Page 4 of 9 FirstFirst ... 23456 ... LastLast
Results 31 to 40 of 81

James Bond - Ein Quantum Trost

Erstellt von Vesper, 26.06.2008, 12:32 Uhr · 80 Antworten · 6.374 Aufrufe

  1. #31
    Kinofreak's Avatar

    Join Date
    29.06.2006
    Posts
    3.993
    Daniel Craig ist (logisch) auf Promo-Tour für den Film. Freitag war er im britischen TV bei Jonathan Ross:
    - sehr schöne Aktion mit dem "Bond Movie Naming Kit"
    - inklusive Special Effect

    und:
    Daniel Craig bei Jay Leno - da scheint er deutlich weniger reserviert als bei Ross


  2. #31
    Kinofreak's Avatar

    Join Date
    29.06.2006
    Posts
    3.993
    Daniel Craig ist (logisch) auf Promo-Tour für den Film. Freitag war er im britischen TV bei Jonathan Ross:
    - sehr schöne Aktion mit dem "Bond Movie Naming Kit"
    - inklusive Special Effect

    und:
    Daniel Craig bei Jay Leno - da scheint er deutlich weniger reserviert als bei Ross


  3. #32
    Hou5exMD's Avatar

    Join Date
    27.01.2007
    Posts
    1.014
    Am Mittwoch ist es soweit....ich fange an zu zittern,nur wenn ich daran denke...seit 10 verdammten Monaten warte ich darauf und in 4 Tagen ist es soweit ....ich wiederhole mich ständig ^^....*so sehr freu*

    Wisst ihr aber was total unlogisch ist...

    in casino Royale ist er braungebrannt,hat einen 6-Pack
    und wie jerder weiß fängt Quantum of Solace 1 Stunde nach Casino Royale an aber da ist er weiß wie ein brite und hat kein 6-pack mehr...

    Und das alles in 1 Stunde....^^

  4. #32
    Hou5exMD's Avatar

    Join Date
    27.01.2007
    Posts
    1.014
    Am Mittwoch ist es soweit....ich fange an zu zittern,nur wenn ich daran denke...seit 10 verdammten Monaten warte ich darauf und in 4 Tagen ist es soweit ....ich wiederhole mich ständig ^^....*so sehr freu*

    Wisst ihr aber was total unlogisch ist...

    in casino Royale ist er braungebrannt,hat einen 6-Pack
    und wie jerder weiß fängt Quantum of Solace 1 Stunde nach Casino Royale an aber da ist er weiß wie ein brite und hat kein 6-pack mehr...

    Und das alles in 1 Stunde....^^

  5. #33
    nezu's Avatar

    Join Date
    03.09.2006
    Posts
    253
    Also, was gibt es zu dem Film zu sagen? AKTION pur – bitte einmal vorher tiiiief Luft holen, ausatmen kann man wenn der Abspann läuft! Ja, man traut sich ja anfangs selbst nicht zu zwinkern, man könnte da echt schon was verpassen.

    Auf jeden Fall sehr kurz“atmiger“ Film, der Spaß macht ihn sich anzuschauen … doch den Rest meiner Eindrücke setze ich wohl lieber in einen Spoilertag auch wenn ich nicht vor habe (und es auch nicht mache) Konkretes der Story preiszugeben.

      Spoiler 

    Ja, der gute James scheint mit mehr als 7 Leben gesegnet zu sein. Jedenfalls versucht man sich immer wieder mit den Aktionszenen zu toppen. Im Vergleich zu den Vorgängern gelingt es auch, jedoch wird alles viel brutaler – wo soll das denn hinführen?

    Der Anteil von mehr Gewalttätigkeit nimmt dem Film auch irgendwie die Leichtigkeit, die man so an Sean Connery Filmen liebt. Der hier dargestellt James Bond ist ohne Zweifel ziemlich cool, aber auch eiskalt, so dass man schon mal bei der einen (und sogar anderen) Szene denkt „Du Ar***!“
    Der dargebotene Humor ist noch unterschwelliger und auch bitterer.

