Page 1 of 3 123 LastLast
Results 1 to 10 of 26

6x12 – Reue (Remorse)

Erstellt von Violett, 13.01.2010, 02:34 Uhr · 25 Antworten · 12.117 Aufrufe

  1. #1
    Violett's Avatar

    Join Date
    12.03.2007
    Posts
    2.412

    6x12 - Remorse

    Press Release
    THIRTEEN MUST BE THE VOICE OF REASON WHEN THE TEAM TAKES ON THE CASE OF AN ATTRACTIVE FEMALE PATIENT’S MYSTERIOUS BOUTS OF EXCRUCIATING PAIN ON AN ALL-NEW “HOUSE” MONDAY, JANUARY 25, ON FOX

    The team takes on the case of Valerie, an attractive female executive experiencing random episodes of excruciating pain. House agrees to take the case based on Valerie’s looks, and while treating her, the men on the team are charmed by Valerie’s beauty and personality, with Thirteen looking beyond the superficial to try to discover a link to her illness. Meanwhile, House uncharacteristically attempts to alleviate his conscience by reaching out to a former medical school colleague he wronged in the all-new “Remorse” episode of HOUSE airing Monday, Jan. 25 (8:00-9:00 PM ET/PT) on FOX. (HOU-612) (TV-14 D, L)

    Cast: Hugh Laurie as Dr. Gregory House; Lisa Edelstein as Dr. Lisa Cuddy; Omar Epps as Dr. Eric Foreman; Robert Sean Leonard as Dr. James Wilson; Jennifer Morrison as Dr. Allison Cameron; Jesse Spencer as Dr. Robert Chase; Peter Jacobson as Dr. Chris Taub; Olivia Wilde as Thirteen/Dr. Remy Hadley

    Guest Cast: Beau Garrett as Valerie; Shane Edelman as Bill; Joseph Culp as Russ Smith; Ray Abruzzo as Wibberly; James McCauley as Norris; Jaime Alvarez as Jose; Kathlees MacDonald as Sarah; Bobbin Bergstrom as Nurse

    Source: Fox

  2. #1
    Violett's Avatar

    Join Date
    12.03.2007
    Posts
    2.412

    6x12 - Remorse

    Press Release
    THIRTEEN MUST BE THE VOICE OF REASON WHEN THE TEAM TAKES ON THE CASE OF AN ATTRACTIVE FEMALE PATIENT’S MYSTERIOUS BOUTS OF EXCRUCIATING PAIN ON AN ALL-NEW “HOUSE” MONDAY, JANUARY 25, ON FOX

    The team takes on the case of Valerie, an attractive female executive experiencing random episodes of excruciating pain. House agrees to take the case based on Valerie’s looks, and while treating her, the men on the team are charmed by Valerie’s beauty and personality, with Thirteen looking beyond the superficial to try to discover a link to her illness. Meanwhile, House uncharacteristically attempts to alleviate his conscience by reaching out to a former medical school colleague he wronged in the all-new “Remorse” episode of HOUSE airing Monday, Jan. 25 (8:00-9:00 PM ET/PT) on FOX. (HOU-612) (TV-14 D, L)

    Cast: Hugh Laurie as Dr. Gregory House; Lisa Edelstein as Dr. Lisa Cuddy; Omar Epps as Dr. Eric Foreman; Robert Sean Leonard as Dr. James Wilson; Jennifer Morrison as Dr. Allison Cameron; Jesse Spencer as Dr. Robert Chase; Peter Jacobson as Dr. Chris Taub; Olivia Wilde as Thirteen/Dr. Remy Hadley

    Guest Cast: Beau Garrett as Valerie; Shane Edelman as Bill; Joseph Culp as Russ Smith; Ray Abruzzo as Wibberly; James McCauley as Norris; Jaime Alvarez as Jose; Kathlees MacDonald as Sarah; Bobbin Bergstrom as Nurse

    Source: Fox

  3. #2
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Dieser Beitrag ist beinahe Spam:

    Ich liebe diese Episode! Sie hat das Zeug, eine Lieblingsepisode von mir zu werden, in der grossen Gesellschaft mit Autopsy, Son of the Coma Guy, DNR, House Divided, Birthmarks, Unfaitful...

    Sensationelle POW, sensationell stimmige Zweit- und Drittstory drin, alles passt zusammen... Sogar 13 und 14 waren einmalig gut, Taub war zwar rar aber genau so sensationell...

