Results 1 to 7 of 7

Gadgets und Entwicklungen

Erstellt von angel29.01, 25.11.2007, 14:29 Uhr · 6 Antworten · 4.001 Aufrufe

  1. #1
    angel29.01's Avatar

    Join Date
    20.08.2006
    Posts
    3.420

    Frage Gadgets und Entwicklungen

    Ich mache mal einen Thread auf, wo alles rund um technische Spielereien - Gadgets - und Entwicklungen im Technologie-Bereich rein soll.

    Habe mir grade auf Youtube ein Video zum neuen Kindle von Amazon angesehen und bin begeistert.
    Der Kindle ist eigentlich ein iPod für Bücher. Man soll sich dutzende Bücher runterladen und unterwegs lesen können.
    Das besondere dabei ist, dass der Kindle elektronische Tinte benutzt - sehr schonend für die Augen, fast wie echtes Papier - und man sich die Bücher unterwegs - übers Mobilnetz - runterladen kann.

    Des weiteren soll er sehr leicht sein und äußerst lange mit seinem Akku auskommen.

    Amazon bietet den Kindle und die dazu passenden Bücher an.
    Außerdem kann man auch Blogs und ausgewählte Zeitungen auf dem Gerät lesen.

    Zwar gibt es schon lange solcher E-Book Reader, aber ich glaube Amazon wird damit jetzt den Durchbruch landen. Vielleicht genauso wie damals Apple mit dem iPod.


  2. #1
    angel29.01's Avatar

    Join Date
    20.08.2006
    Posts
    3.420

    Frage Gadgets und Entwicklungen

    Ich mache mal einen Thread auf, wo alles rund um technische Spielereien - Gadgets - und Entwicklungen im Technologie-Bereich rein soll.

    Habe mir grade auf Youtube ein Video zum neuen Kindle von Amazon angesehen und bin begeistert.
    Der Kindle ist eigentlich ein iPod für Bücher. Man soll sich dutzende Bücher runterladen und unterwegs lesen können.
    Das besondere dabei ist, dass der Kindle elektronische Tinte benutzt - sehr schonend für die Augen, fast wie echtes Papier - und man sich die Bücher unterwegs - übers Mobilnetz - runterladen kann.

    Des weiteren soll er sehr leicht sein und äußerst lange mit seinem Akku auskommen.

    Amazon bietet den Kindle und die dazu passenden Bücher an.
    Außerdem kann man auch Blogs und ausgewählte Zeitungen auf dem Gerät lesen.

    Zwar gibt es schon lange solcher E-Book Reader, aber ich glaube Amazon wird damit jetzt den Durchbruch landen. Vielleicht genauso wie damals Apple mit dem iPod.


  3. #2
    Stephie's Avatar

    Join Date
    27.06.2006
    Posts
    4.520
    Also das Kindle finde ich sehr interessant. Ich beschäftige mich gerade studiumsbedingt mit Gadgets und interaktiven Entwicklungen und das haben wir natürlich auch gleich letzte Woche besprochen. Ich fände es weniger interessant für das Lesen in meiner Freiezit (da habe ich lieber ein Buch in der Hand, wenngleich das Kindle dem natürlich schon recht nah kommt), aber gerade für Studiums- und Arbeitszwecke würde ich mir sowas zulegen. Ich schreibe zur Zeit vier Ausätze und muss mich mit ungefähr 150 Quellen herumschlagen. Vieles davon gibt's inzwischen als E-Books und E-Journals, was praktisch ist, aber ich kann mir das aufgrund der horrenden Druckkosten hier an der Uni nicht alles ausdrucken und am PC werde ich langsam blind und gehe jeden Abend mit Kopfschmerzen ins Bett. So ein Kindle, das alle meine Quellen hübsch beieinander hat, vielleicht sogar von meinen Tutoren mit allen wichtigen Kursmaterialien beladen werden kann und auch noch angenehm zu lesen ist, wäre ideal.

    Ich war echt überrascht, dass Amazon nochmal in den E-Book-Reader-Markt vordringt, weil sich da in den letzten Jahren nichts durchgesetzt hat und es immer noch recht unscheinbar ist. Aber mit dem Ding könnte sich das echt ändern.

    Ein guter Blog zu diversen Gadgets übrigens hier: http://www.engadget.com/

    Und auch nicht zu verachten: Stephen Fry's wöchentliche Kolumne im Guardian "Dork Talk"

  4. #2
    Stephie's Avatar

    Join Date
    27.06.2006
    Posts
    4.520
    Also das Kindle finde ich sehr interessant. Ich beschäftige mich gerade studiumsbedingt mit Gadgets und interaktiven Entwicklungen und das haben wir natürlich auch gleich letzte Woche besprochen. Ich fände es weniger interessant für das Lesen in meiner Freiezit (da habe ich lieber ein Buch in der Hand, wenngleich das Kindle dem natürlich schon recht nah kommt), aber gerade für Studiums- und Arbeitszwecke würde ich mir sowas zulegen. Ich schreibe zur Zeit vier Ausätze und muss mich mit ungefähr 150 Quellen herumschlagen. Vieles davon gibt's inzwischen als E-Books und E-Journals, was praktisch ist, aber ich kann mir das aufgrund der horrenden Druckkosten hier an der Uni nicht alles ausdrucken und am PC werde ich langsam blind und gehe jeden Abend mit Kopfschmerzen ins Bett. So ein Kindle, das alle meine Quellen hübsch beieinander hat, vielleicht sogar von meinen Tutoren mit allen wichtigen Kursmaterialien beladen werden kann und auch noch angenehm zu lesen ist, wäre ideal.