    Die Story ist jedenfalls schon mal ausgefeilter als die des Vorgängers. Es ist aktueller und politischer wie für Bondfilme es fast ein Markenzeichen zu sein scheint. Jedoch weniger innovativ. Für mich kommt vieles als schon mal da gewesen rüber.
    Insgesamt gesehen bin ich auch nicht der Ansicht das das Thema „Rache“ für einen Bondfilm taugt.

    Ich steig auch leider nicht mehr ganz so Personentechnisch durch (die Personen könnten nebenbei so vom nachhinein betrachtet auch besser ausgeleuchtet werden). Welche Rolle genau spielt M in dem Film? Und wer sind diese „Freunde“ von Bond (der ältere Mann von der Villa, der ihn sehr gut zu kennen scheint und warum auch immer begleitet und der amerikanisch (?), dunkelhäutige Agent – Freund oder Feind?). Sie erscheinen mir irgendwie wie schon mal da gewesen …

    Der „Bösewicht“ hat mir sehr gut gefallen, von dem hätte ich gern mehr gesehen.

    Lieblingsszenen: Die Aufführung von Tosca und die Hommage an Goldfinger – wirklich die innovativsten Szenen aus dem Film

    Schnell und modern dargestellt vergeht die Zeit im Kino wie im Fluge. Damit ist auch einem der für mich größten Mankos an den Pierce Brosnan Filmen entgegengewirkt: der Langatmigkeit. Aber noch mehr Kürzen ginge dann wirklich nimmer!

    Fazit: Ein sehr, sehr toller Aktionfilm der gut zu unterhalten weiß und gern ein Bondfilm wäre. Leider fehlen halt auch diesmal wieder beinahe alle Markenzeichen =( … (Z.B.: Ich weiß, Q lebt nicht mehr, aber warum gibt deswegen keine tollen technischen Spielereien mehr??).

  6. #33
    nezu's Avatar

    Join Date
    03.09.2006
    Posts
    253
    Also, was gibt es zu dem Film zu sagen? AKTION pur – bitte einmal vorher tiiiief Luft holen, ausatmen kann man wenn der Abspann läuft! Ja, man traut sich ja anfangs selbst nicht zu zwinkern, man könnte da echt schon was verpassen.

    Auf jeden Fall sehr kurz“atmiger“ Film, der Spaß macht ihn sich anzuschauen … doch den Rest meiner Eindrücke setze ich wohl lieber in einen Spoilertag auch wenn ich nicht vor habe (und es auch nicht mache) Konkretes der Story preiszugeben.

      Spoiler 

    Ja, der gute James scheint mit mehr als 7 Leben gesegnet zu sein. Jedenfalls versucht man sich immer wieder mit den Aktionszenen zu toppen. Im Vergleich zu den Vorgängern gelingt es auch, jedoch wird alles viel brutaler – wo soll das denn hinführen?

    Der Anteil von mehr Gewalttätigkeit nimmt dem Film auch irgendwie die Leichtigkeit, die man so an Sean Connery Filmen liebt. Der hier dargestellt James Bond ist ohne Zweifel ziemlich cool, aber auch eiskalt, so dass man schon mal bei der einen (und sogar anderen) Szene denkt „Du Ar***!“
    Der dargebotene Humor ist noch unterschwelliger und auch bitterer.

    Die Story ist jedenfalls schon mal ausgefeilter als die des Vorgängers. Es ist aktueller und politischer wie für Bondfilme es fast ein Markenzeichen zu sein scheint. Jedoch weniger innovativ. Für mich kommt vieles als schon mal da gewesen rüber.
    Insgesamt gesehen bin ich auch nicht der Ansicht das das Thema „Rache“ für einen Bondfilm taugt.

    Ich steig auch leider nicht mehr ganz so Personentechnisch durch (die Personen könnten nebenbei so vom nachhinein betrachtet auch besser ausgeleuchtet werden). Welche Rolle genau spielt M in dem Film? Und wer sind diese „Freunde“ von Bond (der ältere Mann von der Villa, der ihn sehr gut zu kennen scheint und warum auch immer begleitet und der amerikanisch (?), dunkelhäutige Agent – Freund oder Feind?). Sie erscheinen mir irgendwie wie schon mal da gewesen …

    Der „Bösewicht“ hat mir sehr gut gefallen, von dem hätte ich gern mehr gesehen.

