Page 2 of 11 FirstFirst 1234 ... LastLast
Results 11 to 20 of 101

Filme, die ihr nicht verstanden habt

Erstellt von angel29.01, 20.09.2007, 16:03 Uhr · 100 Antworten · 10.076 Aufrufe

  1. #11
    The second Second's Avatar

    Join Date
    11.08.2007
    Posts
    104
    dankeschön!

    Es ist schon ein paar Jahre her, als ich den gesehen habe. Auf jeden Fall saßen ich und 2 Freundinnen von mir davor und haben uns hinterher gefragt was das ganze eigentlich sollte. ^^

    Wenn Filme langweilig sind, strenge ich mich gar nicht dabei an, sie zu verstehen.

  2. #11
    The second Second's Avatar

    Join Date
    11.08.2007
    Posts
    104
    dankeschön!

    Es ist schon ein paar Jahre her, als ich den gesehen habe. Auf jeden Fall saßen ich und 2 Freundinnen von mir davor und haben uns hinterher gefragt was das ganze eigentlich sollte. ^^

    Wenn Filme langweilig sind, strenge ich mich gar nicht dabei an, sie zu verstehen.

  3. #12
    Rambo's Avatar

    Join Date
    14.08.2007
    Posts
    752
    uuiiiii,

    ich hab auch so ein Filmerlebnis gemacht!

    Flightplan - Ohne jede Spur

    Ich fand den Film voll coll und echt Spannend!!!!

    ABER, ich chek nicht, warum... a ch ich erklärs euch mal

    (Quelle:Wikipedia)

    Nach dem plötzlichen Tod ihres Ehemannes beschließt Kyle Pratt, gemeinsam mit ihrer sechsjährigen Tochter Julia Deutschland zu verlassen und zurück in die USA zu ziehen. Das Mädchen ist seit dem Verlust des Vaters beunruhigt. Sie traut sich erst aus dem Haus, als ihre Mutter sie unter dem Mantel versteckt. Diese Szene ist bereits eine Anspielung auf das zukünftige Geschehen, ebenso wie der Moment, in dem Kyle ihre Tochter auf dem Berliner Flughafen vorübergehend aus den Augen verliert.

    Die beiden besteigen als erste Passagiere die E 474, ein fiktives Passagierflugzeug, welches speziell für den Film entworfen wurde. Das Flugzeug verfügt über zwei Passagierdecks, sieben Küchen und zahlreiche Ruheräume. Kyle Pratt war als Ingenieurin an der Konstruktion der Maschine beteiligt, die sie nun zurück nach New York bringen soll. Während Mutter und Tochter ihre Plätze in der Reihe 26 einnehmen, erreicht der Gepäckwagen die Maschine. Kyle und Julia werden Zeuge, wie der Sarg des verstorbenen Familienvaters zum Flugzeug gebracht wird. Julia haucht gegen das Fenster und malt mit ihren Fingern ein Herz auf die Glasoberfläche. Kyle nickt kurze Zeit darauf in ihrem Sitz ein, da sie durch den Stress der letzten Tage geschwächt ist.

    Als Kyle wieder aufwacht, ist das Flugzeug trotz problematischer Witterungsverhältnisse schon längst gestartet. In 10.000 Meter Höhe bemerkt sie jedoch, dass ihre Tochter verschwunden ist. Kyle befragt die übrigen Passagiere und die Flugbegleiter, ob sie ihre Tochter gesehen hätten, doch keiner hat ein kleines Mädchen bemerkt. Als sie Julias Bordkarte mit der Nummer 26a holen will, stellt sie fest, dass nicht nur die Karte, sondern auch der Rucksack verschwunden ist. Da Julia ihn nicht selbst aus dem Gepäckfach holen konnte, glaubt Kyle an eine Entführung. Sie drängt auf ein Gespräch mit dem Flugkapitän Rich. Dabei sorgt sie für zusätzliche Brisanz, indem sie den 11. September anspricht.

    Auf ihr Drängen hin gibt Rich die Anweisung, dass alle Passagiere angeschnallt auf ihren Plätzen bleiben sollen, während die Flugbegleiter und der an Bord befindliche Sky-Marshal Gene Carson das Flugzeug nach Julia durchsuchen. Eine Flugbegleiterin überprüft auch den Avionik-Raum.

