endet. Die Zuschauer laufen weg und die Einschaltquoten gehen den Bach runter. Viele ausgezeichnete Drehbuchautoren kehren der Serie den Rücken.
    RSL schafft eher den Absprung (Rausschreiben seines Charas), weil ihm klar wird, dass die Serie House nicht mehr das ist, was sie mal war...
    Snugata, ich verstehe deinen Post irgendwie nicht. Ist das ernst gemeint oder die blanke Ironie??

  3. #12
    Snugata's Avatar

    Join Date
    27.04.2007
    Posts
    1.938
    Das war weder ironisch gemeint, noch sarkastisch.

    Das ist meine ehrliche Meinung und mein Wunsch für die 7. Staffel.

  4. #12
    Snugata's Avatar

    Join Date
    27.04.2007
    Posts
    1.938
    Das war weder ironisch gemeint, noch sarkastisch.

    Das ist meine ehrliche Meinung und mein Wunsch für die 7. Staffel.

  5. #13
    ~Noa~'s Avatar

    Join Date
    20.04.2009
    Posts
    771
    @ Snugata... Eine Meinung ist ja besser als gar keine, aber es drängt sich natürlich die Frage auf, warum du die Serie überhaupt noch anschaust. Es gibt Leute, die House immer noch gut finden, die sogar Spass an der 6. Staffel hatten. Es war nicht alles perfekt, aber wer erwartet das? Einer ganzen Menge Leute so viel Schlechtes zu wünschen, und die Fans hier abzuwatschen, die sich noch begeistern können, finde ich ziemlich überflüssig. Die Schauspieler und die Autoren tun ihr Bestes. Manche finden es nicht gut. Okay. Aber du wünschst dir praktisch, dass viele davon einen Job verlieren. Und dass andere, die die Serie nicht so kritisch sehen wie du, auch keine weitere Staffel mehr sehen dürfen, weil du der Meinung bist, dass das ganze gefälligst den Bach runtergehen soll, nur weil dir RSL zu schade für House ist. Mein Tipp: Lass deinen Fernseher abgeschaltet und schau dir die DVDs an, anstatt dich nur zu ärgern. Oder schreib Fanfiction, wo alles so ist, wie du es haben willst. Ganz ehrlich.

  6. #13
    ~Noa~'s Avatar

    Join Date
    20.04.2009
    Posts
    771
    @ Snugata... Eine Meinung ist ja besser als gar keine, aber es drängt sich natürlich die Frage auf, warum du die Serie überhaupt noch anschaust. Es gibt Leute, die House immer noch gut finden, die sogar Spass an der 6. Staffel hatten. Es war nicht alles perfekt, aber wer erwartet das? Einer ganzen Menge Leute so viel Schlechtes zu wünschen, und die Fans hier abzuwatschen, die sich noch begeistern können, finde ich ziemlich überflüssig. Die Schauspieler und die Autoren tun ihr Bestes. Manche finden es nicht gut. Okay. Aber du wünschst dir praktisch, dass viele davon einen Job verlieren. Und dass andere, die die Serie nicht so kritisch sehen wie du, auch keine weitere Staffel mehr sehen dürfen, weil du der Meinung bist, dass das ganze gefälligst den Bach runtergehen soll, nur weil dir RSL zu schade für House ist. Mein Tipp: Lass deinen Fernseher abgeschaltet und schau dir die DVDs an, anstatt dich nur zu ärgern. Oder schreib Fanfiction, wo alles so ist, wie du es haben willst. Ganz ehrlich.

  7. #14
    Lisa House's Avatar

    Join Date
    26.03.2009
    Posts
    69
    Ich war nur so irritiert, weil ich von einem Mod in einem Dr. House-Forum wohl eine andere Meinung bzw. andere Wünsche erwartet hatte.

    Also ich freue mich auf eine weitere Staffel (sonst wäre ich vermutlich auch nicht mehr hier im Forum) und habe ähnliche Wünsche, wie die schon gelisteten:
    - ich möchte sehen, wie House sich in einer Beziehung verhält
    - es wird spannend, wie das Team und PPTH insgesamt auf Huddy reagiert
    - mehr Klinikpatienten
    - Weiterführung der storyline um Houses leiblichen Vater
    - wieder fokussieren auf spannende medizinische Fälle
    - evtl. einen weiblichen Ersatz/Vertretung für 13

  8. #14
    Lisa House's Avatar

    Join Date
    26.03.2009
    Posts
    69
    Ich war nur so irritiert, weil ich von einem Mod in einem Dr. House-Forum wohl eine andere Meinung bzw. andere Wünsche erwartet hatte.