    Lieblingsszenen: Die Aufführung von Tosca und die Hommage an Goldfinger – wirklich die innovativsten Szenen aus dem Film

    Schnell und modern dargestellt vergeht die Zeit im Kino wie im Fluge. Damit ist auch einem der für mich größten Mankos an den Pierce Brosnan Filmen entgegengewirkt: der Langatmigkeit. Aber noch mehr Kürzen ginge dann wirklich nimmer!

    Fazit: Ein sehr, sehr toller Aktionfilm der gut zu unterhalten weiß und gern ein Bondfilm wäre. Leider fehlen halt auch diesmal wieder beinahe alle Markenzeichen =( … (Z.B.: Ich weiß, Q lebt nicht mehr, aber warum gibt deswegen keine tollen technischen Spielereien mehr??).

  7. #34
    Hou5exMD's Avatar

    Join Date
    27.01.2007
    Posts
    1.014
    Quote Originally Posted by nezu View Post

    Insgesamt gesehen bin ich auch nicht der Ansicht das das Thema „Rache“ für einen Bondfilm taugt.

    Ich steig auch leider nicht mehr ganz so Personentechnisch durch (die Personen könnten nebenbei so vom nachhinein betrachtet auch besser ausgeleuchtet werden). Welche Rolle genau spielt M in dem Film? Und wer sind diese „Freunde“ von Bond (der ältere Mann von der Villa, der ihn sehr gut zu kennen scheint und warum auch immer begleitet und der amerikanisch (?), dunkelhäutige Agent – Freund oder Feind?). Sie erscheinen mir irgendwie wie schon mal da gewesen …


    Fazit: Ein sehr, sehr toller Aktionfilm der gut zu unterhalten weiß und gern ein Bondfilm wäre. Leider fehlen halt auch diesmal wieder beinahe alle Markenzeichen =( … (Z.B.: Ich weiß, Q lebt nicht mehr, aber warum gibt deswegen keine tollen technischen Spielereien mehr??).[/spoiler]

    Ich hab schon von vielen Leuten gehört,dass "Rache" eine Idiotische Idee ist für einen James Bond- Film .....aber sehs mal nicht als neuen Film,sondern als Casino Royale 2.Das gabs ja bisher in der Geschichte der James Bond-Filme noch nicht.Klar sie hätten einen komplett neuen Film machen können,der nichts mit seinem Vorgänger zu tun hat,aber da hätte man James ja echt als kaltherziges Arschl*** dargestellt,wenn er einfach mit dem Tod von Vesper weiterleben könnte.

    Welchen alten Mann meinst du denn? Mathis oder Mr.White.....
    Mathis ist angeblich ein Verräter und der Feind von James...doch iwie stellt sich in Quantum of Solace raus,dass er doch auf James seite ist und sein einzigster Freund ist.Der dunkelhäutige Agent ,Felix Leiter,ist eine alte Bond Figur.....damals hat Bond Leiters Frau umgebracht,weil der ihn verraten hatte ( oder sowas).Aber da Casino Royale ja eig. den Anfang seiner Karriere darstellen sollte ist das mit dem Verrat noch nicht passiert,da Leiter und Bond sich ja zum ersten mal im Casino Treffen.

    Und wegen den Spielereien.....es soll ja ein moderner Film werden.Realistisch auch.Barbara Broccoli ( Produzentin) hat gemeint,dass der letzte Film von Pierce Brosnan viel zu fantasiereich war und sie schnell etwas ändern müssten.Deshalb diese krasse veränderung von einem zum anderen Film.

    Ich persönlich finde es aber schlimm,dass in QoS weder der legendäre Spruch "Meine Name ist Bond...James bond" vorkommt und er sich auch keinen Martini holt.Das hätten sie echt auch drin lassen können....

  8. #34
    Hou5exMD's Avatar

    Join Date
    27.01.2007
    Posts
    1.014
    Quote Originally Posted by nezu View Post

    Insgesamt gesehen bin ich auch nicht der Ansicht das das Thema „Rache“ für einen Bondfilm taugt.

