Page 1 of 8 123 ... LastLast
Results 1 to 10 of 80

Hat die Piratenpartei eigentlich Inhalt?

Erstellt von Onkel_Greg, 26.06.2009, 02:12 Uhr · 79 Antworten · 6.586 Aufrufe

  1. #1
    Onkel_Greg's Avatar

    Join Date
    01.03.2008
    Posts
    330

    Hat die Piratenpartei eigentlich Inhalt?

    Also außer das Gelaber zum Thema Zensur und Gedöns?
    So richtige Themen, also wie man die Probleme des Landes löst, oder ist das eigentlich nur so nen Bauernfänger, der mit Populismus die Wähler für dumm verkaufen will? Man hört echt viel von denen, aber wirkliche Inhalte fehlen mir da immer. Da wir ja hier so kompetente Mitglieder haben, raus damit. Ich bin gespannt es zu hören.

  2. #1
    Onkel_Greg's Avatar

    Join Date
    01.03.2008
    Posts
    330

    Hat die Piratenpartei eigentlich Inhalt?

    Also außer das Gelaber zum Thema Zensur und Gedöns?
    So richtige Themen, also wie man die Probleme des Landes löst, oder ist das eigentlich nur so nen Bauernfänger, der mit Populismus die Wähler für dumm verkaufen will? Man hört echt viel von denen, aber wirkliche Inhalte fehlen mir da immer. Da wir ja hier so kompetente Mitglieder haben, raus damit. Ich bin gespannt es zu hören.

  3. #2
    velaro403's Avatar

    Join Date
    26.06.2009
    Posts
    3
    Meiner Meinung nach ist diese sogenante "Piratenpartei" nicht wählbar. Ein Wahlprogramm existiert nicht wirklich, bis auf ein Thema. Der Rest wird ausgeblendet, genauso gut könnte man bei der Wahl ungültige Stimmen abgeben.

    Die Leute in Deutschland interessiert halt nicht nur die Virtuelle Welt, sondern es geht um Familie, Wirtschaft, Umwelt, Verkehrspolitik. Und wenn eine Partei dazu keine Meinung hat, dann sollte sie es auch unterlassen zu einer Wahl anzutreten.

  4. #2
    velaro403's Avatar

    Join Date
    26.06.2009
    Posts
    3
    Meiner Meinung nach ist diese sogenante "Piratenpartei" nicht wählbar. Ein Wahlprogramm existiert nicht wirklich, bis auf ein Thema. Der Rest wird ausgeblendet, genauso gut könnte man bei der Wahl ungültige Stimmen abgeben.

    Die Leute in Deutschland interessiert halt nicht nur die Virtuelle Welt, sondern es geht um Familie, Wirtschaft, Umwelt, Verkehrspolitik. Und wenn eine Partei dazu keine Meinung hat, dann sollte sie es auch unterlassen zu einer Wahl anzutreten.

  5. #3
    Jonny Knoxville's Avatar

    Join Date
    23.03.2007
    Posts
    718
    Ach, darf man als Partei also nur existieren, wenn man einen "Masterplan" für alle Probleme des Landes hat? Interessantes Denken.
    Die Piratenpartei ist so neu, dass sie noch gar kein Wahlprogramm haben kann, das alle Bereiche abdeckt. Stattdessen konzentriert man sich zunächst auf die Themen, wegen derer es zur Gründung kam. Völlig normal und absolut legitim. Wenn diese Themen genug Menschen so wichtig sind, dass die Partei in Landtage und den Bundestag kommt, dann wird sie sich dort an der politischen Willensbildung beteiligen müssen.

    Sollten die Piraten also erstmal ihre Leute in den Legislativen haben (was nur mit der Themaitk Bürgerrechte etc. anscheinend aber recht schwer werden wird), kommt alles andere ganz automatisch.

    Mal ganz davon abgesehen: Momentan hat die Partei doch gar nicht die Fachleute, die sich mit Finanzen, Umwelt, Familie etc auskennen. Wer also ein komplettes, allumfassendes Wahl- bzw. Parteiprogramm sehen will, der wird da natürlich enttäuscht.