    Nach der erfolglosen Suche im gesamten Flugzeug drängt sich der Besatzung der Verdacht auf, dass das Mädchen nie an Bord war. Die Passagierliste wird überprüft und tatsächlich war der Platz 26a, auf dem Julia laut Kyles Beteuern gesessen haben soll, anscheinend nicht besetzt. Die Mutter sorgt für weitere Unruhe, indem sie zunächst einen arabischen Passagier anspricht, den sie zu kennen glaubt, und anschließend darauf drängt, den Frachtraum zu durchsuchen. Der Kapitän verbietet ihr das jedoch aus Sicherheitsgründen. Dann fällt Kyle ein, woher sie den Araber zu kennen glaubt. Er habe Julia in Berlin durch das Fenster der benachbarten Wohnung beobachtet. Der Passagier dementiert jedoch, Kyle und Julia je gesehen zu haben. Stattdessen sei er den ganzen Tag im Hotel verblieben und präsentiert seine Hotel-Rechnung als Alibi. Andere Passagiere, die die Szene beobachten, sind schnell bereit, an die Schuld des Arabers zu glauben.

    Kyle vermutet, dass ihr Wissen über das Flugzeug ein mögliches Motiv für Terroristen sein könnte. Dann erhält die Cockpitbesatzung per Funk eine Information vom Leichenschauhaus des Kaiser-Wilhelm-Krankenhauses in Berlin. Angeblich ist Julia Pratt, genauso wie Kyles Ehemann, vor sechs Tagen verstorben. Der Vater soll mit der Tochter gemeinsam Selbstmord begangen haben. Flugkapitän Rich konfrontiert die verängstigte Mutter mit dieser Nachricht vor versammelter Crew und lässt sie vom Sky-Marshall zu ihrem Platz bringen. Sie eilt diesem voraus und wird von dem von ihr vorher beschuldigten Araber bewusstlos geschlagen. Erst auf ihrem Sitz kommt sie wieder zu sich.

    Eine an Bord befindliche Psychologin spricht mit Kyle und erklärt ihr, dass viele Menschen sich nach einem großen Verlust etwas einbilden, um den Schmerz zu verdrängen. Als die Mutter kurz davor ist, der Expertin zu glauben, sieht sie das Herz, das Julia vor dem Start auf die Scheibe gemalt hat. Da ein von ihr selbst an die Scheibe gemalter Strich deutlich dicker ist als der des gemalten Herzens wird ihr deutlich, dass dieses nicht von ihr selbst gemalt worden sein kann, sondern von einer Kinderhand stammen muss. Kyle wird damit bewusst, dass ihre Tochter lebt und sich irgendwo an Bord des Flugzeugs befinden muss. Über die Toilette verschafft sich Kyle Zutritt zu den Frachträumen. Während sie die Passagiere und Besatzung mit Sauerstoffmasken und Lichtausfall ablenkt, sucht sie nach Julia. Nachdem sie den Sarg ihres Mannes geöffnet hat, spürt Carson sie auf und bringt sie unter dem Applaus der Passagiere zurück. Dabei kündigt er eine Zwischenlandung in Neufundland an.

    Es stellt sich jedoch heraus, dass der Sky-Marshall und eine Flugbegleiterin das Kind im Avionik-Raum im vorderen Teil des Flugzeugs versteckt halten. Carson holt einen Zünder aus der Verkleidung des Sargs. Da Särge nicht durchleuchtet werden, wurde der Zünder, den Carson nun in Julias Nähe befestigt, nicht entdeckt. Kyle ahnt, dass etwas nicht stimmt, als sie mit der Flugbegleiterin über die Suchaktion spricht. Die Frau war für die Überprüfung des Avionik-Raums zuständig und konnte so Julias Versteck geheimhalten. Carson erzählt Flugkapitän Rich, Kyle habe eine Flugzeuentführung geplant und lässt anschließend 50 Millionen Dollar auf ein Konto überweisen. Aus einem heimlichen Gespräch mit der Stewardess geht jedoch hervor, wer die wirklichen Erpresser sind.