    Ich steig auch leider nicht mehr ganz so Personentechnisch durch (die Personen könnten nebenbei so vom nachhinein betrachtet auch besser ausgeleuchtet werden). Welche Rolle genau spielt M in dem Film? Und wer sind diese „Freunde“ von Bond (der ältere Mann von der Villa, der ihn sehr gut zu kennen scheint und warum auch immer begleitet und der amerikanisch (?), dunkelhäutige Agent – Freund oder Feind?). Sie erscheinen mir irgendwie wie schon mal da gewesen …


    Fazit: Ein sehr, sehr toller Aktionfilm der gut zu unterhalten weiß und gern ein Bondfilm wäre. Leider fehlen halt auch diesmal wieder beinahe alle Markenzeichen =( … (Z.B.: Ich weiß, Q lebt nicht mehr, aber warum gibt deswegen keine tollen technischen Spielereien mehr??).[/spoiler]

    Ich hab schon von vielen Leuten gehört,dass "Rache" eine Idiotische Idee ist für einen James Bond- Film .....aber sehs mal nicht als neuen Film,sondern als Casino Royale 2.Das gabs ja bisher in der Geschichte der James Bond-Filme noch nicht.Klar sie hätten einen komplett neuen Film machen können,der nichts mit seinem Vorgänger zu tun hat,aber da hätte man James ja echt als kaltherziges Arschl*** dargestellt,wenn er einfach mit dem Tod von Vesper weiterleben könnte.

    Welchen alten Mann meinst du denn? Mathis oder Mr.White.....
    Mathis ist angeblich ein Verräter und der Feind von James...doch iwie stellt sich in Quantum of Solace raus,dass er doch auf James seite ist und sein einzigster Freund ist.Der dunkelhäutige Agent ,Felix Leiter,ist eine alte Bond Figur.....damals hat Bond Leiters Frau umgebracht,weil der ihn verraten hatte ( oder sowas).Aber da Casino Royale ja eig. den Anfang seiner Karriere darstellen sollte ist das mit dem Verrat noch nicht passiert,da Leiter und Bond sich ja zum ersten mal im Casino Treffen.

    Und wegen den Spielereien.....es soll ja ein moderner Film werden.Realistisch auch.Barbara Broccoli ( Produzentin) hat gemeint,dass der letzte Film von Pierce Brosnan viel zu fantasiereich war und sie schnell etwas ändern müssten.Deshalb diese krasse veränderung von einem zum anderen Film.

    Ich persönlich finde es aber schlimm,dass in QoS weder der legendäre Spruch "Meine Name ist Bond...James bond" vorkommt und er sich auch keinen Martini holt.Das hätten sie echt auch drin lassen können....

  9. #35
    Jay
    Jay's Avatar

    Join Date
    27.01.2007
    Posts
    1.014
    Hat jemand schon den Titel Song zu dem Lied gehört? Sehr geil!!! Kann ich nur empfehlen...

  10. #35
    Jay
    Jay's Avatar

    Join Date
    27.01.2007
    Posts
    1.014
    Hat jemand schon den Titel Song zu dem Lied gehört? Sehr geil!!! Kann ich nur empfehlen...

  11. #36
    Gregor Haus's Avatar

    Join Date
    29.06.2007
    Posts
    2.014
    Quote Originally Posted by Jay View Post
    Hat jemand schon den Titel Song zu dem Lied gehört? Sehr geil!!! Kann ich nur empfehlen...
    Hä?

  12. #36
    Gregor Haus's Avatar

    Join Date
    29.06.2007
    Posts
    2.014
    Quote Originally Posted by Jay View Post
    Hat jemand schon den Titel Song zu dem Lied gehört? Sehr geil!!! Kann ich nur empfehlen...
    Hä?

  13. #37
    Jay
    Jay's Avatar

    Join Date
    27.01.2007
    Posts
    1.014
    LOOOL ups...ich war gerade nicht ganz da....den Titel Song zu dem FILM xD

  14. #37
    Jay
    Jay's Avatar

    Join Date
    27.01.2007
    Posts
    1.014
    LOOOL ups...ich war gerade nicht ganz da....den Titel Song zu dem FILM xD

  15. #38
    Gast885
    Gast885's Avatar
    Nachdem ich nun schon einige Rezensionen, Ausschnitte und Kommentare gelesen/angeschaut habe, will ich mal eine vorsichtige Vermutung äußern (ohne Daniel Craig als Bond je gesehen zu haben, also auch seinen ersten "Casino Royale" nicht).