    Ist nur eben blöd, dass sich die Piraten-Partei auch überhaupt nicht hinstellt, und behauptet, sie hätte die Lösung für alle Probleme, im Gegensatz z. B. zur Linkspartei. ;D

  6. #3
    Jonny Knoxville's Avatar

    Join Date
    23.03.2007
    Posts
    718
    Ach, darf man als Partei also nur existieren, wenn man einen "Masterplan" für alle Probleme des Landes hat? Interessantes Denken.
    Die Piratenpartei ist so neu, dass sie noch gar kein Wahlprogramm haben kann, das alle Bereiche abdeckt. Stattdessen konzentriert man sich zunächst auf die Themen, wegen derer es zur Gründung kam. Völlig normal und absolut legitim. Wenn diese Themen genug Menschen so wichtig sind, dass die Partei in Landtage und den Bundestag kommt, dann wird sie sich dort an der politischen Willensbildung beteiligen müssen.

    Sollten die Piraten also erstmal ihre Leute in den Legislativen haben (was nur mit der Themaitk Bürgerrechte etc. anscheinend aber recht schwer werden wird), kommt alles andere ganz automatisch.

    Mal ganz davon abgesehen: Momentan hat die Partei doch gar nicht die Fachleute, die sich mit Finanzen, Umwelt, Familie etc auskennen. Wer also ein komplettes, allumfassendes Wahl- bzw. Parteiprogramm sehen will, der wird da natürlich enttäuscht.

    Ist nur eben blöd, dass sich die Piraten-Partei auch überhaupt nicht hinstellt, und behauptet, sie hätte die Lösung für alle Probleme, im Gegensatz z. B. zur Linkspartei. ;D

  7. #4
    Onkel_Greg's Avatar

    Join Date
    01.03.2008
    Posts
    330
    Naja, aber wie lange gibt es die Piratenpartei schon in Schweden (über 3 Jahre, in Deutschland werden es jetzt 3 Jahre, reicht das nicht?) und trotzdem hat man so nen richtiges Programm außerhalb des Themas. Reicht das nicht? Und immerhin sitzt man jetzt im Europaparlament. Aber da macht man lieber auf Grüner und nur in den paar Punkten, wo man seine eigene Meinung hat, vertritt man die auch. Also so ne richtige Meinungsbildung ist das auch nicht.

  8. #4
    Onkel_Greg's Avatar

    Join Date
    01.03.2008
    Posts
    330
    Naja, aber wie lange gibt es die Piratenpartei schon in Schweden (über 3 Jahre, in Deutschland werden es jetzt 3 Jahre, reicht das nicht?) und trotzdem hat man so nen richtiges Programm außerhalb des Themas. Reicht das nicht? Und immerhin sitzt man jetzt im Europaparlament. Aber da macht man lieber auf Grüner und nur in den paar Punkten, wo man seine eigene Meinung hat, vertritt man die auch. Also so ne richtige Meinungsbildung ist das auch nicht.

  9. #5
    Jonny Knoxville's Avatar

    Join Date
    23.03.2007
    Posts
    718
    3 Jahre stelle ich mir, für Leute, die das ganze ja nicht hauptamtlich machen (oder zumindest sicher bei der Gründung nicht sofort hauptamtlich und "bierernst" betrieben haben), als sehr kurze Zeit vor. Man kann ja nicht von heut auf morgen was Fertiges aus dem Hut zaubern, braucht erstmal die leute, die sich mit den einzelnen bereichen auskennen. Dann braucht man konkrete Zahlen etc pp.

    Momentan sind die Piraten eine Nischenpartei, wie es sie in Deutschland zuhauf gibt (Tierschutzpartei, Bayernpartei etc), die durch das erfolgreiche Abschneiden ihrer großen Schwester bei der Europawahl und durch die Politik der großen Koalition in den Schlagzeilen ist. Ob die Partei daraus Kapital schlagen kann, ist ja noch gar nicht gesagt. Und so sehr ich es gut fände, wenn es ein, zwei leute im nächsten Bundestag gäbe, die bei gewissen Themen mal Klartext zu den dann Regierenden reden, so wenig glaube ich momentan daran. Es sei denn, man macht aus 0,87 % irgendwie ganz schnell 5 %. ^^

  10. #5
    Jonny Knoxville's Avatar

    Join Date
    23.03.2007
    Posts
    718
    3 Jahre stelle ich mir, für Leute, die das ganze ja nicht hauptamtlich machen (oder zumindest sicher bei der Gründung nicht sofort hauptamtlich und "bierernst" betrieben haben), als sehr kurze Zeit vor. Man kann ja nicht von heut auf morgen was Fertiges aus dem Hut zaubern, braucht erstmal die leute, die sich mit den einzelnen bereichen auskennen. Dann braucht man konkrete Zahlen etc pp.

