Page 1 of 10 123 ... LastLast
Results 1 to 10 of 99

Was nervt euch an euch selbst?

Erstellt von angel29.01, 12.06.2007, 21:55 Uhr · 98 Antworten · 8.588 Aufrufe

  1. #1
    angel29.01's Avatar

    Join Date
    20.08.2006
    Posts
    3.420

    Ausrufezeichen Was nervt euch an euch selbst?

    Hi, eine einfache Frage: Was nervt euch, an euch selbst?

    Also an mir stören mich echt viele Dinge... Aber das schlimmste ist, mein ewiges aufschieben auf "morgen"!!

    Zum Beispiel weiß ich seit gut 2 Monaten, das ich morgen um 16 Uhr eine Arbeit abgeben muss. Aber hab ich angefangen? Nein! Seit einer Woche nerve ich mich damit und nehme mir vor, sie HEUTE zu schreiben.... Letztendlich wird es wieder so sein, das ich morgen um 11 Uhr damit anfange und sie dann unter Zeitdruck schreibe! Ich hasse es, das ich meinen Arsch (sorry) nicht hochkriege, bevor ich nicht wirklich Zeitdruck habe!

    Oder ich hab mir schon seit Wochen vorgenommen, eine FanFiction zu schreiben. Die Charaktere, die Story und alles andere sind schon in meinem Kopf und fertig. Ich müsste sie nur noch abtippen.... Aber nein, das mache ich "morgen"...

    Morgen, morgen, morgen....

    Ach, und wenn jemand das Problem kennt und weiß einen Ratschalg, wäre ich echt dankbar!!

    Und wie sieht es bei euch aus?

  2. #1
    angel29.01's Avatar

    Join Date
    20.08.2006
    Posts
    3.420

    Ausrufezeichen Was nervt euch an euch selbst?

    Hi, eine einfache Frage: Was nervt euch, an euch selbst?

    Also an mir stören mich echt viele Dinge... Aber das schlimmste ist, mein ewiges aufschieben auf "morgen"!!

    Zum Beispiel weiß ich seit gut 2 Monaten, das ich morgen um 16 Uhr eine Arbeit abgeben muss. Aber hab ich angefangen? Nein! Seit einer Woche nerve ich mich damit und nehme mir vor, sie HEUTE zu schreiben.... Letztendlich wird es wieder so sein, das ich morgen um 11 Uhr damit anfange und sie dann unter Zeitdruck schreibe! Ich hasse es, das ich meinen Arsch (sorry) nicht hochkriege, bevor ich nicht wirklich Zeitdruck habe!

    Oder ich hab mir schon seit Wochen vorgenommen, eine FanFiction zu schreiben. Die Charaktere, die Story und alles andere sind schon in meinem Kopf und fertig. Ich müsste sie nur noch abtippen.... Aber nein, das mache ich "morgen"...

    Morgen, morgen, morgen....

    Ach, und wenn jemand das Problem kennt und weiß einen Ratschalg, wäre ich echt dankbar!!

    Und wie sieht es bei euch aus?

  3. #2
    greg4ever's Avatar

    Join Date
    03.02.2007
    Posts
    816
    also ich hab genau das gleiche problem, das ist wirklich schlimm, wie ich finde.
    ich hab am DO bio test, und es sind mindestens 9 computergetippte seiten, die ich lernen muss. morgen am nachmittag hab ich schule und ich sollte heute lernen. aber es geht einfach nicht. es ist alsob ich eine lernsperre hätte. erst ein abend davor anfangen, egal wieviel stoff zu lernen ist! das kotzt mich so an und ich kann einfach nix dagegen machen.
    andererseits sind meine in religion(1 stunde bevor englisch) geschriebenen aufsätze immer besser, als die die ich früher geschrieben hab
    trotzdem nervts mich und wenn jemand weiß wie ich das abstellen kann, wäre ich ihm zu ewigem dank verpflichtet, wenn er/sie mir helfen kann.

