Page 4 of 5 FirstFirst ... 2345 LastLast
Results 31 to 40 of 45

Academy Awards 2008 (Oscars)

Erstellt von saoirse, 11.01.2008, 13:59 Uhr · 44 Antworten · 3.922 Aufrufe

  1. #31
    Bienchen's Avatar

    Join Date
    30.09.2007
    Posts
    450
    Original von Dr. M
    Von dieser Französin hab ich auch noch nie was gehört gehabt... wird sich jetzt sicher ändern.
    Der Film ´La vie en Rose´ lief letztes Frühjahr schon bei uns. Ich hatte sie auch nicht auf der Liste, da das ja schon ´ne kleine Ewigkeit her ist, als ich den gesehn hatte.

    Aber Tilda Swintons Oscar fand ich sehr überraschend. Sie selbst wohl aber auch. Ihr Blick, als ihr Name verkündet wurde, sprach Bände.
    Sie ist zwar keine klassische Schönheit, aber ihre Austrahlung ist enorm und sie spielt grandios.

  2. #31
    Bienchen's Avatar

    Join Date
    30.09.2007
    Posts
    450
    Original von Dr. M
    Von dieser Französin hab ich auch noch nie was gehört gehabt... wird sich jetzt sicher ändern.
    Der Film ´La vie en Rose´ lief letztes Frühjahr schon bei uns. Ich hatte sie auch nicht auf der Liste, da das ja schon ´ne kleine Ewigkeit her ist, als ich den gesehn hatte.

    Aber Tilda Swintons Oscar fand ich sehr überraschend. Sie selbst wohl aber auch. Ihr Blick, als ihr Name verkündet wurde, sprach Bände.
    Sie ist zwar keine klassische Schönheit, aber ihre Austrahlung ist enorm und sie spielt grandios.

  3. #32
    Gast885
    Gast885's Avatar
    Original von Hugh1977
    Ich werde das dieses Jahr nicht schauen können. Erstens habe ich keinen Fernseher, zweitens muß ich früh raus. Außerdem finde ich es in diesem Jahr nicht so wahnsinnig spannend, also es gibt nur einen Kandidaten, dem ich den Oscar wünsche: dem Song "Falling Slowly" aus ONCE - sehr schöner, ruhiger, irischer Film mit toller Musik - Glen Hansard (Hauptdarsteller, Songwriter und Sänger) hat den Oscar hier wirklich verdient. Also schaue ich am nächsten Tag sicher auf diese Sparte, aber ansonsten geht die Oscarverleihung in diesem Jahr an mir vorbei.
    Jetzt zitiere ich mich schon selbst, aber wie auch immer: Ich freue mich so für Glen, daß er den Oscar wirklich bekommen hat - sein Song hat es auch wirklich verdient. Wie gesagt: alles andere war mir reichlich egal.

  4. #32
    Gast885
    Gast885's Avatar
    Original von Hugh1977
    Ich werde das dieses Jahr nicht schauen können. Erstens habe ich keinen Fernseher, zweitens muß ich früh raus. Außerdem finde ich es in diesem Jahr nicht so wahnsinnig spannend, also es gibt nur einen Kandidaten, dem ich den Oscar wünsche: dem Song "Falling Slowly" aus ONCE - sehr schöner, ruhiger, irischer Film mit toller Musik - Glen Hansard (Hauptdarsteller, Songwriter und Sänger) hat den Oscar hier wirklich verdient. Also schaue ich am nächsten Tag sicher auf diese Sparte, aber ansonsten geht die Oscarverleihung in diesem Jahr an mir vorbei.
    Jetzt zitiere ich mich schon selbst, aber wie auch immer: Ich freue mich so für Glen, daß er den Oscar wirklich bekommen hat - sein Song hat es auch wirklich verdient. Wie gesagt: alles andere war mir reichlich egal.

