Page 6 of 8 FirstFirst ... 45678 LastLast
Results 51 to 60 of 73

Erotisch trotz Behinderung?

Erstellt von Namikwa, 01.08.2007, 21:11 Uhr · 72 Antworten · 12.302 Aufrufe

  1. #51
    Mel_S_1979's Avatar

    Join Date
    01.06.2009
    Posts
    286
    Die Diskussion ist zwar schon älter, aber ich bin ja erst jetzt zu Euch gestoßen.
    Die Gehbehinderung macht Dr. House erst richtig attraktiv. Klingt blöd, ist aber in seinem Fall einfach so. Behinderungen stören mich überhaupt nicht an einem Mann, ganz im Gegenteil, manchmal sind sie das gewisse Etwas.

  2. #51
    Mel_S_1979's Avatar

    Join Date
    01.06.2009
    Posts
    286
    Die Diskussion ist zwar schon älter, aber ich bin ja erst jetzt zu Euch gestoßen.
    Die Gehbehinderung macht Dr. House erst richtig attraktiv. Klingt blöd, ist aber in seinem Fall einfach so. Behinderungen stören mich überhaupt nicht an einem Mann, ganz im Gegenteil, manchmal sind sie das gewisse Etwas.

  3. #52
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Quote Originally Posted by Lupus? View Post
    Ich glaube nicht das die "Behinderung" von House für eine Frau die ihn wirklich liebt ein Problem ist.
    Sein Bein ist ja ein makantes Zeichen an ihm und ich glaube er könnte recht gut mithalten mit einer Frau... solange er nicht joggen geht *G*
    Eigentlich ist Houses Behinderung in einer erotischen Beziehung sehr hinderlich. Das Vicodin ist nicht gerade gut für das Libido, und er währe eher etwas für eine Frau, die gerne etwas 'mitarbeitet', denn er kann wohl nicht gut schmerzfrei einen üblichen Akt durchziehen. Es sei denn, Schmerz hilft ihm in erotischer Hinsicht, was ich bei House nicht ganz glaube.

    An solche Dinge denken Frauen erst, wenn die Sache sich gelegt hat. Das wird mit ein Grund gewesen sein, warum er Stacy weggeekelt hat. Sicherlich nicht der Hauptgrund, aber ein Faktor.

    Es kann auch kaum zu schwerwiegendes Manko sein aktuell in seltenen Begegnungen, wie er sie mit seinen bezahlten Damen hat bzw. das eine Mal mit Stacy oder in seiner Phantasie mit *****. Im Alltag jedoch...

    Es ist eine traurige Tatsache, dass Frauen behinderte Männer eher attraktiv finden als anders rum. Behinderte Frauen bleiben in einer Beziehung, wenn sie können, haben aber viel schlechtere Chancen, auf dem Flirtmarkt einen Treffer zu landen.

  4. #52
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Quote Originally Posted by Lupus? View Post
    Ich glaube nicht das die "Behinderung" von House für eine Frau die ihn wirklich liebt ein Problem ist.
    Sein Bein ist ja ein makantes Zeichen an ihm und ich glaube er könnte recht gut mithalten mit einer Frau... solange er nicht joggen geht *G*
    Eigentlich ist Houses Behinderung in einer erotischen Beziehung sehr hinderlich. Das Vicodin ist nicht gerade gut für das Libido, und er währe eher etwas für eine Frau, die gerne etwas 'mitarbeitet', denn er kann wohl nicht gut schmerzfrei einen üblichen Akt durchziehen. Es sei denn, Schmerz hilft ihm in erotischer Hinsicht, was ich bei House nicht ganz glaube.

    An solche Dinge denken Frauen erst, wenn die Sache sich gelegt hat. Das wird mit ein Grund gewesen sein, warum er Stacy weggeekelt hat. Sicherlich nicht der Hauptgrund, aber ein Faktor.

    Es kann auch kaum zu schwerwiegendes Manko sein aktuell in seltenen Begegnungen, wie er sie mit seinen bezahlten Damen hat bzw. das eine Mal mit Stacy oder in seiner Phantasie mit *****. Im Alltag jedoch...

    Es ist eine traurige Tatsache, dass Frauen behinderte Männer eher attraktiv finden als anders rum. Behinderte Frauen bleiben in einer Beziehung, wenn sie können, haben aber viel schlechtere Chancen, auf dem Flirtmarkt einen Treffer zu landen.

