Page 2 of 6 FirstFirst 1234 ... LastLast
Results 11 to 20 of 51

6x14 - Ein Arbeitstag wie kein anderer (5 to 9)

Erstellt von Violett, 23.01.2010, 04:26 Uhr · 50 Antworten · 18.312 Aufrufe

  1. #11
    mura's Avatar

    Join Date
    26.09.2006
    Posts
    43
    Mir hat die Folge ziemlich gut gefallen, sogar besser als die Wilson Folge! War mal nett eine etwas andere Folge zu sehen als die "normalen" House Folgen und das sie anders werden würde war eigentlich klar da Cuddy nunmal die Chefin ist und nicht mehr wirklich Ärztin. Lisa Edelstein hat ihre Sache toll gemacht und die Quoten waren auch gut, Glückwunsch!

  2. #11
    mura's Avatar

    Join Date
    26.09.2006
    Posts
    43
    Mir hat die Folge ziemlich gut gefallen, sogar besser als die Wilson Folge! War mal nett eine etwas andere Folge zu sehen als die "normalen" House Folgen und das sie anders werden würde war eigentlich klar da Cuddy nunmal die Chefin ist und nicht mehr wirklich Ärztin. Lisa Edelstein hat ihre Sache toll gemacht und die Quoten waren auch gut, Glückwunsch!

  3. #12
    Spinalnerv's Avatar

    Join Date
    11.01.2010
    Posts
    127
    Es stimmt schon; es war keine wirkliche House- Folge...hätte auch ein Ausschnitt aus einer anderen Serie sein können...
    Aber jetzt weiss man doch, dass Cuddy doch ihren Job gut macht...

    Mal ne andere Frage zur Epi;
    Was meinte Cuddy am Anfang, als sie zu Lucas sagte "You can do it"---oder so ähnlich, hat das jemand verstanden???
    Und ich hoffe, dass ich hier nicht zu sehr den Themen Thread überschreite, aber kann das sein, dass Cuddy ziemlich genervt von Lucas ist und ihn tatsächlich nur als Boy- toy, oder Toy-boy "hält"??

  4. #12
    Spinalnerv's Avatar

    Join Date
    11.01.2010
    Posts
    127
    Es stimmt schon; es war keine wirkliche House- Folge...hätte auch ein Ausschnitt aus einer anderen Serie sein können...
    Aber jetzt weiss man doch, dass Cuddy doch ihren Job gut macht...

    Mal ne andere Frage zur Epi;
    Was meinte Cuddy am Anfang, als sie zu Lucas sagte "You can do it"---oder so ähnlich, hat das jemand verstanden???
    Und ich hoffe, dass ich hier nicht zu sehr den Themen Thread überschreite, aber kann das sein, dass Cuddy ziemlich genervt von Lucas ist und ihn tatsächlich nur als Boy- toy, oder Toy-boy "hält"??

  5. #13
    Cuddy<3's Avatar

    Join Date
    30.10.2008
    Posts
    856
    Quote Originally Posted by Spinalnerv View Post
    Mal ne andere Frage zur Epi;
    Was meinte Cuddy am Anfang, als sie zu Lucas sagte "You can do it"---oder so ähnlich, hat das jemand verstanden???
    Soweit ich das mitbekommen hab.Hat Cuddy sich doch selbst gut zugeredet oder.
    So in etwa"Du kannst das tun." ich denke mal bezogen auf den Tag´bzw "Du kannst das schaffen.
    Und er fragt dann "Was kannst du tun?"

  6. #13
    Cuddy<3's Avatar

    Join Date
    30.10.2008
    Posts
    856
    Quote Originally Posted by Spinalnerv View Post
    Mal ne andere Frage zur Epi;
    Was meinte Cuddy am Anfang, als sie zu Lucas sagte "You can do it"---oder so ähnlich, hat das jemand verstanden???
    Soweit ich das mitbekommen hab.Hat Cuddy sich doch selbst gut zugeredet oder.
    So in etwa"Du kannst das tun." ich denke mal bezogen auf den Tag´bzw "Du kannst das schaffen.
    Und er fragt dann "Was kannst du tun?"

