Page 24 of 68 FirstFirst ... 14222324252634 ... LastLast
Results 231 to 240 of 671

Band from TV

Erstellt von Vesper, 02.04.2007, 09:03 Uhr · 670 Antworten · 50.854 Aufrufe

  1. #231
    Housedreschy's Avatar

    Join Date
    19.04.2007
    Posts
    3.615
    Hey Dr.Crusher
    das video ist klasse!!! Blos leider versteh ich nicht so viel weil in englisch bin nciht nicht gerade die beste !! naja trotzdem geiles vid

  2. #231
    Housedreschy's Avatar

    Join Date
    19.04.2007
    Posts
    3.615
    Hey Dr.Crusher
    das video ist klasse!!! Blos leider versteh ich nicht so viel weil in englisch bin nciht nicht gerade die beste !! naja trotzdem geiles vid

  3. #232
    dr.nasty's Avatar

    Join Date
    07.10.2006
    Posts
    1.050
    Stark, hab schon drauf gewartet wann es endlich wo auftaucht.
    Jetzt kann es mir auch schnuppe sein, ob es auf die deutsche DVD mit drauf kommt

    Glaubt irgendwer, dass Hugh wirklich nur immer den Anfang spielen kann? Das ist doch bestimmt wieder seine Art seine Talente runterzuspielen

  4. #232
    dr.nasty's Avatar

    Join Date
    07.10.2006
    Posts
    1.050
    Stark, hab schon drauf gewartet wann es endlich wo auftaucht.
    Jetzt kann es mir auch schnuppe sein, ob es auf die deutsche DVD mit drauf kommt

    Glaubt irgendwer, dass Hugh wirklich nur immer den Anfang spielen kann? Das ist doch bestimmt wieder seine Art seine Talente runterzuspielen

  5. #233
    Kinofreak's Avatar

    Join Date
    29.06.2006
    Posts
    3.993
    Original von Housedreschy
    Hey Dr.Crusher
    das video ist klasse!!! Blos leider versteh ich nicht so viel weil in englisch bin nciht nicht gerade die beste !! naja trotzdem geiles vid
    Ja, super Video. Hoffe, wir kriegen das auch als DVD-Extra für Staffel 3 geliefert

    @housedreschy: ich setze mich nachher mal an ne Übersetzung. Ist schon unterhaltsam, was die da so erzählen

  6. #233
    Kinofreak's Avatar

    Join Date
    29.06.2006
    Posts
    3.993
    Original von Housedreschy
    Hey Dr.Crusher
    das video ist klasse!!! Blos leider versteh ich nicht so viel weil in englisch bin nciht nicht gerade die beste !! naja trotzdem geiles vid
    Ja, super Video. Hoffe, wir kriegen das auch als DVD-Extra für Staffel 3 geliefert

    @housedreschy: ich setze mich nachher mal an ne Übersetzung. Ist schon unterhaltsam, was die da so erzählen

  7. #234
    nivar's Avatar

    Join Date
    16.03.2007
    Posts
    687
    danke für den link
    verstehen tue ich so gut wie alles nur an eine translation würd' ich mich nicht wagen wollen
    wär aber nett wenn es jemand macht



    ok
    wenn Hugh in dem House-Set zu BfTV befragt wird
    lässt sich so zumindest BfTV und die charity Idee dahinter promoten
    aber

    mit was anderem steh ich glaub ich auf der Leitung
    Minni wird rehearsed aber hat doch House oder dem Soundtrack nix zu tun oder?
    irgendwie versteh ich da was nicht

  8. #234
    nivar's Avatar

    Join Date
    16.03.2007
    Posts
    687
    danke für den link
    verstehen tue ich so gut wie alles nur an eine translation würd' ich mich nicht wagen wollen
    wär aber nett wenn es jemand macht



    ok
    wenn Hugh in dem House-Set zu BfTV befragt wird
    lässt sich so zumindest BfTV und die charity Idee dahinter promoten
    aber

    mit was anderem steh ich glaub ich auf der Leitung
    Minni wird rehearsed aber hat doch House oder dem Soundtrack nix zu tun oder?
    irgendwie versteh ich da was nicht

  9. #235
    Kinofreak's Avatar

    Join Date
    29.06.2006
    Posts
    3.993
    Nope, Minnie hat mit dem House-Soundtrack nix zu tun. Aber BfTV bringen ja auch noch ein eigenes Album raus, und es geht das Gerücht, dass Minnie da drauf sein wird


    :rules: :doppelposts: :rules:


    OK, hier für die nicht so des englischen mächtigen Leute eine ungefähre Übersetzung. Ich habe versucht, mich möglichst eng an den wörtlichen Text zu halten, aber ehrlich: manches habe ich auch nicht ganz verstanden (jemand sollte Bob Guiney sagen, dass er langsamer reden muss ). Den Sinn sollte ich aber im Großen und Ganzen getroffen haben (wenn nicht, korrigiert mich!). Übersetzt habe ich nur die Interviewschnipsel aus dem Clip, nicht das Geplänkel zwischendurch im Tonstudio!