    Also ich freue mich auf eine weitere Staffel (sonst wäre ich vermutlich auch nicht mehr hier im Forum) und habe ähnliche Wünsche, wie die schon gelisteten:
    - ich möchte sehen, wie House sich in einer Beziehung verhält
    - es wird spannend, wie das Team und PPTH insgesamt auf Huddy reagiert
    - mehr Klinikpatienten
    - Weiterführung der storyline um Houses leiblichen Vater
    - wieder fokussieren auf spannende medizinische Fälle
    - evtl. einen weiblichen Ersatz/Vertretung für 13

  9. #15
    Günni's Avatar

    Join Date
    22.08.2007
    Posts
    346
    @Snugata: Bei dir hat's in letzter Zeit offenbar viel geregnet. :-(

    Was House-Cuddy betrifft, lass ich mich einfach mal überraschen. Im Moment bin ich der Meinung, dass es nur vor'n Baum gehen kann. Aber mit der Chase/Cameron-Beziehung haben sie auch eine völlig andere Richtung eingeschlagen als ich erwartet hätte.

    Ich wünsche mir die dritte Ebene zurück! Damit meine ich, Ärzte die nicht in Houses Team arbeiten, aber auch nicht Cuddy oder Wilson sind. Also Menschen zu denen House Freundschaften aufbauen kann, ohne, dass es den Arbeitsablauf durcheinanderbringt. Wie sie da die fünf Personen verteilen ist mir dabei ziemlich wurscht.

    Ich wünsche mir keinen Wilson-Ersatz aber echte Wilson-Ergänzung. In einem anderen Forum schrieb jemand er wünscht sich, dass House zu beschäftigt mit Cuddy ist und keine Zeit für Wilson hat. Schöne Idee. Ich wünsche mir eine Geschichte in der Wilson als "Erziehungsmaßnahme" beschließt keine Zeit zu haben, und House zu jemandem anderes geht, und dort Unterstützung bekommt. Ich wünsche mir, dass beide begreifen, dass House im Ernstfall nicht von Wilsons Freundschaft abhängig ist. Wie gesagt, das setzt die erwähnte dritte Ebene voraus.
    Wie vielleicht oben rauszulesen war, wünsche ich mir dass Cameron zurückkommt, unzwar wenn möglich nicht als Vertretung für Dreizehn. Ich wünsche mir dass diese seltsam erzwungene Konkurrenz der beiden aufhört. :-( Von der Idee mit der Schwangerschaft halte ich auch nichts.

    Ich wünsche Chase eine neue Beziehung. Wobei mir der Fakt als solcher völlig ausreichen würde. Die Frau also wie Wilsons Gemahlin nr. drei in den ersten anderthalb Staffeln nur immer mal wieder erwähnt wird.

    Ich wünsche mir das Foreman zu der Erkenntnis gelangt, dass er seinen ganz eigenen Weg finden muss. Ich meine damit, dass es fast logisch ist, dass seine Versuche die Abteilung von House zu übernehmen fehlschlagen. House hat die Abteilung um sich und für sich gebaut, so wie es für ihn am besten funktioniert. Foreman ist, wie er selber immer betont, nicht House. Von daher denke ich muss er sich selbst etwas bauen. Vielleicht in einem Krankenhaus mit Cameron als Cheffin... Ok, das führt zu weit.

    Ein paar kleinere Sachen:
    - Der Fahrstuhl soll endlich mal steckenbleiben!! So richtig lange mit Dunkel und ohne Handyempfang und vielleicht sogar mit Platzangst.

    - Die Polizei erwischt sie beim Einbrechen.

    - Einen Fall mit echten Kommunikationsschwierigkeiten. Irgend eine Variante bei der auch schriftlicher Austausch nicht möglich ist, so dass gemalte Bilder benutzt werden müssen. *Schultern zuck*.
    - Ein Elternteil im Koma mit einem Kind als einziger Informationsquelle.

    Ach, das hätt ich fast vergessen. Wobei... das wäre eher ein Wunsch für die achte Staffel, (wenn es die denn geben sollte.) Ich wünsche mir dass auf Rachels mögliche Hirnschädigung noch mal eingegangen wird. Wenn das allerdings schon auffällt während sie noch so ganz klein ist, muss es schon recht heftig sein, von daher wie gesagt lieber etwas später.