  7. #14
    Spinalnerv's Avatar

    Join Date
    11.01.2010
    Posts
    127
    Quote Originally Posted by Cuddy<3 View Post
    Soweit ich das mitbekommen hab.Hat Cuddy sich doch selbst gut zugeredet oder.
    So in etwa"Du kannst das tun." ich denke mal bezogen auf den Tag´bzw "Du kannst das schaffen.
    Und er fragt dann "Was kannst du tun?"

    STIIIIIIMMT
    Hab es wohl überhört...Danke
    Großes Aha-Erlebnis

  8. #14
    Spinalnerv's Avatar

    Join Date
    11.01.2010
    Posts
    127
    Quote Originally Posted by Cuddy<3 View Post
    Soweit ich das mitbekommen hab.Hat Cuddy sich doch selbst gut zugeredet oder.
    So in etwa"Du kannst das tun." ich denke mal bezogen auf den Tag´bzw "Du kannst das schaffen.
    Und er fragt dann "Was kannst du tun?"

    STIIIIIIMMT
    Hab es wohl überhört...Danke
    Großes Aha-Erlebnis

  9. #15
    ~Noa~'s Avatar

    Join Date
    20.04.2009
    Posts
    771
    Gemessen an der Promo, die diese Ep hatte, kann man sich fast ein Spin Off mit Cuddy vorstellen, LOL! Lisa Edelstein war toll. Respekt, sie hat das super gemacht.

    Storymässig war mir das alles zu vorhersehbar. War klar, dass sie ihre 12 Prozent bekommt. War klar, dass sie Gayle irgendwie austricksen würde. Und irgendwie hat es mich auch nicht überrascht, dass sie Lucas nicht so recht ernst zu nehmen scheint. Er ist halt doch nur der Typ, der sie sich gut fühlen lässt und nicht der, den sie wirklich liebt. (Hud-dy, Hud-dy!)

    Cuddy hat sich auch als sehr tough erwiesen, eben so, wie man sie sich schon immer vorgestellt hat, also auch hier keine Überraschung. Kann wohl auch nicht sein, wenn man Administrator in einer Klinik ist. Ihre absolute Verhandlungsresistenz fand ich bewundernswert. Wär schön, wenn das im RL auch so einfach wäre.

    Toll die Massageszene in House' Büro (der Mann sieht echt knackig aus!), und was ich auch schön fand, war Cuddys Frage um Rat bei House. Da merkte man, dass die beiden sich doch noch gegenseitig ernst nehmen.

    Komisch allerdings, dass Lucas mit House über Cuddys 5exleben spricht, nachdem er ihm in der letzten Ep so fies mitgespielt hat, und Wetten mit ihm hält. Hat mich irgendwie gestört, obwohl es auch wieder typisch House ist, über so was hinweg zu sehen, wenn er dafür seine Neugier befriedigen kann, LOL!

    Was ich recht witzig fand, war der "Streit" um Chase. Der Chefchirurg beschwert sich bei Cuddy, dass House ihm Chase abgeluchst hat, nachdem er sich zuerst beschwert hat, weil Cuddy Chase nach der Kündigung von House in der Chirurgie verfrachtet hat. Ich fühlte mich an The Mistake erinnert, in der ein anderer Chirurg zu House sagt, er hoffe, man würde House und Chase in den Hintern treten und sie zur Tür rauskicken... Irgendwie scheint die Kombination House/Chase bei den Kollegen auf Abwehr zu stossen.

    Weshalb die im OP dann handgreiflich geworden sind, ist mir allerdings ziemlich entgangen.

    Sicherlich keine Ep, die mich jetzt vom Hocker gerissen hat (Wilsons Folge war da dramatischer), aber sehr hübsch fand ich das kleine Happy End am Abend. Und ich bin zwar echt kein Huddy und auch kein Lucas-Hasser, aber von Dauer wird das mit Lucas nicht sein. Sag ich jetzt einfach mal so.

