View Poll Results: Möchtet ihr mal Kinder?

Voters
191. You may not vote on this poll
  • Nein

    67 35,08%
  • Ja

    127 66,49%
Multiple Choice Poll.
Page 4 of 18 FirstFirst ... 2345614 ... LastLast
Results 31 to 40 of 179

Möchtet ihr mal Kinder?

Erstellt von Pimps, 09.07.2007, 21:31 Uhr · 178 Antworten · 33.066 Aufrufe

  1. #31
    Mary's Avatar

    Join Date
    30.08.2006
    Posts
    1.002
    Hi Stephie!

    Finde deine Einstellung toll. Kinder werden von vielen nur als Belastung gesehen. Das finde ich schlimm.

    Bin selbst alleinerziehend. Mein Sohn ist 9. Es ist sicher nicht einfach, aber man bekommt so viel mehr zurück, was alle Sorgen und Zweifel vergessen lässt

  2. #31
    Mary's Avatar

    Join Date
    30.08.2006
    Posts
    1.002
    Hi Stephie!

    Finde deine Einstellung toll. Kinder werden von vielen nur als Belastung gesehen. Das finde ich schlimm.

    Bin selbst alleinerziehend. Mein Sohn ist 9. Es ist sicher nicht einfach, aber man bekommt so viel mehr zurück, was alle Sorgen und Zweifel vergessen lässt

  3. #32
    Pimps's Avatar

    Join Date
    26.04.2007
    Posts
    497
    Ich möchte nicht sagen, dass Kinder nur eine Belastung sind.

    Aber ich sage für mich einfach, dass ich kein Kind möchte. Das passt einfach nicht.

  4. #32
    Pimps's Avatar

    Join Date
    26.04.2007
    Posts
    497
    Ich möchte nicht sagen, dass Kinder nur eine Belastung sind.

    Aber ich sage für mich einfach, dass ich kein Kind möchte. Das passt einfach nicht.

  5. #33
    Mary's Avatar

    Join Date
    30.08.2006
    Posts
    1.002
    Das ist auch okay Pimps. Allemal besser sich bewusst gegen Kinder zu entscheiden, als einfach mal so aus einer Laune heraus welche in die Welt zu setzen.

  6. #33
    Mary's Avatar

    Join Date
    30.08.2006
    Posts
    1.002
    Das ist auch okay Pimps. Allemal besser sich bewusst gegen Kinder zu entscheiden, als einfach mal so aus einer Laune heraus welche in die Welt zu setzen.

  7. #34
    Pimps's Avatar

    Join Date
    26.04.2007
    Posts
    497
    Kinder sind eine riesen große Verantwortung.

    Ich finde es unverantwortlich, wenn Kinder leichtfertig in die Welt gesetz werden. Obwohl ich allemal für Kinder aus Liebe und gegen Abtreibungen bin (zumindest wenn dann abgetrieben wird, weil das Kind gerade nicht in den Terminkalender passt.)

    Bevor man ich für Kinder entscheidet muss eine finanzielle Sicherheit vorhanden sein und man muss phychisch so stabil sein, dass man sowohl Kleinkindtrotz als auch Teenagerlaunen aushält.

  8. #34
    Pimps's Avatar

    Join Date
    26.04.2007
    Posts
    497
    Kinder sind eine riesen große Verantwortung.

    Ich finde es unverantwortlich, wenn Kinder leichtfertig in die Welt gesetz werden. Obwohl ich allemal für Kinder aus Liebe und gegen Abtreibungen bin (zumindest wenn dann abgetrieben wird, weil das Kind gerade nicht in den Terminkalender passt.)

    Bevor man ich für Kinder entscheidet muss eine finanzielle Sicherheit vorhanden sein und man muss phychisch so stabil sein, dass man sowohl Kleinkindtrotz als auch Teenagerlaunen aushält.

  9. #35
    angel29.01's Avatar

    Join Date
    20.08.2006
    Posts
    3.420
    Original von Mary
    Das ist auch okay Pimps. Allemal besser sich bewusst gegen Kinder zu entscheiden, als einfach mal so aus einer Laune heraus welche in die Welt zu setzen.
    Welch wahres Wort.... Niemals Kinder kriegen, nur weil man was zum "liebhaben" braucht.

