Page 1 of 3 123 LastLast
Results 1 to 10 of 24

6x19 - Offene Ehe (Open and Shut)

Erstellt von vanyx, 15.04.2010, 14:14 Uhr · 23 Antworten · 10.987 Aufrufe

  1. #1
    vanyx's Avatar

    Join Date
    13.10.2007
    Posts
    1.582

    6x19 - Open and Shut

    Press Release

    A PATIENT "OPENS" UP ON AN ALL-NEW "HOUSE”
    MONDAY, APRIL 26 ON FOX
    Sarah Wayne Callies (“Prison Break”) and Cynthia Watros Guest Star
    House and the team take on the case of a woman Julia (guest star Callies), who is in an open marriage and becomes ill during a date with her on-the-side boyfriend. As perplexing as the case is, Julia’s happy and healthy, yet polygamous relationship is equally baffling to the team. Meanwhile, House tests Wilson’s relationship with Sam (guest star Watros) in the all-new “Open and Shut” episode of HOUSE airing Monday, April 26 (8:00-9:00 PM ET/PT) on FOX. (HOU-619) (TV-14 D, L, S)
    Cast: Hugh Laurie as Dr. Gregory House; Lisa Edelstein as Dr. Lisa Cuddy; Omar Epps as Dr. Eric Foreman; Robert Sean Leonard as Dr. James Wilson; Jennifer Morrison as Dr. Allison Cameron; Jesse Spencer as Dr. Robert Chase; Peter Jacobson as Dr. Chris Taub; Olivia Wilde as Thirteen/ Dr. Remy Hadley

    Guest Cast: Jennifer Crystal Foley as Rachel Taub; Cynthia Watros as Sam Carr; Sarah Wayne Callies as Julia; Rob Evors as Tom; Erica Teeple as Evelyn; Danna Brady as Maya; Charlie Weber as Damien; Liz Benoit as Nurse Anne


    Promo Pics





  2. #1
    vanyx's Avatar

    Join Date
    13.10.2007
    Posts
    1.582

    6x19 - Open and Shut

    Press Release

    A PATIENT "OPENS" UP ON AN ALL-NEW "HOUSE”
    MONDAY, APRIL 26 ON FOX
    Sarah Wayne Callies (“Prison Break”) and Cynthia Watros Guest Star
    House and the team take on the case of a woman Julia (guest star Callies), who is in an open marriage and becomes ill during a date with her on-the-side boyfriend. As perplexing as the case is, Julia’s happy and healthy, yet polygamous relationship is equally baffling to the team. Meanwhile, House tests Wilson’s relationship with Sam (guest star Watros) in the all-new “Open and Shut” episode of HOUSE airing Monday, April 26 (8:00-9:00 PM ET/PT) on FOX. (HOU-619) (TV-14 D, L, S)
    Cast: Hugh Laurie as Dr. Gregory House; Lisa Edelstein as Dr. Lisa Cuddy; Omar Epps as Dr. Eric Foreman; Robert Sean Leonard as Dr. James Wilson; Jennifer Morrison as Dr. Allison Cameron; Jesse Spencer as Dr. Robert Chase; Peter Jacobson as Dr. Chris Taub; Olivia Wilde as Thirteen/ Dr. Remy Hadley

    Guest Cast: Jennifer Crystal Foley as Rachel Taub; Cynthia Watros as Sam Carr; Sarah Wayne Callies as Julia; Rob Evors as Tom; Erica Teeple as Evelyn; Danna Brady as Maya; Charlie Weber as Damien; Liz Benoit as Nurse Anne


    Promo Pics





  3. #2
    vanyx's Avatar

    Join Date
    13.10.2007
    Posts
    1.582

  4. #2
    vanyx's Avatar

    Join Date
    13.10.2007
    Posts
    1.582

  5. #3
    ~Noa~'s Avatar

    Join Date
    20.04.2009
    Posts
    771
    Dann will ich mal mein Review schreiben, ehe der Aufreger des Tages auf RTL gezeigt wird...