  10. #15
    ~Noa~'s Avatar

    Join Date
    20.04.2009
    Posts
    771
    Gemessen an der Promo, die diese Ep hatte, kann man sich fast ein Spin Off mit Cuddy vorstellen, LOL! Lisa Edelstein war toll. Respekt, sie hat das super gemacht.

    Storymässig war mir das alles zu vorhersehbar. War klar, dass sie ihre 12 Prozent bekommt. War klar, dass sie Gayle irgendwie austricksen würde. Und irgendwie hat es mich auch nicht überrascht, dass sie Lucas nicht so recht ernst zu nehmen scheint. Er ist halt doch nur der Typ, der sie sich gut fühlen lässt und nicht der, den sie wirklich liebt. (Hud-dy, Hud-dy!)

    Cuddy hat sich auch als sehr tough erwiesen, eben so, wie man sie sich schon immer vorgestellt hat, also auch hier keine Überraschung. Kann wohl auch nicht sein, wenn man Administrator in einer Klinik ist. Ihre absolute Verhandlungsresistenz fand ich bewundernswert. Wär schön, wenn das im RL auch so einfach wäre.

    Toll die Massageszene in House' Büro (der Mann sieht echt knackig aus!), und was ich auch schön fand, war Cuddys Frage um Rat bei House. Da merkte man, dass die beiden sich doch noch gegenseitig ernst nehmen.

    Komisch allerdings, dass Lucas mit House über Cuddys 5exleben spricht, nachdem er ihm in der letzten Ep so fies mitgespielt hat, und Wetten mit ihm hält. Hat mich irgendwie gestört, obwohl es auch wieder typisch House ist, über so was hinweg zu sehen, wenn er dafür seine Neugier befriedigen kann, LOL!

    Was ich recht witzig fand, war der "Streit" um Chase. Der Chefchirurg beschwert sich bei Cuddy, dass House ihm Chase abgeluchst hat, nachdem er sich zuerst beschwert hat, weil Cuddy Chase nach der Kündigung von House in der Chirurgie verfrachtet hat. Ich fühlte mich an The Mistake erinnert, in der ein anderer Chirurg zu House sagt, er hoffe, man würde House und Chase in den Hintern treten und sie zur Tür rauskicken... Irgendwie scheint die Kombination House/Chase bei den Kollegen auf Abwehr zu stossen.

    Weshalb die im OP dann handgreiflich geworden sind, ist mir allerdings ziemlich entgangen.

    Sicherlich keine Ep, die mich jetzt vom Hocker gerissen hat (Wilsons Folge war da dramatischer), aber sehr hübsch fand ich das kleine Happy End am Abend. Und ich bin zwar echt kein Huddy und auch kein Lucas-Hasser, aber von Dauer wird das mit Lucas nicht sein. Sag ich jetzt einfach mal so.

  11. #16
    Pelikan's Avatar

    Join Date
    19.12.2009
    Posts
    5
    Sehr interessante Folge wie ich finde.
    Allein die ersten 4 Minuten waren schon klasse. Ich überleg ernsthaft auch mit Yoga anzufangen, ganz schön beweglich die Gute...
    Auch wenn ich Lucas nicht allzu sehr mag (die Streiche aus der letzten Folge werd ich ihm wohl nie verzeihen) kann ich Cuddy irgendwie verstehen. Er scheint sie sehr zu mögen und er ist auch recht unkompliziert. Sicherlich schön für Cuddy nach einem langen und stressigen Arbeitstag heimzukommen und dann nicht alleine zu sein. Glaube aber trotzdem nicht, dass das noch lange gut geht mit den beiden. Finds schon komisch, dass Lucas mit House Wetten eingeht, sie davon erfährt und scheinbar nicht sauer ist.
    Denkt ihr auch das House das gemacht hat, um zwischen den beiden ein bisschen Unmut zu streuen? Hoffentlich gelingt´s...