  5. #33
    Seraphim's Avatar

    Join Date
    12.12.2007
    Posts
    225
    Es war pure Zeit- und Nervenverschwendung, für dieses Gekasper aufzubleiben.
    Ich hatte wirklich gehofft, dass der Depp endlich mal für seine tollen schauspielerischen Leistungen ausgezeichnet wird.
    Und was ist? Nominiert, zu mehr reicht es wieder nicht. Es scheint einige Academy-Mitglieder zu geben, die ihm das nicht gönnen wollen.
    Zum Großteil der restlichen Gewinner sag ich nur: je öfter There will be blood bzw. Michael Clayton nominiert waren, desto härter hab ich meinen Kopf gegen die Tischplatte gehauen.
    Ich sollte vielleicht das Blut abwischen. -__-

  6. #33
    Seraphim's Avatar

    Join Date
    12.12.2007
    Posts
    225
    Es war pure Zeit- und Nervenverschwendung, für dieses Gekasper aufzubleiben.
    Ich hatte wirklich gehofft, dass der Depp endlich mal für seine tollen schauspielerischen Leistungen ausgezeichnet wird.
    Und was ist? Nominiert, zu mehr reicht es wieder nicht. Es scheint einige Academy-Mitglieder zu geben, die ihm das nicht gönnen wollen.
    Zum Großteil der restlichen Gewinner sag ich nur: je öfter There will be blood bzw. Michael Clayton nominiert waren, desto härter hab ich meinen Kopf gegen die Tischplatte gehauen.
    Ich sollte vielleicht das Blut abwischen. -__-

  7. #34
    Kinofreak's Avatar

    Join Date
    29.06.2006
    Posts
    3.993
    Original von Hugh1977
    Original von Hugh1977
    Ich werde das dieses Jahr nicht schauen können. Erstens habe ich keinen Fernseher, zweitens muß ich früh raus. Außerdem finde ich es in diesem Jahr nicht so wahnsinnig spannend, also es gibt nur einen Kandidaten, dem ich den Oscar wünsche: dem Song "Falling Slowly" aus ONCE - sehr schöner, ruhiger, irischer Film mit toller Musik - Glen Hansard (Hauptdarsteller, Songwriter und Sänger) hat den Oscar hier wirklich verdient. Also schaue ich am nächsten Tag sicher auf diese Sparte, aber ansonsten geht die Oscarverleihung in diesem Jahr an mir vorbei.
    Jetzt zitiere ich mich schon selbst, aber wie auch immer: Ich freue mich so für Glen, daß er den Oscar wirklich bekommen hat - sein Song hat es auch wirklich verdient. Wie gesagt: alles andere war mir reichlich egal.
    Ich kenne den Film bisher leider gar nicht und daher bis gestern Abend auch nicht den Song, aber er hat mir wirklich gut gefallen, als er dort vorgetragen wurde.
    Was ich schön fand, war Jon Stewarts Aktion: Marketa Irglowa, die zusammen mit Glen Hansgard gewonnen hat, konnte zuerst keine Dankesrede halten, weil schon das Orchester eingesetzt hatte. Stewart hat sie dann nach der Werbepause nochmal auf die Bühne geholt, damit sie noch was sagen kann. Süß

  8. #34
    Kinofreak's Avatar

    Join Date
    29.06.2006
    Posts
    3.993
    Original von Hugh1977
    Original von Hugh1977
    Ich werde das dieses Jahr nicht schauen können. Erstens habe ich keinen Fernseher, zweitens muß ich früh raus. Außerdem finde ich es in diesem Jahr nicht so wahnsinnig spannend, also es gibt nur einen Kandidaten, dem ich den Oscar wünsche: dem Song "Falling Slowly" aus ONCE - sehr schöner, ruhiger, irischer Film mit toller Musik - Glen Hansard (Hauptdarsteller, Songwriter und Sänger) hat den Oscar hier wirklich verdient. Also schaue ich am nächsten Tag sicher auf diese Sparte, aber ansonsten geht die Oscarverleihung in diesem Jahr an mir vorbei.
    Jetzt zitiere ich mich schon selbst, aber wie auch immer: Ich freue mich so für Glen, daß er den Oscar wirklich bekommen hat - sein Song hat es auch wirklich verdient. Wie gesagt: alles andere war mir reichlich egal.
    Ich kenne den Film bisher leider gar nicht und daher bis gestern Abend auch nicht den Song, aber er hat mir wirklich gut gefallen, als er dort vorgetragen wurde.
    Was ich schön fand, war Jon Stewarts Aktion: Marketa Irglowa, die zusammen mit Glen Hansgard gewonnen hat, konnte zuerst keine Dankesrede halten, weil schon das Orchester eingesetzt hatte. Stewart hat sie dann nach der Werbepause nochmal auf die Bühne geholt, damit sie noch was sagen kann. Süß