    Hugh Laurie: Es ist der größte Genuss auf Erden, so auf Musikinstrumenten herumspielen zu können. Es gibt nichts Vergleichbares. Ich hatte eine schreckliche Zeit, als ich Klavierspielen lernte. Ich muss zu der Zeit 7 oder 8 gewesen sein. (?) Ich habe meine Mutter tatsächlich mit einem Hungerstreik erpresst. Ich sagte ?Ich will mich lieber zu Tode hungern, als damit weiterzumachen.? Der Streik ging drei Tage lang. Ich muss zugeben, ich hatte einen Schokoriegel gegessen. Aber sie wusste das nicht.
    Greg Grunberg war Gaststar in der Show (Anm: House) und er war dabei, eine neue Band aufzubauen und fragte mich, ob ich Keyboard spielten würde. Also kam ich vorbei und da waren all diese fantastischen Leute. Es war so ein Nervenkitzel.

    Bob Guiney: Ich spielte auf einem Charity-Event in Denver und Greg Grunberg war auch da? Ich war dort mit meiner anderen Band, Greg sah uns spielen. Die ganze Sache ging dann von ihm aus. Er kam auf mich zu und sagte ?Ich wäre gerne mit dir zusammen in einer Band. Wir spielten ein bisschen für wohltätige Zwecke.? Und es war unglaublich. (?)

    Greg Grunberg: Es ist, als hätte man ein Geschäft, bei dem es egal ist, ob man Erfolg hat oder nicht, man hat einfach eine tolle Zeit. Aber natürlich kann es nur ein Erfolg sein, weil jeder von uns eine andere Wohltätigkeitsorganisation repräsentiert.

    Hugh: Wir kamen schließlich auf ?Band from TV?. ?Band? from TV, sehen Sie, es ist? (Anm: ein Wortspiel? Aber welches?). Aber da ist das letzte Wort vielleicht noch nicht gesprochen, wir entwickeln das immer noch. Außer natürlich die Leute, die die T-Shirts gedruckt haben, ihr seid da festgelegt, nicht wahr?

    Greg: Die Band selbst ist eigentlich eine Wohltätigkeitsorganisation. Alles Geld das wir einnehmen, geht in einen Fond und geht wieder raus, also ist es eigentlich der ?Band from TV Global Charity Trust?.

    Bob: Unsere allererste Show als Band hatten wir im Vorprogramm von Macy Gray und Mick Fleetwood, und das hatten wir wirklich nicht verdient, so weit, wie wir da als Band erst gekommen waren. Aber wir hatten so viel Spaß? dass Chancen für Shows wie die weiter aufkamen, das war für uns wirklich ein Segen, denke ich.

    Greg: Plötzlich kriegten wir einen Anruf von NBC. They stellten den House-Soundtrack zusammen. ?Möchtet ihr ein Teil davon sein?? Wollt ihr mich veralbern!?! Es ist, na ja, für die Band ist das ein Traum!

    Hugh: Es war eine der aufregendsten Erfahrungen meines Lebens. Ich habe nie wirklich? Ich meine, ich habe einige Sachen im Studio aufgenommen, aber nie auf einem solchen Level.

    Greg: Unser Bass-Spieler Brad Savage konnte dieses Wochenende nicht hier sein ? Familiensache. Und wer springt für ihn ein? Lester Holt! (Anm: Newsanchor bei NBC)

    Lester: Ich musste sehr, sehr schnell lernen. Aber sie haben mich unterstützt. Jeder arbeitete am Arrangement mit. Ich habe mich sofort wie ein Teil des Teams gefühlt. Ich denke, wir haben da gute Musik auf die Beine gestellt.

    Bob: Momentan arbeiten wir mit David Foster. Für mich, als jemand, der schon einige Alben aufgenommen hat, ist das so gut? er ist die Creme de la creme!

    David: Es gibt so viele Aspekte an diesem Projekt, die mich faszinierten. Es schien einfach eine gute Sache zu sein und an dem Punkt, an dem ich mich befinde möchte ich einfach irgendwo sein, wo ich hingehöre und wo ich etwas Gutes tun kann.

    Hugh: Ich wusste nie, was ein Plattenproduzent macht, außer Ferrarri zu fahren. Ich dachte ?Das ist seltsam, denn das könnte ich auch.? Was genau tun die? Ich sehe diese Leute ihre Grammys einsammeln. Er hier hat etwa 15 oder 20 oder eine ähnlich lächerliche Zahl. Na ja, es brauchte etwa 45 Sekunden zu realisieren, was sie tun und wie gut dieser Mann war. David Foster ist wirklich phänomenal.
    Ich hatte das Klavierspiel mit 7 aufgegeben, hab dann etwa 10 Jahre nicht wirklich etwas getan und fing dann in der Schule wieder an, etwas herumzuspielen. Seitdem habe ich mich größtenteils selbst unterrichtet. Ich kann den Anfang von hunderten von Songs spielen. Ich kann das Ende von vielleicht ein oder zwei spielen.

    Bob: Ich denke, es ist fantastisch, dass diese Leute die Zeit haben, das hier neben ihren normalen Jobs zu machen. Sie finden die Zeit und die Begeisterung, sich hinzusetzen und Songs zu schreiben? und auch die Coverversionen zu lernen, die wir spielten. Besonders jemand wie Hugh, der ziemlich jeden Tag etwa 16 Stunden arbeitet und trotzdem ist er hier, spielt Klavier und hat eine schöne Zeit. Es war eine tolle Erfahrung für uns.

    Hugh: Das am schwersten zu beherrschende Instrument ist die menschliche Stimme. Wenn man ein Mikrofon hat, vor einem Publikum oder in einem Tonstudio, dann? dann würde man das an jeden abgeben. Jeden, der den Job machen würde.