  10. #35
    angel29.01's Avatar

    Join Date
    20.08.2006
    Posts
    3.420
    Original von Mary
    Das ist auch okay Pimps. Allemal besser sich bewusst gegen Kinder zu entscheiden, als einfach mal so aus einer Laune heraus welche in die Welt zu setzen.
    Welch wahres Wort.... Niemals Kinder kriegen, nur weil man was zum "liebhaben" braucht.

  11. #36
    Alison's Avatar

    Join Date
    08.10.2006
    Posts
    495
    @ jumping-blueberry & Stephie: Natürlich kann man mit Kindern auch viel Spaß haben und Kinder können einem eine Menge geben. Aber Kinder bringen auch eine Menge Verantwortung und Pflichten mit sich. Wenn man mit Kindern unterwegs ist muss man (zumindest wenn sie noch klein sind) immer ein Auge auf sie haben. Ein Unfall kann schon passieren wenn man 1 Minute unaufmerksam ist. Man hat also im Urlaub nicht die Möglichkeit in Ruhe im Strand zu liegen,
    ein Buch zu lesen und die Welt um sich herum zu vergessen.
    Zu dem Argument dass auch ein Partner einen einengt: Das stimmt schon, aber nicht in dem Ausmaß wie ein Kind. Ein Paar muss nicht ständig zusammen sein. Man kann weiterhin seine Hobbis pflegen und vielleicht auch mal für ein Wochenende allein oder mit Freunden wegfahren. Wenn man ein Kind hat muss man erst einen Babysitter finden. Und man kann seine Wohnung so einrichten, dass beide Partner einen Platz für sich haben, um sich zurückzuziehen. Wenn mam ein kleines Kind hat kann man es nicht einfach in seinem Zimmer lassen und 2 Stunden ignorieren.
    Wie man das Leben mit Kindern empfindet ist sicher auch Persönlichkeitsabhängig. Nicht jeder Mensch braucht gleich viel Freiraum.

    Ich halte es auch für falsch ein Kind als "Symbol der Liebe" zu seinem Partner zu bekommen. Man muss sich im Klaren sein, dass ein Kind keine lebendige Baby-Puppe ist, sondern ein Mensch, für den man die nächsten 18 Jahre verantwortlich ist. Und das bedeutet auch, dass man weniger Zeit mit dem Partner hat.

  12. #36
    Alison's Avatar

    Join Date
    08.10.2006
    Posts
    495
    @ jumping-blueberry & Stephie: Natürlich kann man mit Kindern auch viel Spaß haben und Kinder können einem eine Menge geben. Aber Kinder bringen auch eine Menge Verantwortung und Pflichten mit sich. Wenn man mit Kindern unterwegs ist muss man (zumindest wenn sie noch klein sind) immer ein Auge auf sie haben. Ein Unfall kann schon passieren wenn man 1 Minute unaufmerksam ist. Man hat also im Urlaub nicht die Möglichkeit in Ruhe im Strand zu liegen,
    ein Buch zu lesen und die Welt um sich herum zu vergessen.
    Zu dem Argument dass auch ein Partner einen einengt: Das stimmt schon, aber nicht in dem Ausmaß wie ein Kind. Ein Paar muss nicht ständig zusammen sein. Man kann weiterhin seine Hobbis pflegen und vielleicht auch mal für ein Wochenende allein oder mit Freunden wegfahren. Wenn man ein Kind hat muss man erst einen Babysitter finden. Und man kann seine Wohnung so einrichten, dass beide Partner einen Platz für sich haben, um sich zurückzuziehen. Wenn mam ein kleines Kind hat kann man es nicht einfach in seinem Zimmer lassen und 2 Stunden ignorieren.
    Wie man das Leben mit Kindern empfindet ist sicher auch Persönlichkeitsabhängig. Nicht jeder Mensch braucht gleich viel Freiraum.

    Ich halte es auch für falsch ein Kind als "Symbol der Liebe" zu seinem Partner zu bekommen. Man muss sich im Klaren sein, dass ein Kind keine lebendige Baby-Puppe ist, sondern ein Mensch, für den man die nächsten 18 Jahre verantwortlich ist. Und das bedeutet auch, dass man weniger Zeit mit dem Partner hat.