    Nachdem das Flugzeug in Gander gelandet ist, müssen alle Passagiere außer Pratt und Carson und die Besatzung aussteigen. Als Kapitän Rich Kyle auf ihre angeblichen Forderungen anspricht, ist sie verwirrt. In diesem Moment wird ihr endgültig klar, dass ein falsches Spiel mit ihr gespielt wird. Als sie allein sind, kann sie den Sky-Marshall, der am Tod von Kyles Ehemann verantwortlich ist, sowie die am Komplott beteiligte Flugbegleiterin vorübergehend außer Gefecht setzen und den Funkauslöser an sich nehmen. Carsons Komplizin gerät daraufhin in Panik und flüchtet aus der Maschine. Kyle findet ihre bewusstlose Tochter im Avionik-Raum des Flugzeuges und versteckt sich in einem durch mehrere Zentimeter dicken Metall geschützten Raum. Als Carson mit geladener Pistole zu dem Ort kommt, wo er das Mädchen versteckt hatte, zündet Kyle die Bombe über den Funkauslöser. Der Sky-Marshall wird dabei getötet, aber Kyle und ihre Tochter überleben die Explosion in ihrem geschützten Versteck und können aus eigener Kraft die stark beschädigte Maschine verlassen. Es stellt sich heraus, dass der Leichenbestatter falsche Papiere ausgestellt hatte. Er wird ebenso wie die Flugbegleiterin verhaftet. Flugkapitän Rich entschuldigt sich bei Kyle. Am Ende des Films steigen Kyle und ihre Tochter, die mittlerweile aus ihrer Bewusstlosigkeit erwacht ist, in ein Auto und der unschuldige arabische Passagier reicht ihnen ihre Tasche.





    Was ich nicht kapiere ist warum der araber nicht der Bösewicht war!!
    Kyli hat ihn doch am abend vor dem Flug im Nachbarhaus gesehen!!! *voll keine peilung*

    LG

    Rambo

  4. #12
    Rambo's Avatar

    Join Date
    14.08.2007
    Posts
    752
    uuiiiii,

    ich hab auch so ein Filmerlebnis gemacht!

    Flightplan - Ohne jede Spur

    Ich fand den Film voll coll und echt Spannend!!!!

    ABER, ich chek nicht, warum... a ch ich erklärs euch mal

    (Quelle:Wikipedia)

    Nach dem plötzlichen Tod ihres Ehemannes beschließt Kyle Pratt, gemeinsam mit ihrer sechsjährigen Tochter Julia Deutschland zu verlassen und zurück in die USA zu ziehen. Das Mädchen ist seit dem Verlust des Vaters beunruhigt. Sie traut sich erst aus dem Haus, als ihre Mutter sie unter dem Mantel versteckt. Diese Szene ist bereits eine Anspielung auf das zukünftige Geschehen, ebenso wie der Moment, in dem Kyle ihre Tochter auf dem Berliner Flughafen vorübergehend aus den Augen verliert.

    Die beiden besteigen als erste Passagiere die E 474, ein fiktives Passagierflugzeug, welches speziell für den Film entworfen wurde. Das Flugzeug verfügt über zwei Passagierdecks, sieben Küchen und zahlreiche Ruheräume. Kyle Pratt war als Ingenieurin an der Konstruktion der Maschine beteiligt, die sie nun zurück nach New York bringen soll. Während Mutter und Tochter ihre Plätze in der Reihe 26 einnehmen, erreicht der Gepäckwagen die Maschine. Kyle und Julia werden Zeuge, wie der Sarg des verstorbenen Familienvaters zum Flugzeug gebracht wird. Julia haucht gegen das Fenster und malt mit ihren Fingern ein Herz auf die Glasoberfläche. Kyle nickt kurze Zeit darauf in ihrem Sitz ein, da sie durch den Stress der letzten Tage geschwächt ist.

    Als Kyle wieder aufwacht, ist das Flugzeug trotz problematischer Witterungsverhältnisse schon längst gestartet. In 10.000 Meter Höhe bemerkt sie jedoch, dass ihre Tochter verschwunden ist. Kyle befragt die übrigen Passagiere und die Flugbegleiter, ob sie ihre Tochter gesehen hätten, doch keiner hat ein kleines Mädchen bemerkt. Als sie Julias Bordkarte mit der Nummer 26a holen will, stellt sie fest, dass nicht nur die Karte, sondern auch der Rucksack verschwunden ist. Da Julia ihn nicht selbst aus dem Gepäckfach holen konnte, glaubt Kyle an eine Entführung. Sie drängt auf ein Gespräch mit dem Flugkapitän Rich. Dabei sorgt sie für zusätzliche Brisanz, indem sie den 11. September anspricht.

