Page 2 of 4 FirstFirst 1234 LastLast
Results 11 to 20 of 32

Misshandlung/Missbrauch

Erstellt von Severus Snape, 23.11.2007, 15:21 Uhr · 31 Antworten · 6.416 Aufrufe

  1. #11
    Stephie's Avatar

    Join Date
    27.06.2006
    Posts
    4.520
    Ich denke, dass es tatsächlich "nur" die körperliche und psychische Misshandlung war und es keinen 5exuellen Missbrauch gab.

    Erstens darf man nicht vergessen, dass John House bei der Marine war und deshalb sicher einen sehr strengen Erziehungsstil hatte, was absolut zu Dingen wie Eisbädern und draußen schlafen passen würde. Die Beziehung, die man in "Daddy's Boy" in den wenigen Szenen sehen konnte, deutete für mich nicht auf 5exuellen Missbrauch hin. Auch wenn einige Opfer ihren Tätern vielleicht "freundlich" umgehen, denke ich nicht, dass so etwas auf House heute zutreffen würde. In "Daddy's Boy" lag seine "Freundlichkeit" für mich vor allem an der Anwesenheit seiner Mutter.

    Zweitens geht House für mich mit dem Thema 5exualität zu offen um, um missbraucht worden zu sein. Das muss nichts heißen, aber für mich deutet es auf kein gestörtes Verhältnis hin.

    Ich denke, dass House für seinen Vater eine Enttäuschung war. Als Kind, da er wahrscheinlich aufmümpfig, rebellisch und anders als andere war und später, als sich das nicht verloren hat und nach dem Infarkt noch diese gewisse Erbärmlichkeit hinzukam. Das geht für mich einher mit Wilsons Kommentar zu Cameron in 2x05.

    Dass er sich seit seiner Kindheit als Enttäuschung wahrgenommen hat, ist sicher ein großer Faktor, warum er so ist wie er ist und den Kontakt zu Menschen scheut, sowie seine Art von Sarkasmus entwickelt hat. Fast jeder wünscht sich von seinen Eltern geliebt und akzeptiert zu werden. Wenn man dann stattdessen feststellen muss, dass man nichts weiter als eine Enttäuschung ist, dann ist für mich ein gewisses gestörtes Verhalten auch logisch.

  2. #11
    Stephie's Avatar

    Join Date
    27.06.2006
    Posts
    4.520
    Ich denke, dass es tatsächlich "nur" die körperliche und psychische Misshandlung war und es keinen 5exuellen Missbrauch gab.

    Erstens darf man nicht vergessen, dass John House bei der Marine war und deshalb sicher einen sehr strengen Erziehungsstil hatte, was absolut zu Dingen wie Eisbädern und draußen schlafen passen würde. Die Beziehung, die man in "Daddy's Boy" in den wenigen Szenen sehen konnte, deutete für mich nicht auf 5exuellen Missbrauch hin. Auch wenn einige Opfer ihren Tätern vielleicht "freundlich" umgehen, denke ich nicht, dass so etwas auf House heute zutreffen würde. In "Daddy's Boy" lag seine "Freundlichkeit" für mich vor allem an der Anwesenheit seiner Mutter.

    Zweitens geht House für mich mit dem Thema 5exualität zu offen um, um missbraucht worden zu sein. Das muss nichts heißen, aber für mich deutet es auf kein gestörtes Verhältnis hin.

    Ich denke, dass House für seinen Vater eine Enttäuschung war. Als Kind, da er wahrscheinlich aufmümpfig, rebellisch und anders als andere war und später, als sich das nicht verloren hat und nach dem Infarkt noch diese gewisse Erbärmlichkeit hinzukam. Das geht für mich einher mit Wilsons Kommentar zu Cameron in 2x05.

    Dass er sich seit seiner Kindheit als Enttäuschung wahrgenommen hat, ist sicher ein großer Faktor, warum er so ist wie er ist und den Kontakt zu Menschen scheut, sowie seine Art von Sarkasmus entwickelt hat. Fast jeder wünscht sich von seinen Eltern geliebt und akzeptiert zu werden. Wenn man dann stattdessen feststellen muss, dass man nichts weiter als eine Enttäuschung ist, dann ist für mich ein gewisses gestörtes Verhalten auch logisch.

