Page 12 of 12 FirstFirst ... 2101112
Results 111 to 112 of 112

Ein Haustier für House

Erstellt von Vicodin_Dealer, 30.10.2006, 17:30 Uhr · 111 Antworten · 7.833 Aufrufe

  1. #111
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Quote Originally Posted by Viech View Post
    Nicht als ob ich Steve nicht auch klasse finde, aber ehrlich gesagt muss man sich um eine Ratte schon kümmern, besonders wenn's eine "Einzelratte" ist, wie Steve... Das sollte man im Normalfall eh nicht machen...
    Erfahrene Rattenbesitzer dürfen mir dann jetzt gerne widersprechen^^
    Das Problem ist, Ratten sind sehr aggressiv 'Fremdlingen' gegenüber, und zwei unabhängige Ratten zusammen zu tun kann leicht in Mord und Totschlag enden. Also eine Ratte, die man gefangen hat, kann man leider Gottes nur als Einzeltier halten. Männchen und Weibchen können mit viel Glück gepaart werden, aber es kann auch nach Monaten scheinbar glücklichen Zusammenlebens zu Mord und Todschlag kommen. Und dann müsste House das Männchen .......... lassen, und das täte er sicherlich nicht!

    Ratten brauchen Pflege, aber die Arbeit ist machbar. Gerade mit Laborrattenausrüstung ist die Pflege nicht allzu schwierig, gerade für jemand mit Gehbehinderung ist so ein Tierchen ideal. Wenn es lange genug alleine ist, wird es womöglich noch handzahm.

    Wir haben einmal zwei Mäuse gehabt, wovon eine unerwartet früh verstarb (nach knapp 6 Monaten). Die jetzt übrig gebliebene Einzelmaus wurde extrem handzahm und sehr unternehmungslustig. Sie lebte glücklich und zufrieden fast drei Jahre lang! (Ich weiss, Handzahm ist eigentlich eine Verhaltensstörung, aber jedes soziale Wesen braucht Nähe)

    Die Freundin meiner Tochter hatte mehrmals eingefangene Ratten. Meistens liessen sie sich nicht mit anderen vergesellschaften, denn es gab sofort Kampf, aller Aufsicht, Vorsicht, Zwischengitter, Einbalsamierung mit gleichem Duft zum Trotz.

  2. #111
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Quote Originally Posted by Viech View Post
    Nicht als ob ich Steve nicht auch klasse finde, aber ehrlich gesagt muss man sich um eine Ratte schon kümmern, besonders wenn's eine "Einzelratte" ist, wie Steve... Das sollte man im Normalfall eh nicht machen...
    Erfahrene Rattenbesitzer dürfen mir dann jetzt gerne widersprechen^^
    Das Problem ist, Ratten sind sehr aggressiv 'Fremdlingen' gegenüber, und zwei unabhängige Ratten zusammen zu tun kann leicht in Mord und Totschlag enden. Also eine Ratte, die man gefangen hat, kann man leider Gottes nur als Einzeltier halten. Männchen und Weibchen können mit viel Glück gepaart werden, aber es kann auch nach Monaten scheinbar glücklichen Zusammenlebens zu Mord und Todschlag kommen. Und dann müsste House das Männchen .......... lassen, und das täte er sicherlich nicht!

    Ratten brauchen Pflege, aber die Arbeit ist machbar. Gerade mit Laborrattenausrüstung ist die Pflege nicht allzu schwierig, gerade für jemand mit Gehbehinderung ist so ein Tierchen ideal. Wenn es lange genug alleine ist, wird es womöglich noch handzahm.

    Wir haben einmal zwei Mäuse gehabt, wovon eine unerwartet früh verstarb (nach knapp 6 Monaten). Die jetzt übrig gebliebene Einzelmaus wurde extrem handzahm und sehr unternehmungslustig. Sie lebte glücklich und zufrieden fast drei Jahre lang! (Ich weiss, Handzahm ist eigentlich eine Verhaltensstörung, aber jedes soziale Wesen braucht Nähe)

    Die Freundin meiner Tochter hatte mehrmals eingefangene Ratten. Meistens liessen sie sich nicht mit anderen vergesellschaften, denn es gab sofort Kampf, aller Aufsicht, Vorsicht, Zwischengitter, Einbalsamierung mit gleichem Duft zum Trotz.

  3. #112
    Sommerregen's Avatar

    Join Date
    14.08.2008
    Posts
    183
    Ich denke, dass Tiere, die man dressieren kann, gut zu ihm passen würden. Auf keinen Fall dürfen sie ihn langweilen und müssen zu seiner Erheiterung beitragen.

    Einen Papagei kann ich mir sehr gut vorstellen. Ihm könnte er 'tolle Sätze' beibringen, die das Tierchen in den unpassensten Gelegenheiten wiedergeben könnte, so dass sich House köstlich amüsieren könnte (z.B. beim Praxisdienst). Papageie werden auch ziemlich alt und so hätte House, falls ihn die anderen verlassen sollten, noch immer einen Freund.

    Ein Affe wäre auch toll (den könnte er Lollis klauen schicken), aber für House dann doch etwas zu menschenähnlich.

  4. #112
    Sommerregen's Avatar

    Join Date
    14.08.2008
    Posts
    183
    Ich denke, dass Tiere, die man dressieren kann, gut zu ihm passen würden. Auf keinen Fall dürfen sie ihn langweilen und müssen zu seiner Erheiterung beitragen.

    Einen Papagei kann ich mir sehr gut vorstellen. Ihm könnte er 'tolle Sätze' beibringen, die das Tierchen in den unpassensten Gelegenheiten wiedergeben könnte, so dass sich House köstlich amüsieren könnte (z.B. beim Praxisdienst). Papageie werden auch ziemlich alt und so hätte House, falls ihn die anderen verlassen sollten, noch immer einen Freund.

    Ein Affe wäre auch toll (den könnte er Lollis klauen schicken), aber für House dann doch etwas zu menschenähnlich.

Page 12 of 12 FirstFirst ... 2101112

Similar Threads

  1. 8x13 - Die Ehe der Dominika House (Man of the House)
    By Violett in forum FOX-House-Watcher Season 8
    Replies: 11
    Last Post: 06.04.17, 17:15
  2. 4x15 - Im Kopf von House (House's Head)
    By Salev in forum Staffel 4 (71-86)
    Replies: 232
    Last Post: 07.08.10, 09:29