    QoS schließt doch meines Wissens an CR an, oder? Es zeigt also noch immer den jungen Bond, seine Anfangszeit, und die ist wegen des Todes seiner Frau von Rache geprägt. Vielleicht will man mit QoS einen Übergang schaffen zwischen dem von Rache getriebenen Bond und dem späteren, charmanten, ironischen Gentleman, zu dem Bond ja erst noch werden muß. Ich würde mir das jedenfalls wünschen, daß man in kommenden Bond-Filmen auch wieder die typischen, liebgewordenen Beilagen sehen kann, also Witz, Ironie, Frauen (und die entsprechenden Szenen, die einfach dazugehören, wenn ein erobertes Girl Janmes im Bett wieder ihr "Jaaaaames" ins Ohr haucht ) vor allem aber die Gadgets von Q (der alte Q ist tot, aber John Cleese war doch unter Brosnan Q - was ist aus ihm geworden? keine Lust mehr?). Wenn das alles mehr oder weniger fehlt (wie wohl in QoS), dann ist Bond einfach nur noch ein Actionfilm unter vielen, der sich nicht aus dem Genre heraushebt, sondern nur das nachmacht, was Publikum in die Kinos zieht. Die Bilder, die ich aus den Trailern gesehen habe, sind wunderschön (also die Naturaufnahmen und auch Kameraeinstellungen), die Action spannungsgeladen etc. aber mit o.g. Mankos wohl ein Film, der als typischer Bond wohl nicht anzusehen ist. Anschauen werde ich mir ihn dennoch, schon um feststellen zu können, daß ich mit meiner Vorabeinschätzung richtig liege

  16. #38
    Gast885
    Gast885's Avatar
    Nachdem ich nun schon einige Rezensionen, Ausschnitte und Kommentare gelesen/angeschaut habe, will ich mal eine vorsichtige Vermutung äußern (ohne Daniel Craig als Bond je gesehen zu haben, also auch seinen ersten "Casino Royale" nicht).

    QoS schließt doch meines Wissens an CR an, oder? Es zeigt also noch immer den jungen Bond, seine Anfangszeit, und die ist wegen des Todes seiner Frau von Rache geprägt. Vielleicht will man mit QoS einen Übergang schaffen zwischen dem von Rache getriebenen Bond und dem späteren, charmanten, ironischen Gentleman, zu dem Bond ja erst noch werden muß. Ich würde mir das jedenfalls wünschen, daß man in kommenden Bond-Filmen auch wieder die typischen, liebgewordenen Beilagen sehen kann, also Witz, Ironie, Frauen (und die entsprechenden Szenen, die einfach dazugehören, wenn ein erobertes Girl Janmes im Bett wieder ihr "Jaaaaames" ins Ohr haucht ) vor allem aber die Gadgets von Q (der alte Q ist tot, aber John Cleese war doch unter Brosnan Q - was ist aus ihm geworden? keine Lust mehr?). Wenn das alles mehr oder weniger fehlt (wie wohl in QoS), dann ist Bond einfach nur noch ein Actionfilm unter vielen, der sich nicht aus dem Genre heraushebt, sondern nur das nachmacht, was Publikum in die Kinos zieht. Die Bilder, die ich aus den Trailern gesehen habe, sind wunderschön (also die Naturaufnahmen und auch Kameraeinstellungen), die Action spannungsgeladen etc. aber mit o.g. Mankos wohl ein Film, der als typischer Bond wohl nicht anzusehen ist. Anschauen werde ich mir ihn dennoch, schon um feststellen zu können, daß ich mit meiner Vorabeinschätzung richtig liege

  17. #39
    Gregor Haus's Avatar

    Join Date
    29.06.2007
    Posts
    2.014
    Quote Originally Posted by Hugh1977 View Post
    Wenn das alles mehr oder weniger fehlt (wie wohl in QoS), dann ist Bond einfach nur noch ein Actionfilm unter vielen, der sich nicht aus dem Genre heraushebt, sondern nur das nachmacht, was Publikum in die Kinos zieht.
    James Bond ist tot, es lebe James Bond!