    Fertig geschwärmt, muss wieder arbeiten. Bis später!

  4. #2
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Dieser Beitrag ist beinahe Spam:

    Ich liebe diese Episode! Sie hat das Zeug, eine Lieblingsepisode von mir zu werden, in der grossen Gesellschaft mit Autopsy, Son of the Coma Guy, DNR, House Divided, Birthmarks, Unfaitful...

    Sensationelle POW, sensationell stimmige Zweit- und Drittstory drin, alles passt zusammen... Sogar 13 und 14 waren einmalig gut, Taub war zwar rar aber genau so sensationell...

    Fertig geschwärmt, muss wieder arbeiten. Bis später!

  5. #3
    Lisa & Greg's Avatar

    Join Date
    04.02.2009
    Posts
    646
    Ich fand den Fall dies mal auch richtig spannend. Valerie kam mir die ganze Zeit etwas unheimlich vor.

    House wird irgendwie immer netter, das er zum Schluß sogar einen Scheck ausstellt für seinen Mitschülder von der Med School hätte ich nicht gedacht. Er dachte die ganze Zeit das er Schuld an seiner Lage ist.

    Traurig fand ich zum Schluß wo sich House scheinbar bei Cuddy wegen der Fotoaktion entschuldigen wollte. Nur leider war mal wieder Lucas da.

    Wilson scheint noch immer den Kuppler zu spielen zwischen Cuddy und House.

    Ich denke es wird noch lange dauern bis die zwei wieder auf einander zu gehen.

    Die Vorschau schneit diesmal wieder interessant zu werden. Freu mich auf den nächsten Dienstag.

  6. #3
    Lisa & Greg's Avatar

    Join Date
    04.02.2009
    Posts
    646
    Ich fand den Fall dies mal auch richtig spannend. Valerie kam mir die ganze Zeit etwas unheimlich vor.

    House wird irgendwie immer netter, das er zum Schluß sogar einen Scheck ausstellt für seinen Mitschülder von der Med School hätte ich nicht gedacht. Er dachte die ganze Zeit das er Schuld an seiner Lage ist.

    Traurig fand ich zum Schluß wo sich House scheinbar bei Cuddy wegen der Fotoaktion entschuldigen wollte. Nur leider war mal wieder Lucas da.

    Wilson scheint noch immer den Kuppler zu spielen zwischen Cuddy und House.

    Ich denke es wird noch lange dauern bis die zwei wieder auf einander zu gehen.

    Die Vorschau schneit diesmal wieder interessant zu werden. Freu mich auf den nächsten Dienstag.

  7. #4
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Quote Originally Posted by Lisa & Greg View Post
    Traurig fand ich zum Schluß wo sich House scheinbar bei Cuddy wegen der Fotoaktion entschuldigen wollte. Nur leider war mal wieder Lucas da.
    Das war ein wahrlich trauriger Anblick. House hätte sich gerne entschuldigt wegen dem beschädigten Foto, und dann stellt er fest, dass es Cuddy ganz offenslichtlich gut geht, sie mit Lukas herumturtelt und keinesfalls Trübsal bläst. Sein neidisch-frustrierter Blick war Herz zerreissend.

    Wilson scheint noch immer den Kuppler zu spielen zwischen Cuddy und House.
    Nein, wollte er nicht. Er dachte wohl sowohl er wie auch Cuddy hätten eher einen Anspruch auf eine Entschuldigung von House als dieser marginale Mitstudent. Ich bin da etwas anderer Meinung. Alle beide haben House so viele Male verletzt, und wesentlich gröber und schwerwiegender, dass das Feld sehr ausgeglichen ist, eher sogar im Ergebnis zugunsten von House ausfällt, soweit wir wissen. Denn Houses Streiche sind eher kindisch-neckisch, die Sünden von Wilson und Cuddy hingegen... Stolperdraht und DBS...

    Aber Wilson hat natürlich seine Sicht der Dinge, und der Spriessen im eigenen Auge erscheint grösser als der Balken im fremden. Oder ging der Spruch anders rum?

  8. #4
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Quote Originally Posted by Lisa & Greg View Post
    Traurig fand ich zum Schluß wo sich House scheinbar bei Cuddy wegen der Fotoaktion entschuldigen wollte. Nur leider war mal wieder Lucas da.
    Das war ein wahrlich trauriger Anblick. House hätte sich gerne entschuldigt wegen dem beschädigten Foto, und dann stellt er fest, dass es Cuddy ganz offenslichtlich gut geht, sie mit Lukas herumturtelt und keinesfalls Trübsal bläst. Sein neidisch-frustrierter Blick war Herz zerreissend.