  3. #12
    Brabbelhexe's Avatar

    Join Date
    01.12.2006
    Posts
    2.081
    Die Aussage von wilson könnte auch bedeuten,das er selber nicht weiß,was damals los war.Vorausgesetzt natürlich,es gab den Mißbrauch,wie einige von uns,ich eingeschlossen glauben,bzw.sich vorstellen können.

    Kinder die von ihren Eltern Mißbraucht werden,zeigen nach außen hin nicht unbedingt ein gestörtes Verhältnis zu dem Elternteil,das diesen Mißbrauch verübt hat.Im Gegenteil,sie neigen sogar dazu,ihre Eltern noch in Schutz zu nehmen.Und es ist auch nicht untypisch,das Mißbrauchte Kinder,später sogar 5exsüchtig werden.
    Für viele ist es die einzige Art von liebe,die sie kennen gelernt haben.
    Das Verhalten ist von den Unterschiedlichen Charakteren abhängig.So gibt es ja leider auch viele,die später selber zu Tätern werden und ihre Kinder ebenso Mißhandeln und Mißbrauchen,wie man es mit ihnen gemacht hat.

    Ich glaube ja schon länger,das es einen Mißbrauch gab.Die ganze Art,wie er sich immer persönlich um angebliche Gewaltopfer kümmert.Er mach ja sogar den Ultraschall bei der Schwimmerin selber,was er sonst eher seinem Team überläßt.
    Und dann die Sache mit dem Model,wo Foreman die Vermutung äußert.Das mit seinem Onkel klang für mich nach einer Ausrede.Er hat ja auch Cameron in der Folge mit dem Autisten gesagt,das seine Eltern ihm nie was getan haben,Sie hätten ihn geliebt.

  4. #12
    Brabbelhexe's Avatar

    Join Date
    01.12.2006
    Posts
    2.081
    Die Aussage von wilson könnte auch bedeuten,das er selber nicht weiß,was damals los war.Vorausgesetzt natürlich,es gab den Mißbrauch,wie einige von uns,ich eingeschlossen glauben,bzw.sich vorstellen können.

    Kinder die von ihren Eltern Mißbraucht werden,zeigen nach außen hin nicht unbedingt ein gestörtes Verhältnis zu dem Elternteil,das diesen Mißbrauch verübt hat.Im Gegenteil,sie neigen sogar dazu,ihre Eltern noch in Schutz zu nehmen.Und es ist auch nicht untypisch,das Mißbrauchte Kinder,später sogar 5exsüchtig werden.
    Für viele ist es die einzige Art von liebe,die sie kennen gelernt haben.
    Das Verhalten ist von den Unterschiedlichen Charakteren abhängig.So gibt es ja leider auch viele,die später selber zu Tätern werden und ihre Kinder ebenso Mißhandeln und Mißbrauchen,wie man es mit ihnen gemacht hat.

    Ich glaube ja schon länger,das es einen Mißbrauch gab.Die ganze Art,wie er sich immer persönlich um angebliche Gewaltopfer kümmert.Er mach ja sogar den Ultraschall bei der Schwimmerin selber,was er sonst eher seinem Team überläßt.
    Und dann die Sache mit dem Model,wo Foreman die Vermutung äußert.Das mit seinem Onkel klang für mich nach einer Ausrede.Er hat ja auch Cameron in der Folge mit dem Autisten gesagt,das seine Eltern ihm nie was getan haben,Sie hätten ihn geliebt.

  5. #13
    Hou5exMD's Avatar

    Join Date
    27.01.2007
    Posts
    1.014
    Hay..weiß nicht genau ob das hier reibpasst oder doch zu dem anderen Thema..eigentlich passt es zu keinem.Hier ist ein Text (in englisch) wo drinsteht was house von seinen eltern hällt und sie von ihm.So ne kleine zusammenfassung


    House's Mother
    Diane Baker as Blythe House;
    House's Father
    R. Lee Ermey as John House
    What House Says about His Parents:

    * House: "I can't lie to my mom. Seriously, I can't".... [much later he explains] "My mom's a human polygraph." [#205]
    * House [about his parents]: "I don't hate her. I hate him." [#205]
    * House to Cameron about his parents after she met them for a moment: "They seem perfectly pleasant, don't they? They are. He was a Marine pilot. She was a housewife. Married 47 years. They had one child. My mom is just like everyone else. She's nice enough. Great sense of humor. Hates confrontation. My dad's just like you. Not the caring-till-your-eyes-pop-out part. Just the insane moral compass that won't let you lie to anybody about anything. It's a great quality for boy scouts and police witnesses. Crappy quality for a dad." [#205 "Daddy's Boy"]

    What House's Parents Say about Him:

    * House's father, John House: "You know what your problem is, Greg? ...You just don't know how lucky you are." [#205]
    * House's mother, Blythe House [sarcastically]:"You're absolutely perfect just the way you are." [to which House laughs] [#205 "Daddy's Boy"]

    What Others Say about House's Relationship with His Parents:

    * Cameron to Wilson: "Why does he hate seeing his parents? So his dad tells the truth. He can't handle that?"
    Wilson: "He hates being a disappointment."
    Cameron: "He's a doctor. World famous. How disappointed can they be?"
    Wilson: "You know what I figure is worse than watching your son become crippled? Watching him be miserable." [#205]

  6. #13
    Hou5exMD's Avatar

    Join Date
    27.01.2007
    Posts
    1.014
    Hay..weiß nicht genau ob das hier reibpasst oder doch zu dem anderen Thema..eigentlich passt es zu keinem.Hier ist ein Text (in englisch) wo drinsteht was house von seinen eltern hällt und sie von ihm.So ne kleine zusammenfassung


    House's Mother
    Diane Baker as Blythe House;
    House's Father
    R. Lee Ermey as John House
    What House Says about His Parents:

    * House: "I can't lie to my mom. Seriously, I can't".... [much later he explains] "My mom's a human polygraph." [#205]
    * House [about his parents]: "I don't hate her. I hate him." [#205]
    * House to Cameron about his parents after she met them for a moment: "They seem perfectly pleasant, don't they? They are. He was a Marine pilot. She was a housewife. Married 47 years. They had one child. My mom is just like everyone else. She's nice enough. Great sense of humor. Hates confrontation. My dad's just like you. Not the caring-till-your-eyes-pop-out part. Just the insane moral compass that won't let you lie to anybody about anything. It's a great quality for boy scouts and police witnesses. Crappy quality for a dad." [#205 "Daddy's Boy"]

    What House's Parents Say about Him:

    * House's father, John House: "You know what your problem is, Greg? ...You just don't know how lucky you are." [#205]
    * House's mother, Blythe House [sarcastically]:"You're absolutely perfect just the way you are." [to which House laughs] [#205 "Daddy's Boy"]

    What Others Say about House's Relationship with His Parents:

    * Cameron to Wilson: "Why does he hate seeing his parents? So his dad tells the truth. He can't handle that?"
    Wilson: "He hates being a disappointment."
    Cameron: "He's a doctor. World famous. How disappointed can they be?"
    Wilson: "You know what I figure is worse than watching your son become crippled? Watching him be miserable." [#205]

  7. #14
    Severus Snape's Avatar

    Join Date
    29.05.2007
    Posts
    4.010
    Gibs eigentlich Krititerien wie sich ein Missbrauch/ Misshandlungssopfer zu verhalten hat?
    Ich denke nicht.
    Jedes Opfer verhält sich anders.Der eine zieht sich zurück und der andere versucht sein leben weiter zuleben und zu vergessen oder zu verdrängen.Ich halte House eher für den zweiten Typ.Und nur weil er es auf seine eigne Art und weise tut muss es noch lange nicht heissen das er nicht doch missbraucht wurde.
    Ich denke hinter der Fassade die er sich aufgebaut hat steckt ein sensibler gedemütigter (was durch die Misshandlungen ja bewiesen ist) verletzbarer Mann der tagtäglich einen innerin Kampf (sei es durch den nichtbewiesen Missbrauch sei dahingestellt) mit sich führt. So würde ich auch sein Verhalten beschreiben
    .Er tut Dinge die für uns die nicht misshandelt wurden irrational sind.Neugierde ist auch ein bisschen dabei.
    Ich hoffe ihr versteht was ich damit sagen will