  9. #35
    Bienchen's Avatar

    Join Date
    30.09.2007
    Posts
    450
    Original von Seraphim
    Es war pure Zeit- und Nervenverschwendung, für dieses Gekasper aufzubleiben.
    Ich hatte wirklich gehofft, dass der Depp endlich mal für seine tollen schauspielerischen Leistungen ausgezeichnet wird.
    Und was ist? Nominiert, zu mehr reicht es wieder nicht. Es scheint einige Academy-Mitglieder zu geben, die ihm das nicht gönnen wollen.
    Zum Großteil der restlichen Gewinner sag ich nur: je öfter There will be blood bzw. Michael Clayton nominiert waren, desto härter hab ich meinen Kopf gegen die Tischplatte gehauen.
    Ich sollte vielleicht das Blut abwischen. -__-
    Das hat doch nichts mit Gönnen zu tun. Daniel Day-Lewis spielt überragend in diesem Film. Der Oscar geht verdient an ihn.

  10. #35
    Bienchen's Avatar

    Join Date
    30.09.2007
    Posts
    450
    Original von Seraphim
    Es war pure Zeit- und Nervenverschwendung, für dieses Gekasper aufzubleiben.
    Ich hatte wirklich gehofft, dass der Depp endlich mal für seine tollen schauspielerischen Leistungen ausgezeichnet wird.
    Und was ist? Nominiert, zu mehr reicht es wieder nicht. Es scheint einige Academy-Mitglieder zu geben, die ihm das nicht gönnen wollen.
    Zum Großteil der restlichen Gewinner sag ich nur: je öfter There will be blood bzw. Michael Clayton nominiert waren, desto härter hab ich meinen Kopf gegen die Tischplatte gehauen.
    Ich sollte vielleicht das Blut abwischen. -__-
    Das hat doch nichts mit Gönnen zu tun. Daniel Day-Lewis spielt überragend in diesem Film. Der Oscar geht verdient an ihn.

  11. #36
    Dr. M's Avatar

    Join Date
    01.12.2006
    Posts
    2.361
    Habt ihr das hier schon gelesen?

    Quoten - Oscars floppen im TV

  12. #36
    Dr. M's Avatar

    Join Date
    01.12.2006
    Posts
    2.361
    Habt ihr das hier schon gelesen?

    Quoten - Oscars floppen im TV

  13. #37
    EveX's Avatar

    Join Date
    09.10.2006
    Posts
    1.096
    ich schau mir auch lieber eine geballte Zusammenfassung mit den wichtigsten Verleihungen an, als dass ich mir diese stundenlange, nächtliche Zurschaustellung antun würde. Im Grunde ist es doch jedes Jahr dasselbe.

    Ich finde übrigens auch, dass Daniel Day-Lewis verdient gewonnen hat. Johnny Depp hatte eh nur Ausenseiterchancen.

  14. #37
    EveX's Avatar

    Join Date
    09.10.2006
    Posts
    1.096
    ich schau mir auch lieber eine geballte Zusammenfassung mit den wichtigsten Verleihungen an, als dass ich mir diese stundenlange, nächtliche Zurschaustellung antun würde. Im Grunde ist es doch jedes Jahr dasselbe.

    Ich finde übrigens auch, dass Daniel Day-Lewis verdient gewonnen hat. Johnny Depp hatte eh nur Ausenseiterchancen.

  15. #38
    Seraphim's Avatar

    Join Date
    12.12.2007
    Posts
    225
    Original von Bienchen
    Das hat doch nichts mit Gönnen zu tun. Daniel Day-Lewis spielt überragend in diesem Film. Der Oscar geht verdient an ihn.
    Und JD hat den Oscar nicht für diese Glanzdarstellung in Sweeney Todd verdient? Nicht für diese grandiosen Charakterspiele in seinen vorherigen Filmen?
    Es fuchst mich nur gewaltig, dass das keiner würdigen will.
    Ist mir auch egal, wie gut der DDL geschauspielert haben soll.
    Bis zum Zeitpunkt vor den Verleihungen war dieser Name nur Schall und Rauch für mich.