    Wilson scheint noch immer den Kuppler zu spielen zwischen Cuddy und House.
    Nein, wollte er nicht. Er dachte wohl sowohl er wie auch Cuddy hätten eher einen Anspruch auf eine Entschuldigung von House als dieser marginale Mitstudent. Ich bin da etwas anderer Meinung. Alle beide haben House so viele Male verletzt, und wesentlich gröber und schwerwiegender, dass das Feld sehr ausgeglichen ist, eher sogar im Ergebnis zugunsten von House ausfällt, soweit wir wissen. Denn Houses Streiche sind eher kindisch-neckisch, die Sünden von Wilson und Cuddy hingegen... Stolperdraht und DBS...

    Aber Wilson hat natürlich seine Sicht der Dinge, und der Spriessen im eigenen Auge erscheint grösser als der Balken im fremden. Oder ging der Spruch anders rum?

  9. #5
    Little_Miss_House's Avatar

    Join Date
    15.03.2009
    Posts
    1.158
    Ich fand die heutige Episode sehr schön. Der POTW hat mir zwar manchmal einen Schrecken eingejagt, wie er mit Thirteen umgegangen ist und in der Promo dachte ich wirklich, dass Thirteen sie wegen "5exual harrasment" angeklagt hätte, was sich aber nun von selbst erklärt hat.

    Ich fand es toll, dass sie Lorenzo eingebaut haben und Hut ab für Hugh & Robert die Szene mit dem südamerikanischen Patienten war einmalig. Ihre Spanischkenntnisse sind sehr gut vor allem Hugh hat eine sehr schöne Aussprache.

    Wenn es mal einen Preis geben sollte für die besten Zitate, dann sollte er an Hugh gehen für seine House Sprüche.

    Wilson: Why would you help him?
    House: Oh I don't know. He smells kinda good and makes me laugh. Genial, ich liebe seinen Humor.

    Huddy ist doch noch nicht ganz verschwunden, ich habe das Gefühl, dass Wilson der grösste Huddy- Shipper ist im Moment

    LG
    *LMH*

  10. #5
    Little_Miss_House's Avatar

    Join Date
    15.03.2009
    Posts
    1.158
    Ich fand die heutige Episode sehr schön. Der POTW hat mir zwar manchmal einen Schrecken eingejagt, wie er mit Thirteen umgegangen ist und in der Promo dachte ich wirklich, dass Thirteen sie wegen "5exual harrasment" angeklagt hätte, was sich aber nun von selbst erklärt hat.

    Ich fand es toll, dass sie Lorenzo eingebaut haben und Hut ab für Hugh & Robert die Szene mit dem südamerikanischen Patienten war einmalig. Ihre Spanischkenntnisse sind sehr gut vor allem Hugh hat eine sehr schöne Aussprache.

    Wenn es mal einen Preis geben sollte für die besten Zitate, dann sollte er an Hugh gehen für seine House Sprüche.

    Wilson: Why would you help him?
    House: Oh I don't know. He smells kinda good and makes me laugh. Genial, ich liebe seinen Humor.

    Huddy ist doch noch nicht ganz verschwunden, ich habe das Gefühl, dass Wilson der grösste Huddy- Shipper ist im Moment

    LG
    *LMH*

  11. #6
    ~Noa~'s Avatar

    Join Date
    20.04.2009
    Posts
    771
    Schön, dass Thirteen jetzt im Privatleben von Patienten herumpfuschen darf. Klar, da wäre Cameron im Weg gestanden, bisher war das ihre Aufgabe im Houseuniversum. Da lassen wir der superheissen Frau Doktor gern ein paar zusätzliche Minuten Screentime, damit sie das nun auch noch ausspielen kann. Toll gemacht, Hut ab.

    Danke für die quasi Null Screentime von Dr. Chase, eine der z.Zt. tragischsten und am tragischsten vernachlässigten Figuren am PPTH. Schön, dass wir uns erinnert fühlen durften an die 4. und 5. Staffel, in der er höchstens ein Sätzchen von sich geben durfte. Ja, das waren eben Zeiten.

    Bravo an Wilson, der wieder mal zeigefingerhebend durch die Gänge trabt. Wie habe ich das vermisst!

    Und toll, dass wir Lucas haben. Wenigstens einer in der Serie, den man so richtig ungeniert hassen darf, weil er eine alleinstehende Frau glücklich macht.