  13. #37
    Pimps's Avatar

    Join Date
    26.04.2007
    Posts
    497
    @Alison: Man hat sogar noch länger die Verantwortung für sein Kind als nur die ersten 18 Jahre (wenn auch nicht gesetzlich)

  14. #37
    Pimps's Avatar

    Join Date
    26.04.2007
    Posts
    497
    @Alison: Man hat sogar noch länger die Verantwortung für sein Kind als nur die ersten 18 Jahre (wenn auch nicht gesetzlich)

  15. #38
    jumping-blueberry's Avatar

    Join Date
    07.10.2006
    Posts
    827
    Original von Alison
    @ jumping-blueberry & Stephie: Natürlich kann man mit Kindern auch viel Spaß haben und Kinder können einem eine Menge geben. Aber Kinder bringen auch eine Menge Verantwortung und Pflichten mit sich. Wenn man mit Kindern unterwegs ist muss man (zumindest wenn sie noch klein sind) immer ein Auge auf sie haben. Ein Unfall kann schon passieren wenn man 1 Minute unaufmerksam ist.
    Es kann immer irgendwie was passieren, aber davon kann man nicht ausgehen!

    Man hat also im Urlaub nicht die Möglichkeit in Ruhe im Strand zu liegen,
    ein Buch zu lesen und die Welt um sich herum zu vergessen.
    Will ich auch gar nicht... das letzte mal, als ich einfach so am Strand gelegen bin, hatte ich Verbrennungen dritten Grades an der Brust. Da bin ich doch lieber aktiv
    Ich finde, dass ein Urlaub irgendwie verschwendet ist, wenn man nur rumhängt.

    Zu dem Argument dass auch ein Partner einen einengt: Das stimmt schon, aber nicht in dem Ausmaß wie ein Kind. Ein Paar muss nicht ständig zusammen sein. Man kann weiterhin seine Hobbis pflegen und vielleicht auch mal für ein Wochenende allein oder mit Freunden wegfahren. Wenn man ein Kind hat muss man erst einen Babysitter finden. Und man kann seine Wohnung so einrichten, dass beide Partner einen Platz für sich haben, um sich zurückzuziehen. Wenn mam ein kleines Kind hat kann man es nicht einfach in seinem Zimmer lassen und 2 Stunden ignorieren.
    Wie man das Leben mit Kindern empfindet ist sicher auch Persönlichkeitsabhängig. Nicht jeder Mensch braucht gleich viel Freiraum.
    Jep, ich glaub ich brauch nicht viel Freiraum. Ich langweile mich z.B. fürchterlich, wenn mein Freund am Samstag arbeiten muss. Andere würden es als Erholung betrachten. Ich würde nie auf die Idee kommen so zum Spaß wegzufahren und ihn daheim zu lassen.
    Natürlich kann sich soetwas ändern, wenn man nicht mehr Vollzeit arbeitet.
    Aber ich glaube dass man die "Freizeit" mit Kindern viel besser nutzen kann.

    Ich halte es auch für falsch ein Kind als "Symbol der Liebe" zu seinem Partner zu bekommen. Man muss sich im Klaren sein, dass ein Kind keine lebendige Baby-Puppe ist, sondern ein Mensch, für den man die nächsten 18 Jahre verantwortlich ist. Und das bedeutet auch, dass man weniger Zeit mit dem Partner hat.
    Ja, schon klar.
    Natürlich sind Kinder kein Spielzeug.
    Ein Kind ist eine eigene Persönlichkeit, das vielleicht Charakterzüge der Eltern hat oder nicht... Sie lernen von dir und du kannst dein Wissen an sie weitergeben... mit ihnen Spaß haben und sich über sie aufregen.
    Ich denke, es ist schwer zu beschreiben, weil es eine Art Instinkt ist, der nicht so leicht rational erfassbar ist.

  16. #38
    jumping-blueberry's Avatar

    Join Date
    07.10.2006
    Posts
    827
    Original von Alison
    @ jumping-blueberry & Stephie: Natürlich kann man mit Kindern auch viel Spaß haben und Kinder können einem eine Menge geben. Aber Kinder bringen auch eine Menge Verantwortung und Pflichten mit sich. Wenn man mit Kindern unterwegs ist muss man (zumindest wenn sie noch klein sind) immer ein Auge auf sie haben. Ein Unfall kann schon passieren wenn man 1 Minute unaufmerksam ist.
    Es kann immer irgendwie was passieren, aber davon kann man nicht ausgehen!

    Man hat also im Urlaub nicht die Möglichkeit in Ruhe im Strand zu liegen,
    ein Buch zu lesen und die Welt um sich herum zu vergessen.
    Will ich auch gar nicht... das letzte mal, als ich einfach so am Strand gelegen bin, hatte ich Verbrennungen dritten Grades an der Brust. Da bin ich doch lieber aktiv
    Ich finde, dass ein Urlaub irgendwie verschwendet ist, wenn man nur rumhängt.