    Bob: Ich hatte heute einen Moment, ich saß in der Kabine und David Foster sagte ?Mann, deine Stimme kling super. Ich liebe deine Stimme.? Ich sagte: ?OK, ich bin durch! Es geht mir prima? Besser kann es für einen Musiker nicht werden!

    Greg: Es wäre irgendwie cool, David Fosters Gedanken lesen zu können. Genau zu wissen, was er wirklich denkt, wenn er sagt ?Mann, das war großartig, du hast es genau getroffen!?

    David: Auf einer Skala von 1 bis 10 hatte diese Gruppe von Typen? Als wir angefangen haben, hätte ich ihnen eine 3 gegeben, und jetzt würden sie eine 6 oder 6 ? kriegen ? was nicht schlecht ist!

    Greg: Wir sind die beste Band der Welt und die Leute werden es bald erfahren! Die BESTE, es wird nicht besser als es jetzt ist!

    Hugh: Wir haben uns all diese Rohversionen der Songs über 1.000 mal angehört und ich denke, wir sind so trunken davon, dass wir möglicherweise gar nicht mehr sagen könnten, ob es was taugte oder nicht.

    Greg: Wen stört?s, ob wir Erfolg haben oder nicht. Die Wohltätigkeitsorganisationen profitieren auf jeden Fall davon.

    Hugh: Aus meiner Sicht denke ich, keiner von uns würde das hier für irgendetwas eintauschen. Es war eine wunderbare Zeit! Die Zuhörer sehen das vielleicht anders.

  10. #235
    Kinofreak's Avatar

    Join Date
    29.06.2006
    Posts
    3.993
    Nope, Minnie hat mit dem House-Soundtrack nix zu tun. Aber BfTV bringen ja auch noch ein eigenes Album raus, und es geht das Gerücht, dass Minnie da drauf sein wird


    :rules: :doppelposts: :rules:


    OK, hier für die nicht so des englischen mächtigen Leute eine ungefähre Übersetzung. Ich habe versucht, mich möglichst eng an den wörtlichen Text zu halten, aber ehrlich: manches habe ich auch nicht ganz verstanden (jemand sollte Bob Guiney sagen, dass er langsamer reden muss ). Den Sinn sollte ich aber im Großen und Ganzen getroffen haben (wenn nicht, korrigiert mich!). Übersetzt habe ich nur die Interviewschnipsel aus dem Clip, nicht das Geplänkel zwischendurch im Tonstudio!

    Hugh Laurie: Es ist der größte Genuss auf Erden, so auf Musikinstrumenten herumspielen zu können. Es gibt nichts Vergleichbares. Ich hatte eine schreckliche Zeit, als ich Klavierspielen lernte. Ich muss zu der Zeit 7 oder 8 gewesen sein. (?) Ich habe meine Mutter tatsächlich mit einem Hungerstreik erpresst. Ich sagte ?Ich will mich lieber zu Tode hungern, als damit weiterzumachen.? Der Streik ging drei Tage lang. Ich muss zugeben, ich hatte einen Schokoriegel gegessen. Aber sie wusste das nicht.
    Greg Grunberg war Gaststar in der Show (Anm: House) und er war dabei, eine neue Band aufzubauen und fragte mich, ob ich Keyboard spielten würde. Also kam ich vorbei und da waren all diese fantastischen Leute. Es war so ein Nervenkitzel.

    Bob Guiney: Ich spielte auf einem Charity-Event in Denver und Greg Grunberg war auch da? Ich war dort mit meiner anderen Band, Greg sah uns spielen. Die ganze Sache ging dann von ihm aus. Er kam auf mich zu und sagte ?Ich wäre gerne mit dir zusammen in einer Band. Wir spielten ein bisschen für wohltätige Zwecke.? Und es war unglaublich. (?)

    Greg Grunberg: Es ist, als hätte man ein Geschäft, bei dem es egal ist, ob man Erfolg hat oder nicht, man hat einfach eine tolle Zeit. Aber natürlich kann es nur ein Erfolg sein, weil jeder von uns eine andere Wohltätigkeitsorganisation repräsentiert.

    Hugh: Wir kamen schließlich auf ?Band from TV?. ?Band? from TV, sehen Sie, es ist? (Anm: ein Wortspiel? Aber welches?). Aber da ist das letzte Wort vielleicht noch nicht gesprochen, wir entwickeln das immer noch. Außer natürlich die Leute, die die T-Shirts gedruckt haben, ihr seid da festgelegt, nicht wahr?

    Greg: Die Band selbst ist eigentlich eine Wohltätigkeitsorganisation. Alles Geld das wir einnehmen, geht in einen Fond und geht wieder raus, also ist es eigentlich der ?Band from TV Global Charity Trust?.

    Bob: Unsere allererste Show als Band hatten wir im Vorprogramm von Macy Gray und Mick Fleetwood, und das hatten wir wirklich nicht verdient, so weit, wie wir da als Band erst gekommen waren. Aber wir hatten so viel Spaß? dass Chancen für Shows wie die weiter aufkamen, das war für uns wirklich ein Segen, denke ich.

    Greg: Plötzlich kriegten wir einen Anruf von NBC. They stellten den House-Soundtrack zusammen. ?Möchtet ihr ein Teil davon sein?? Wollt ihr mich veralbern!?! Es ist, na ja, für die Band ist das ein Traum!