    Ein Hoch auf das Revival von Boreteen! So will ich das haben. Endloses sinnentleertes Beziehungs(nicht-)gequatsche und sprühende Chemie - wow, wie das kribbelt!

    Ach ja, und da gibt's noch diesen grantigen Doktor, nach dem die Serie benannt ist. House oder so. Wenigstens der war gestern richtig schnuckelig. Ich hätte ihn küssen können. Er ist der netteste Mensch im ganzen PPTH (und das war jetzt ausnahmsweise keine Ironie).

    Ich muss leider sagen, ich bin genau so enttäuscht, wie ich befürchtet hatte. Prinzipiell ein interessanter PotW, leider half mir das nicht über die Entwicklung (vielmehr Stagnierung) der Figuren hinweg. Die sechste Staffel hat toll angefangen, und House ist glaubhaft in seiner Bemühung, sich zu verändern. Ich sehe viel mehr von der ruppigen Liebenswürdigkeit, die anfangs der Serie öfters durchgeschimmert hat, und Hugh Laurie spielt das grandios. Aber warum färbt rein gar nicht davon auf Wilson ab? Wenn er sein bester Freund ist, warum kapiert er nicht, was Sache ist? Diese moralinsauren Belehrungsversuche sind und bleiben sein Schicksal - genauer gesagt, bleiben der Grund, warum ich ihn nicht grade entzückend finde.

    Das Fallenlassen von Chases Handlungsbogen ärgert mich als Chasefan sehr. Ich war so froh, dass er trotz der Umstände wieder im Team ist, aber aus der Story hätte man so viel mehr herausholen können. Stattdessen wird mir Boreteen-Beziehungsstress vorgesetzt. Ja, ist ja auch so viel spannender.

    Lustiges Hilsongetümmel hin oder her - wenn in der nächsten Ep nicht endlich mal ein paar Handlungsstränge weitergeführt werden, haben die Macher ein ernsthaftes Kreativitätsproblem. Und das lässt sich nicht mit dem Herausschreiben einer Figur lösen.

    In diesem Sinne und von meiner -klein bisschen enttäuschten Seite- gute Besserung.

  12. #6
    ~Noa~'s Avatar

    Join Date
    20.04.2009
    Posts
    771
    Schön, dass Thirteen jetzt im Privatleben von Patienten herumpfuschen darf. Klar, da wäre Cameron im Weg gestanden, bisher war das ihre Aufgabe im Houseuniversum. Da lassen wir der superheissen Frau Doktor gern ein paar zusätzliche Minuten Screentime, damit sie das nun auch noch ausspielen kann. Toll gemacht, Hut ab.

    Danke für die quasi Null Screentime von Dr. Chase, eine der z.Zt. tragischsten und am tragischsten vernachlässigten Figuren am PPTH. Schön, dass wir uns erinnert fühlen durften an die 4. und 5. Staffel, in der er höchstens ein Sätzchen von sich geben durfte. Ja, das waren eben Zeiten.

    Bravo an Wilson, der wieder mal zeigefingerhebend durch die Gänge trabt. Wie habe ich das vermisst!

    Und toll, dass wir Lucas haben. Wenigstens einer in der Serie, den man so richtig ungeniert hassen darf, weil er eine alleinstehende Frau glücklich macht.

    Ein Hoch auf das Revival von Boreteen! So will ich das haben. Endloses sinnentleertes Beziehungs(nicht-)gequatsche und sprühende Chemie - wow, wie das kribbelt!

    Ach ja, und da gibt's noch diesen grantigen Doktor, nach dem die Serie benannt ist. House oder so. Wenigstens der war gestern richtig schnuckelig. Ich hätte ihn küssen können. Er ist der netteste Mensch im ganzen PPTH (und das war jetzt ausnahmsweise keine Ironie).

    Ich muss leider sagen, ich bin genau so enttäuscht, wie ich befürchtet hatte. Prinzipiell ein interessanter PotW, leider half mir das nicht über die Entwicklung (vielmehr Stagnierung) der Figuren hinweg. Die sechste Staffel hat toll angefangen, und House ist glaubhaft in seiner Bemühung, sich zu verändern. Ich sehe viel mehr von der ruppigen Liebenswürdigkeit, die anfangs der Serie öfters durchgeschimmert hat, und Hugh Laurie spielt das grandios. Aber warum färbt rein gar nicht davon auf Wilson ab? Wenn er sein bester Freund ist, warum kapiert er nicht, was Sache ist? Diese moralinsauren Belehrungsversuche sind und bleiben sein Schicksal - genauer gesagt, bleiben der Grund, warum ich ihn nicht grade entzückend finde.