    Ein Kalauer zu Beginn: Die taube Nuss!
    Die Story vom PotW war ehrlich haarsträubend, und dass Taub so drauf anspringt, einfach nur tragisch. Er hat meine aufkeimende Sympathie für ihn gnadenlos erstickt. Auch Rachel Taub machte keine gute Figur. Was soll das denn, einem zukünftigen Seitensprung seines Ehemanns zuzustimmen? Hallo? Wer hat denn diesen Bockmist verzapft? Manchmal scheinen die Autoren doch an akutem Schwachsinn zu leiden... Ich fands schlimm und absolut unglaubwürdig, dass ein verheiratetes Paar sich so verhält. Aber vielleicht bin ich da zu naiv... Mir wurde jedenfalls regelmässig schlecht bei Szenen zwischen den beiden.

    Der PotW wurde von einer Biene gestochen, aha. Ganz witzig, die Aufklärung des Falls. Kann mir jemand die böse deutsche Krankheit nennen? Ich hab sie nicht richtig verstanden.

    Nach dem eigentlich guten Start von Sam Carr wünsche ich mir nach der heutigen Ep, sie würde bald wieder von der Bildfläche verschwinden. Die Auseinandersetzungen mit Wilson - nett eingeschoben in kurzen Szenen zwischendurch wie lustige Werbespots - waren eher nervend. Was will sie eigentlich? Bei Wilson bleiben? Ihn zurückgewinnen? In einer WG wohnen? Ich hab begriffen, dass sie irgendwo als Ärztin arbeitet. Wo denn? Nicht am PPTH, oder? Die Let's make up-Szene war wenig überzeugend... So richtig wohl scheinen sich beide nicht zu fühlen. Wilson kommt mir komisch vor mit einer Frau. Komisch eigentlich, aber ich hab mich so an Wilson als Houses Sidekick gewöhnt, dass mir jede andere Beziehung von ihm extrem seltsam erscheint. Dass Wilson ein kleiner Neurotiker ist, der die Milch richtig in den Kühlschrank stellt und beim Spülmaschineneinräumen auf korrekte Ladung achtet, überrascht nicht.

    Traurig, als House die zwei beim Kartenspiel allein lässt. Das war echt ein "Snief"-Moment. Ich kann mir nicht helfen, aber ich fürchte, Wilson wird ihn enttäuschen. Hoffentlich wirds nicht zu melodramatisch.

    13-Fans, den Spoiler auf eigene Gefahr öffnen...

      Spoiler 
    Was soll es eigentlich, dass die Frau mir zusehends auf den Wecker geht? Ist das böswillige Absicht? Muss sie denn wirklich überall dabei sein und ihren Senf dazugeben, nur weil sie jettz die einzige Frau im Team ist? Ich mag Olivia Wilde, finde sie nett und sympathisch, aber diese Figur ist so Mary Sue-mässig drauf, dass ich manchmal laut schreien möchte. Sie erkennt Houses romantische Ader und analysiert das auch noch ungeniert vor ihm, sie steigt zur PPTH-Kummerkastentante in Sachen Beziehungsfragen auf (Taub hat's aber auch zu nötig!!), und sie hat mehr Screentime als das ganze Team zusammen. Chase und Foreman, wo waren die heute eigentlich? Ach ja, Chase war mit 13 in einer Wohnung, wo sie ihn an ihr tragisches Schicksal erinnert hat.
    13 hat auch tolle Tipps für PotW, klärt sie über den armen Ehemann auf und folgt House wie ein Schatten überall hin, wenn sie nicht grade im Alleingang sämtliche Untersuchungen übernimmt. Meh! Ich warte eigentlich nur noch drauf, dass sie eine Kur für Houses Schmerzen findet.


    Foreman hat mir gefallen. Es ist schade, dass die Figur so in den Hintergrund rückt. Sein "Mazel Tov...?" zu Taub war zum Schiessen. Auch Chase hatte einen schönen Satz, als er sich mit dem Ehemann über Chick Movies und klassischer Musik unterhält. "Strawinsky never groped my wife in a midtown hotel." Lol.