    Auf jeden Fall weiß ich jetzt was Cuddy im Laufe eines Tages alles zu erledigen hat, dass das SOVIEL ist hätt ich nun wirklich nicht gedacht, von daher: Mission erfüllt, Liebe Produzenten!
    Ich an Ihrer Stelle wäre aber mindestens 3x vollkommen durchgedreht, allein die Sache mit Gayle fand ich schon ziemlich heftig, umso cooler wie sie es dann letztendlich gelöst hat.

    Fands natürlich auch schön, dass es zwischen Cuddy und House wieder etwas friedlicher zugeht. Er zeigt ihr gegenüber sehr viel Respekt (scheint zu spüren, dass es ihr ziemlich an die Nieren geht) und sie fragt ihn ja dann auch was er in ihrer Situation machen würde. So kanns weiter gehen...

    Alles in allem eine durchaus ungewöhnliche aber sehr gute Folge. LE hat ihre Sache gut gemacht!
    Freu mich trotzdem auf die Tatsache, dass es in der nächsten Folge wieder mehr House gibt.

  12. #16
    Pelikan's Avatar

    Join Date
    19.12.2009
    Posts
    5
    Sehr interessante Folge wie ich finde.
    Allein die ersten 4 Minuten waren schon klasse. Ich überleg ernsthaft auch mit Yoga anzufangen, ganz schön beweglich die Gute...
    Auch wenn ich Lucas nicht allzu sehr mag (die Streiche aus der letzten Folge werd ich ihm wohl nie verzeihen) kann ich Cuddy irgendwie verstehen. Er scheint sie sehr zu mögen und er ist auch recht unkompliziert. Sicherlich schön für Cuddy nach einem langen und stressigen Arbeitstag heimzukommen und dann nicht alleine zu sein. Glaube aber trotzdem nicht, dass das noch lange gut geht mit den beiden. Finds schon komisch, dass Lucas mit House Wetten eingeht, sie davon erfährt und scheinbar nicht sauer ist.
    Denkt ihr auch das House das gemacht hat, um zwischen den beiden ein bisschen Unmut zu streuen? Hoffentlich gelingt´s...

    Auf jeden Fall weiß ich jetzt was Cuddy im Laufe eines Tages alles zu erledigen hat, dass das SOVIEL ist hätt ich nun wirklich nicht gedacht, von daher: Mission erfüllt, Liebe Produzenten!
    Ich an Ihrer Stelle wäre aber mindestens 3x vollkommen durchgedreht, allein die Sache mit Gayle fand ich schon ziemlich heftig, umso cooler wie sie es dann letztendlich gelöst hat.

    Fands natürlich auch schön, dass es zwischen Cuddy und House wieder etwas friedlicher zugeht. Er zeigt ihr gegenüber sehr viel Respekt (scheint zu spüren, dass es ihr ziemlich an die Nieren geht) und sie fragt ihn ja dann auch was er in ihrer Situation machen würde. So kanns weiter gehen...

    Alles in allem eine durchaus ungewöhnliche aber sehr gute Folge. LE hat ihre Sache gut gemacht!
    Freu mich trotzdem auf die Tatsache, dass es in der nächsten Folge wieder mehr House gibt.

  13. #17
    Com_bustion's Avatar

    Join Date
    22.09.2009
    Posts
    160
    Quote Originally Posted by mura View Post
    Mir hat die Folge ziemlich gut gefallen, sogar besser als die Wilson Folge! War mal nett eine etwas andere Folge zu sehen als die "normalen" House Folgen und das sie anders werden würde war eigentlich klar da Cuddy nunmal die Chefin ist und nicht mehr wirklich Ärztin. Lisa Edelstein hat ihre Sache toll gemacht und die Quoten waren auch gut, Glückwunsch!

    Wo finde ich denn die Quoten? Ich weiß, hier im Forum gibt es ein Topic, aber ich bin gerade zu doof, es zu finden..