  8. #14
    Severus Snape's Avatar

    Join Date
    29.05.2007
    Posts
    4.010
    Gibs eigentlich Krititerien wie sich ein Missbrauch/ Misshandlungssopfer zu verhalten hat?
    Ich denke nicht.
    Jedes Opfer verhält sich anders.Der eine zieht sich zurück und der andere versucht sein leben weiter zuleben und zu vergessen oder zu verdrängen.Ich halte House eher für den zweiten Typ.Und nur weil er es auf seine eigne Art und weise tut muss es noch lange nicht heissen das er nicht doch missbraucht wurde.
    Ich denke hinter der Fassade die er sich aufgebaut hat steckt ein sensibler gedemütigter (was durch die Misshandlungen ja bewiesen ist) verletzbarer Mann der tagtäglich einen innerin Kampf (sei es durch den nichtbewiesen Missbrauch sei dahingestellt) mit sich führt. So würde ich auch sein Verhalten beschreiben
    .Er tut Dinge die für uns die nicht misshandelt wurden irrational sind.Neugierde ist auch ein bisschen dabei.
    Ich hoffe ihr versteht was ich damit sagen will

  9. #15
    Kahra's Avatar

    Join Date
    28.07.2007
    Posts
    693
    Original von Stephie
    Ich denke, dass House für seinen Vater eine Enttäuschung war. Als Kind, da er wahrscheinlich aufmümpfig, rebellisch und anders als andere war und später, als sich das nicht verloren hat und nach dem Infarkt noch diese gewisse Erbärmlichkeit hinzukam. Das geht für mich einher mit Wilsons Kommentar zu Cameron in 2x05.

    Dass er sich seit seiner Kindheit als Enttäuschung wahrgenommen hat, ist sicher ein großer Faktor, warum er so ist wie er ist und den Kontakt zu Menschen scheut, sowie seine Art von Sarkasmus entwickelt hat. Fast jeder wünscht sich von seinen Eltern geliebt und akzeptiert zu werden. Wenn man dann stattdessen feststellen muss, dass man nichts weiter als eine Enttäuschung ist, dann ist für mich ein gewisses gestörtes Verhalten auch logisch.
    Ich muss ehrlich sagen, ich denke nicht das House 5exuell missbraucht wurde... Vor allem aber denke ich, ist das egal. 5exueller und seelischer Missbrauch ist in manchen Fällen vielleicht gleich schlimm. Das große Problem... seelischer Missbrauch kann aus einem Versehen entstehen...

    Alle Eltern stellen Wünsche und Forderungen an ihre Kinder, haben Hoffnungen und Träume... Und leider setzen sie dadurch die Kinder unter Druck.

    Ich gebe ehrlich zu... Ich glaube ich bin eine Enttäuschung für meine Eltern. Kurze Beschreibung... Ich bin charakterlich wie House... Ich bin sarkastisch, egoistisch, misanthropisch (und das extrem), tierlieb (auch das extrem) und leider leider Tod-ehrlich... Ich sage jedem unverblümt die Meinung ins Gesicht und kann mich nur selten bremsen... Was leider zu vielen Problemen führt und geführt hat.

    Ich finde Geld ist ein notwendiges Übel, spare aber nicht wirklich viel, gebe es schnell wieder aus, lebe als könnte nächste Woche meine letzte sein und denke nur bis zum Wochenende... Ich hasse Autoritätspersonen, Veränderungen und so ziemlich jeden mit einem IQ unter 100. Nehme niemanden ernst, der nicht so intelligent wie ich ist und treibe alle in den Wahnsinn.

    Vor allem aber... bin ich bi5exuell und nicht christlich. Und ich hasse und liebe meine Eltern. Will sie nicht sehen, vermisse sie aber... Und jedes Mal wenn ich sie dann sehe will ich in den Arm genommen werden. Hasse es dann aber, wenn ich es tue, weil ich glaube ich mache wieder etwas falsch. Das ist auch wie ein innerer Kampf. Einerseits will ich sie stolz machen andererseits will ich ich sein.