    Auf ihr Drängen hin gibt Rich die Anweisung, dass alle Passagiere angeschnallt auf ihren Plätzen bleiben sollen, während die Flugbegleiter und der an Bord befindliche Sky-Marshal Gene Carson das Flugzeug nach Julia durchsuchen. Eine Flugbegleiterin überprüft auch den Avionik-Raum.

    Nach der erfolglosen Suche im gesamten Flugzeug drängt sich der Besatzung der Verdacht auf, dass das Mädchen nie an Bord war. Die Passagierliste wird überprüft und tatsächlich war der Platz 26a, auf dem Julia laut Kyles Beteuern gesessen haben soll, anscheinend nicht besetzt. Die Mutter sorgt für weitere Unruhe, indem sie zunächst einen arabischen Passagier anspricht, den sie zu kennen glaubt, und anschließend darauf drängt, den Frachtraum zu durchsuchen. Der Kapitän verbietet ihr das jedoch aus Sicherheitsgründen. Dann fällt Kyle ein, woher sie den Araber zu kennen glaubt. Er habe Julia in Berlin durch das Fenster der benachbarten Wohnung beobachtet. Der Passagier dementiert jedoch, Kyle und Julia je gesehen zu haben. Stattdessen sei er den ganzen Tag im Hotel verblieben und präsentiert seine Hotel-Rechnung als Alibi. Andere Passagiere, die die Szene beobachten, sind schnell bereit, an die Schuld des Arabers zu glauben.

    Kyle vermutet, dass ihr Wissen über das Flugzeug ein mögliches Motiv für Terroristen sein könnte. Dann erhält die Cockpitbesatzung per Funk eine Information vom Leichenschauhaus des Kaiser-Wilhelm-Krankenhauses in Berlin. Angeblich ist Julia Pratt, genauso wie Kyles Ehemann, vor sechs Tagen verstorben. Der Vater soll mit der Tochter gemeinsam Selbstmord begangen haben. Flugkapitän Rich konfrontiert die verängstigte Mutter mit dieser Nachricht vor versammelter Crew und lässt sie vom Sky-Marshall zu ihrem Platz bringen. Sie eilt diesem voraus und wird von dem von ihr vorher beschuldigten Araber bewusstlos geschlagen. Erst auf ihrem Sitz kommt sie wieder zu sich.

    Eine an Bord befindliche Psychologin spricht mit Kyle und erklärt ihr, dass viele Menschen sich nach einem großen Verlust etwas einbilden, um den Schmerz zu verdrängen. Als die Mutter kurz davor ist, der Expertin zu glauben, sieht sie das Herz, das Julia vor dem Start auf die Scheibe gemalt hat. Da ein von ihr selbst an die Scheibe gemalter Strich deutlich dicker ist als der des gemalten Herzens wird ihr deutlich, dass dieses nicht von ihr selbst gemalt worden sein kann, sondern von einer Kinderhand stammen muss. Kyle wird damit bewusst, dass ihre Tochter lebt und sich irgendwo an Bord des Flugzeugs befinden muss. Über die Toilette verschafft sich Kyle Zutritt zu den Frachträumen. Während sie die Passagiere und Besatzung mit Sauerstoffmasken und Lichtausfall ablenkt, sucht sie nach Julia. Nachdem sie den Sarg ihres Mannes geöffnet hat, spürt Carson sie auf und bringt sie unter dem Applaus der Passagiere zurück. Dabei kündigt er eine Zwischenlandung in Neufundland an.

    Es stellt sich jedoch heraus, dass der Sky-Marshall und eine Flugbegleiterin das Kind im Avionik-Raum im vorderen Teil des Flugzeugs versteckt halten. Carson holt einen Zünder aus der Verkleidung des Sargs. Da Särge nicht durchleuchtet werden, wurde der Zünder, den Carson nun in Julias Nähe befestigt, nicht entdeckt. Kyle ahnt, dass etwas nicht stimmt, als sie mit der Flugbegleiterin über die Suchaktion spricht. Die Frau war für die Überprüfung des Avionik-Raums zuständig und konnte so Julias Versteck geheimhalten. Carson erzählt Flugkapitän Rich, Kyle habe eine Flugzeuentführung geplant und lässt anschließend 50 Millionen Dollar auf ein Konto überweisen. Aus einem heimlichen Gespräch mit der Stewardess geht jedoch hervor, wer die wirklichen Erpresser sind.