  5. #53
    Mel_S_1979's Avatar

    Join Date
    01.06.2009
    Posts
    286
    Das Vicodin bzw. die Abhängigkeit wäre für mich ein Grund, überhaupt gar nicht mit diesem Mann zusammen zu sein.

    Aber die Behinderung ansich ist nicht hinderlich, denke ich.

  6. #53
    Mel_S_1979's Avatar

    Join Date
    01.06.2009
    Posts
    286
    Das Vicodin bzw. die Abhängigkeit wäre für mich ein Grund, überhaupt gar nicht mit diesem Mann zusammen zu sein.

    Aber die Behinderung ansich ist nicht hinderlich, denke ich.

  7. #54
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Quote Originally Posted by Mel_S_1979 View Post
    Das Vicodin bzw. die Abhängigkeit wäre für mich ein Grund, überhaupt gar nicht mit diesem Mann zusammen zu sein.

    Aber die Behinderung an sich ist nicht hinderlich, denke ich.
    House ist auf Vicodin angewiesen, weil er Schmerzen hat. Die körperliche Abhängigkeit davon ist unausweichlich, dafür kann er gar nichts.

    Ich muss dich enttäuschen, aber viele Querschnittgelähmte oder sonst deutlich körperlich Behinderte sind auf mehr oder weniger starke Opiate wegen der Schmerzen angewiesen. Die Gelähmten haben auch meistens mehr mit Kontinenzproblemen jeglicher Art zu kämpfen als mit der Mobilität, sogar wenn sie sich so gut erholen, dass sie zu Fussgängern werden können. Und das ist, mit Verlab, nicht besonders 5exy.

    Dei romantischen Vorstellungen der Welt passen mit dem Alltag der Behinderten selten zusammen.

  8. #54
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Quote Originally Posted by Mel_S_1979 View Post
    Das Vicodin bzw. die Abhängigkeit wäre für mich ein Grund, überhaupt gar nicht mit diesem Mann zusammen zu sein.

    Aber die Behinderung an sich ist nicht hinderlich, denke ich.
    House ist auf Vicodin angewiesen, weil er Schmerzen hat. Die körperliche Abhängigkeit davon ist unausweichlich, dafür kann er gar nichts.

    Ich muss dich enttäuschen, aber viele Querschnittgelähmte oder sonst deutlich körperlich Behinderte sind auf mehr oder weniger starke Opiate wegen der Schmerzen angewiesen. Die Gelähmten haben auch meistens mehr mit Kontinenzproblemen jeglicher Art zu kämpfen als mit der Mobilität, sogar wenn sie sich so gut erholen, dass sie zu Fussgängern werden können. Und das ist, mit Verlab, nicht besonders 5exy.

    Dei romantischen Vorstellungen der Welt passen mit dem Alltag der Behinderten selten zusammen.

  9. #55
    babsi801's Avatar

    Join Date
    17.10.2006
    Posts
    2.016
    Quote Originally Posted by Kathrina View Post
    House ist auf Vicodin angewiesen, weil er Schmerzen hat. Die körperliche Abhängigkeit davon ist unausweichlich, dafür hat er gar nichts.

    Ich muss dich enttäuschen, aber viele Querschnittgelähmte oder sonst deutlich körperlich Behinderte sind auf mehr oder weniger starke Opiate wegen der Schmerzen angewiesen. Die Gelähmten haben auch meistens mehr mit Kontinenzproblemen jeglicher Art zu kämpfen als mit der Mobilität, sogar wenn sie sich so gut erholen, dass sie zu Fussgängern werden können. Und das ist, mit Verlab, nicht besonders 5exy.

    Dei romantischen Vorstellungen der Weilt passen mit dem Alltag der behinderten selten zusammen.

    Wow endlich mal jemand der die Sache realistisch betrachtet.

    Ich will ja niemandem zu nahe treten aber ich denke dass die Realität ganz anders aussieht als ah so schöne Serienwelt. In wirklichkeit ist es eben nicht wirklich prickelnd auf all die Dinge Rücksicht nehmen zu müssen weil der Partner behindert ist. Klar ist es eine Sache wenn der gesunde Partner erkrankt aber von Anfang an auf einen behinderten würden sich denke ich die wenigsten einlassen. Vor allem in einer Gesellschaft wo schpn übergewicht ein grosses Problem darstellt bei der Partnerfindung

  10. #55
    babsi801's Avatar

    Join Date
    17.10.2006
    Posts
    2.016
    Quote Originally Posted by Kathrina View Post
    House ist auf Vicodin angewiesen, weil er Schmerzen hat. Die körperliche Abhängigkeit davon ist unausweichlich, dafür hat er gar nichts.