  4. #2
    greg4ever's Avatar

    Join Date
    03.02.2007
    Posts
    816
    also ich hab genau das gleiche problem, das ist wirklich schlimm, wie ich finde.
    ich hab am DO bio test, und es sind mindestens 9 computergetippte seiten, die ich lernen muss. morgen am nachmittag hab ich schule und ich sollte heute lernen. aber es geht einfach nicht. es ist alsob ich eine lernsperre hätte. erst ein abend davor anfangen, egal wieviel stoff zu lernen ist! das kotzt mich so an und ich kann einfach nix dagegen machen.
    andererseits sind meine in religion(1 stunde bevor englisch) geschriebenen aufsätze immer besser, als die die ich früher geschrieben hab
    trotzdem nervts mich und wenn jemand weiß wie ich das abstellen kann, wäre ich ihm zu ewigem dank verpflichtet, wenn er/sie mir helfen kann.

  5. #3
    xCameronx's Avatar

    Join Date
    31.03.2007
    Posts
    1.107
    Hab einiges was mich da nervt..

    das 1. mit dem lernen.. ich weiß ich schreib 4 wichtige arbeiten diese und nächste woche und hab viel zu tun und krieg meinen hintern einfach nicht hoch

    2. bin oft sehr caotisch und hab in manchen fächern gar keine hefte das regt mich auf

    3. schulisch viel zu faul...

    4. ich nehm mir was vor und halts net durch es zu machen usw

    das ist das gleice wie ihr beide schon gesagt habt und es rgt mich einfach auf!
    ich könnt auf deutsch gesagt das mit mir selbst kriegen

  6. #3
    xCameronx's Avatar

    Join Date
    31.03.2007
    Posts
    1.107
    Hab einiges was mich da nervt..

    das 1. mit dem lernen.. ich weiß ich schreib 4 wichtige arbeiten diese und nächste woche und hab viel zu tun und krieg meinen hintern einfach nicht hoch

    2. bin oft sehr caotisch und hab in manchen fächern gar keine hefte das regt mich auf

    3. schulisch viel zu faul...

    4. ich nehm mir was vor und halts net durch es zu machen usw

    das ist das gleice wie ihr beide schon gesagt habt und es rgt mich einfach auf!
    ich könnt auf deutsch gesagt das mit mir selbst kriegen

  7. #4
    angel29.01's Avatar

    Join Date
    20.08.2006
    Posts
    3.420
    @ gerg4ever

    Genauso geht es mir auch! Die Sachen die ich immer kurz davor schreibe, sind immer besser, als wenn ich es Tage davor geschrieben hätte! So als bräuchte ich den Druck zum denken....

  8. #4
    angel29.01's Avatar

    Join Date
    20.08.2006
    Posts
    3.420
    @ gerg4ever

    Genauso geht es mir auch! Die Sachen die ich immer kurz davor schreibe, sind immer besser, als wenn ich es Tage davor geschrieben hätte! So als bräuchte ich den Druck zum denken....

  9. #5
    tamo's Avatar

    Join Date
    01.10.2006
    Posts
    669
    Mir geht es genauso wie euch.
    Am meisten nervt mich an mir selbst meine Inkonsequenz.
    Genau wie ihr schiebe ich alles immer auf später und habe dann große Problme meinen Zeitplan einzuhalten.

    Allerdings geht es mir nicht nur beim Lernen so, sondern auch im Haushalt und beim Sport. Ich kriege einfach meinen Hintern nicht hoch.

    Außerdem bin ich leider viel zu ungeduldig und rege mich über Kleinigkeiten viel zu schnell auf.

    Aber ich arbeite an mir. Demnächst beginnt ein neuer Lebensabschnitt und da habe ich vor einiges zu ändern....es sei denn ich verschiebe auch das immer auf morgen. :evil:

  10. #5
    tamo's Avatar

    Join Date
    01.10.2006
    Posts
    669
    Mir geht es genauso wie euch.
    Am meisten nervt mich an mir selbst meine Inkonsequenz.
    Genau wie ihr schiebe ich alles immer auf später und habe dann große Problme meinen Zeitplan einzuhalten.