    Zu dem Argument dass auch ein Partner einen einengt: Das stimmt schon, aber nicht in dem Ausmaß wie ein Kind. Ein Paar muss nicht ständig zusammen sein. Man kann weiterhin seine Hobbis pflegen und vielleicht auch mal für ein Wochenende allein oder mit Freunden wegfahren. Wenn man ein Kind hat muss man erst einen Babysitter finden. Und man kann seine Wohnung so einrichten, dass beide Partner einen Platz für sich haben, um sich zurückzuziehen. Wenn mam ein kleines Kind hat kann man es nicht einfach in seinem Zimmer lassen und 2 Stunden ignorieren.
    Wie man das Leben mit Kindern empfindet ist sicher auch Persönlichkeitsabhängig. Nicht jeder Mensch braucht gleich viel Freiraum.
    Jep, ich glaub ich brauch nicht viel Freiraum. Ich langweile mich z.B. fürchterlich, wenn mein Freund am Samstag arbeiten muss. Andere würden es als Erholung betrachten. Ich würde nie auf die Idee kommen so zum Spaß wegzufahren und ihn daheim zu lassen.
    Natürlich kann sich soetwas ändern, wenn man nicht mehr Vollzeit arbeitet.
    Aber ich glaube dass man die "Freizeit" mit Kindern viel besser nutzen kann.

    Ich halte es auch für falsch ein Kind als "Symbol der Liebe" zu seinem Partner zu bekommen. Man muss sich im Klaren sein, dass ein Kind keine lebendige Baby-Puppe ist, sondern ein Mensch, für den man die nächsten 18 Jahre verantwortlich ist. Und das bedeutet auch, dass man weniger Zeit mit dem Partner hat.
    Ja, schon klar.
    Natürlich sind Kinder kein Spielzeug.
    Ein Kind ist eine eigene Persönlichkeit, das vielleicht Charakterzüge der Eltern hat oder nicht... Sie lernen von dir und du kannst dein Wissen an sie weitergeben... mit ihnen Spaß haben und sich über sie aufregen.
    Ich denke, es ist schwer zu beschreiben, weil es eine Art Instinkt ist, der nicht so leicht rational erfassbar ist.

  17. #39
    Stephie's Avatar

    Join Date
    27.06.2006
    Posts
    4.520
    Original von Alison
    Ich halte es auch für falsch ein Kind als "Symbol der Liebe" zu seinem Partner zu bekommen. Man muss sich im Klaren sein, dass ein Kind keine lebendige Baby-Puppe ist, sondern ein Mensch, für den man die nächsten 18 Jahre verantwortlich ist. Und das bedeutet auch, dass man weniger Zeit mit dem Partner hat.
    Ja, darüber sollte man sich im Klaren sein. Aber wir sind uns schon einig, dass ein Kind tatsächlich manchmal das "Produkt der Liebe" ist, oder hab ich da was total falsch verstanden.

    Und ja, ein Kind ist eine große Verantwortung. Ich kann es vollkommen verstehen, wenn manche Menschen diese Verantwortung nicht auf sich nehmen möchten, aber dass müssen ja nicht alle zwangsläufig so negativ empfinden. Ich habe zum Beispiel gerne Verantwortung. Mit all ihren negativen und positiven Seiten.

    Ich weiß auch nicht, es ist schwer zu beschreiben, aber ich habe einfach den Drang etwas von mir und der schönen Kindheit die ich hatte weiterzugeben. Nicht jetzt, aber irgendwann.

    @Mary: Schön, dass du als Mutti meine Einstellung da bestätigen kannst. Meine Mama hat mir mal gesagt, dass der schönste Lohn für all ihre Mühen ein Lachen von mir war und das war eine der schönsten Sachen, die sie mir hätte sagen können.

  18. #39
    Stephie's Avatar

    Join Date
    27.06.2006
    Posts
    4.520
    Original von Alison
    Ich halte es auch für falsch ein Kind als "Symbol der Liebe" zu seinem Partner zu bekommen. Man muss sich im Klaren sein, dass ein Kind keine lebendige Baby-Puppe ist, sondern ein Mensch, für den man die nächsten 18 Jahre verantwortlich ist. Und das bedeutet auch, dass man weniger Zeit mit dem Partner hat.
    Ja, darüber sollte man sich im Klaren sein. Aber wir sind uns schon einig, dass ein Kind tatsächlich manchmal das "Produkt der Liebe" ist, oder hab ich da was total falsch verstanden.