    Hugh: Es war eine der aufregendsten Erfahrungen meines Lebens. Ich habe nie wirklich? Ich meine, ich habe einige Sachen im Studio aufgenommen, aber nie auf einem solchen Level.

    Greg: Unser Bass-Spieler Brad Savage konnte dieses Wochenende nicht hier sein ? Familiensache. Und wer springt für ihn ein? Lester Holt! (Anm: Newsanchor bei NBC)

    Lester: Ich musste sehr, sehr schnell lernen. Aber sie haben mich unterstützt. Jeder arbeitete am Arrangement mit. Ich habe mich sofort wie ein Teil des Teams gefühlt. Ich denke, wir haben da gute Musik auf die Beine gestellt.

    Bob: Momentan arbeiten wir mit David Foster. Für mich, als jemand, der schon einige Alben aufgenommen hat, ist das so gut? er ist die Creme de la creme!

    David: Es gibt so viele Aspekte an diesem Projekt, die mich faszinierten. Es schien einfach eine gute Sache zu sein und an dem Punkt, an dem ich mich befinde möchte ich einfach irgendwo sein, wo ich hingehöre und wo ich etwas Gutes tun kann.

    Hugh: Ich wusste nie, was ein Plattenproduzent macht, außer Ferrarri zu fahren. Ich dachte ?Das ist seltsam, denn das könnte ich auch.? Was genau tun die? Ich sehe diese Leute ihre Grammys einsammeln. Er hier hat etwa 15 oder 20 oder eine ähnlich lächerliche Zahl. Na ja, es brauchte etwa 45 Sekunden zu realisieren, was sie tun und wie gut dieser Mann war. David Foster ist wirklich phänomenal.
    Ich hatte das Klavierspiel mit 7 aufgegeben, hab dann etwa 10 Jahre nicht wirklich etwas getan und fing dann in der Schule wieder an, etwas herumzuspielen. Seitdem habe ich mich größtenteils selbst unterrichtet. Ich kann den Anfang von hunderten von Songs spielen. Ich kann das Ende von vielleicht ein oder zwei spielen.

    Bob: Ich denke, es ist fantastisch, dass diese Leute die Zeit haben, das hier neben ihren normalen Jobs zu machen. Sie finden die Zeit und die Begeisterung, sich hinzusetzen und Songs zu schreiben? und auch die Coverversionen zu lernen, die wir spielten. Besonders jemand wie Hugh, der ziemlich jeden Tag etwa 16 Stunden arbeitet und trotzdem ist er hier, spielt Klavier und hat eine schöne Zeit. Es war eine tolle Erfahrung für uns.

    Hugh: Das am schwersten zu beherrschende Instrument ist die menschliche Stimme. Wenn man ein Mikrofon hat, vor einem Publikum oder in einem Tonstudio, dann? dann würde man das an jeden abgeben. Jeden, der den Job machen würde.

    Bob: Ich hatte heute einen Moment, ich saß in der Kabine und David Foster sagte ?Mann, deine Stimme kling super. Ich liebe deine Stimme.? Ich sagte: ?OK, ich bin durch! Es geht mir prima? Besser kann es für einen Musiker nicht werden!

    Greg: Es wäre irgendwie cool, David Fosters Gedanken lesen zu können. Genau zu wissen, was er wirklich denkt, wenn er sagt ?Mann, das war großartig, du hast es genau getroffen!?

    David: Auf einer Skala von 1 bis 10 hatte diese Gruppe von Typen? Als wir angefangen haben, hätte ich ihnen eine 3 gegeben, und jetzt würden sie eine 6 oder 6 ? kriegen ? was nicht schlecht ist!

    Greg: Wir sind die beste Band der Welt und die Leute werden es bald erfahren! Die BESTE, es wird nicht besser als es jetzt ist!

    Hugh: Wir haben uns all diese Rohversionen der Songs über 1.000 mal angehört und ich denke, wir sind so trunken davon, dass wir möglicherweise gar nicht mehr sagen könnten, ob es was taugte oder nicht.

    Greg: Wen stört?s, ob wir Erfolg haben oder nicht. Die Wohltätigkeitsorganisationen profitieren auf jeden Fall davon.

    Hugh: Aus meiner Sicht denke ich, keiner von uns würde das hier für irgendetwas eintauschen. Es war eine wunderbare Zeit! Die Zuhörer sehen das vielleicht anders.

  11. #236
    ulli's Avatar

    Join Date
    27.06.2007
    Posts
    600
    ihr solltet euch mal folgenden blogeintrag von bob guiney ansehen:http://blog.myspace.com/index.cfm?fu...ogID=304892480
    da wird endlich mal geklärt, dass hugh am anfang des liedes singt. wusst ichs doch
    und außerdem erfahren wir, wann der soundtrack rauskommt.

  12. #236
    ulli's Avatar

    Join Date
    27.06.2007
    Posts
    600
    ihr solltet euch mal folgenden blogeintrag von bob guiney ansehen:http://blog.myspace.com/index.cfm?fu...ogID=304892480
    da wird endlich mal geklärt, dass hugh am anfang des liedes singt. wusst ichs doch
    und außerdem erfahren wir, wann der soundtrack rauskommt.