    Allerdings geht es mir nicht nur beim Lernen so, sondern auch im Haushalt und beim Sport. Ich kriege einfach meinen Hintern nicht hoch.

    Außerdem bin ich leider viel zu ungeduldig und rege mich über Kleinigkeiten viel zu schnell auf.

    Aber ich arbeite an mir. Demnächst beginnt ein neuer Lebensabschnitt und da habe ich vor einiges zu ändern....es sei denn ich verschiebe auch das immer auf morgen. :evil:

  11. #6
    amarok
    amarok's Avatar
    an meinem charakter ...
    meine gutmütigkeit die zu oft bestraft wird, inkonsiquenz, faulheit, Neugier / zuviel interesse ...

    Äußerlich ... naja ich find mich zu dick und ich find mich auch nicht schön aber das is nebensache ... dann nervt mich meine körperbehaarung ... woah ein sackgang ...

    mhh sonst fällt mir nich viel ein ...

    ich arbeite meist auch unter druck am besten ... aber selbst dann bin ich eigentlich recht gelassen ... weil ich mir immer sag ich schaff das schon noch ...
    die ergebnisse sind auch meist recht zufriedenstellend ... obwohl ich denke wenn ich mehr zeit hätte gehts besser ...

    aber naja warum beschäftigt euch das ... nobody is perfect ...
    jeder hat schwächen ... und es gibt mit sicherheit welche die genau diese schwächen lieben ...

  12. #6
    amarok
    amarok's Avatar
    an meinem charakter ...
    meine gutmütigkeit die zu oft bestraft wird, inkonsiquenz, faulheit, Neugier / zuviel interesse ...

    Äußerlich ... naja ich find mich zu dick und ich find mich auch nicht schön aber das is nebensache ... dann nervt mich meine körperbehaarung ... woah ein sackgang ...

    mhh sonst fällt mir nich viel ein ...

    ich arbeite meist auch unter druck am besten ... aber selbst dann bin ich eigentlich recht gelassen ... weil ich mir immer sag ich schaff das schon noch ...
    die ergebnisse sind auch meist recht zufriedenstellend ... obwohl ich denke wenn ich mehr zeit hätte gehts besser ...

    aber naja warum beschäftigt euch das ... nobody is perfect ...
    jeder hat schwächen ... und es gibt mit sicherheit welche die genau diese schwächen lieben ...

  13. #7
    Stephie's Avatar

    Join Date
    27.06.2006
    Posts
    4.520
    Das Aufschiebe-Problem kenne ich auch von mir, andererseits hat das fast jeder in sich. Mal mehr und mal weniger ausgeprägt. Ich hab inzwischen gelernt damit zu leben und es in kleinen Schritten zu verbessern. Ich habe Arbeiten für die Uni schon Wochen vor Abgabe angefangen und dann auch konzentriert in einem Rutsch zu Ende gebracht. Danach habe ich dann das tolle Geühl kennengelernt, das man hat wenn man etwas schon fertig hat und zur Not sogar noch was ändern kann. Das war dann wiederum meine Motivation es bei einer anderen Arbeit auch wieder so zu machen. Hat in meinen letzten Semestern immer ganz gut funktioniert. Ich habe festgestellt, dass ich mir eher eingeredet habe, dass ich unter Druck besser arbeiten könnte und die Leistung besser ist. Rein objektiv betrachtet habe ich für die zeitig angefangenen Arbeiten bessere Noten bekommen (das könnte jetzt auch Zufall sein), aber auch subjektiv hab ich mich besser gefühlt da ich bei zu viel Druck psychische und physische Beschwerden hatte, die mich nicht weiter bringen und auf Dauer meine gesamte Leistung verschlechtern. Naja, vielleicht hilft das ja jemandem.