    Das hilft leider nicht drüber weg, dass das die bisher absolut albernste und groteskeste Ep aus der 6. Staffel war. Wozu sie gut gewesen sein soll, entzieht sich meiner Kenntnis. Das einzige, was ich daraus gezogen habe, war, dass Taub für mich nicht zum Tragen einer Hauptstory taugt. Dank einiger netter Momente gibts von mir 4 Punkte aus 10, und das nur, weil ich die Serie immer noch sehr liebe.

  6. #3
    ~Noa~'s Avatar

    Join Date
    20.04.2009
    Posts
    771
    Dann will ich mal mein Review schreiben, ehe der Aufreger des Tages auf RTL gezeigt wird...

    Ein Kalauer zu Beginn: Die taube Nuss!
    Die Story vom PotW war ehrlich haarsträubend, und dass Taub so drauf anspringt, einfach nur tragisch. Er hat meine aufkeimende Sympathie für ihn gnadenlos erstickt. Auch Rachel Taub machte keine gute Figur. Was soll das denn, einem zukünftigen Seitensprung seines Ehemanns zuzustimmen? Hallo? Wer hat denn diesen Bockmist verzapft? Manchmal scheinen die Autoren doch an akutem Schwachsinn zu leiden... Ich fands schlimm und absolut unglaubwürdig, dass ein verheiratetes Paar sich so verhält. Aber vielleicht bin ich da zu naiv... Mir wurde jedenfalls regelmässig schlecht bei Szenen zwischen den beiden.

    Der PotW wurde von einer Biene gestochen, aha. Ganz witzig, die Aufklärung des Falls. Kann mir jemand die böse deutsche Krankheit nennen? Ich hab sie nicht richtig verstanden.

    Nach dem eigentlich guten Start von Sam Carr wünsche ich mir nach der heutigen Ep, sie würde bald wieder von der Bildfläche verschwinden. Die Auseinandersetzungen mit Wilson - nett eingeschoben in kurzen Szenen zwischendurch wie lustige Werbespots - waren eher nervend. Was will sie eigentlich? Bei Wilson bleiben? Ihn zurückgewinnen? In einer WG wohnen? Ich hab begriffen, dass sie irgendwo als Ärztin arbeitet. Wo denn? Nicht am PPTH, oder? Die Let's make up-Szene war wenig überzeugend... So richtig wohl scheinen sich beide nicht zu fühlen. Wilson kommt mir komisch vor mit einer Frau. Komisch eigentlich, aber ich hab mich so an Wilson als Houses Sidekick gewöhnt, dass mir jede andere Beziehung von ihm extrem seltsam erscheint. Dass Wilson ein kleiner Neurotiker ist, der die Milch richtig in den Kühlschrank stellt und beim Spülmaschineneinräumen auf korrekte Ladung achtet, überrascht nicht.

    Traurig, als House die zwei beim Kartenspiel allein lässt. Das war echt ein "Snief"-Moment. Ich kann mir nicht helfen, aber ich fürchte, Wilson wird ihn enttäuschen. Hoffentlich wirds nicht zu melodramatisch.

    13-Fans, den Spoiler auf eigene Gefahr öffnen...

      Spoiler 
    Was soll es eigentlich, dass die Frau mir zusehends auf den Wecker geht? Ist das böswillige Absicht? Muss sie denn wirklich überall dabei sein und ihren Senf dazugeben, nur weil sie jettz die einzige Frau im Team ist? Ich mag Olivia Wilde, finde sie nett und sympathisch, aber diese Figur ist so Mary Sue-mässig drauf, dass ich manchmal laut schreien möchte. Sie erkennt Houses romantische Ader und analysiert das auch noch ungeniert vor ihm, sie steigt zur PPTH-Kummerkastentante in Sachen Beziehungsfragen auf (Taub hat's aber auch zu nötig!!), und sie hat mehr Screentime als das ganze Team zusammen. Chase und Foreman, wo waren die heute eigentlich? Ach ja, Chase war mit 13 in einer Wohnung, wo sie ihn an ihr tragisches Schicksal erinnert hat.
    13 hat auch tolle Tipps für PotW, klärt sie über den armen Ehemann auf und folgt House wie ein Schatten überall hin, wenn sie nicht grade im Alleingang sämtliche Untersuchungen übernimmt. Meh! Ich warte eigentlich nur noch drauf, dass sie eine Kur für Houses Schmerzen findet.