    Ich war echt überrascht, dass Amazon nochmal in den E-Book-Reader-Markt vordringt, weil sich da in den letzten Jahren nichts durchgesetzt hat und es immer noch recht unscheinbar ist. Aber mit dem Ding könnte sich das echt ändern.

    Ein guter Blog zu diversen Gadgets übrigens hier: http://www.engadget.com/

    Und auch nicht zu verachten: Stephen Fry's wöchentliche Kolumne im Guardian "Dork Talk"

  5. #3
    Daddü's Avatar

    Join Date
    04.04.2007
    Posts
    676
    ich bräuchte ein Programm das mir die bücher vorließt ... ich weiß nicht wie so aber ich bekomme vom vielen lesen immer augenschmerzen genauso wie meine mutter aber wenn wir dann zum arzt gehen sagt er immer beneidendswert gute augen . naja gut zumindest bräuchte ich etwas was mir sachen vorließt

  6. #3
    Daddü's Avatar

    Join Date
    04.04.2007
    Posts
    676
    ich bräuchte ein Programm das mir die bücher vorließt ... ich weiß nicht wie so aber ich bekomme vom vielen lesen immer augenschmerzen genauso wie meine mutter aber wenn wir dann zum arzt gehen sagt er immer beneidendswert gute augen . naja gut zumindest bräuchte ich etwas was mir sachen vorließt

  7. #4
    Dreamer
    Dreamer's Avatar
    Also ich finde, dass das Kindle schon eine schöne Sache ist. Nur nciht für mich. Ich bin da altmodisch und brauche Papier zwischen meinen Fingern. Abgesehen davon, verleitet es doch schnell zum Kuaf von neuen Büchern. Und da ich so ein Experte im geldausgeben bin, ist es schon besser, ich bleibe altmodisch.

  8. #4
    Dreamer
    Dreamer's Avatar
    Also ich finde, dass das Kindle schon eine schöne Sache ist. Nur nciht für mich. Ich bin da altmodisch und brauche Papier zwischen meinen Fingern. Abgesehen davon, verleitet es doch schnell zum Kuaf von neuen Büchern. Und da ich so ein Experte im geldausgeben bin, ist es schon besser, ich bleibe altmodisch.

  9. #5
    angel29.01's Avatar

    Join Date
    20.08.2006
    Posts
    3.420
    (Das passt hier wohl am besten rein)

    Gestern oder auch Vorgestern hab ich diesen Geige spielenden Roboter gesehen und bin total fasziniert von ihm.
    Er würde kürzlich in Japan vorgestellt.




    Wichtiger Fortschritt bei meinem Lieblingsthema: Künstliche Intelligenz.

    http://www.golem.de/0803/58347.html

    Ein Ausschnitt des Artikels:

    Wissenschaftlern in den USA ist ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) gelungen. Ihre KI-Software besteht einen wichtigen kognitiven Test. Wer diesen Test besteht, verfügt über die Fähigkeit, von eigenen Überzeugungen zu abstrahieren.

    Drei Avatare, zwei menschliche und ein Roboter, stehen vor einem roten und einem grünen Koffer. In dem roten liegt eine Pistole. Der eine menschliche Avatar verlässt die Szenerie und kommt kurz darauf zurück. Inzwischen legt der andere die Pistole in den grünen Koffer. In welchem vermutet der Zurückgekehrte die Waffe? Im roten, sagt der Roboter-Avatar. Ist doch ganz einfach, oder?

    Nein, ist es nicht. Denn der Roboter-Avatar wird von einer Software mit künstlicher Intelligenz (KI) gesteuert, und diese hat soeben den Test über den falschen Glauben bestanden. Mit diesem Test prüfen Psychologen, ob jemand zwischen seinen eigenen Überzeugungen und den Überzeugungen anderer oder der Realität unterscheiden kann und ob er Abweichungen dazwischen in seine Handlungsvorhersagen mit einbezieht. Kinder bestehen diesen Test, der als wichtiger Schritt in der Bewusstseinsentwicklung gilt, im Alter von etwa 4 bis 5 Jahren. Jüngere hingegen glauben, dass der Zurückgekehrte die Waffe in dem grünen Koffer suchen wird. Ihnen fehlt noch die Fähigkeit, von ihren eigenen Überzeugungen zu abstrahieren. Auch Menschen, die unter Autismus leiden, werden diesen Test nicht bestehen.

  10. #5
    angel29.01's Avatar

    Join Date
    20.08.2006
    Posts
    3.420
    (Das passt hier wohl am besten rein)

    Gestern oder auch Vorgestern hab ich diesen Geige spielenden Roboter gesehen und bin total fasziniert von ihm.
    Er würde kürzlich in Japan vorgestellt.