  10. #15
    Günni's Avatar

    Join Date
    22.08.2007
    Posts
    346
    @Snugata: Bei dir hat's in letzter Zeit offenbar viel geregnet. :-(

    Was House-Cuddy betrifft, lass ich mich einfach mal überraschen. Im Moment bin ich der Meinung, dass es nur vor'n Baum gehen kann. Aber mit der Chase/Cameron-Beziehung haben sie auch eine völlig andere Richtung eingeschlagen als ich erwartet hätte.

    Ich wünsche mir die dritte Ebene zurück! Damit meine ich, Ärzte die nicht in Houses Team arbeiten, aber auch nicht Cuddy oder Wilson sind. Also Menschen zu denen House Freundschaften aufbauen kann, ohne, dass es den Arbeitsablauf durcheinanderbringt. Wie sie da die fünf Personen verteilen ist mir dabei ziemlich wurscht.

    Ich wünsche mir keinen Wilson-Ersatz aber echte Wilson-Ergänzung. In einem anderen Forum schrieb jemand er wünscht sich, dass House zu beschäftigt mit Cuddy ist und keine Zeit für Wilson hat. Schöne Idee. Ich wünsche mir eine Geschichte in der Wilson als "Erziehungsmaßnahme" beschließt keine Zeit zu haben, und House zu jemandem anderes geht, und dort Unterstützung bekommt. Ich wünsche mir, dass beide begreifen, dass House im Ernstfall nicht von Wilsons Freundschaft abhängig ist. Wie gesagt, das setzt die erwähnte dritte Ebene voraus.
    Wie vielleicht oben rauszulesen war, wünsche ich mir dass Cameron zurückkommt, unzwar wenn möglich nicht als Vertretung für Dreizehn. Ich wünsche mir dass diese seltsam erzwungene Konkurrenz der beiden aufhört. :-( Von der Idee mit der Schwangerschaft halte ich auch nichts.

    Ich wünsche Chase eine neue Beziehung. Wobei mir der Fakt als solcher völlig ausreichen würde. Die Frau also wie Wilsons Gemahlin nr. drei in den ersten anderthalb Staffeln nur immer mal wieder erwähnt wird.

    Ich wünsche mir das Foreman zu der Erkenntnis gelangt, dass er seinen ganz eigenen Weg finden muss. Ich meine damit, dass es fast logisch ist, dass seine Versuche die Abteilung von House zu übernehmen fehlschlagen. House hat die Abteilung um sich und für sich gebaut, so wie es für ihn am besten funktioniert. Foreman ist, wie er selber immer betont, nicht House. Von daher denke ich muss er sich selbst etwas bauen. Vielleicht in einem Krankenhaus mit Cameron als Cheffin... Ok, das führt zu weit.

    Ein paar kleinere Sachen:
    - Der Fahrstuhl soll endlich mal steckenbleiben!! So richtig lange mit Dunkel und ohne Handyempfang und vielleicht sogar mit Platzangst.

    - Die Polizei erwischt sie beim Einbrechen.

    - Einen Fall mit echten Kommunikationsschwierigkeiten. Irgend eine Variante bei der auch schriftlicher Austausch nicht möglich ist, so dass gemalte Bilder benutzt werden müssen. *Schultern zuck*.
    - Ein Elternteil im Koma mit einem Kind als einziger Informationsquelle.

    Ach, das hätt ich fast vergessen. Wobei... das wäre eher ein Wunsch für die achte Staffel, (wenn es die denn geben sollte.) Ich wünsche mir dass auf Rachels mögliche Hirnschädigung noch mal eingegangen wird. Wenn das allerdings schon auffällt während sie noch so ganz klein ist, muss es schon recht heftig sein, von daher wie gesagt lieber etwas später.

  11. #16
    Violett's Avatar

    Join Date
    12.03.2007
    Posts
    2.412
    Ich finde Snugatas Wunschliste auch sehr seltsam und merkwürdig. Eigentlich sollte man doch ein großes Interesse an einer möglichst langen weiteren Laufzeit der Serie haben, wenn man gerade erst frisch zum Mod aufgestiegen ist. ^^

    Mir sind noch einige Wünsche eingefallen:

    @Günni: Einen weiteren guten Freund würde ich mir für House auch wünschen. Alleine schon deshalb, damit er nicht mehr so von Wilson abhängig ist.
    Früher hatte ich gedacht, dass Lucas es vielleicht irgendwann werden könnte, aber dessen Charakter haben sie ja vollkommen versaut, als sie ihn mit Cuddy zusammen brachten. Schade.
    Ich wünsche mir, dass House mal, wegen dieses neuen guten Freundes, vorübergehend nicht für Wilson zur Verfügung steht. Wilson soll es genauso ergehen, wie es House ergangen ist, als Wilson mit Amber und später mit Sam eine Beziehung eingegangen war / ist. In beiden Fällen war / ist House auf einmal bei Wilson abgemeldet.
    Wilson soll dann House genauso quälend vermissen, wie House, zu Beginn der 5. Staffel, Wilson vermisst hat.
    Wilson muß wohl erst auf Houseentzug gesetzt werden, damit er realisiert, was er an House hat und die Freundschaft zu House mehr zu schätzen weiß. Wilsons Erkenntnis am Ende der Folge 5x04 Birthmarks, dass man sich wohl nicht aussuchen kann, wer seine Freunde sind, reicht mir nicht.

    Eine Umarmung zwischen House und Wilson. Ich hatte mir damals so sehr gewünscht, dass Wilson House tröstend umarmt, als er House vor dem Mayfield Psychatric Hospital verabschiedet hat.

    Des Weiteren wünsche ich mir ein paar neue Drehbuchschreiber die nicht aus dem Soap Opera Milieu kommen. Denn der ganze Liebesbeziehungskistenkram ist meines Erachtens in den letzten Staffeln zu sehr in den Vordergrund gerückt.

    Und wenn TPTB meinen, dass House unbedingt eine Liebesbeziehung führen muß, dann sollten sie für House einen besseren Partner / eine bessere Partnerin aussuchen. Denn Cuddy ist weit unter Houses Niveau und hat House nicht verdient.

    Außerdem wäre es wünschenswert, wenn TPTB mal eine allgemein gültige timeline erstellen und nicht mehr den Seriencanon gewaltsam verbiegen würden, nur um gewisse Storylines glaubwürdig erscheinen zu lassen. In Bezug auf die timeline, hätte man das eigentlich schon einige Staffeln früher machen müssen.
    Zum Beispiel, dass Houses Schmerzen auf einmal so dargestellt werden, als ob sie rein psychischer Natur sind. Davon, dass ein großer Teil seiner Oberschenkelmuskulatur fehlt, weil sie abgestorben war, deshalb herausoperiert werden musste und dabei sicherlich auch Nervenbahnen (dessen abgeschnittene Enden nun fleißig Schmerzsignale senden) durchtrennt wurden, ist nicht mehr die Rede.
    Man nehme mal nur die letzte Szene der 6. Staffelfinalfolge. Kaum taucht Cuddy auf und küsst House, sind seine Schmerzen auf einmal verschwunden.
    Unter der Permisse, hätte damals eigentlich ein Kuss von Stacy reichen müssen, um Houses Infarkt zu heilen.
    Bei der timeline passt ja nun mal fast gar nichts mehr halbwegs vernünftig zusammen. Selbst dann nicht, wenn man alle bisher in der Serie gemachten Zeitangaben großzügig auslegt und um + - 1 Jahr dehnt oder verkürzt um es einigermaßen passend zu machen.
    Im HHOW und im LiveJournal habe einige Housefans mal versucht eine funktionierende timeline zu erstellen und sind jedes Mal kurz vorm Ziel gescheitert, weil egal wie man es dreht und wendet, es gibt immer irgendwo eine Lücke. Es fehlen an wenigstens einer Stelle immer mindestens 3-4 Jahre.
    Und seit der Folge 6x07 Known Unknowns, als man die Uni Michigan als Houses erste Medizinhochschule deklariert hat, ist die timeline noch chaotischer. Den Vogel abgeschossen haben jedoch Bonnie mit der Aussage, dass Hector 17 Jahre alt sei und Sam mit der Aussage, dass sie sich erst vor 10 Jahren von Wilson hätte scheiden lassen.

    Zum Schluss wünsche ich mir noch, dass angefangene Storylines fortgesetzt werden.
    Zum Beispiel hatte ich mir nach der Folge 5x17 - The Social Contract gewünscht, dass wir in der nächsten Folge sehen, wie House Wilsons Bruder Danny kennen lernt. Aber nichts dergleichen ist geschehen.