  13. #237
    Severus Snape's Avatar

    Join Date
    29.05.2007
    Posts
    4.010
    Original von Kinofreak
    OK, hier für die nicht so des englischen mächtigen Leute eine ungefähre Übersetzung. Ich habe versucht, mich möglichst eng an den wörtlichen Text zu halten, aber ehrlich: manches habe ich auch nicht ganz verstanden (jemand sollte Bob Guiney sagen, dass er langsamer reden muss ). Den Sinn sollte ich aber im Großen und Ganzen getroffen haben (wenn nicht, korrigiert mich!). Übersetzt habe ich nur die Interviewschnipsel aus dem Clip, nicht das Geplänkel zwischendurch im Tonstudio!

    Hugh Laurie: Es ist der größte Genuss auf Erden, so auf Musikinstrumenten herumspielen zu können. Es gibt nichts Vergleichbares. Ich hatte eine schreckliche Zeit, als ich Klavierspielen lernte. Ich muss zu der Zeit 7 oder 8 gewesen sein. (?) Ich habe meine Mutter tatsächlich mit einem Hungerstreik erpresst. Ich sagte ?Ich will mich lieber zu Tode hungern, als damit weiterzumachen.? Der Streik ging drei Tage lang. Ich muss zugeben, ich hatte einen Schokoriegel gegessen. Aber sie wusste das nicht.
    Greg Grunberg war Gaststar in der Show (Anm: House) und er war dabei, eine neue Band aufzubauen und fragte mich, ob ich Keyboard spielten würde. Also kam ich vorbei und da waren all diese fantastischen Leute. Es war so ein Nervenkitzel.

    Bob Guiney: Ich spielte auf einem Charity-Event in Denver und Greg Grunberg war auch da? Ich war dort mit meiner anderen Band, Greg sah uns spielen. Die ganze Sache ging dann von ihm aus. Er kam auf mich zu und sagte ?Ich wäre gerne mit dir zusammen in einer Band. Wir spielten ein bisschen für wohltätige Zwecke.? Und es war unglaublich. (?)

    Greg Grunberg: Es ist, als hätte man ein Geschäft, bei dem es egal ist, ob man Erfolg hat oder nicht, man hat einfach eine tolle Zeit. Aber natürlich kann es nur ein Erfolg sein, weil jeder von uns eine andere Wohltätigkeitsorganisation repräsentiert.

    Hugh: Wir kamen schließlich auf ?Band from TV?. ?Band? from TV, sehen Sie, es ist? (Anm: ein Wortspiel? Aber welches?). Aber da ist das letzte Wort vielleicht noch nicht gesprochen, wir entwickeln das immer noch. Außer natürlich die Leute, die die T-Shirts gedruckt haben, ihr seid da festgelegt, nicht wahr?

    Greg: Die Band selbst ist eigentlich eine Wohltätigkeitsorganisation. Alles Geld das wir einnehmen, geht in einen Fond und geht wieder raus, also ist es eigentlich der ?Band from TV Global Charity Trust?.

    Bob: Unsere allererste Show als Band hatten wir im Vorprogramm von Macy Gray und Mick Fleetwood, und das hatten wir wirklich nicht verdient, so weit, wie wir da als Band erst gekommen waren. Aber wir hatten so viel Spaß? dass Chancen für Shows wie die weiter aufkamen, das war für uns wirklich ein Segen, denke ich.

    Greg: Plötzlich kriegten wir einen Anruf von NBC. They stellten den House-Soundtrack zusammen. ?Möchtet ihr ein Teil davon sein?? Wollt ihr mich veralbern!?! Es ist, na ja, für die Band ist das ein Traum!

    Hugh: Es war eine der aufregendsten Erfahrungen meines Lebens. Ich habe nie wirklich? Ich meine, ich habe einige Sachen im Studio aufgenommen, aber nie auf einem solchen Level.

    Greg: Unser Bass-Spieler Brad Savage konnte dieses Wochenende nicht hier sein ? Familiensache. Und wer springt für ihn ein? Lester Holt! (Anm: Newsanchor bei NBC)

    Lester: Ich musste sehr, sehr schnell lernen. Aber sie haben mich unterstützt. Jeder arbeitete am Arrangement mit. Ich habe mich sofort wie ein Teil des Teams gefühlt. Ich denke, wir haben da gute Musik auf die Beine gestellt.

    Bob: Momentan arbeiten wir mit David Foster. Für mich, als jemand, der schon einige Alben aufgenommen hat, ist das so gut? er ist die Creme de la creme!

    David: Es gibt so viele Aspekte an diesem Projekt, die mich faszinierten. Es schien einfach eine gute Sache zu sein und an dem Punkt, an dem ich mich befinde möchte ich einfach irgendwo sein, wo ich hingehöre und wo ich etwas Gutes tun kann.

    Hugh: Ich wusste nie, was ein Plattenproduzent macht, außer Ferrarri zu fahren. Ich dachte ?Das ist seltsam, denn das könnte ich auch.? Was genau tun die? Ich sehe diese Leute ihre Grammys einsammeln. Er hier hat etwa 15 oder 20 oder eine ähnlich lächerliche Zahl. Na ja, es brauchte etwa 45 Sekunden zu realisieren, was sie tun und wie gut dieser Mann war. David Foster ist wirklich phänomenal.
    Ich hatte das Klavierspiel mit 7 aufgegeben, hab dann etwa 10 Jahre nicht wirklich etwas getan und fing dann in der Schule wieder an, etwas herumzuspielen. Seitdem habe ich mich größtenteils selbst unterrichtet. Ich kann den Anfang von hunderten von Songs spielen. Ich kann das Ende von vielleicht ein oder zwei spielen.