    Nachdem das Flugzeug in Gander gelandet ist, müssen alle Passagiere außer Pratt und Carson und die Besatzung aussteigen. Als Kapitän Rich Kyle auf ihre angeblichen Forderungen anspricht, ist sie verwirrt. In diesem Moment wird ihr endgültig klar, dass ein falsches Spiel mit ihr gespielt wird. Als sie allein sind, kann sie den Sky-Marshall, der am Tod von Kyles Ehemann verantwortlich ist, sowie die am Komplott beteiligte Flugbegleiterin vorübergehend außer Gefecht setzen und den Funkauslöser an sich nehmen. Carsons Komplizin gerät daraufhin in Panik und flüchtet aus der Maschine. Kyle findet ihre bewusstlose Tochter im Avionik-Raum des Flugzeuges und versteckt sich in einem durch mehrere Zentimeter dicken Metall geschützten Raum. Als Carson mit geladener Pistole zu dem Ort kommt, wo er das Mädchen versteckt hatte, zündet Kyle die Bombe über den Funkauslöser. Der Sky-Marshall wird dabei getötet, aber Kyle und ihre Tochter überleben die Explosion in ihrem geschützten Versteck und können aus eigener Kraft die stark beschädigte Maschine verlassen. Es stellt sich heraus, dass der Leichenbestatter falsche Papiere ausgestellt hatte. Er wird ebenso wie die Flugbegleiterin verhaftet. Flugkapitän Rich entschuldigt sich bei Kyle. Am Ende des Films steigen Kyle und ihre Tochter, die mittlerweile aus ihrer Bewusstlosigkeit erwacht ist, in ein Auto und der unschuldige arabische Passagier reicht ihnen ihre Tasche.





    Was ich nicht kapiere ist warum der araber nicht der Bösewicht war!!
    Kyli hat ihn doch am abend vor dem Flug im Nachbarhaus gesehen!!! *voll keine peilung*

    LG

    Rambo

  5. #13
    House MD's Avatar

    Join Date
    09.08.2006
    Posts
    882
    Original von Rambo2007


    Was ich nicht kapiere ist warum der araber nicht der Bösewicht war!!
    Kyli hat ihn doch am abend vor dem Flug im Nachbarhaus gesehen!!! *voll keine peilung*

    LG

    Rambo
    Kann doch vorkommen, das jemand genau gegenüber wohnt und man sich am nächsten Tag im Flugzeug trifft.

  6. #13
    House MD's Avatar

    Join Date
    09.08.2006
    Posts
    882
    Original von Rambo2007


    Was ich nicht kapiere ist warum der araber nicht der Bösewicht war!!
    Kyli hat ihn doch am abend vor dem Flug im Nachbarhaus gesehen!!! *voll keine peilung*

    LG

    Rambo
    Kann doch vorkommen, das jemand genau gegenüber wohnt und man sich am nächsten Tag im Flugzeug trifft.

  7. #14
    Rambo's Avatar

    Join Date
    14.08.2007
    Posts
    752
    Ja aber der Araber hat im Flugzeug gesagt dass er nur kurz in New York war, und im Hotel gewohnt hat. *hä*

  8. #14
    Rambo's Avatar

    Join Date
    14.08.2007
    Posts
    752
    Ja aber der Araber hat im Flugzeug gesagt dass er nur kurz in New York war, und im Hotel gewohnt hat. *hä*

  9. #15
    Syllie's Avatar

    Join Date
    25.07.2006
    Posts
    953
    Den Film hab ich auch nicht verstanden. Keine ahnung was das war.

  10. #15
    Syllie's Avatar

    Join Date
    25.07.2006
    Posts
    953
    Den Film hab ich auch nicht verstanden. Keine ahnung was das war.

  11. #16
    Faultier's Avatar

    Join Date
    26.07.2007
    Posts
    151
    Hmm, ich kann mich da gar nicht mehr so genau dran erinnern... ich glaub mir is der Araber gar nicht aufgefallen und hab deswegen auch nicht über ihn nachgedacht.
    Was ich ja mal gar nicht verstanden hab war das Ende von Matrix. Werden die jetzt alle aus der Matrix befreit oder geht das jetzt einfach so weiter?