  12. #16
    Violett's Avatar

    Join Date
    12.03.2007
    Posts
    2.412
    Ich finde Snugatas Wunschliste auch sehr seltsam und merkwürdig. Eigentlich sollte man doch ein großes Interesse an einer möglichst langen weiteren Laufzeit der Serie haben, wenn man gerade erst frisch zum Mod aufgestiegen ist. ^^

    Mir sind noch einige Wünsche eingefallen:

    @Günni: Einen weiteren guten Freund würde ich mir für House auch wünschen. Alleine schon deshalb, damit er nicht mehr so von Wilson abhängig ist.
    Früher hatte ich gedacht, dass Lucas es vielleicht irgendwann werden könnte, aber dessen Charakter haben sie ja vollkommen versaut, als sie ihn mit Cuddy zusammen brachten. Schade.
    Ich wünsche mir, dass House mal, wegen dieses neuen guten Freundes, vorübergehend nicht für Wilson zur Verfügung steht. Wilson soll es genauso ergehen, wie es House ergangen ist, als Wilson mit Amber und später mit Sam eine Beziehung eingegangen war / ist. In beiden Fällen war / ist House auf einmal bei Wilson abgemeldet.
    Wilson soll dann House genauso quälend vermissen, wie House, zu Beginn der 5. Staffel, Wilson vermisst hat.
    Wilson muß wohl erst auf Houseentzug gesetzt werden, damit er realisiert, was er an House hat und die Freundschaft zu House mehr zu schätzen weiß. Wilsons Erkenntnis am Ende der Folge 5x04 Birthmarks, dass man sich wohl nicht aussuchen kann, wer seine Freunde sind, reicht mir nicht.

    Eine Umarmung zwischen House und Wilson. Ich hatte mir damals so sehr gewünscht, dass Wilson House tröstend umarmt, als er House vor dem Mayfield Psychatric Hospital verabschiedet hat.

    Des Weiteren wünsche ich mir ein paar neue Drehbuchschreiber die nicht aus dem Soap Opera Milieu kommen. Denn der ganze Liebesbeziehungskistenkram ist meines Erachtens in den letzten Staffeln zu sehr in den Vordergrund gerückt.

    Und wenn TPTB meinen, dass House unbedingt eine Liebesbeziehung führen muß, dann sollten sie für House einen besseren Partner / eine bessere Partnerin aussuchen. Denn Cuddy ist weit unter Houses Niveau und hat House nicht verdient.

    Außerdem wäre es wünschenswert, wenn TPTB mal eine allgemein gültige timeline erstellen und nicht mehr den Seriencanon gewaltsam verbiegen würden, nur um gewisse Storylines glaubwürdig erscheinen zu lassen. In Bezug auf die timeline, hätte man das eigentlich schon einige Staffeln früher machen müssen.
    Zum Beispiel, dass Houses Schmerzen auf einmal so dargestellt werden, als ob sie rein psychischer Natur sind. Davon, dass ein großer Teil seiner Oberschenkelmuskulatur fehlt, weil sie abgestorben war, deshalb herausoperiert werden musste und dabei sicherlich auch Nervenbahnen (dessen abgeschnittene Enden nun fleißig Schmerzsignale senden) durchtrennt wurden, ist nicht mehr die Rede.
    Man nehme mal nur die letzte Szene der 6. Staffelfinalfolge. Kaum taucht Cuddy auf und küsst House, sind seine Schmerzen auf einmal verschwunden.
    Unter der Permisse, hätte damals eigentlich ein Kuss von Stacy reichen müssen, um Houses Infarkt zu heilen.
    Bei der timeline passt ja nun mal fast gar nichts mehr halbwegs vernünftig zusammen. Selbst dann nicht, wenn man alle bisher in der Serie gemachten Zeitangaben großzügig auslegt und um + - 1 Jahr dehnt oder verkürzt um es einigermaßen passend zu machen.
    Im HHOW und im LiveJournal habe einige Housefans mal versucht eine funktionierende timeline zu erstellen und sind jedes Mal kurz vorm Ziel gescheitert, weil egal wie man es dreht und wendet, es gibt immer irgendwo eine Lücke. Es fehlen an wenigstens einer Stelle immer mindestens 3-4 Jahre.
    Und seit der Folge 6x07 Known Unknowns, als man die Uni Michigan als Houses erste Medizinhochschule deklariert hat, ist die timeline noch chaotischer. Den Vogel abgeschossen haben jedoch Bonnie mit der Aussage, dass Hector 17 Jahre alt sei und Sam mit der Aussage, dass sie sich erst vor 10 Jahren von Wilson hätte scheiden lassen.

    Zum Schluss wünsche ich mir noch, dass angefangene Storylines fortgesetzt werden.
    Zum Beispiel hatte ich mir nach der Folge 5x17 - The Social Contract gewünscht, dass wir in der nächsten Folge sehen, wie House Wilsons Bruder Danny kennen lernt. Aber nichts dergleichen ist geschehen.