    Das Fallenlassen von Chases Handlungsbogen ärgert mich als Chasefan sehr. Ich war so froh, dass er trotz der Umstände wieder im Team ist, aber aus der Story hätte man so viel mehr herausholen können. Stattdessen wird mir Boreteen-Beziehungsstress vorgesetzt. Ja, ist ja auch so viel spannender.

    Lustiges Hilsongetümmel hin oder her - wenn in der nächsten Ep nicht endlich mal ein paar Handlungsstränge weitergeführt werden, haben die Macher ein ernsthaftes Kreativitätsproblem. Und das lässt sich nicht mit dem Herausschreiben einer Figur lösen.

    In diesem Sinne und von meiner -klein bisschen enttäuschten Seite- gute Besserung.

  13. #7
    Dr. Crusher's Avatar

    Join Date
    19.05.2007
    Posts
    1.241
    Quote Originally Posted by ~Noa~ View Post
    Schön, dass Thirteen jetzt im Privatleben von Patienten herumpfuschen darf. Klar, da wäre Cameron im Weg gestanden, bisher war das ihre Aufgabe im Houseuniversum. Da lassen wir der superheissen Frau Doktor gern ein paar zusätzliche Minuten Screentime, damit sie das nun auch noch ausspielen kann. Toll gemacht, Hut ab.
    Danke! Genauso ging es mir auch. Thirteen hatte mal wieder ordentlich Gelegenheit, verängstigt zu gucken. Dieser leere, schockierte Blick, tut mir leid, aber ich hätte ihr eine scheuern können. Gut, ich fand sie in dieser Folge nicht ganz so schlimm wie z.B. in diversen Folgen der 5. Staffel, und ich hoffe auch, dass es kein Foreteen-Revival geben wird *grusel*, aber können die Autoren BITTE BITTE endlich mal damit aufhören, Thirteen als Super-Doc darzustellen? Mann, es nervt einfach nur noch! Entweder House muss dauernd sagen, wie unentbehrlich sie ist, oder sie jagt ganz tough Drogendealer, oder sie hat die zündende Diagnose-Idee. Ist ja gut mein Gott! Und ich will nicht, dass House wegen ihr viel zu oft zur Nebenfigur wird, und andere wie Chase und Taub vernachlässigt werden.

    Muss sagen, sonst fand ich die Folge aber eigentlich ganz gut. Hat mir besser gefallen als "The Down Low". Interessante Patientin, endlich mal wieder Spannung und die Parallelen zu House waren auch super. Das wenn auch kurze Gespräch zwischen den beiden hat uns ja mal wieder ein bisschen was verraten über ihn. Ja und als dann herauskam, dass - ich hab grad leider ihren Namen vergessen, also die Patientin - einen abusive father hatte, fand ich das auch sehr schön subtil mit House verbunden.

    Lucas soll bitte endlich verschwinden. Es wird Zeit für ein paar gescheite Gespräche zwischen House und Cuddy, dann kann Wilson auch aufhören, den Kuppler zu spielen... House müsste doch nach Mayfield zumindest zu einem Versuch in der Lage sein, offen mir ihr zu sprechen.

    Meine Lieblingsszenen: Der Spanier in der Clinic mit Wilson Der Arme muss wohl noch ein paar Folgen "El Fuego del Amor" gucken, bevor er fließend Spanisch sprechen kann.
    Und die Szene mit House und Wilson in Houses Büro. "Nein, das ist ein gigantischer Scheck von einem Lottogewinn, du stehst nur zu weit weg"