    Foreman hat mir gefallen. Es ist schade, dass die Figur so in den Hintergrund rückt. Sein "Mazel Tov...?" zu Taub war zum Schiessen. Auch Chase hatte einen schönen Satz, als er sich mit dem Ehemann über Chick Movies und klassischer Musik unterhält. "Strawinsky never groped my wife in a midtown hotel." Lol.

    Das hilft leider nicht drüber weg, dass das die bisher absolut albernste und groteskeste Ep aus der 6. Staffel war. Wozu sie gut gewesen sein soll, entzieht sich meiner Kenntnis. Das einzige, was ich daraus gezogen habe, war, dass Taub für mich nicht zum Tragen einer Hauptstory taugt. Dank einiger netter Momente gibts von mir 4 Punkte aus 10, und das nur, weil ich die Serie immer noch sehr liebe.

  7. #4
    Lisa & Greg's Avatar

    Join Date
    04.02.2009
    Posts
    646
    Taub will wirklich mit seiner Frau eine offne Beziehung führen, dann hätte er sie wirklich nicht heiraten dürfen.
    Wieder einmal wird klar einmal Fremdgänger immer Fremdgänger.
    Ich an Rachel ihrer Stelle würde ihn mal links liegen lassen und einfach mit seinen Sachen vor die Tür setzten.

    House tut mir auch wirklich leid. Erst bekommen sich Sam und Wilson richtig in die Wolle wegen Kleinigkeiten und zum Schluss sitzen sie zusammen beim Karten spielen und wollen es nochmal miteinander versuchen.
    Langsam verliert House seine Stütze und besten Freund.

    Sehr schön fand ich die kleine Harmonieszene zwischen House und Cuddy, da macht der Kerl ihr wirklichen einen Kaffee.

    Sehr gespannt bin ich wirklich wie es in der Dreiecksbeziehung zwischen House, Sam und Wilson abgeht.

      Spoiler 
    Schließlich verlässt House doch bald die Männer-WG.

  8. #4
    Lisa & Greg's Avatar

    Join Date
    04.02.2009
    Posts
    646
    Taub will wirklich mit seiner Frau eine offne Beziehung führen, dann hätte er sie wirklich nicht heiraten dürfen.
    Wieder einmal wird klar einmal Fremdgänger immer Fremdgänger.
    Ich an Rachel ihrer Stelle würde ihn mal links liegen lassen und einfach mit seinen Sachen vor die Tür setzten.

    House tut mir auch wirklich leid. Erst bekommen sich Sam und Wilson richtig in die Wolle wegen Kleinigkeiten und zum Schluss sitzen sie zusammen beim Karten spielen und wollen es nochmal miteinander versuchen.
    Langsam verliert House seine Stütze und besten Freund.

    Sehr schön fand ich die kleine Harmonieszene zwischen House und Cuddy, da macht der Kerl ihr wirklichen einen Kaffee.

    Sehr gespannt bin ich wirklich wie es in der Dreiecksbeziehung zwischen House, Sam und Wilson abgeht.

      Spoiler 
    Schließlich verlässt House doch bald die Männer-WG.

  9. #5
    Dabber's Avatar

    Join Date
    19.10.2009
    Posts
    178
    Die letzte Folge war ja nicht gerade hitverdächtig.