    House Eltern sind ähnlich. Zwar sagt seine Mutter, er ist perfekt wie er ist, aber sie hat ihm früher sicher auch "Richtlinien" mit auf den Weg gegeben. Sein Dad ist nicht stolz auf ihn... Er ist Arzt, kein Marine. Er ist ein Krüppel, kein Pilot... Er ist für ihn sicher ein ziviler Drückeberger... Eltern wollen doch immer, dass ihre Kinder in ihre Fussstapfen treten, und wenn nicht, ist es für sie schwer es zu akzeptieren.

    Also wie gesagt... Meines erachtens wurde haus "NUR" geschlagen und misshandelt, nicht 5exuell missbraucht.

  10. #15
    Kahra's Avatar

    Join Date
    28.07.2007
    Posts
    693
    Original von Stephie
    Ich denke, dass House für seinen Vater eine Enttäuschung war. Als Kind, da er wahrscheinlich aufmümpfig, rebellisch und anders als andere war und später, als sich das nicht verloren hat und nach dem Infarkt noch diese gewisse Erbärmlichkeit hinzukam. Das geht für mich einher mit Wilsons Kommentar zu Cameron in 2x05.

    Dass er sich seit seiner Kindheit als Enttäuschung wahrgenommen hat, ist sicher ein großer Faktor, warum er so ist wie er ist und den Kontakt zu Menschen scheut, sowie seine Art von Sarkasmus entwickelt hat. Fast jeder wünscht sich von seinen Eltern geliebt und akzeptiert zu werden. Wenn man dann stattdessen feststellen muss, dass man nichts weiter als eine Enttäuschung ist, dann ist für mich ein gewisses gestörtes Verhalten auch logisch.
    Ich muss ehrlich sagen, ich denke nicht das House 5exuell missbraucht wurde... Vor allem aber denke ich, ist das egal. 5exueller und seelischer Missbrauch ist in manchen Fällen vielleicht gleich schlimm. Das große Problem... seelischer Missbrauch kann aus einem Versehen entstehen...

    Alle Eltern stellen Wünsche und Forderungen an ihre Kinder, haben Hoffnungen und Träume... Und leider setzen sie dadurch die Kinder unter Druck.

    Ich gebe ehrlich zu... Ich glaube ich bin eine Enttäuschung für meine Eltern. Kurze Beschreibung... Ich bin charakterlich wie House... Ich bin sarkastisch, egoistisch, misanthropisch (und das extrem), tierlieb (auch das extrem) und leider leider Tod-ehrlich... Ich sage jedem unverblümt die Meinung ins Gesicht und kann mich nur selten bremsen... Was leider zu vielen Problemen führt und geführt hat.

    Ich finde Geld ist ein notwendiges Übel, spare aber nicht wirklich viel, gebe es schnell wieder aus, lebe als könnte nächste Woche meine letzte sein und denke nur bis zum Wochenende... Ich hasse Autoritätspersonen, Veränderungen und so ziemlich jeden mit einem IQ unter 100. Nehme niemanden ernst, der nicht so intelligent wie ich ist und treibe alle in den Wahnsinn.

    Vor allem aber... bin ich bi5exuell und nicht christlich. Und ich hasse und liebe meine Eltern. Will sie nicht sehen, vermisse sie aber... Und jedes Mal wenn ich sie dann sehe will ich in den Arm genommen werden. Hasse es dann aber, wenn ich es tue, weil ich glaube ich mache wieder etwas falsch. Das ist auch wie ein innerer Kampf. Einerseits will ich sie stolz machen andererseits will ich ich sein.

    House Eltern sind ähnlich. Zwar sagt seine Mutter, er ist perfekt wie er ist, aber sie hat ihm früher sicher auch "Richtlinien" mit auf den Weg gegeben. Sein Dad ist nicht stolz auf ihn... Er ist Arzt, kein Marine. Er ist ein Krüppel, kein Pilot... Er ist für ihn sicher ein ziviler Drückeberger... Eltern wollen doch immer, dass ihre Kinder in ihre Fussstapfen treten, und wenn nicht, ist es für sie schwer es zu akzeptieren.

    Also wie gesagt... Meines erachtens wurde haus "NUR" geschlagen und misshandelt, nicht 5exuell missbraucht.