    Ansonsten nerven mich ehrlich gesagt nicht so viele Dinge an mir. Ich bin immer furchtbar überpünktlich (aber das ist zum Glück nur für mich ein Problem und nicht für meine Mitmenschen ) und ich habe mir vorgenommen mehr mit meinen alten Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben und nicht dauernd der Schreibfaulheit zu verfallen. Ich versuche immer in kleinen Schritten an Dingen die mich nerven etwas zu ändern. Früher war ich schüchtern und immer sehr ängstlich. Dann bin ich nach und nach mit mehr unbekannten Menschen in Kontakt gekommen und hab gelernt, dass es eiegentlich keine Situationen gibt wo ich das sein müsste. Innerhalb eines Jahres hab ich dann quasi "Punkte" für solche Situationen gesammelt und konnte stolz auf mich sein. Dann bin ich gleich mit 18 ausgezogen, ziemlich weit weg von zu Hause und somit hatte sich das auch eigentlich erledigt weil ich sehr viel selbstständiger geworden bin.

    Manche nervige Dinge können ja auch schön sein, weil sie einen gerade ausmachen.

  14. #7
    Stephie's Avatar

    Join Date
    27.06.2006
    Posts
    4.520
    Das Aufschiebe-Problem kenne ich auch von mir, andererseits hat das fast jeder in sich. Mal mehr und mal weniger ausgeprägt. Ich hab inzwischen gelernt damit zu leben und es in kleinen Schritten zu verbessern. Ich habe Arbeiten für die Uni schon Wochen vor Abgabe angefangen und dann auch konzentriert in einem Rutsch zu Ende gebracht. Danach habe ich dann das tolle Geühl kennengelernt, das man hat wenn man etwas schon fertig hat und zur Not sogar noch was ändern kann. Das war dann wiederum meine Motivation es bei einer anderen Arbeit auch wieder so zu machen. Hat in meinen letzten Semestern immer ganz gut funktioniert. Ich habe festgestellt, dass ich mir eher eingeredet habe, dass ich unter Druck besser arbeiten könnte und die Leistung besser ist. Rein objektiv betrachtet habe ich für die zeitig angefangenen Arbeiten bessere Noten bekommen (das könnte jetzt auch Zufall sein), aber auch subjektiv hab ich mich besser gefühlt da ich bei zu viel Druck psychische und physische Beschwerden hatte, die mich nicht weiter bringen und auf Dauer meine gesamte Leistung verschlechtern. Naja, vielleicht hilft das ja jemandem.

    Ansonsten nerven mich ehrlich gesagt nicht so viele Dinge an mir. Ich bin immer furchtbar überpünktlich (aber das ist zum Glück nur für mich ein Problem und nicht für meine Mitmenschen ) und ich habe mir vorgenommen mehr mit meinen alten Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben und nicht dauernd der Schreibfaulheit zu verfallen. Ich versuche immer in kleinen Schritten an Dingen die mich nerven etwas zu ändern. Früher war ich schüchtern und immer sehr ängstlich. Dann bin ich nach und nach mit mehr unbekannten Menschen in Kontakt gekommen und hab gelernt, dass es eiegentlich keine Situationen gibt wo ich das sein müsste. Innerhalb eines Jahres hab ich dann quasi "Punkte" für solche Situationen gesammelt und konnte stolz auf mich sein. Dann bin ich gleich mit 18 ausgezogen, ziemlich weit weg von zu Hause und somit hatte sich das auch eigentlich erledigt weil ich sehr viel selbstständiger geworden bin.

    Manche nervige Dinge können ja auch schön sein, weil sie einen gerade ausmachen.