    Wichtiger Fortschritt bei meinem Lieblingsthema: Künstliche Intelligenz.

    http://www.golem.de/0803/58347.html

    Ein Ausschnitt des Artikels:

    Wissenschaftlern in den USA ist ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) gelungen. Ihre KI-Software besteht einen wichtigen kognitiven Test. Wer diesen Test besteht, verfügt über die Fähigkeit, von eigenen Überzeugungen zu abstrahieren.

    Drei Avatare, zwei menschliche und ein Roboter, stehen vor einem roten und einem grünen Koffer. In dem roten liegt eine Pistole. Der eine menschliche Avatar verlässt die Szenerie und kommt kurz darauf zurück. Inzwischen legt der andere die Pistole in den grünen Koffer. In welchem vermutet der Zurückgekehrte die Waffe? Im roten, sagt der Roboter-Avatar. Ist doch ganz einfach, oder?

    Nein, ist es nicht. Denn der Roboter-Avatar wird von einer Software mit künstlicher Intelligenz (KI) gesteuert, und diese hat soeben den Test über den falschen Glauben bestanden. Mit diesem Test prüfen Psychologen, ob jemand zwischen seinen eigenen Überzeugungen und den Überzeugungen anderer oder der Realität unterscheiden kann und ob er Abweichungen dazwischen in seine Handlungsvorhersagen mit einbezieht. Kinder bestehen diesen Test, der als wichtiger Schritt in der Bewusstseinsentwicklung gilt, im Alter von etwa 4 bis 5 Jahren. Jüngere hingegen glauben, dass der Zurückgekehrte die Waffe in dem grünen Koffer suchen wird. Ihnen fehlt noch die Fähigkeit, von ihren eigenen Überzeugungen zu abstrahieren. Auch Menschen, die unter Autismus leiden, werden diesen Test nicht bestehen.

  11. #6
    Violett's Avatar

    Join Date
    12.03.2007
    Posts
    2.412
    Weltweit einmaliges Experiment mit "Leonie"
    Automatisch fahrendes Auto rollt in Braunschweig erstmals im öffentlichen Verkehr
    : Weltweit einmaliges Experiment mit "Leonie" | Nachrichten | Vermischtes | 08.10.2010 - 20:01 Uhr

  12. #6
    Violett's Avatar

    Join Date
    12.03.2007
    Posts
    2.412
    Weltweit einmaliges Experiment mit "Leonie"
    Automatisch fahrendes Auto rollt in Braunschweig erstmals im öffentlichen Verkehr
    : Weltweit einmaliges Experiment mit "Leonie" | Nachrichten | Vermischtes | 08.10.2010 - 20:01 Uhr

  13. #7
    Amy22's Avatar

    Join Date
    10.01.2010
    Posts
    54
    Hi. Ich habe hier zwei Links zu "Leonie". der erste ist ein kurzer Film zum Auto von der Tagesschau und der zweite ist ein sehr schöner Artikel von spiegel-online, der noch etwas ausführlichere Informationen bietet. Ich studiere selber an der TU Braunschweig, zwar in einer ganz anderen Fachrichtung, aber ich habe das Auto selber auch schon gesehen und finde es unglaublich faszinierend. Es fährt wirklich komplett alleine. Dies ist weltweit das erste Mal. Und die Techniken, die verwendet werden haben enorme Zukunft. Ich finde es einfach spannend, wenn man es mit eigenen Augen auch noch sehen kann.

    Automatisch fahrendes Auto fhrt durch Braunschweig | tagesschau.de
    Führerloses Forschungsfahrzeug: "Leonie" rollt durch Braunschweig - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Auto

  14. #7
    Amy22's Avatar

    Join Date
    10.01.2010
    Posts
    54
    Hi. Ich habe hier zwei Links zu "Leonie". der erste ist ein kurzer Film zum Auto von der Tagesschau und der zweite ist ein sehr schöner Artikel von spiegel-online, der noch etwas ausführlichere Informationen bietet. Ich studiere selber an der TU Braunschweig, zwar in einer ganz anderen Fachrichtung, aber ich habe das Auto selber auch schon gesehen und finde es unglaublich faszinierend. Es fährt wirklich komplett alleine. Dies ist weltweit das erste Mal. Und die Techniken, die verwendet werden haben enorme Zukunft. Ich finde es einfach spannend, wenn man es mit eigenen Augen auch noch sehen kann.

    Automatisch fahrendes Auto fhrt durch Braunschweig | tagesschau.de
    Führerloses Forschungsfahrzeug: "Leonie" rollt durch Braunschweig - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Auto

Similar Threads

  1. Feedback - 'Entwicklungen'
    By Violett in forum Fanfiktion Feedback (offene & beendete FFs)
    Replies: 75
    Last Post: 20.09.11, 20:17
  2. Entwicklungen [FF]
    By Violett in forum Fanfiktion Section (offene FFs)
    Replies: 30
    Last Post: 17.01.09, 23:44