  14. #7
    Dr. Crusher's Avatar

    Join Date
    19.05.2007
    Posts
    1.241
    Quote Originally Posted by ~Noa~ View Post
    Schön, dass Thirteen jetzt im Privatleben von Patienten herumpfuschen darf. Klar, da wäre Cameron im Weg gestanden, bisher war das ihre Aufgabe im Houseuniversum. Da lassen wir der superheissen Frau Doktor gern ein paar zusätzliche Minuten Screentime, damit sie das nun auch noch ausspielen kann. Toll gemacht, Hut ab.
    Danke! Genauso ging es mir auch. Thirteen hatte mal wieder ordentlich Gelegenheit, verängstigt zu gucken. Dieser leere, schockierte Blick, tut mir leid, aber ich hätte ihr eine scheuern können. Gut, ich fand sie in dieser Folge nicht ganz so schlimm wie z.B. in diversen Folgen der 5. Staffel, und ich hoffe auch, dass es kein Foreteen-Revival geben wird *grusel*, aber können die Autoren BITTE BITTE endlich mal damit aufhören, Thirteen als Super-Doc darzustellen? Mann, es nervt einfach nur noch! Entweder House muss dauernd sagen, wie unentbehrlich sie ist, oder sie jagt ganz tough Drogendealer, oder sie hat die zündende Diagnose-Idee. Ist ja gut mein Gott! Und ich will nicht, dass House wegen ihr viel zu oft zur Nebenfigur wird, und andere wie Chase und Taub vernachlässigt werden.

    Muss sagen, sonst fand ich die Folge aber eigentlich ganz gut. Hat mir besser gefallen als "The Down Low". Interessante Patientin, endlich mal wieder Spannung und die Parallelen zu House waren auch super. Das wenn auch kurze Gespräch zwischen den beiden hat uns ja mal wieder ein bisschen was verraten über ihn. Ja und als dann herauskam, dass - ich hab grad leider ihren Namen vergessen, also die Patientin - einen abusive father hatte, fand ich das auch sehr schön subtil mit House verbunden.

    Lucas soll bitte endlich verschwinden. Es wird Zeit für ein paar gescheite Gespräche zwischen House und Cuddy, dann kann Wilson auch aufhören, den Kuppler zu spielen... House müsste doch nach Mayfield zumindest zu einem Versuch in der Lage sein, offen mir ihr zu sprechen.

    Meine Lieblingsszenen: Der Spanier in der Clinic mit Wilson Der Arme muss wohl noch ein paar Folgen "El Fuego del Amor" gucken, bevor er fließend Spanisch sprechen kann.
    Und die Szene mit House und Wilson in Houses Büro. "Nein, das ist ein gigantischer Scheck von einem Lottogewinn, du stehst nur zu weit weg"

  15. #8
    Com_bustion's Avatar

    Join Date
    22.09.2009
    Posts
    160
    Geniale Folge.

    Dass er am Ende den Scheck doch noch eingeworfen hat, war für mich einfach nur das Zeichen, dass er sich von seiner "Schuld" doch noch reinwaschen wollte, nachdem er sich nicht bei Cuddy entschuldigen konnte.

    Er hatte ja schon vorher mit dem Scheck rumgespielt und überlegt, ob er es machen soll. Und entschied sich dann für den "bequemen", den von Wilson beschriebenen Weg. Als Wibberly den Scheck nicht wollte und sie da so laut werden, war klar, dass er ihm den Scheck nicht geben wollte, um sich wirklich für seine Tat zu entschuldigen, sondern um sich selbst reinzuwaschen und wieder gut zu fühlen und sich eben nicht bei Cuddy entschuldigen zu müssen. Als das mit Cuddy nicht klappt, wirft er doch noch den Scheck ein. Ob er sich dadurch besser gefühlt hat, tja..

    POTW: Super! Genial. Ein bisschen "scary", aber genau richtig.
    14: Zur Abwechslung mal richtig interessant.

    So kann es weitergehen!

  16. #8
    Com_bustion's Avatar

    Join Date
    22.09.2009
    Posts
    160
    Geniale Folge.

    Dass er am Ende den Scheck doch noch eingeworfen hat, war für mich einfach nur das Zeichen, dass er sich von seiner "Schuld" doch noch reinwaschen wollte, nachdem er sich nicht bei Cuddy entschuldigen konnte.

    Er hatte ja schon vorher mit dem Scheck rumgespielt und überlegt, ob er es machen soll. Und entschied sich dann für den "bequemen", den von Wilson beschriebenen Weg. Als Wibberly den Scheck nicht wollte und sie da so laut werden, war klar, dass er ihm den Scheck nicht geben wollte, um sich wirklich für seine Tat zu entschuldigen, sondern um sich selbst reinzuwaschen und wieder gut zu fühlen und sich eben nicht bei Cuddy entschuldigen zu müssen. Als das mit Cuddy nicht klappt, wirft er doch noch den Scheck ein. Ob er sich dadurch besser gefühlt hat, tja..

    POTW: Super! Genial. Ein bisschen "scary", aber genau richtig.
    14: Zur Abwechslung mal richtig interessant.