    Bob: Ich denke, es ist fantastisch, dass diese Leute die Zeit haben, das hier neben ihren normalen Jobs zu machen. Sie finden die Zeit und die Begeisterung, sich hinzusetzen und Songs zu schreiben? und auch die Coverversionen zu lernen, die wir spielten. Besonders jemand wie Hugh, der ziemlich jeden Tag etwa 16 Stunden arbeitet und trotzdem ist er hier, spielt Klavier und hat eine schöne Zeit. Es war eine tolle Erfahrung für uns.

    Hugh: Das am schwersten zu beherrschende Instrument ist die menschliche Stimme. Wenn man ein Mikrofon hat, vor einem Publikum oder in einem Tonstudio, dann? dann würde man das an jeden abgeben. Jeden, der den Job machen würde.

    Bob: Ich hatte heute einen Moment, ich saß in der Kabine und David Foster sagte ?Mann, deine Stimme kling super. Ich liebe deine Stimme.? Ich sagte: ?OK, ich bin durch! Es geht mir prima? Besser kann es für einen Musiker nicht werden!

    Greg: Es wäre irgendwie cool, David Fosters Gedanken lesen zu können. Genau zu wissen, was er wirklich denkt, wenn er sagt ?Mann, das war großartig, du hast es genau getroffen!?

    David: Auf einer Skala von 1 bis 10 hatte diese Gruppe von Typen? Als wir angefangen haben, hätte ich ihnen eine 3 gegeben, und jetzt würden sie eine 6 oder 6 ? kriegen ? was nicht schlecht ist!

    Greg: Wir sind die beste Band der Welt und die Leute werden es bald erfahren! Die BESTE, es wird nicht besser als es jetzt ist!

    Hugh: Wir haben uns all diese Rohversionen der Songs über 1.000 mal angehört und ich denke, wir sind so trunken davon, dass wir möglicherweise gar nicht mehr sagen könnten, ob es was taugte oder nicht.

    Greg: Wen stört?s, ob wir Erfolg haben oder nicht. Die Wohltätigkeitsorganisationen profitieren auf jeden Fall davon.

    Hugh: Aus meiner Sicht denke ich, keiner von uns würde das hier für irgendetwas eintauschen. Es war eine wunderbare Zeit! Die Zuhörer sehen das vielleicht anders.

    Danke Kinofreak das du dir die Mühe gemacht hast,das für uns nicht oder weniger Englischbegabten hast das zu übersetzen

    Ich sag bloss ein geiles Interwiev

  14. #237
    Severus Snape's Avatar

    Join Date
    29.05.2007
    Posts
    4.010
    Original von Kinofreak
    OK, hier für die nicht so des englischen mächtigen Leute eine ungefähre Übersetzung. Ich habe versucht, mich möglichst eng an den wörtlichen Text zu halten, aber ehrlich: manches habe ich auch nicht ganz verstanden (jemand sollte Bob Guiney sagen, dass er langsamer reden muss ). Den Sinn sollte ich aber im Großen und Ganzen getroffen haben (wenn nicht, korrigiert mich!). Übersetzt habe ich nur die Interviewschnipsel aus dem Clip, nicht das Geplänkel zwischendurch im Tonstudio!

    Hugh Laurie: Es ist der größte Genuss auf Erden, so auf Musikinstrumenten herumspielen zu können. Es gibt nichts Vergleichbares. Ich hatte eine schreckliche Zeit, als ich Klavierspielen lernte. Ich muss zu der Zeit 7 oder 8 gewesen sein. (?) Ich habe meine Mutter tatsächlich mit einem Hungerstreik erpresst. Ich sagte ?Ich will mich lieber zu Tode hungern, als damit weiterzumachen.? Der Streik ging drei Tage lang. Ich muss zugeben, ich hatte einen Schokoriegel gegessen. Aber sie wusste das nicht.
    Greg Grunberg war Gaststar in der Show (Anm: House) und er war dabei, eine neue Band aufzubauen und fragte mich, ob ich Keyboard spielten würde. Also kam ich vorbei und da waren all diese fantastischen Leute. Es war so ein Nervenkitzel.

    Bob Guiney: Ich spielte auf einem Charity-Event in Denver und Greg Grunberg war auch da? Ich war dort mit meiner anderen Band, Greg sah uns spielen. Die ganze Sache ging dann von ihm aus. Er kam auf mich zu und sagte ?Ich wäre gerne mit dir zusammen in einer Band. Wir spielten ein bisschen für wohltätige Zwecke.? Und es war unglaublich. (?)

    Greg Grunberg: Es ist, als hätte man ein Geschäft, bei dem es egal ist, ob man Erfolg hat oder nicht, man hat einfach eine tolle Zeit. Aber natürlich kann es nur ein Erfolg sein, weil jeder von uns eine andere Wohltätigkeitsorganisation repräsentiert.

    Hugh: Wir kamen schließlich auf ?Band from TV?. ?Band? from TV, sehen Sie, es ist? (Anm: ein Wortspiel? Aber welches?). Aber da ist das letzte Wort vielleicht noch nicht gesprochen, wir entwickeln das immer noch. Außer natürlich die Leute, die die T-Shirts gedruckt haben, ihr seid da festgelegt, nicht wahr?