  15. #8
    Alison's Avatar

    Join Date
    08.10.2006
    Posts
    495
    Das mit dem Dinge aufschiebn kenne ich auch.
    Was mich auch an mir stört ist meine Schusseligkeit. Ich habe in der letzten Woche 4 mal Dinge verlegt und konnte mich beim besten Willen nicht daran erinnern wo ich sie gelassen habe. Gerade heute habe ich 2 Stunden damit verbracht nach der Kette zu suchen, die ich mir Montag erst gekauft habe. Ich habe wirklich überall geguckt: Unterm Bett, hinter dem Schreibtisch, sogar im Mülleimer und in allen meinen Cremedosen. Nichts! Das Mistding muss hier irgendwo sein, ich habe die Wohnung nicht verlassen seit ich die Kette abgelegt habe. Und meine Bude hat nur 17 qm, man sollte meinen da gibt es nicht so viele Möglichkeiten. :böse1:
    Was mich am meisten an mir stört ist mein meine Unsicherheit im Umgang mit Menschen. Ich habe ständig Angst etwas falsches zu tun oder zu sagen, so dass ich mich die meiste Zeit allein in meiner Wohnung aufhalte, wo ich niemanden verärgern kann. :(

  16. #8
    Alison's Avatar

    Join Date
    08.10.2006
    Posts
    495
    Das mit dem Dinge aufschiebn kenne ich auch.
    Was mich auch an mir stört ist meine Schusseligkeit. Ich habe in der letzten Woche 4 mal Dinge verlegt und konnte mich beim besten Willen nicht daran erinnern wo ich sie gelassen habe. Gerade heute habe ich 2 Stunden damit verbracht nach der Kette zu suchen, die ich mir Montag erst gekauft habe. Ich habe wirklich überall geguckt: Unterm Bett, hinter dem Schreibtisch, sogar im Mülleimer und in allen meinen Cremedosen. Nichts! Das Mistding muss hier irgendwo sein, ich habe die Wohnung nicht verlassen seit ich die Kette abgelegt habe. Und meine Bude hat nur 17 qm, man sollte meinen da gibt es nicht so viele Möglichkeiten. :böse1:
    Was mich am meisten an mir stört ist mein meine Unsicherheit im Umgang mit Menschen. Ich habe ständig Angst etwas falsches zu tun oder zu sagen, so dass ich mich die meiste Zeit allein in meiner Wohnung aufhalte, wo ich niemanden verärgern kann. :(

  17. #9
    Stephie's Avatar

    Join Date
    27.06.2006
    Posts
    4.520
    Ach, mir ist noch was eingefallen, was mich an mir selbst nervt. Ich tendiere dazu immer ganz viel anzufangen oder mir etwas vorzunehmen und es dann nicht durchzuziehen. Dafür hab ich inzwischen auch eine ganz gute Strategie gefunden. Ich erzähle einfach so vielen meiner Freunde wie möglich von einem Plan und setze mich dadurch selbst ein bisschen unter Druck den dann auch zu realisieren. Da ich ungern Menschen die mir wichtig sind enttäusche, mache ich das dann auch wirklich weil ich es ja schließlich schon erzählt habe. So hab ich es gemacht als ich überlegt habe ob ich nach England gehen soll. Da kam wieder mein ängstliches Ich durch und ich war mir nicht sicher, also hab ich ganz vielen Freunden von dem Plan erzählt und dann hab ich mich auch beworben.

  18. #9
    Stephie's Avatar

    Join Date
    27.06.2006
    Posts
    4.520
    Ach, mir ist noch was eingefallen, was mich an mir selbst nervt. Ich tendiere dazu immer ganz viel anzufangen oder mir etwas vorzunehmen und es dann nicht durchzuziehen. Dafür hab ich inzwischen auch eine ganz gute Strategie gefunden. Ich erzähle einfach so vielen meiner Freunde wie möglich von einem Plan und setze mich dadurch selbst ein bisschen unter Druck den dann auch zu realisieren. Da ich ungern Menschen die mir wichtig sind enttäusche, mache ich das dann auch wirklich weil ich es ja schließlich schon erzählt habe. So hab ich es gemacht als ich überlegt habe ob ich nach England gehen soll. Da kam wieder mein ängstliches Ich durch und ich war mir nicht sicher, also hab ich ganz vielen Freunden von dem Plan erzählt und dann hab ich mich auch beworben.