    "Another Way to Die" von Jack White und Alicia Keys finde ich als Bond-Song persönlich absolut grauenhaft. Da war Chris Cornell mit "You know my Name" weitaus besser. Ist aber auch Geschmackssache.

    Ich finds immer lustig, wenn moniert wird, dass die Craig-Filme keine echten Bondfilme seien. Dann heißt es "nicht wie bei Connery". Bei Connery sagte aber am Anfang auch niemand "Hey, wir brauchen jetzt unbedingt eine Szene mit Martiniglas und dämlichem Bestellsatz.". Es passierte einfach. Warum gibt man Craig nicht auch die Chance mit dem Reboot, neue Markenzeichen einzuführen? Der Ton, mit dem die Craig-Filme dargebracht werden ist bondiger als die Filme von Brosnan und Moore zusammen. Denn Craig spielt Bond so, wie Fleming ihn schrieb und macht die anderen Darsteller nicht nach. Und Fleming nutzte diesen Bestellsatz "Geschüttelt, nicht gerührt" enorm selten. Wenn man sich intensiv mit der Reihe beschäftigt, dann merkt man auch, dass die Remineszenzen an die vorigen Bond-Filme sehr viel subtiler sind als Dialogzeilen.

    Es ist ein zynischer und neuer Bond. Oder wie SpOn dereinst sagte: Es ist der Bond unseres Zeitalters. Der Bond, den wir verdienen.

  18. #39
    Gregor Haus's Avatar

    Join Date
    29.06.2007
    Posts
    2.014
    Quote Originally Posted by Hugh1977 View Post
    Wenn das alles mehr oder weniger fehlt (wie wohl in QoS), dann ist Bond einfach nur noch ein Actionfilm unter vielen, der sich nicht aus dem Genre heraushebt, sondern nur das nachmacht, was Publikum in die Kinos zieht.
    James Bond ist tot, es lebe James Bond!

    "Another Way to Die" von Jack White und Alicia Keys finde ich als Bond-Song persönlich absolut grauenhaft. Da war Chris Cornell mit "You know my Name" weitaus besser. Ist aber auch Geschmackssache.

    Ich finds immer lustig, wenn moniert wird, dass die Craig-Filme keine echten Bondfilme seien. Dann heißt es "nicht wie bei Connery". Bei Connery sagte aber am Anfang auch niemand "Hey, wir brauchen jetzt unbedingt eine Szene mit Martiniglas und dämlichem Bestellsatz.". Es passierte einfach. Warum gibt man Craig nicht auch die Chance mit dem Reboot, neue Markenzeichen einzuführen? Der Ton, mit dem die Craig-Filme dargebracht werden ist bondiger als die Filme von Brosnan und Moore zusammen. Denn Craig spielt Bond so, wie Fleming ihn schrieb und macht die anderen Darsteller nicht nach. Und Fleming nutzte diesen Bestellsatz "Geschüttelt, nicht gerührt" enorm selten. Wenn man sich intensiv mit der Reihe beschäftigt, dann merkt man auch, dass die Remineszenzen an die vorigen Bond-Filme sehr viel subtiler sind als Dialogzeilen.

    Es ist ein zynischer und neuer Bond. Oder wie SpOn dereinst sagte: Es ist der Bond unseres Zeitalters. Der Bond, den wir verdienen.

  19. #40
    Hou5exMD's Avatar

    Join Date
    27.01.2007
    Posts
    1.014
    Quote Originally Posted by Gregor Haus View Post
    James Bond ist tot, es lebe James Bond!

    "Another Way to Die" von Jack White und Alicia Keys finde ich als Bond-Song persönlich absolut grauenhaft. Da war Chris Cornell mit "You know my Name" weitaus besser. Ist aber auch Geschmackssache.

    Ich finds immer lustig, wenn moniert wird, dass die Craig-Filme keine echten Bondfilme seien. Dann heißt es "nicht wie bei Connery". Bei Connery sagte aber am Anfang auch niemand "Hey, wir brauchen jetzt unbedingt eine Szene mit Martiniglas und dämlichem Bestellsatz.". Es passierte einfach. Warum gibt man Craig nicht auch die Chance mit dem Reboot, neue Markenzeichen einzuführen? Der Ton, mit dem die Craig-Filme dargebracht werden ist bondiger als die Filme von Brosnan und Moore zusammen. Denn Craig spielt Bond so, wie Fleming ihn schrieb und macht die anderen Darsteller nicht nach. Und Fleming nutzte diesen Bestellsatz "Geschüttelt, nicht gerührt" enorm selten. Wenn man sich intensiv mit der Reihe beschäftigt, dann merkt man auch, dass die Remineszenzen an die vorigen Bond-Filme sehr viel subtiler sind als Dialogzeilen.