    Greg: Die Band selbst ist eigentlich eine Wohltätigkeitsorganisation. Alles Geld das wir einnehmen, geht in einen Fond und geht wieder raus, also ist es eigentlich der ?Band from TV Global Charity Trust?.

    Bob: Unsere allererste Show als Band hatten wir im Vorprogramm von Macy Gray und Mick Fleetwood, und das hatten wir wirklich nicht verdient, so weit, wie wir da als Band erst gekommen waren. Aber wir hatten so viel Spaß? dass Chancen für Shows wie die weiter aufkamen, das war für uns wirklich ein Segen, denke ich.

    Greg: Plötzlich kriegten wir einen Anruf von NBC. They stellten den House-Soundtrack zusammen. ?Möchtet ihr ein Teil davon sein?? Wollt ihr mich veralbern!?! Es ist, na ja, für die Band ist das ein Traum!

    Hugh: Es war eine der aufregendsten Erfahrungen meines Lebens. Ich habe nie wirklich? Ich meine, ich habe einige Sachen im Studio aufgenommen, aber nie auf einem solchen Level.

    Greg: Unser Bass-Spieler Brad Savage konnte dieses Wochenende nicht hier sein ? Familiensache. Und wer springt für ihn ein? Lester Holt! (Anm: Newsanchor bei NBC)

    Lester: Ich musste sehr, sehr schnell lernen. Aber sie haben mich unterstützt. Jeder arbeitete am Arrangement mit. Ich habe mich sofort wie ein Teil des Teams gefühlt. Ich denke, wir haben da gute Musik auf die Beine gestellt.

    Bob: Momentan arbeiten wir mit David Foster. Für mich, als jemand, der schon einige Alben aufgenommen hat, ist das so gut? er ist die Creme de la creme!

    David: Es gibt so viele Aspekte an diesem Projekt, die mich faszinierten. Es schien einfach eine gute Sache zu sein und an dem Punkt, an dem ich mich befinde möchte ich einfach irgendwo sein, wo ich hingehöre und wo ich etwas Gutes tun kann.

    Hugh: Ich wusste nie, was ein Plattenproduzent macht, außer Ferrarri zu fahren. Ich dachte ?Das ist seltsam, denn das könnte ich auch.? Was genau tun die? Ich sehe diese Leute ihre Grammys einsammeln. Er hier hat etwa 15 oder 20 oder eine ähnlich lächerliche Zahl. Na ja, es brauchte etwa 45 Sekunden zu realisieren, was sie tun und wie gut dieser Mann war. David Foster ist wirklich phänomenal.
    Ich hatte das Klavierspiel mit 7 aufgegeben, hab dann etwa 10 Jahre nicht wirklich etwas getan und fing dann in der Schule wieder an, etwas herumzuspielen. Seitdem habe ich mich größtenteils selbst unterrichtet. Ich kann den Anfang von hunderten von Songs spielen. Ich kann das Ende von vielleicht ein oder zwei spielen.

    Bob: Ich denke, es ist fantastisch, dass diese Leute die Zeit haben, das hier neben ihren normalen Jobs zu machen. Sie finden die Zeit und die Begeisterung, sich hinzusetzen und Songs zu schreiben? und auch die Coverversionen zu lernen, die wir spielten. Besonders jemand wie Hugh, der ziemlich jeden Tag etwa 16 Stunden arbeitet und trotzdem ist er hier, spielt Klavier und hat eine schöne Zeit. Es war eine tolle Erfahrung für uns.

    Hugh: Das am schwersten zu beherrschende Instrument ist die menschliche Stimme. Wenn man ein Mikrofon hat, vor einem Publikum oder in einem Tonstudio, dann? dann würde man das an jeden abgeben. Jeden, der den Job machen würde.

    Bob: Ich hatte heute einen Moment, ich saß in der Kabine und David Foster sagte ?Mann, deine Stimme kling super. Ich liebe deine Stimme.? Ich sagte: ?OK, ich bin durch! Es geht mir prima? Besser kann es für einen Musiker nicht werden!

    Greg: Es wäre irgendwie cool, David Fosters Gedanken lesen zu können. Genau zu wissen, was er wirklich denkt, wenn er sagt ?Mann, das war großartig, du hast es genau getroffen!?

    David: Auf einer Skala von 1 bis 10 hatte diese Gruppe von Typen? Als wir angefangen haben, hätte ich ihnen eine 3 gegeben, und jetzt würden sie eine 6 oder 6 ? kriegen ? was nicht schlecht ist!

    Greg: Wir sind die beste Band der Welt und die Leute werden es bald erfahren! Die BESTE, es wird nicht besser als es jetzt ist!

    Hugh: Wir haben uns all diese Rohversionen der Songs über 1.000 mal angehört und ich denke, wir sind so trunken davon, dass wir möglicherweise gar nicht mehr sagen könnten, ob es was taugte oder nicht.

    Greg: Wen stört?s, ob wir Erfolg haben oder nicht. Die Wohltätigkeitsorganisationen profitieren auf jeden Fall davon.

    Hugh: Aus meiner Sicht denke ich, keiner von uns würde das hier für irgendetwas eintauschen. Es war eine wunderbare Zeit! Die Zuhörer sehen das vielleicht anders.