    Momentan sind die Piraten eine Nischenpartei, wie es sie in Deutschland zuhauf gibt (Tierschutzpartei, Bayernpartei etc), die durch das erfolgreiche Abschneiden ihrer großen Schwester bei der Europawahl und durch die Politik der großen Koalition in den Schlagzeilen ist. Ob die Partei daraus Kapital schlagen kann, ist ja noch gar nicht gesagt. Und so sehr ich es gut fände, wenn es ein, zwei leute im nächsten Bundestag gäbe, die bei gewissen Themen mal Klartext zu den dann Regierenden reden, so wenig glaube ich momentan daran. Es sei denn, man macht aus 0,87 % irgendwie ganz schnell 5 %. ^^

  11. #6
    saoirse's Avatar

    Join Date
    01.10.2006
    Posts
    1.386
    Quote Originally Posted by Jonny Knoxville View Post

    Sollten die Piraten also erstmal ihre Leute in den Legislativen haben (was nur mit der Themaitk Bürgerrechte etc. anscheinend aber recht schwer werden wird), kommt alles andere ganz automatisch.
    Dann kaufe ich also die Katze im Sack . Schwer vorstellbar. Natürlich muss man einer neuen Partei die Chance geben, sich zu entwickeln und ein Programm zu den Hauptthemen der Politik zu erarbeiten. Aber ich bin der Meinung, sowas sollte stehen, wenn man sich für den Bundestag bewirbt, ansonsten kann man an breiter Front nix reißen. Meine Vorassage: die 5% Hürde könnte unüberwindbar werden.

    Weiß jemand, wie die Piratenpartei bei der Europawahl abgeschlossen hat? Ich kenne nur die genauen Ergebnisse hier für meinen Ort und da war die Partei unter "sonstige" mit 0,irgendwas %.

  12. #6
    saoirse's Avatar

    Join Date
    01.10.2006
    Posts
    1.386
    Quote Originally Posted by Jonny Knoxville View Post

    Sollten die Piraten also erstmal ihre Leute in den Legislativen haben (was nur mit der Themaitk Bürgerrechte etc. anscheinend aber recht schwer werden wird), kommt alles andere ganz automatisch.
    Dann kaufe ich also die Katze im Sack . Schwer vorstellbar. Natürlich muss man einer neuen Partei die Chance geben, sich zu entwickeln und ein Programm zu den Hauptthemen der Politik zu erarbeiten. Aber ich bin der Meinung, sowas sollte stehen, wenn man sich für den Bundestag bewirbt, ansonsten kann man an breiter Front nix reißen. Meine Vorassage: die 5% Hürde könnte unüberwindbar werden.

    Weiß jemand, wie die Piratenpartei bei der Europawahl abgeschlossen hat? Ich kenne nur die genauen Ergebnisse hier für meinen Ort und da war die Partei unter "sonstige" mit 0,irgendwas %.

  13. #7
    Onkel_Greg's Avatar

    Join Date
    01.03.2008
    Posts
    330
    Genau das meine ich ja. In 3 Jahren haben die es nicht geschafft, sich mal grundlegend Gedanken zu machen. Das ist nicht akzeptabel. Sie sind bei mehreren Wahlen schon angetreten. Da kann man doch auch richtige Programme entwickeln. Ich seh diese Piraten schon vor mir. Sollten die jemals auf der Straße stehen um für sich Werbung zu machen und wie da Bürger kommen, die mal nachbohren. Köstlich.
    Andere kleine Parteien, die ebenfalls, wie übrigens alle Parteien, keine Hauptamtlichen haben, die Programme ausarbeiten, schaffen es auch, sich etwas genauer mit den Themen des Landes auseinander zusetzen. Und wenn sich dann noch herausstellt, dass man eigentich verkappte Grüne sind, warum brauch ich dann die Piraten?! Die Grünen haben eine größere Chance in den Bundestag einzuziehen, da geb ich doch meine Stimme gleich dem "Original". UNd mal Hand aufs Herz. Von denen, die die Piraten zur Europawahl gewählt haben, wer hätte ansonsten die Grünen gewählt? Na?!