  12. #16
    Faultier's Avatar

    Join Date
    26.07.2007
    Posts
    151
    Hmm, ich kann mich da gar nicht mehr so genau dran erinnern... ich glaub mir is der Araber gar nicht aufgefallen und hab deswegen auch nicht über ihn nachgedacht.
    Was ich ja mal gar nicht verstanden hab war das Ende von Matrix. Werden die jetzt alle aus der Matrix befreit oder geht das jetzt einfach so weiter?

  13. #17
    Rambo's Avatar

    Join Date
    14.08.2007
    Posts
    752
    Das komische ist, das ich den Film eigentlich richtig gut finde! Jodie foster macht echt en guten Job... hab mir auch gleich die DVD gekauft!

    ...naja, hauptsache film!

    LG

    Rambo

  14. #17
    Rambo's Avatar

    Join Date
    14.08.2007
    Posts
    752
    Das komische ist, das ich den Film eigentlich richtig gut finde! Jodie foster macht echt en guten Job... hab mir auch gleich die DVD gekauft!

    ...naja, hauptsache film!

    LG

    Rambo

  15. #18
    Syllie's Avatar

    Join Date
    25.07.2006
    Posts
    953
    So wie ich Matrix am ende verstanden hab ( nach dem 4 mal gucken) bleibt die matrix bestehen aber ohne agenten. Da die leute die schon lange in der Matrix sind das sonst nicht überleben, das ausgliedern.
    Wer aber von sich aus merkt, das diewelt unecht war, konnte aus der matrix raus.
    Und auf die menschen in der realen welt gab es keine anschläge mehr.

  16. #18
    Syllie's Avatar

    Join Date
    25.07.2006
    Posts
    953
    So wie ich Matrix am ende verstanden hab ( nach dem 4 mal gucken) bleibt die matrix bestehen aber ohne agenten. Da die leute die schon lange in der Matrix sind das sonst nicht überleben, das ausgliedern.
    Wer aber von sich aus merkt, das diewelt unecht war, konnte aus der matrix raus.
    Und auf die menschen in der realen welt gab es keine anschläge mehr.

  17. #19
    Faultier's Avatar

    Join Date
    26.07.2007
    Posts
    151
    Cool... das is bei mir irgendwie nich angekommen Wie war überhaupt nochmal das Ende?

  18. #19
    Faultier's Avatar

    Join Date
    26.07.2007
    Posts
    151
    Cool... das is bei mir irgendwie nich angekommen Wie war überhaupt nochmal das Ende?

  19. #20
    Zwockel's Avatar

    Join Date
    03.05.2007
    Posts
    79
    Die 9 Pforten.
    Das Ende ist ja mal völlig... verwirrend
    Blick ich nicht durch, so sehr ich mich auch anstrenge

  20. #20
    Zwockel's Avatar

    Join Date
    03.05.2007
    Posts
    79
    Die 9 Pforten.
    Das Ende ist ja mal völlig... verwirrend
    Blick ich nicht durch, so sehr ich mich auch anstrenge

Page 2 of 11 FirstFirst 1234 ... LastLast

Similar Threads

  1. Die schlechtesten Filme, die ihr gesehen habt
    By Lilia in forum Serien, Filme & alles rund ums Fernsehen
    Replies: 414
    Last Post: 11.02.11, 11:10
  2. Seriencharaktere, die ihr nicht leiden könnt, die einfach nicht passen
    By angel29.01 in forum Serien, Filme & alles rund ums Fernsehen
    Replies: 54
    Last Post: 29.07.10, 05:09
  3. Feedback - 'Nicht Princeton. Nicht hier.'
    By Housedreschy in forum Fanfiktion Feedback (offene & beendete FFs)
    Replies: 4
    Last Post: 25.04.08, 17:45
  4. Nicht Princeton. Nicht hier. [FF] (abgebrochen)
    By Housedreschy in forum Abgebrochene Fanfiktion
    Replies: 1
    Last Post: 18.04.08, 18:12
  5. Welche Filme mögt ihr nicht?
    By Rody in forum Serien, Filme & alles rund ums Fernsehen
    Replies: 20
    Last Post: 18.08.07, 16:17