    Danke Kinofreak das du dir die Mühe gemacht hast,das für uns nicht oder weniger Englischbegabten hast das zu übersetzen

    Ich sag bloss ein geiles Interwiev

  15. #238
    Kinofreak's Avatar

    Join Date
    29.06.2006
    Posts
    3.993
    Gern geschehen, cora.
    Ich mag den Part, wo Hugh über die Aufgaben des Produzenten spricht: "...drive a Ferrari. - That's odd, because I could do that!"
    Nicht zu vergessen natürlich ein 7-jähriger, der aus Protest gegen den Klavierunterricht in den Hungerstreik tritt

  16. #238
    Kinofreak's Avatar

    Join Date
    29.06.2006
    Posts
    3.993
    Gern geschehen, cora.
    Ich mag den Part, wo Hugh über die Aufgaben des Produzenten spricht: "...drive a Ferrari. - That's odd, because I could do that!"
    Nicht zu vergessen natürlich ein 7-jähriger, der aus Protest gegen den Klavierunterricht in den Hungerstreik tritt

  17. #239
    Houslerin's Avatar

    Join Date
    19.05.2007
    Posts
    2.469
    Original von Kinofreak
    Gern geschehen, cora.
    Ich mag den Part, wo Hugh über die Aufgaben des Produzenten spricht: "...drive a Ferrari. - That's odd, because I could do that!"
    Nicht zu vergessen natürlich ein 7-jähriger, der aus Protest gegen den Klavierunterricht in den Hungerstreik tritt
    Du hast recht, Kinofreak, dass war wirklich toll!!!

    Und seine Zwischenanmerkung, dass er einen Schokoriegel gegessen hätte, aber seine Mutter dies nicht bemerkt hätte!!!
    Das fand ich persönlich so typisch Hugh, ich weiß auch nicht, schon als ich deine Übersetzung kurz überflog, bevor ich mir den Clip ansah, hatte ich den Gesichtsausdruck, denn Hugh dabei dann übrigens auch wirklich hatte, genau vor meinen Augen!!!

    Genau so lustig fand ich Hughs Kommentar und auch den Blick (u. a. auf seine Armbanduhr), als er zusah, wie er den einen Part spielen solle: "...I...I have to call someone!"
    Und alles lacht!!!

    Aber er macht das doch dann wie nicht anders von ihm erwartet, wieder mal sehr gut!!!

  18. #239
    Houslerin's Avatar

    Join Date
    19.05.2007
    Posts
    2.469
    Original von Kinofreak
    Gern geschehen, cora.
    Ich mag den Part, wo Hugh über die Aufgaben des Produzenten spricht: "...drive a Ferrari. - That's odd, because I could do that!"
    Nicht zu vergessen natürlich ein 7-jähriger, der aus Protest gegen den Klavierunterricht in den Hungerstreik tritt
    Du hast recht, Kinofreak, dass war wirklich toll!!!

    Und seine Zwischenanmerkung, dass er einen Schokoriegel gegessen hätte, aber seine Mutter dies nicht bemerkt hätte!!!
    Das fand ich persönlich so typisch Hugh, ich weiß auch nicht, schon als ich deine Übersetzung kurz überflog, bevor ich mir den Clip ansah, hatte ich den Gesichtsausdruck, denn Hugh dabei dann übrigens auch wirklich hatte, genau vor meinen Augen!!!

    Genau so lustig fand ich Hughs Kommentar und auch den Blick (u. a. auf seine Armbanduhr), als er zusah, wie er den einen Part spielen solle: "...I...I have to call someone!"
    Und alles lacht!!!

    Aber er macht das doch dann wie nicht anders von ihm erwartet, wieder mal sehr gut!!!

  19. #240
    ulli's Avatar

    Join Date
    27.06.2007
    Posts
    600
    hugh ist einfach ein genialer musiker und schauspieler und mensch übehaupt! gar keine frage. alle interviewteile mit ihm gefallen mir sehr gut. allerdings finde ich es ein wenig gemein, dass david foster sagt, er würde ihnen nur eine 6 geben auf einer skala von 1 bis 10. ich finde sie haben mindestens eine 8 verdient, aber er ist ja derjenige, der davon ahnung hat.

  20. #240
    ulli's Avatar

    Join Date
    27.06.2007
    Posts
    600
    hugh ist einfach ein genialer musiker und schauspieler und mensch übehaupt! gar keine frage. alle interviewteile mit ihm gefallen mir sehr gut. allerdings finde ich es ein wenig gemein, dass david foster sagt, er würde ihnen nur eine 6 geben auf einer skala von 1 bis 10. ich finde sie haben mindestens eine 8 verdient, aber er ist ja derjenige, der davon ahnung hat.

Page 24 of 68 FirstFirst ... 14222324252634 ... LastLast

Similar Threads

  1. Lieblings-Band/-Sänger(in)
    By tini87 in forum Musik und Literatur
    Replies: 371
    Last Post: 25.09.18, 14:13
  2. Jesse Spencer & The Band From TV
    By MsHousefan in forum Jesse Spencer (als Dr. Robert Chase)
    Replies: 0
    Last Post: 22.01.12, 17:14
  3. Band from TV - Würdet ihr für einen Auftritt bezahlen?
    By Vesper in forum Hugh Laurie (als Dr. Gregory House)
    Replies: 60
    Last Post: 03.03.10, 23:47
  4. Band of Brothers - Wir waren wie Brüder
    By Chandni in forum Serien-Arena
    Replies: 7
    Last Post: 16.04.07, 02:45