  16. #38
    Seraphim's Avatar

    Join Date
    12.12.2007
    Posts
    225
    Original von Bienchen
    Das hat doch nichts mit Gönnen zu tun. Daniel Day-Lewis spielt überragend in diesem Film. Der Oscar geht verdient an ihn.
    Und JD hat den Oscar nicht für diese Glanzdarstellung in Sweeney Todd verdient? Nicht für diese grandiosen Charakterspiele in seinen vorherigen Filmen?
    Es fuchst mich nur gewaltig, dass das keiner würdigen will.
    Ist mir auch egal, wie gut der DDL geschauspielert haben soll.
    Bis zum Zeitpunkt vor den Verleihungen war dieser Name nur Schall und Rauch für mich.

  17. #39
    Gregor Haus's Avatar

    Join Date
    29.06.2007
    Posts
    2.014
    Original von Seraphim
    Original von Bienchen
    Das hat doch nichts mit Gönnen zu tun. Daniel Day-Lewis spielt überragend in diesem Film. Der Oscar geht verdient an ihn.
    Und JD hat den Oscar nicht für diese Glanzdarstellung in Sweeney Todd verdient? Nicht für diese grandiosen Charakterspiele in seinen vorherigen Filmen?
    Es fuchst mich nur gewaltig, dass das keiner würdigen will.
    Ist mir auch egal, wie gut der DDL geschauspielert haben soll.
    Bis zum Zeitpunkt vor den Verleihungen war dieser Name nur Schall und Rauch für mich.
    Selbst schuld. DDL gilt als der beste Schauspieler weltweit und nur weil er dank seiner Exzentrik nicht in den Glamourgazetten landet, ist er dir unbekannt. Großer Name, den Depp hat aber wenn DDL mal einen Film dreht, kann der Rest aller Schauspieler einpacken. Egal, wie gut die waren.

  18. #39
    Gregor Haus's Avatar

    Join Date
    29.06.2007
    Posts
    2.014
    Original von Seraphim
    Original von Bienchen
    Das hat doch nichts mit Gönnen zu tun. Daniel Day-Lewis spielt überragend in diesem Film. Der Oscar geht verdient an ihn.
    Und JD hat den Oscar nicht für diese Glanzdarstellung in Sweeney Todd verdient? Nicht für diese grandiosen Charakterspiele in seinen vorherigen Filmen?
    Es fuchst mich nur gewaltig, dass das keiner würdigen will.
    Ist mir auch egal, wie gut der DDL geschauspielert haben soll.
    Bis zum Zeitpunkt vor den Verleihungen war dieser Name nur Schall und Rauch für mich.
    Selbst schuld. DDL gilt als der beste Schauspieler weltweit und nur weil er dank seiner Exzentrik nicht in den Glamourgazetten landet, ist er dir unbekannt. Großer Name, den Depp hat aber wenn DDL mal einen Film dreht, kann der Rest aller Schauspieler einpacken. Egal, wie gut die waren.

  19. #40
    Kinofreak's Avatar

    Join Date
    29.06.2006
    Posts
    3.993
    Original von Seraphim
    Original von Bienchen
    Das hat doch nichts mit Gönnen zu tun. Daniel Day-Lewis spielt überragend in diesem Film. Der Oscar geht verdient an ihn.
    Und JD hat den Oscar nicht für diese Glanzdarstellung in Sweeney Todd verdient? Nicht für diese grandiosen Charakterspiele in seinen vorherigen Filmen?
    Es fuchst mich nur gewaltig, dass das keiner würdigen will.
    Ist mir auch egal, wie gut der DDL geschauspielert haben soll.
    Bis zum Zeitpunkt vor den Verleihungen war dieser Name nur Schall und Rauch für mich.
    Nope, die vorigen Filme zählen da nicht - Oscars werden für Leistungen in einzelnen Filmen verliehen, nicht für ein "Gesamtwerk". (Ok, manchmal hat man den Eindruck, die Academy-Mitglieder schieben noch schnell nen Oscar hinterher, weil jemand für ne frühere Leistung übergangen wurde - z.B. bei Russel Crowe für "Gladiator": guter Film, aber ne oscarwürdige Darstellung? Nicht so richtig... Aber er hätte eben schon im Vorjahr für "Insider" gewinnen "sollen", das hatten wohl einige noch im Hinterkopf).