  14. #17
    Com_bustion's Avatar

    Join Date
    22.09.2009
    Posts
    160
    Quote Originally Posted by mura View Post
    Mir hat die Folge ziemlich gut gefallen, sogar besser als die Wilson Folge! War mal nett eine etwas andere Folge zu sehen als die "normalen" House Folgen und das sie anders werden würde war eigentlich klar da Cuddy nunmal die Chefin ist und nicht mehr wirklich Ärztin. Lisa Edelstein hat ihre Sache toll gemacht und die Quoten waren auch gut, Glückwunsch!

    Wo finde ich denn die Quoten? Ich weiß, hier im Forum gibt es ein Topic, aber ich bin gerade zu doof, es zu finden..

  15. #18
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    KEINE House-Folge, bestenfalls marginales Cross-Over. Cuddy's Fall war... na jaa... etwas überdramatisch, ein Krankenhaus wird wohl kaum zu 80% von einer einzigen Versicherung mit Patienten 'versorgt', kauf' ich nicht ab. Jedoch die Art der Arbeit und auch die Dramatik der harten Verhandlungen war durchaus gut gezeigt, und häufig spielt es nicht einmal eine Rolle, wie viele Versicherungen ein Krankenhaus unter Druck setzen, Fakt ist, sie tun es.

    Zum Malaria-Streit: Malaria wurde schon einige Male benützt, um künstlich Fieber zu erzeugen. es gibt Immunerkrankungen, die auf Fieber einen Rückgang der Symptome zeigen, und Malaria erzeugt sehr heftige Fieberschübe.

    Der klinische Patient mit der Muttermilch.... Den hätte ich auch zurückgewiesen, obwohl ich die Erste bin, die langes Stillen befürwortet. Aber erwachsenen Krebspatienten Muttermilch als Medikament für Krebs vorzuschlagen, ist eigentlich ein grausames Spiel mit den Hoffnungen eines Menschen.

    Der Daumenpatient war strohdumm... Seine Arbeitskraft für die nächsten 20 Jahren hängt von seinem Daumen ab. Und bezahlt hat er die Operation nicht, die OP kostete alleine 16'000$ als 'Discount-Preis', der Patient offerierte nur 850$, also den Preis für eine simple Wundversorgung/Amputation.

  16. #18
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    KEINE House-Folge, bestenfalls marginales Cross-Over. Cuddy's Fall war... na jaa... etwas überdramatisch, ein Krankenhaus wird wohl kaum zu 80% von einer einzigen Versicherung mit Patienten 'versorgt', kauf' ich nicht ab. Jedoch die Art der Arbeit und auch die Dramatik der harten Verhandlungen war durchaus gut gezeigt, und häufig spielt es nicht einmal eine Rolle, wie viele Versicherungen ein Krankenhaus unter Druck setzen, Fakt ist, sie tun es.

    Zum Malaria-Streit: Malaria wurde schon einige Male benützt, um künstlich Fieber zu erzeugen. es gibt Immunerkrankungen, die auf Fieber einen Rückgang der Symptome zeigen, und Malaria erzeugt sehr heftige Fieberschübe.

    Der klinische Patient mit der Muttermilch.... Den hätte ich auch zurückgewiesen, obwohl ich die Erste bin, die langes Stillen befürwortet. Aber erwachsenen Krebspatienten Muttermilch als Medikament für Krebs vorzuschlagen, ist eigentlich ein grausames Spiel mit den Hoffnungen eines Menschen.

    Der Daumenpatient war strohdumm... Seine Arbeitskraft für die nächsten 20 Jahren hängt von seinem Daumen ab. Und bezahlt hat er die Operation nicht, die OP kostete alleine 16'000$ als 'Discount-Preis', der Patient offerierte nur 850$, also den Preis für eine simple Wundversorgung/Amputation.