  13. #17
    Virgenie's Avatar

    Join Date
    26.12.2007
    Posts
    2.395
    Aufgrund von Zeitmangel habe ich es erst jetzt geschafft Staffel 6 zuende zu schauen.

    Klar...es ist schonmal schwierig eine Serie auf hohem Niveau zu halten,die es jetzt schon 6 Jahre gibt.Aber wenn man sich die Wünsche einiger anschaut,dann sickert doch wieder dieses Shipper-Zeugs durch.Keine Cuddy mehr,keine Cameron mehr wegen Gefühlsduselei.Gefühlsduselei hat sich aber leider wie ein roter Faden durch die Staffel gezogen und das nicht nur wegen einer Person.

    Klar,zwischenmenschliches ist auch wichtig,denn man will ja sehen ob und inwiefern sich ein Charakter entwickelt hat.Ich wünsche mir einfach,dass die Autoren diese Balance wiederfinden.Es sollte nicht zu viele OC geben und auch wenn der Mensch Gregory House im Vordergrund steht,finde ich interessante Fälle noch immer wichtig.Sie machen sein Genie aus.Unter anderem.

    Ansonsten fällt mir nichts mehr ein...Wünsche für individuelle Charaktere hab ich nicht,denn am Ende werden einige Charaktere wieder vernachlässigt.Es kann halt nich jeder ne interessante Story-Line bekommen.Dafür hätte man den alten Cast rausschmeißen oder keinen neuen einstellen sollen.

    Wünschen können wir uns viel,aber am Ende entscheidet DS wer bleibt und wer nicht.Da kann man soviel meckern wie man will.

  14. #17
    Virgenie's Avatar

    Join Date
    26.12.2007
    Posts
    2.395
    Aufgrund von Zeitmangel habe ich es erst jetzt geschafft Staffel 6 zuende zu schauen.

    Klar...es ist schonmal schwierig eine Serie auf hohem Niveau zu halten,die es jetzt schon 6 Jahre gibt.Aber wenn man sich die Wünsche einiger anschaut,dann sickert doch wieder dieses Shipper-Zeugs durch.Keine Cuddy mehr,keine Cameron mehr wegen Gefühlsduselei.Gefühlsduselei hat sich aber leider wie ein roter Faden durch die Staffel gezogen und das nicht nur wegen einer Person.

    Klar,zwischenmenschliches ist auch wichtig,denn man will ja sehen ob und inwiefern sich ein Charakter entwickelt hat.Ich wünsche mir einfach,dass die Autoren diese Balance wiederfinden.Es sollte nicht zu viele OC geben und auch wenn der Mensch Gregory House im Vordergrund steht,finde ich interessante Fälle noch immer wichtig.Sie machen sein Genie aus.Unter anderem.

    Ansonsten fällt mir nichts mehr ein...Wünsche für individuelle Charaktere hab ich nicht,denn am Ende werden einige Charaktere wieder vernachlässigt.Es kann halt nich jeder ne interessante Story-Line bekommen.Dafür hätte man den alten Cast rausschmeißen oder keinen neuen einstellen sollen.

    Wünschen können wir uns viel,aber am Ende entscheidet DS wer bleibt und wer nicht.Da kann man soviel meckern wie man will.

  15. #18
    Snugata's Avatar

    Join Date
    27.04.2007
    Posts
    1.938
    Da wären wir wieder an dem Punkt angelangt, der hier im Forum vorherrscht.

    Sobald man etwas gegen die große Masse sagt, oder schwimmt, wird an dem 'Geisteszustand' derjenigen Person gezweifelt.

    Wenn man hier seine Meinung nicht mehr offen sagen darf, so zeugt das nicht gerade von Toleranz.

    Ich verstehe ja, dass ihr euch nur das Beste für House und Co. wünscht. Bitte. Ich habe nichts dagegen. Auch werde ich eure Wünsche nicht schlecht machen.

    Ich sehe House Zukunft nicht durch eine rosa Brille. Vielleicht bedingt dadurch, dass ich kein 'fanatischer' Gregory House Fan bin. Ich sehe die Serie House sachlicher. Vielleicht auch mit anderen Augen, wie ihr sie seht.

    Ich akzeptiere eure Wünsche. Bitte akzeptiert auch meine.

    Danke.

  16. #18
    Snugata's Avatar

    Join Date
    27.04.2007
    Posts
    1.938
    Da wären wir wieder an dem Punkt angelangt, der hier im Forum vorherrscht.