  11. #16
    DH-fan's Avatar

    Join Date
    12.09.2006
    Posts
    2.249
    Ich gehöre zur Fraktion, die nicht an einen Missbrauch glaubt:
    wenn der vater wirklich auf kleine jungs steht, würde er das auch heute noch und mama house wüsste es und greg house wüsste es.
    Egal, wie house ein a**** zu anderen sein kann, er würde es keinem anderen kind erleben lassen und auch wenn sie weit weg wohnen, er weiß, was richtig und falsch ist, also wirklich richtig und falsch und nicht nur, was die gesellschaft sagt, dass es falsch oder ebe nicht ist.
    kann ein ............. einfach aufhören?

    und zweitens: wieso um alles in der welt, würde sich house vor seinem peiniger verstecken, wenn er alle anderen beleidigt? ich meine, wenn er nichts gegen seinen vater sagen kann, wieso hat er dann den mut, sich mit ihm zu treffen. in meinen augen ein widerspruch.

    es gibt zwar szenen und aussagen, die vielleicht darauf hindeuten sollen, aber ob die amis in einer abendserie die menschen über missbrauch aufklären, naja wollen die amis sowas sehen? weiß ich nicht

  12. #16
    DH-fan's Avatar

    Join Date
    12.09.2006
    Posts
    2.249
    Ich gehöre zur Fraktion, die nicht an einen Missbrauch glaubt:
    wenn der vater wirklich auf kleine jungs steht, würde er das auch heute noch und mama house wüsste es und greg house wüsste es.
    Egal, wie house ein a**** zu anderen sein kann, er würde es keinem anderen kind erleben lassen und auch wenn sie weit weg wohnen, er weiß, was richtig und falsch ist, also wirklich richtig und falsch und nicht nur, was die gesellschaft sagt, dass es falsch oder ebe nicht ist.
    kann ein ............. einfach aufhören?

    und zweitens: wieso um alles in der welt, würde sich house vor seinem peiniger verstecken, wenn er alle anderen beleidigt? ich meine, wenn er nichts gegen seinen vater sagen kann, wieso hat er dann den mut, sich mit ihm zu treffen. in meinen augen ein widerspruch.

    es gibt zwar szenen und aussagen, die vielleicht darauf hindeuten sollen, aber ob die amis in einer abendserie die menschen über missbrauch aufklären, naja wollen die amis sowas sehen? weiß ich nicht

  13. #17
    VicoX's Avatar

    Join Date
    11.01.2007
    Posts
    175
    Warum wird hier immer von 5exuellem Missbrauch gesprochen?
    House hat doch gesagt, was sein Vater mit ihm gemacht hat. Da war nichts dabei, was auf 5exuellen Missbrauch hinweißt.

  14. #17
    VicoX's Avatar

    Join Date
    11.01.2007
    Posts
    175
    Warum wird hier immer von 5exuellem Missbrauch gesprochen?
    House hat doch gesagt, was sein Vater mit ihm gemacht hat. Da war nichts dabei, was auf 5exuellen Missbrauch hinweißt.

  15. #18
    Severus Snape's Avatar

    Join Date
    29.05.2007
    Posts
    4.010
    Original von VicoX
    Warum wird hier immer von 5exuellem Missbrauch gesprochen?
    House hat doch gesagt, was sein Vater mit ihm gemacht hat. Da war nichts dabei, was auf 5exuellen Missbrauch hinweißt.
    Es ist ja auch nur eine Vermutung die hier aufgestellt wird.Es hat ja niemand behauptet das was wahres dran sein muss

  16. #18
    Severus Snape's Avatar

    Join Date
    29.05.2007
    Posts
    4.010
    Original von VicoX
    Warum wird hier immer von 5exuellem Missbrauch gesprochen?
    House hat doch gesagt, was sein Vater mit ihm gemacht hat. Da war nichts dabei, was auf 5exuellen Missbrauch hinweißt.
    Es ist ja auch nur eine Vermutung die hier aufgestellt wird.Es hat ja niemand behauptet das was wahres dran sein muss

  17. #19
    Dr._Gregory_House's Avatar

    Join Date
    04.09.2007
    Posts
    1.930
    Original von VicoX
    Warum wird hier immer von 5exuellem Missbrauch gesprochen?
    House hat doch gesagt, was sein Vater mit ihm gemacht hat. Da war nichts dabei, was auf 5exuellen Missbrauch hinweißt.
    Missbrauch hat nicht immer mit 5exueller Handlung zu tun, es gedeutet, dass einem Gewalt angetan wurde, bei einem ÜBERGRIFF kann man mit Sicherheit sagen, dass dort ein 5exueller Missbrauch/Übergriff statt gefunden hat.