    Ich muss dich enttäuschen, aber viele Querschnittgelähmte oder sonst deutlich körperlich Behinderte sind auf mehr oder weniger starke Opiate wegen der Schmerzen angewiesen. Die Gelähmten haben auch meistens mehr mit Kontinenzproblemen jeglicher Art zu kämpfen als mit der Mobilität, sogar wenn sie sich so gut erholen, dass sie zu Fussgängern werden können. Und das ist, mit Verlab, nicht besonders 5exy.

    Dei romantischen Vorstellungen der Weilt passen mit dem Alltag der behinderten selten zusammen.

    Wow endlich mal jemand der die Sache realistisch betrachtet.

    Ich will ja niemandem zu nahe treten aber ich denke dass die Realität ganz anders aussieht als ah so schöne Serienwelt. In wirklichkeit ist es eben nicht wirklich prickelnd auf all die Dinge Rücksicht nehmen zu müssen weil der Partner behindert ist. Klar ist es eine Sache wenn der gesunde Partner erkrankt aber von Anfang an auf einen behinderten würden sich denke ich die wenigsten einlassen. Vor allem in einer Gesellschaft wo schpn übergewicht ein grosses Problem darstellt bei der Partnerfindung

  11. #56
    Mel_S_1979's Avatar

    Join Date
    01.06.2009
    Posts
    286
    Über diese Einstellung sollte man aber wirklich mal nachdenken... Denn ich denke, es hat ja am meisten mit einem selbst zu tun. Will man sich das "antun"? Will man "damit" in der Öffentlichkeit gesehen werden?

    Ich kann ganz klar JA sagen, denn ich behaupte, selbstbewußt genug zu sein. Und so lange man sich liebt bzw. zusammenhält, ist das möglich.

    Ich will natürlich nicht arrogant sein oder so, bin mir sicher, dass ein Leben mit einem behinderten (kommt ja auch auf die Ausmaße an) Menschen nicht unbedingt leicht ist. Aber gerade, wenn man jemanden so schon kennenlernt (und dann auch lieben lernt), müßte das doch möglich sein, oder liege ich da falsch?

  12. #56
    Mel_S_1979's Avatar

    Join Date
    01.06.2009
    Posts
    286
    Über diese Einstellung sollte man aber wirklich mal nachdenken... Denn ich denke, es hat ja am meisten mit einem selbst zu tun. Will man sich das "antun"? Will man "damit" in der Öffentlichkeit gesehen werden?

    Ich kann ganz klar JA sagen, denn ich behaupte, selbstbewußt genug zu sein. Und so lange man sich liebt bzw. zusammenhält, ist das möglich.

    Ich will natürlich nicht arrogant sein oder so, bin mir sicher, dass ein Leben mit einem behinderten (kommt ja auch auf die Ausmaße an) Menschen nicht unbedingt leicht ist. Aber gerade, wenn man jemanden so schon kennenlernt (und dann auch lieben lernt), müßte das doch möglich sein, oder liege ich da falsch?

  13. #57
    Gregor Haus's Avatar

    Join Date
    29.06.2007
    Posts
    2.014
    Quote Originally Posted by Mel_S_1979 View Post
    Ich will natürlich nicht arrogant sein oder so, bin mir sicher, dass ein Leben mit einem behinderten (kommt ja auch auf die Ausmaße an) Menschen nicht unbedingt leicht ist. Aber gerade, wenn man jemanden so schon kennenlernt (und dann auch lieben lernt), müßte das doch möglich sein, oder liege ich da falsch?
    Du wirst so jemanden nie lieben. Damit liegst du falsch.

  14. #57
    Gregor Haus's Avatar

    Join Date
    29.06.2007
    Posts
    2.014
    Quote Originally Posted by Mel_S_1979 View Post
    Ich will natürlich nicht arrogant sein oder so, bin mir sicher, dass ein Leben mit einem behinderten (kommt ja auch auf die Ausmaße an) Menschen nicht unbedingt leicht ist. Aber gerade, wenn man jemanden so schon kennenlernt (und dann auch lieben lernt), müßte das doch möglich sein, oder liege ich da falsch?
    Du wirst so jemanden nie lieben. Damit liegst du falsch.

  15. #58
    Mel_S_1979's Avatar

    Join Date
    01.06.2009
    Posts
    286
    Nachtrag: Die Form der Abhängigkeit von Dr. House ist aber nicht nur auf sein Bein beschränkt. Bei ihm spielt - wenn man das in einer Serie überhaupt analysieren kann - die Psyche eine enorme Rolle. Wie bei den meisten Abhängingen.