    Und ja, ein Kind ist eine große Verantwortung. Ich kann es vollkommen verstehen, wenn manche Menschen diese Verantwortung nicht auf sich nehmen möchten, aber dass müssen ja nicht alle zwangsläufig so negativ empfinden. Ich habe zum Beispiel gerne Verantwortung. Mit all ihren negativen und positiven Seiten.

    Ich weiß auch nicht, es ist schwer zu beschreiben, aber ich habe einfach den Drang etwas von mir und der schönen Kindheit die ich hatte weiterzugeben. Nicht jetzt, aber irgendwann.

    @Mary: Schön, dass du als Mutti meine Einstellung da bestätigen kannst. Meine Mama hat mir mal gesagt, dass der schönste Lohn für all ihre Mühen ein Lachen von mir war und das war eine der schönsten Sachen, die sie mir hätte sagen können.

  19. #40
    Alison's Avatar

    Join Date
    08.10.2006
    Posts
    495
    Original von Stephie
    Original von Alison
    Ich halte es auch für falsch ein Kind als "Symbol der Liebe" zu seinem Partner zu bekommen. Man muss sich im Klaren sein, dass ein Kind keine lebendige Baby-Puppe ist, sondern ein Mensch, für den man die nächsten 18 Jahre verantwortlich ist. Und das bedeutet auch, dass man weniger Zeit mit dem Partner hat.
    Ja, darüber sollte man sich im Klaren sein. Aber wir sind uns schon einig, dass ein Kind tatsächlich manchmal das "Produkt der Liebe" ist, oder hab ich da was total falsch verstanden.
    Ja, das sollten Kinder im Idealfall sein. Ich halte es nur für falsch, wenn eine Frau ein Kind haben will, weil sie ihren Partner so sehr liebt und das Kind als Krönung dieser Liebe empfindet. Wenn ein Paar sich entschließt ein Kind in die Welt zu setzen sollte der Grund der Wunsch sein ein Leben zu dritt zu führen, nicht die idealisierte Vorstellung dass eine Liebe erst perfekt ist, wenn aus ihr ein Kind hervorgeht.

  20. #40
    Alison's Avatar

    Join Date
    08.10.2006
    Posts
    495
    Original von Stephie
    Original von Alison
    Ich halte es auch für falsch ein Kind als "Symbol der Liebe" zu seinem Partner zu bekommen. Man muss sich im Klaren sein, dass ein Kind keine lebendige Baby-Puppe ist, sondern ein Mensch, für den man die nächsten 18 Jahre verantwortlich ist. Und das bedeutet auch, dass man weniger Zeit mit dem Partner hat.
    Ja, darüber sollte man sich im Klaren sein. Aber wir sind uns schon einig, dass ein Kind tatsächlich manchmal das "Produkt der Liebe" ist, oder hab ich da was total falsch verstanden.
    Ja, das sollten Kinder im Idealfall sein. Ich halte es nur für falsch, wenn eine Frau ein Kind haben will, weil sie ihren Partner so sehr liebt und das Kind als Krönung dieser Liebe empfindet. Wenn ein Paar sich entschließt ein Kind in die Welt zu setzen sollte der Grund der Wunsch sein ein Leben zu dritt zu führen, nicht die idealisierte Vorstellung dass eine Liebe erst perfekt ist, wenn aus ihr ein Kind hervorgeht.

Page 4 of 18 FirstFirst ... 2345614 ... LastLast

Similar Threads

  1. Verwahrloste Kinder
    By mcbannermaker in forum Neuigkeiten, Politik und Religion
    Replies: 0
    Last Post: 14.03.09, 19:20
  2. Feedback - 'Kinder und andere Irrtümer'
    By Syllie in forum Fanfiktion Feedback (offene & beendete FFs)
    Replies: 21
    Last Post: 20.11.07, 21:41
  3. Kinder und andere Irrtümer [FF] (beendet)
    By Syllie in forum Fanfiktion Section (beendete FFs)
    Replies: 6
    Last Post: 19.11.07, 15:02
  4. Hat jemand von euch Kinder?
    By stöff in forum Menschen, Gedanken und Empfindungen
    Replies: 30
    Last Post: 18.03.07, 11:46