  14. #7
    Onkel_Greg's Avatar

    Join Date
    01.03.2008
    Posts
    330
    Genau das meine ich ja. In 3 Jahren haben die es nicht geschafft, sich mal grundlegend Gedanken zu machen. Das ist nicht akzeptabel. Sie sind bei mehreren Wahlen schon angetreten. Da kann man doch auch richtige Programme entwickeln. Ich seh diese Piraten schon vor mir. Sollten die jemals auf der Straße stehen um für sich Werbung zu machen und wie da Bürger kommen, die mal nachbohren. Köstlich.
    Andere kleine Parteien, die ebenfalls, wie übrigens alle Parteien, keine Hauptamtlichen haben, die Programme ausarbeiten, schaffen es auch, sich etwas genauer mit den Themen des Landes auseinander zusetzen. Und wenn sich dann noch herausstellt, dass man eigentich verkappte Grüne sind, warum brauch ich dann die Piraten?! Die Grünen haben eine größere Chance in den Bundestag einzuziehen, da geb ich doch meine Stimme gleich dem "Original". UNd mal Hand aufs Herz. Von denen, die die Piraten zur Europawahl gewählt haben, wer hätte ansonsten die Grünen gewählt? Na?!

  15. #8
    Gregor Haus's Avatar

    Join Date
    29.06.2007
    Posts
    2.014
    Quote Originally Posted by Onkel_Greg View Post
    Genau das meine ich ja. In 3 Jahren haben die es nicht geschafft, sich mal grundlegend Gedanken zu machen. Das ist nicht akzeptabel.
    Äh ... doch. Erinnern wir uns an die Grünen, die auch mit einem tendenziell kleinen Themenspektrum in ihre Anfangszeit gezogen sind. Und die brauchte mehr als drei Jahre. Sogar zur Wendezeit ignorierte man Stellungnahmen zum Thema Deutschland und warf den Slogan rein "Alle reden von Deutschland. Wir reden vom Klima.". War das akzeptabel?

    Quote Originally Posted by Onkel_Greg View Post
    Sie sind bei mehreren Wahlen schon angetreten. Da kann man doch auch richtige Programme entwickeln. Ich seh diese Piraten schon vor mir. Sollten die jemals auf der Straße stehen um für sich Werbung zu machen und wie da Bürger kommen, die mal nachbohren.
    Och, da musst du nix vor dir sehen. Das macht YouTube schon:

    Quote Originally Posted by Onkel_Greg View Post
    Andere kleine Parteien, die ebenfalls, wie übrigens alle Parteien, keine Hauptamtlichen haben, die Programme ausarbeiten, schaffen es auch, sich etwas genauer mit den Themen des Landes auseinander zusetzen.
    Was sagt eigentlich die PBC zum Klimawandel? Irgendwelche Statements der Kleingartenpartei zum Haushalt?

    Quote Originally Posted by Onkel_Greg View Post
    Und wenn sich dann noch herausstellt, dass man eigentich verkappte Grüne sind, warum brauch ich dann die Piraten?! Die Grünen haben eine größere Chance in den Bundestag einzuziehen, da geb ich doch meine Stimme gleich dem "Original". UNd mal Hand aufs Herz. Von denen, die die Piraten zur Europawahl gewählt haben, wer hätte ansonsten die Grünen gewählt?
    Da war doch was mit den Grünen ... achja, jetzt fällts mir ein. Die haben auch mal als Nischenpartei angefangen. Und jetzt kommt halt eine Nischenpartei für Generation C64 anstatt für Generation 68. Das ist schon ein kleiner Unterschied. Du brauchst die Piraten nur, damit die hübsch geordnete Welt auseinanderfällt. Für den Rest ist sie eine Alternative und vermutlich der einzig gangbare Weg, Protest zu wählen.

    Und dafür braucht man noch nicht mal ein Programm.