  16. #58
    Mel_S_1979's Avatar

    Join Date
    01.06.2009
    Posts
    286
    Nachtrag: Die Form der Abhängigkeit von Dr. House ist aber nicht nur auf sein Bein beschränkt. Bei ihm spielt - wenn man das in einer Serie überhaupt analysieren kann - die Psyche eine enorme Rolle. Wie bei den meisten Abhängingen.

  17. #59
    babsi801's Avatar

    Join Date
    17.10.2006
    Posts
    2.016
    Quote Originally Posted by Mel_S_1979 View Post
    Über diese Einstellung sollte man aber wirklich mal nachdenken... Denn ich denke, es hat ja am meisten mit einem selbst zu tun. Will man sich das "antun"? Will man "damit" in der Öffentlichkeit gesehen werden?

    Ich kann ganz klar JA sagen, denn ich behaupte, selbstbewußt genug zu sein. Und so lange man sich liebt bzw. zusammenhält, ist das möglich.

    Ich will natürlich nicht arrogant sein oder so, bin mir sicher, dass ein Leben mit einem behinderten (kommt ja auch auf die Ausmaße an) Menschen nicht unbedingt leicht ist. Aber gerade, wenn man jemanden so schon kennenlernt (und dann auch lieben lernt), müßte das doch möglich sein, oder liege ich da falsch?

    Du liegst falsch ich gehe nicht von mir aus sondern davon wie die Menschen sind.
    Jeden Tag hört man davon dass andere nur deswegen gemobbt werden weil sie keine Markenklamotten tragen, da ist es einfach nur gelogen wenn jetzt alle so tun als ob ihnen Oberflächlichkeiten egal wären

  18. #59
    babsi801's Avatar

    Join Date
    17.10.2006
    Posts
    2.016
    Quote Originally Posted by Mel_S_1979 View Post
    Über diese Einstellung sollte man aber wirklich mal nachdenken... Denn ich denke, es hat ja am meisten mit einem selbst zu tun. Will man sich das "antun"? Will man "damit" in der Öffentlichkeit gesehen werden?

    Ich kann ganz klar JA sagen, denn ich behaupte, selbstbewußt genug zu sein. Und so lange man sich liebt bzw. zusammenhält, ist das möglich.

    Ich will natürlich nicht arrogant sein oder so, bin mir sicher, dass ein Leben mit einem behinderten (kommt ja auch auf die Ausmaße an) Menschen nicht unbedingt leicht ist. Aber gerade, wenn man jemanden so schon kennenlernt (und dann auch lieben lernt), müßte das doch möglich sein, oder liege ich da falsch?

    Du liegst falsch ich gehe nicht von mir aus sondern davon wie die Menschen sind.
    Jeden Tag hört man davon dass andere nur deswegen gemobbt werden weil sie keine Markenklamotten tragen, da ist es einfach nur gelogen wenn jetzt alle so tun als ob ihnen Oberflächlichkeiten egal wären

  19. #60
    Mel_S_1979's Avatar

    Join Date
    01.06.2009
    Posts
    286
    Hey, ich wollte Dich auch nicht persönlich angreifen!!

    Natürlich ist sowas leider Gottes viel zu oft so, dass Menschen nur nach Äußerlichkeiten beurteilen. Ich will mich da gar nicht ausschliessen. Ich denke, das kann keiner.
    Aber ich - und da spreche ich natürlich nur für mich - habe soviel Selbstbewußtsein, dass es mich nicht interessiert, was andere über meinen Partner denken. Wichtig ist, dass ER bzw. WIR glücklich sind.

  20. #60
    Mel_S_1979's Avatar

    Join Date
    01.06.2009
    Posts
    286
    Hey, ich wollte Dich auch nicht persönlich angreifen!!

    Natürlich ist sowas leider Gottes viel zu oft so, dass Menschen nur nach Äußerlichkeiten beurteilen. Ich will mich da gar nicht ausschliessen. Ich denke, das kann keiner.
    Aber ich - und da spreche ich natürlich nur für mich - habe soviel Selbstbewußtsein, dass es mich nicht interessiert, was andere über meinen Partner denken. Wichtig ist, dass ER bzw. WIR glücklich sind.

Page 6 of 8 FirstFirst ... 45678 LastLast

Similar Threads

  1. Kampf trotz Niederlage?
    By amarok in forum Menschen, Gedanken und Empfindungen
    Replies: 28
    Last Post: 26.12.08, 02:51