    Es ist ein zynischer und neuer Bond. Oder wie SpOn dereinst sagte: Es ist der Bond unseres Zeitalters. Der Bond, den wir verdienen.

    Gregor Haus...ich liebe dich ^^
    Dieser Text hätte glatt von mir stammen können.
    Ich finde das neue lied auch nicht prickelnd.Die beiden hören sich an,als wären sie im Stimmbruch.Diese Stimmen funken einfach nicht zusammen.Der Text aber,muss ich sagen gefällt mir,falls ihr ihn peilt...ich hab auch ne ewigkeit gebrauch ums zu checken.
    "You know my name" war wirklich mehr mein ding....da war ich im Kino damals auch die einzigste die schon den text konnte...gleich lautstark mitgesungen ^^

  20. #40
    Hou5exMD's Avatar

    Join Date
    27.01.2007
    Posts
    1.014
    Quote Originally Posted by Gregor Haus View Post
    James Bond ist tot, es lebe James Bond!

    "Another Way to Die" von Jack White und Alicia Keys finde ich als Bond-Song persönlich absolut grauenhaft. Da war Chris Cornell mit "You know my Name" weitaus besser. Ist aber auch Geschmackssache.

    Ich finds immer lustig, wenn moniert wird, dass die Craig-Filme keine echten Bondfilme seien. Dann heißt es "nicht wie bei Connery". Bei Connery sagte aber am Anfang auch niemand "Hey, wir brauchen jetzt unbedingt eine Szene mit Martiniglas und dämlichem Bestellsatz.". Es passierte einfach. Warum gibt man Craig nicht auch die Chance mit dem Reboot, neue Markenzeichen einzuführen? Der Ton, mit dem die Craig-Filme dargebracht werden ist bondiger als die Filme von Brosnan und Moore zusammen. Denn Craig spielt Bond so, wie Fleming ihn schrieb und macht die anderen Darsteller nicht nach. Und Fleming nutzte diesen Bestellsatz "Geschüttelt, nicht gerührt" enorm selten. Wenn man sich intensiv mit der Reihe beschäftigt, dann merkt man auch, dass die Remineszenzen an die vorigen Bond-Filme sehr viel subtiler sind als Dialogzeilen.

    Es ist ein zynischer und neuer Bond. Oder wie SpOn dereinst sagte: Es ist der Bond unseres Zeitalters. Der Bond, den wir verdienen.

    Gregor Haus...ich liebe dich ^^
    Dieser Text hätte glatt von mir stammen können.
    Ich finde das neue lied auch nicht prickelnd.Die beiden hören sich an,als wären sie im Stimmbruch.Diese Stimmen funken einfach nicht zusammen.Der Text aber,muss ich sagen gefällt mir,falls ihr ihn peilt...ich hab auch ne ewigkeit gebrauch ums zu checken.
    "You know my name" war wirklich mehr mein ding....da war ich im Kino damals auch die einzigste die schon den text konnte...gleich lautstark mitgesungen ^^

Page 4 of 9 FirstFirst ... 23456 ... LastLast

Similar Threads

  1. James Bond 23
    By Gregor Haus in forum Film-Arena
    Replies: 3
    Last Post: 10.04.10, 12:53
  2. Zurück in die Vergangenheit (Quantum Leap)
    By Kinofreak in forum Serien-Arena
    Replies: 22
    Last Post: 08.02.09, 19:44
  3. James Lafferty
    By Dr._Gregory_House in forum Schauspieler/innen
    Replies: 4
    Last Post: 08.08.08, 16:53
  4. James Bond-Reihe
    By Dr. M in forum Film-Arena
    Replies: 5
    Last Post: 27.01.08, 20:03
  5. James Spader
    By Maria in forum Schauspieler/innen
    Replies: 7
    Last Post: 04.04.07, 17:54