  16. #8
    Gregor Haus's Avatar

    Join Date
    29.06.2007
    Posts
    2.014
    Quote Originally Posted by Onkel_Greg View Post
    Genau das meine ich ja. In 3 Jahren haben die es nicht geschafft, sich mal grundlegend Gedanken zu machen. Das ist nicht akzeptabel.
    Äh ... doch. Erinnern wir uns an die Grünen, die auch mit einem tendenziell kleinen Themenspektrum in ihre Anfangszeit gezogen sind. Und die brauchte mehr als drei Jahre. Sogar zur Wendezeit ignorierte man Stellungnahmen zum Thema Deutschland und warf den Slogan rein "Alle reden von Deutschland. Wir reden vom Klima.". War das akzeptabel?

    Quote Originally Posted by Onkel_Greg View Post
    Sie sind bei mehreren Wahlen schon angetreten. Da kann man doch auch richtige Programme entwickeln. Ich seh diese Piraten schon vor mir. Sollten die jemals auf der Straße stehen um für sich Werbung zu machen und wie da Bürger kommen, die mal nachbohren.
    Och, da musst du nix vor dir sehen. Das macht YouTube schon:

    Quote Originally Posted by Onkel_Greg View Post
    Andere kleine Parteien, die ebenfalls, wie übrigens alle Parteien, keine Hauptamtlichen haben, die Programme ausarbeiten, schaffen es auch, sich etwas genauer mit den Themen des Landes auseinander zusetzen.
    Was sagt eigentlich die PBC zum Klimawandel? Irgendwelche Statements der Kleingartenpartei zum Haushalt?

    Quote Originally Posted by Onkel_Greg View Post
    Und wenn sich dann noch herausstellt, dass man eigentich verkappte Grüne sind, warum brauch ich dann die Piraten?! Die Grünen haben eine größere Chance in den Bundestag einzuziehen, da geb ich doch meine Stimme gleich dem "Original". UNd mal Hand aufs Herz. Von denen, die die Piraten zur Europawahl gewählt haben, wer hätte ansonsten die Grünen gewählt?
    Da war doch was mit den Grünen ... achja, jetzt fällts mir ein. Die haben auch mal als Nischenpartei angefangen. Und jetzt kommt halt eine Nischenpartei für Generation C64 anstatt für Generation 68. Das ist schon ein kleiner Unterschied. Du brauchst die Piraten nur, damit die hübsch geordnete Welt auseinanderfällt. Für den Rest ist sie eine Alternative und vermutlich der einzig gangbare Weg, Protest zu wählen.

    Und dafür braucht man noch nicht mal ein Programm.

  17. #9
    Onkel_Greg's Avatar

    Join Date
    01.03.2008
    Posts
    330
    Ach, was war da noch? wer das das letzens, die kein Programm hatten? Achja, PRO. Stimmt, waren auch solche Konsorten.

  18. #9
    Onkel_Greg's Avatar

    Join Date
    01.03.2008
    Posts
    330
    Ach, was war da noch? wer das das letzens, die kein Programm hatten? Achja, PRO. Stimmt, waren auch solche Konsorten.

  19. #10
    Gregor Haus's Avatar

    Join Date
    29.06.2007
    Posts
    2.014
    Quote Originally Posted by Onkel_Greg View Post
    Ach, was war da noch? wer das das letzens, die kein Programm hatten? Achja, PRO. Stimmt, waren auch solche Konsorten.
    Wenn wir jetzt jede Partei auflisten wollen, die kein lückenloses Programm hat, wird das ein echt langer Post.

  20. #10
    Gregor Haus's Avatar

    Join Date
    29.06.2007
    Posts
    2.014
    Quote Originally Posted by Onkel_Greg View Post
    Ach, was war da noch? wer das das letzens, die kein Programm hatten? Achja, PRO. Stimmt, waren auch solche Konsorten.
    Wenn wir jetzt jede Partei auflisten wollen, die kein lückenloses Programm hat, wird das ein echt langer Post.

Page 1 of 8 123 ... LastLast

Similar Threads

  1. Was ist denn nun eigentlich mit Cuddys "Baby"?
    By Digiritter in forum Lisa Edelstein (als Dr. Lisa Cuddy)
    Replies: 7
    Last Post: 27.06.10, 20:06
  2. Inhalt der fehlenden Folgen von Staffel 4?
    By Domus in forum Allgemeine Sachen zur 4. Staffel
    Replies: 6
    Last Post: 20.05.08, 23:37
  3. Artikel: "Wer guckt eigentlich Dr. House?"
    By DougHeffernan in forum Allgemeines zur Serie
    Replies: 96
    Last Post: 31.12.07, 20:42