    So kann es weitergehen!

  17. #9
    Virgenie's Avatar

    Join Date
    26.12.2007
    Posts
    2.395
    Ich habe mir die Folge noch nicht angesehen,aber so "gut" wie sich das Feedback von euch anhört,werd ich mir die Folge auf jeden Fall reinziehen.

    Mich hat Thirteen auch oft genervt,allein deswegen weil ich für kurze Zeit dachte,dass die Serie nicht mehr House M.D,sondern Thirteen M.D heißt...soviel Screentime wie die gekriegt hat...doch sind wir mal ehrlich und da spreche ich auch gerne paar Leutchen persönlich an:
    Klar fängt Thirteen an zu nerven,sobald sein Lieblingscharakter vernachlässigt wird...ansonsten wäre es doch jedem scheißegal,ob Thirteen 3 oder 30 Minuten über die Flimmerkiste springt.Sehn wir es doch ein.War damals bei mir genauso,als ich mich darüber aufgeregt hab,wie selten Cameron zu sehen war.

    Ich bin drüber hinweg,also schafft ihr das sicher auch.

    Die Folge hört sich auf jeden Fall gut an und ich bin schon sehr auf die Szene mit House,Wilson und dem Spanier gespannt.xD

  18. #9
    Virgenie's Avatar

    Join Date
    26.12.2007
    Posts
    2.395
    Ich habe mir die Folge noch nicht angesehen,aber so "gut" wie sich das Feedback von euch anhört,werd ich mir die Folge auf jeden Fall reinziehen.

    Mich hat Thirteen auch oft genervt,allein deswegen weil ich für kurze Zeit dachte,dass die Serie nicht mehr House M.D,sondern Thirteen M.D heißt...soviel Screentime wie die gekriegt hat...doch sind wir mal ehrlich und da spreche ich auch gerne paar Leutchen persönlich an:
    Klar fängt Thirteen an zu nerven,sobald sein Lieblingscharakter vernachlässigt wird...ansonsten wäre es doch jedem scheißegal,ob Thirteen 3 oder 30 Minuten über die Flimmerkiste springt.Sehn wir es doch ein.War damals bei mir genauso,als ich mich darüber aufgeregt hab,wie selten Cameron zu sehen war.

    Ich bin drüber hinweg,also schafft ihr das sicher auch.

    Die Folge hört sich auf jeden Fall gut an und ich bin schon sehr auf die Szene mit House,Wilson und dem Spanier gespannt.xD

  19. #10
    ~Noa~'s Avatar

    Join Date
    20.04.2009
    Posts
    771
    Dass er am Ende den Scheck doch noch eingeworfen hat, war für mich einfach nur das Zeichen, dass er sich von seiner "Schuld" doch noch reinwaschen wollte, nachdem er sich nicht bei Cuddy entschuldigen konnte.
    Da bin ich mal ganz unbedarft und frage mich, wofür er sich bei Cuddy entschuldigen sollte? Dafür, dass sie ihm ihren Liebhaber vor die Nase setzt? Sie spielt gerade ein ziemlich unfaires Spiel mit ihm, an dem er zwar wohl nicht ganz unschuldig ist, aber sich zu entschuldigen, ginge m.M. doch ein bisschen zu weit. Wilsons "Gardinenpredigt" fand ich überhaupt etwas armselig. Wozu pocht er auf eine Entschuldigung von House an sich und Cuddy? Das ist unfein und eher egoistisch und nicht grade nett. Abgesehen davon, dass es kindisch ist. So nach dem Motto: "Entschuldige dich gefälligst bei mir, weil ich recht habe." So nicht. Mich hat Wilsons Entschuldigungsmanie jedenfalls eher genervt.

    House hatte IMO wirklich Mitgefühl mit Lorenzo Wibberley. Bei fremden (vielleicht unvoreingenommenen?) Menschen ist er viel eher fähig, zu helfen, Dinge zu tun, die houseuntypisch wirken, aber die ihn oft so liebenswert machen. Ich denke z.B. an die bulimische Patientin in Control, Freedom Master und Lydia in Broken, der Vietnamveteran in The Tyrant. Das tut er nicht, um sich "besser" zu fühlen, sondern weil er dann doch den Wunsch hat, mehr zu tun, weil er es tun kann. Aber Housepsychologie ist vertrackt, ich kann mich natürlich auch irren.