  19. #10
    Vesper
    Vesper's Avatar
    Das mit den Aufschieben kenne ich auch nur zu gut. Ich musste mal eine Facharbeit über etwas wirtschaftliches schreiben und es ging nur um die Analyse von einem Haufen Zahlen. Da ich Zahlen ja eh schon nicht mag, habe ich die Arbeit, obwohl ich ein Jahr Zeit dafür hatte, erst zwei Tage vor Abgabe angefangen. Aber am Ende war es die Beste von 16 a Arbeiten Kann zwar sein das man unter Druck besser arbeitet, aber ob man dann auch besser lernt und auch längerfristig, ist eine andere Sache.

    Und was mich noch tierisch nervt ist meine Gutgläubigkeit. Ich sehe zwar nicht immer sofort das Gute im Menschen, aber wenn es um Menschen geht die ich schon länger kenne, dann nervt mich das schon tierisch. Ich weiß z.B. das mein bester Freund (gleichzeitig auch mein Ex) sich nie ändern wird. Nur ich glaube daran und investier natürlich auch dementsprechend Zeit und Gefühle in die Freundschaft die ich mir auch hätte sparen können Da kommt eh nichts zurück (ich meine damit die reine platonische Beziehung)

    Viele meiner Freunde bestätigen mir des Öfteren immer das ich eine sehr große Klappe habe. Die setze ich auch ein, aber wie es scheint immer bei den falschen Menschen. Es nervt mich tierisch das zwei bestimmte Personen in meinem Freundeskreis mir regelrecht auf dem Kopf herumtanzen können und ich nichts dagegen unternehm, obwohl ich die Möglichkeit und auch das Selbstbewusstsein dazu habe.

    Ja......ich müsste zwar auch langsam mal was Geld zur Seite tun weil ich mit meiner besten Freundin nächstes Jahr nach New York will, es geliingt mir natürlich nicht.

  20. #10
    Vesper
    Vesper's Avatar
    Das mit den Aufschieben kenne ich auch nur zu gut. Ich musste mal eine Facharbeit über etwas wirtschaftliches schreiben und es ging nur um die Analyse von einem Haufen Zahlen. Da ich Zahlen ja eh schon nicht mag, habe ich die Arbeit, obwohl ich ein Jahr Zeit dafür hatte, erst zwei Tage vor Abgabe angefangen. Aber am Ende war es die Beste von 16 a Arbeiten Kann zwar sein das man unter Druck besser arbeitet, aber ob man dann auch besser lernt und auch längerfristig, ist eine andere Sache.

    Und was mich noch tierisch nervt ist meine Gutgläubigkeit. Ich sehe zwar nicht immer sofort das Gute im Menschen, aber wenn es um Menschen geht die ich schon länger kenne, dann nervt mich das schon tierisch. Ich weiß z.B. das mein bester Freund (gleichzeitig auch mein Ex) sich nie ändern wird. Nur ich glaube daran und investier natürlich auch dementsprechend Zeit und Gefühle in die Freundschaft die ich mir auch hätte sparen können Da kommt eh nichts zurück (ich meine damit die reine platonische Beziehung)

    Viele meiner Freunde bestätigen mir des Öfteren immer das ich eine sehr große Klappe habe. Die setze ich auch ein, aber wie es scheint immer bei den falschen Menschen. Es nervt mich tierisch das zwei bestimmte Personen in meinem Freundeskreis mir regelrecht auf dem Kopf herumtanzen können und ich nichts dagegen unternehm, obwohl ich die Möglichkeit und auch das Selbstbewusstsein dazu habe.

    Ja......ich müsste zwar auch langsam mal was Geld zur Seite tun weil ich mit meiner besten Freundin nächstes Jahr nach New York will, es geliingt mir natürlich nicht.

Page 1 of 10 123 ... LastLast

Similar Threads

  1. Wie motiviert ihr euch?
    By Intersubjective in forum Menschen, Gedanken und Empfindungen
    Replies: 50
    Last Post: 22.03.10, 21:34
  2. Was gab's bei euch vor Dr. House?
    By Dakota in forum Allgemeines zur Serie
    Replies: 291
    Last Post: 15.05.09, 04:01