    Ich gehe nicht davon aus, dass House einen Übergriff von einem Vaterlebt hat. Nur die körperlichen und seelischen Missbrauch. Es gibt vielleicht auch da keinen großen Grad, wenn man so etwas erlebt hat, wie House es in "One Day, one Room" gesagt hat, und einem Übergriff, aber die Art es zu verarbeiten, ist unterschiedlicher. Hier wird nur das Vertrauen mehr vom Vater beschnitten als zu "Männern und Frauen", wenn er einen Übergriff erlebt hat, dass er abweisender ist, liegt an seinem Bein und dass er sich dadurch beobachtet fühlt.

    Bei einem Übergriff würde er auch nicht die 5exuellen Anspielungen bei Cuddy und Cameron machen.

  18. #19
    Dr._Gregory_House's Avatar

    Join Date
    04.09.2007
    Posts
    1.930
    Original von VicoX
    Warum wird hier immer von 5exuellem Missbrauch gesprochen?
    House hat doch gesagt, was sein Vater mit ihm gemacht hat. Da war nichts dabei, was auf 5exuellen Missbrauch hinweißt.
    Missbrauch hat nicht immer mit 5exueller Handlung zu tun, es gedeutet, dass einem Gewalt angetan wurde, bei einem ÜBERGRIFF kann man mit Sicherheit sagen, dass dort ein 5exueller Missbrauch/Übergriff statt gefunden hat.

    Ich gehe nicht davon aus, dass House einen Übergriff von einem Vaterlebt hat. Nur die körperlichen und seelischen Missbrauch. Es gibt vielleicht auch da keinen großen Grad, wenn man so etwas erlebt hat, wie House es in "One Day, one Room" gesagt hat, und einem Übergriff, aber die Art es zu verarbeiten, ist unterschiedlicher. Hier wird nur das Vertrauen mehr vom Vater beschnitten als zu "Männern und Frauen", wenn er einen Übergriff erlebt hat, dass er abweisender ist, liegt an seinem Bein und dass er sich dadurch beobachtet fühlt.

    Bei einem Übergriff würde er auch nicht die 5exuellen Anspielungen bei Cuddy und Cameron machen.

  19. #20
    Bienchen's Avatar

    Join Date
    30.09.2007
    Posts
    450
    Der Begriff "Missbrauch" ist in unserem Sprachgebrauch 5exuell besetzt. Dadurch ist dieses Thema eine Gradwanderung.

    Ich gehöre der Franktion an, die nicht an 5exuellen Missbrach glauben. Die körperlichen und seelischen Misshandlung stelle ich allerdings nicht in Frage. Dafür waren die Aussagen, die House gemacht hat zu explizit.

    Im Forum von myfanbase wird diese Theorie allerding auch von einigen angezweifelt, die vermuten House hätte in diesem Punkt wieder gelogen. Speziell in der letzten Folge, als er mit Eve darüber geredet hat.

  20. #20
    Bienchen's Avatar

    Join Date
    30.09.2007
    Posts
    450
    Der Begriff "Missbrauch" ist in unserem Sprachgebrauch 5exuell besetzt. Dadurch ist dieses Thema eine Gradwanderung.

    Ich gehöre der Franktion an, die nicht an 5exuellen Missbrach glauben. Die körperlichen und seelischen Misshandlung stelle ich allerdings nicht in Frage. Dafür waren die Aussagen, die House gemacht hat zu explizit.

    Im Forum von myfanbase wird diese Theorie allerding auch von einigen angezweifelt, die vermuten House hätte in diesem Punkt wieder gelogen. Speziell in der letzten Folge, als er mit Eve darüber geredet hat.

Page 2 of 4 FirstFirst 1234 LastLast