    Klar fängt Thirteen an zu nerven,sobald sein Lieblingscharakter vernachlässigt wird...ansonsten wäre es doch jedem scheißegal,ob Thirteen 3 oder 30 Minuten über die Flimmerkiste springt.
    Oh nein! Das ist schon ein Unterschied, wenn es sich um eine Mary Sue handelt! Es ist einfach nur meganervig, wie super sie sein soll und wie wichtig. Sie ist nicht wirklich wichtig, und in vielen Szenen merkt man einfach nur, dass sie in ihrer Rolle überfordert ist (kein Wunder, wenn man so viel Text lernen und Mimik zeigen muss). DS und KJ sollten ihr ein Spin-off geben. "Adventures of a superhot bi5exual doctor", zum Beispiel. Dass wegen ihrer unglaublichen Hotness andere, weitaus facettenreichere Figuren zurückstehen müssen, finde ich gelinde gesagt sehr unfair. Was wurde denn eigentlich aus ihrer Krankheit, die sich episodenlang durchgezogen hat? Ist das jetzt für ihre Perfectness zu schäbig? Es tut mir leid, aber ich könnte gut auf sie verzichten, obwohl ich nichts gegen Olivia Wilde habe, solange sie mir in der Parfumabteilung entgegenstarrt. Nix für ungut.

  20. #10
    ~Noa~'s Avatar

    Join Date
    20.04.2009
    Posts
    771
    Dass er am Ende den Scheck doch noch eingeworfen hat, war für mich einfach nur das Zeichen, dass er sich von seiner "Schuld" doch noch reinwaschen wollte, nachdem er sich nicht bei Cuddy entschuldigen konnte.
    Da bin ich mal ganz unbedarft und frage mich, wofür er sich bei Cuddy entschuldigen sollte? Dafür, dass sie ihm ihren Liebhaber vor die Nase setzt? Sie spielt gerade ein ziemlich unfaires Spiel mit ihm, an dem er zwar wohl nicht ganz unschuldig ist, aber sich zu entschuldigen, ginge m.M. doch ein bisschen zu weit. Wilsons "Gardinenpredigt" fand ich überhaupt etwas armselig. Wozu pocht er auf eine Entschuldigung von House an sich und Cuddy? Das ist unfein und eher egoistisch und nicht grade nett. Abgesehen davon, dass es kindisch ist. So nach dem Motto: "Entschuldige dich gefälligst bei mir, weil ich recht habe." So nicht. Mich hat Wilsons Entschuldigungsmanie jedenfalls eher genervt.

    House hatte IMO wirklich Mitgefühl mit Lorenzo Wibberley. Bei fremden (vielleicht unvoreingenommenen?) Menschen ist er viel eher fähig, zu helfen, Dinge zu tun, die houseuntypisch wirken, aber die ihn oft so liebenswert machen. Ich denke z.B. an die bulimische Patientin in Control, Freedom Master und Lydia in Broken, der Vietnamveteran in The Tyrant. Das tut er nicht, um sich "besser" zu fühlen, sondern weil er dann doch den Wunsch hat, mehr zu tun, weil er es tun kann. Aber Housepsychologie ist vertrackt, ich kann mich natürlich auch irren.


    Klar fängt Thirteen an zu nerven,sobald sein Lieblingscharakter vernachlässigt wird...ansonsten wäre es doch jedem scheißegal,ob Thirteen 3 oder 30 Minuten über die Flimmerkiste springt.
    Oh nein! Das ist schon ein Unterschied, wenn es sich um eine Mary Sue handelt! Es ist einfach nur meganervig, wie super sie sein soll und wie wichtig. Sie ist nicht wirklich wichtig, und in vielen Szenen merkt man einfach nur, dass sie in ihrer Rolle überfordert ist (kein Wunder, wenn man so viel Text lernen und Mimik zeigen muss). DS und KJ sollten ihr ein Spin-off geben. "Adventures of a superhot bi5exual doctor", zum Beispiel. Dass wegen ihrer unglaublichen Hotness andere, weitaus facettenreichere Figuren zurückstehen müssen, finde ich gelinde gesagt sehr unfair. Was wurde denn eigentlich aus ihrer Krankheit, die sich episodenlang durchgezogen hat? Ist das jetzt für ihre Perfectness zu schäbig? Es tut mir leid, aber ich könnte gut auf sie verzichten, obwohl ich nichts gegen Olivia Wilde habe, solange sie mir in der Parfumabteilung entgegenstarrt. Nix für ungut.

Page 1 of 3 123 LastLast