    Sobald man etwas gegen die große Masse sagt, oder schwimmt, wird an dem 'Geisteszustand' derjenigen Person gezweifelt.

    Wenn man hier seine Meinung nicht mehr offen sagen darf, so zeugt das nicht gerade von Toleranz.

    Ich verstehe ja, dass ihr euch nur das Beste für House und Co. wünscht. Bitte. Ich habe nichts dagegen. Auch werde ich eure Wünsche nicht schlecht machen.

    Ich sehe House Zukunft nicht durch eine rosa Brille. Vielleicht bedingt dadurch, dass ich kein 'fanatischer' Gregory House Fan bin. Ich sehe die Serie House sachlicher. Vielleicht auch mit anderen Augen, wie ihr sie seht.

    Ich akzeptiere eure Wünsche. Bitte akzeptiert auch meine.

    Danke.

  17. #19
    chli_leni's Avatar

    Join Date
    06.09.2006
    Posts
    146
    Ich wünsche mir eigentlich das gleiche, das ich mir auch schon für die letzte Staffel gewünscht habe: dass die "losen Enden" zuende geführt werden. Ich würde mir eine Aufklärung von Kutners Selbstmord wünschen, eine Weiterführung der Geschichte mit Houses biologischem Vater und Wilsons Bruder.
    Generell ist dies eine Sache, die mich immer wieder stört: es gibt gute Ansatzpunkte für Storylines (die sich sich über zwei oder drei Folgen erstrecken könnten), die aber nicht aufgegriffen werden (ich erinnere mich beispielsweise an Foremans neurologische Störungen nach seiner Erkrankung in "Euphoria". Wenn ich mich richtig erinnere, ist das nie wirklich zuende geführt worden. Auf einmal war er einfach wieder gesund.).
    Von daher würde ich mich wünschen, dass die Serie im Allgemeinen etwas "durchdachter" wird, also auf eine bessere Kontinuität geachtet wird. Ich bin kein Fan von Serien, die wie auf dem Reißbrett geplant scheinen, aber ich denke, es würde der Serie ganz gut tun, wenn die Macher am Anfang einer Staffel schon grob im Kopf haben, wohin es am Ende führen soll und die ganze Staffel über Hinweise und Andeutungen einstreuen.

  18. #19
    chli_leni's Avatar

    Join Date
    06.09.2006
    Posts
    146
    Ich wünsche mir eigentlich das gleiche, das ich mir auch schon für die letzte Staffel gewünscht habe: dass die "losen Enden" zuende geführt werden. Ich würde mir eine Aufklärung von Kutners Selbstmord wünschen, eine Weiterführung der Geschichte mit Houses biologischem Vater und Wilsons Bruder.
    Generell ist dies eine Sache, die mich immer wieder stört: es gibt gute Ansatzpunkte für Storylines (die sich sich über zwei oder drei Folgen erstrecken könnten), die aber nicht aufgegriffen werden (ich erinnere mich beispielsweise an Foremans neurologische Störungen nach seiner Erkrankung in "Euphoria". Wenn ich mich richtig erinnere, ist das nie wirklich zuende geführt worden. Auf einmal war er einfach wieder gesund.).
    Von daher würde ich mich wünschen, dass die Serie im Allgemeinen etwas "durchdachter" wird, also auf eine bessere Kontinuität geachtet wird. Ich bin kein Fan von Serien, die wie auf dem Reißbrett geplant scheinen, aber ich denke, es würde der Serie ganz gut tun, wenn die Macher am Anfang einer Staffel schon grob im Kopf haben, wohin es am Ende führen soll und die ganze Staffel über Hinweise und Andeutungen einstreuen.

  19. #20
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    @ Snu

    Wenn das ein Satirebeitrag werden sollte, dann war die Absicht nicht ganz ersichtlich. Wenn nicht, ist die Aussage von einem Mod in einem Fanforum sehr eigenartig.

    Was wünsche ich mir von der neuen Staffel (was mir die Sechste nicht oder zu wenig gab)?

    Um es klar zu stellen: Ich liebe die sechste Staffel!

    - Das Whiteboard

    - Nicht zu viele, aber gute Klinikpatienten (ich sage nur: Die 'Madonna' mit dem Maultier, ODOR, der Opa mit den Stuhlproben, die dichtende Syphilis-Oma, ja sogar der fahnenflüchtige Soldat...).

    - Wieder längere Haare für House-

    - Rachel & House Interaktion mit etwas Unfug und Cuddy-ärgern.