  17. #19
    StevieRyan's Avatar

    Join Date
    20.02.2009
    Posts
    137
    Diese Cuddy-Folge fand ich total genial!
    OK, mit [H]ouse an sich hatte sie wenig zu tun, aber House selber, das Team und Wilson waren ja schon immer mal zu sehen, da war es an sich nicht so schlimm.
    Ein POTW hat mir nich gefehlt. Dafür hatte Cuddy ja ihre ganz eigenen "Verwaltungsfälle" und bissel medizinisches war auch so dabei.
    Ich fand es gut, mal so nen ganzen Tag mit ihr zu erleben, denn jetzt versteht man ihre oft genervten Reaktionen auf House Aktionen und Wünsche besser. Sie sitzt eben nicht nur bissel in ihrem Büro und schiebt Akten übe den Schreibtisch, sondern hat (manchmal) schon seit dem frühen Morgen Stress, weil ihr Kind krank ist. Fand ich alles sehr glaubwürdig.
    House und Cuddy zusammen... einfach nur schön. Er ist nett und steht ihr bei. So kennen wir ihn gar nicht. Allerdings war House auch schon in der letzten Folge nett, als er sich in Foremans Familie eingemischt hat.
    Die schlimmste Szene war für mich am Anfang, als Cuddy mit Lucas schlafen wollte. Das wollte ich als Huddy echt nich sehen. Vor allem, weil sie da nicht ans Telefon ist, als House angerufen hat... Ansonsten kann ich zurzeit mit Lucas leben, er wird schon nicht von Dauer sein.
    Rachel is voll knuffig. Das war so süß, als sie mit in der Dusche saß und Cuddy den ganzen Morgen über Stress gemacht hat

    Was ich auch mochte ist, dass der Tagesablauf früh und am Abend so mit Musik unterlegt wurde. Das kam so fröhlich und lebendig rüber.

    Fazit: Gute Folge, allerdings nicht [h]ouselike...

  18. #19
    StevieRyan's Avatar

    Join Date
    20.02.2009
    Posts
    137
    Diese Cuddy-Folge fand ich total genial!
    OK, mit [H]ouse an sich hatte sie wenig zu tun, aber House selber, das Team und Wilson waren ja schon immer mal zu sehen, da war es an sich nicht so schlimm.
    Ein POTW hat mir nich gefehlt. Dafür hatte Cuddy ja ihre ganz eigenen "Verwaltungsfälle" und bissel medizinisches war auch so dabei.
    Ich fand es gut, mal so nen ganzen Tag mit ihr zu erleben, denn jetzt versteht man ihre oft genervten Reaktionen auf House Aktionen und Wünsche besser. Sie sitzt eben nicht nur bissel in ihrem Büro und schiebt Akten übe den Schreibtisch, sondern hat (manchmal) schon seit dem frühen Morgen Stress, weil ihr Kind krank ist. Fand ich alles sehr glaubwürdig.
    House und Cuddy zusammen... einfach nur schön. Er ist nett und steht ihr bei. So kennen wir ihn gar nicht. Allerdings war House auch schon in der letzten Folge nett, als er sich in Foremans Familie eingemischt hat.
    Die schlimmste Szene war für mich am Anfang, als Cuddy mit Lucas schlafen wollte. Das wollte ich als Huddy echt nich sehen. Vor allem, weil sie da nicht ans Telefon ist, als House angerufen hat... Ansonsten kann ich zurzeit mit Lucas leben, er wird schon nicht von Dauer sein.
    Rachel is voll knuffig. Das war so süß, als sie mit in der Dusche saß und Cuddy den ganzen Morgen über Stress gemacht hat

    Was ich auch mochte ist, dass der Tagesablauf früh und am Abend so mit Musik unterlegt wurde. Das kam so fröhlich und lebendig rüber.

    Fazit: Gute Folge, allerdings nicht [h]ouselike...

  19. #20

  20. #20

Page 2 of 6 FirstFirst 1234 ... LastLast

Similar Threads

  1. Replies: 5
    Last Post: 20.07.10, 16:41
  2. Anderer Grund: House Season 6 Episode 4 PART 1 OF 5 Instant Karma
    By mj1985 in forum Probleme, Fragen, Wuensche, Kritik und Lob
    Replies: 3
    Last Post: 02.12.09, 22:24
  3. Erster Arbeitstag
    By Eileen13 in forum Schule, Ausbildung und Beruf
    Replies: 16
    Last Post: 03.05.08, 17:33