    Na ja, ich hätte es Johnny Depp jedenfalls auch gegönnt (oder auch Viggo, bei der Gelegenheit), aber Daniel Day-Lewis war schon auch genial in seiner Rolle, insofern war der Sieg wirklich verdient!

    Und dafür, dass du ihn vor den Oscars nicht kanntest, kann Daniel nun wirklich nix. Solltest du aber ernsthaft mal ändern - er hat ein paar geniale Filme gedreht. Ich würde für den Anfang mal "Mein linker Fuß" (sein erster Oscar!), "Im Namen des Vaters" (IRA/Gefängnis-Drama), "Mein wunderbarer Waschsalon" oder auch "Der letzte Mohikaner" (nicht anspruchsvoll, aber auch klasse gespielt und tolle Bilder) empfehlen.

  20. #40
    Kinofreak's Avatar

    Join Date
    29.06.2006
    Posts
    3.993
    Original von Seraphim
    Original von Bienchen
    Das hat doch nichts mit Gönnen zu tun. Daniel Day-Lewis spielt überragend in diesem Film. Der Oscar geht verdient an ihn.
    Und JD hat den Oscar nicht für diese Glanzdarstellung in Sweeney Todd verdient? Nicht für diese grandiosen Charakterspiele in seinen vorherigen Filmen?
    Es fuchst mich nur gewaltig, dass das keiner würdigen will.
    Ist mir auch egal, wie gut der DDL geschauspielert haben soll.
    Bis zum Zeitpunkt vor den Verleihungen war dieser Name nur Schall und Rauch für mich.
    Nope, die vorigen Filme zählen da nicht - Oscars werden für Leistungen in einzelnen Filmen verliehen, nicht für ein "Gesamtwerk". (Ok, manchmal hat man den Eindruck, die Academy-Mitglieder schieben noch schnell nen Oscar hinterher, weil jemand für ne frühere Leistung übergangen wurde - z.B. bei Russel Crowe für "Gladiator": guter Film, aber ne oscarwürdige Darstellung? Nicht so richtig... Aber er hätte eben schon im Vorjahr für "Insider" gewinnen "sollen", das hatten wohl einige noch im Hinterkopf).

    Na ja, ich hätte es Johnny Depp jedenfalls auch gegönnt (oder auch Viggo, bei der Gelegenheit), aber Daniel Day-Lewis war schon auch genial in seiner Rolle, insofern war der Sieg wirklich verdient!

    Und dafür, dass du ihn vor den Oscars nicht kanntest, kann Daniel nun wirklich nix. Solltest du aber ernsthaft mal ändern - er hat ein paar geniale Filme gedreht. Ich würde für den Anfang mal "Mein linker Fuß" (sein erster Oscar!), "Im Namen des Vaters" (IRA/Gefängnis-Drama), "Mein wunderbarer Waschsalon" oder auch "Der letzte Mohikaner" (nicht anspruchsvoll, aber auch klasse gespielt und tolle Bilder) empfehlen.

Page 4 of 5 FirstFirst ... 2345 LastLast

Similar Threads

  1. Academy Awards 2009 (Oscars)
    By Kinofreak in forum Serien, Filme & alles rund ums Fernsehen
    Replies: 39
    Last Post: 24.02.09, 15:49
  2. Emmy Awards 2008
    By fish-and-chips in forum Neuigkeiten und Geruechte
    Replies: 94
    Last Post: 28.09.08, 14:07
  3. SAG Awards 2008
    By Stephie in forum Neuigkeiten und Geruechte
    Replies: 29
    Last Post: 05.02.08, 02:47
  4. People's Choice Awards 2008
    By Bienchen in forum Neuigkeiten und Geruechte
    Replies: 5
    Last Post: 10.01.08, 15:17
  5. Academy Awards 2007 (Oscars)
    By saoirse in forum Serien, Filme & alles rund ums Fernsehen
    Replies: 64
    Last Post: 06.03.07, 15:44