    - Diskrete, jedoch für House befriedigende Beziehung mit Cuddy.

    - Trotzdem (oder gerade deswegen) Wortgefechte und Spassduelle House & Cuddy

    - House & Wilson Freundschaft weiterhin herrlich disfunktionell und doch funktionierend. Und jaaa, ein längerer und frustrierender House-Entzug für Wilson!!!

    - Wenig Nebenschauplätze der Nebencharaktere (wenn überhaupt, sollten diese nach guter House-Manier in erster Linie auf House reflektieren bzw. seine Charakterfacetten besser zur Geltung bringen

    - Gelegentlich etwas Nolan (bitte die respektable Version davon) und eine kleine Prise Alvie

    - Blythe, wenigstens ein wenig davon. Es wäre nett, wenn House vor ihr eine nette Beziehung wieder vorweisen könnte, ich habe den Eindruck, das wäre für ihn Gold wert.

    - Tolle Fälle.

    - Eine logische Erklärung für Houses mysteriös verschwundenen Schmerzen (bin gerade am Psychiatrie büffeln, Houses Schmerz hat 9 von 10 Kriterien, die für körperlich bedingte Schmerzen sprechen und nur ein sehr weiches Kriterium, nach welchem die Schmerzen psychosomatischer Natur währen).

  20. #20
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    @ Snu

    Wenn das ein Satirebeitrag werden sollte, dann war die Absicht nicht ganz ersichtlich. Wenn nicht, ist die Aussage von einem Mod in einem Fanforum sehr eigenartig.

    Was wünsche ich mir von der neuen Staffel (was mir die Sechste nicht oder zu wenig gab)?

    Um es klar zu stellen: Ich liebe die sechste Staffel!

    - Das Whiteboard

    - Nicht zu viele, aber gute Klinikpatienten (ich sage nur: Die 'Madonna' mit dem Maultier, ODOR, der Opa mit den Stuhlproben, die dichtende Syphilis-Oma, ja sogar der fahnenflüchtige Soldat...).

    - Wieder längere Haare für House-

    - Rachel & House Interaktion mit etwas Unfug und Cuddy-ärgern.

    - Diskrete, jedoch für House befriedigende Beziehung mit Cuddy.

    - Trotzdem (oder gerade deswegen) Wortgefechte und Spassduelle House & Cuddy

    - House & Wilson Freundschaft weiterhin herrlich disfunktionell und doch funktionierend. Und jaaa, ein längerer und frustrierender House-Entzug für Wilson!!!

    - Wenig Nebenschauplätze der Nebencharaktere (wenn überhaupt, sollten diese nach guter House-Manier in erster Linie auf House reflektieren bzw. seine Charakterfacetten besser zur Geltung bringen

    - Gelegentlich etwas Nolan (bitte die respektable Version davon) und eine kleine Prise Alvie

    - Blythe, wenigstens ein wenig davon. Es wäre nett, wenn House vor ihr eine nette Beziehung wieder vorweisen könnte, ich habe den Eindruck, das wäre für ihn Gold wert.

    - Tolle Fälle.

    - Eine logische Erklärung für Houses mysteriös verschwundenen Schmerzen (bin gerade am Psychiatrie büffeln, Houses Schmerz hat 9 von 10 Kriterien, die für körperlich bedingte Schmerzen sprechen und nur ein sehr weiches Kriterium, nach welchem die Schmerzen psychosomatischer Natur währen).

Page 2 of 3 FirstFirst 123 LastLast

Similar Threads

  1. Wunschliste / Verbesserungsvorschläge für das DHF
    By angel29.01 in forum Probleme, Fragen, Wuensche, Kritik und Lob
    Replies: 156
    Last Post: 22.02.13, 23:23
  2. Wunschliste für Staffel 8
    By Violett in forum Allgemeine Sachen zur 8. Staffel
    Replies: 25
    Last Post: 04.04.12, 13:21
  3. Wunschliste für Chase (SPOILER+++)
    By ~Noa~ in forum Jesse Spencer (als Dr. Robert Chase)
    Replies: 34
    Last Post: 21.03.12, 16:32
  4. Wunschliste für Staffel 5
    By Unterwasserfisch in forum Allgemeine Sachen zur 5. Staffel
    Replies: 42
    Last Post: 30.03.10, 22:26
  5. Wunschliste für Staffel 6
    By Little_Miss_House in forum Allgemeine Sachen zur 6. Staffel
    Replies: 77
    Last Post: 27.03.10, 13:36