    Der Potw hat mich überhaupt nicht interessiert, geschweige denn berührt. Außerdem kam es mir am Schluss so vor, als verurteile man Offene Ehen… (Bin zwar selber kein Fan, aber das sollte jedem selbst überlassen sein.)

    Taubs little story rund ums Fremdgehen ist einfach nur unnötig gewesen, es wurde ja schon oft genug durchgekaut und wir haben ja in einer der letzen Episoden schon gesehen, worauf es wieder hinauslaufen wird, auch wenn es nur angedeutet worden ist.

    Mir hat diese Episode Taub nur vermiest, obgleich ich ihn vorher ganz gern mochte, weiß ich jetzt nicht mehr, was ich von ihm halten soll… Schade.
    Wenn das Ziel der Episode war, Taub als Arsch darzustellen, dann ist es ihnen wirklich gelungen.

    Meine einzigen Lichtblicke waren die House/Cuddy und die Wilson/Sam Momente, die haben mir sehr gut gefallen.

    Wo bleibt eigentlich Foreman?? Er wird dermaßen stark in den Hintergrund gerückt. Selbst mir geht der Gute schon ab.

    Na ja, ich hoffe die nächste Episode wird wieder besser.

  10. #5
    Dabber's Avatar

    Join Date
    19.10.2009
    Posts
    178
    Die letzte Folge war ja nicht gerade hitverdächtig.

    Der Potw hat mich überhaupt nicht interessiert, geschweige denn berührt. Außerdem kam es mir am Schluss so vor, als verurteile man Offene Ehen… (Bin zwar selber kein Fan, aber das sollte jedem selbst überlassen sein.)

    Taubs little story rund ums Fremdgehen ist einfach nur unnötig gewesen, es wurde ja schon oft genug durchgekaut und wir haben ja in einer der letzen Episoden schon gesehen, worauf es wieder hinauslaufen wird, auch wenn es nur angedeutet worden ist.

    Mir hat diese Episode Taub nur vermiest, obgleich ich ihn vorher ganz gern mochte, weiß ich jetzt nicht mehr, was ich von ihm halten soll… Schade.
    Wenn das Ziel der Episode war, Taub als Arsch darzustellen, dann ist es ihnen wirklich gelungen.

    Meine einzigen Lichtblicke waren die House/Cuddy und die Wilson/Sam Momente, die haben mir sehr gut gefallen.

    Wo bleibt eigentlich Foreman?? Er wird dermaßen stark in den Hintergrund gerückt. Selbst mir geht der Gute schon ab.

    Na ja, ich hoffe die nächste Episode wird wieder besser.

  11. #6
    Lia
    Lia's Avatar

    Join Date
    27.10.2008
    Posts
    278
    Die Folge fand ich jetzt auch nicht so besonders gut, besser gefallen als „Lockdown“ hat sie mir aber trotzdem.
    Der Fall hat mich ziemlich kalt gelassen und Taubs Lebensgeschichte hat mich auch nicht sonderlich interessiert.

    Sehr gut haben mir House’ Interaktionen mit Cuddy und mit dem Team gefallen.
    Als der Satz „Stop before you interest me to death“ (oder so ähnlich) fiel, musste ich schmunzeln.
    Das hat mich daran erinnert, dass, wenn wir in der Schule etwas richtig Langweiliges machen, ich meine Sitznachbarin immer frage: „Glaubst du auch, dass du vor Spannung gleich tot umfallen wirst?“


    House schenkt Cuddy eine Espressomaschine und macht ihr dann sogar höchst persönlich Kaffee. Das is ja ganz Gentleman-mäßig von ihm
    In der Folge war, wie auch schon in 6x18, zu sehen, dass er Cuddy wirklich vertraut und auf ihre Meinung großen Wert legt.
    Nach der Szene in Cuddys Büro war ich so richtig happy!
      Spoiler 
    Bin schon so richtig gespannt was im Staffelfinale zwischen den Beiden passieren wird. Spoiler verspechen ja, dass sie sich in einer Situation befinden werden die sie Näher bringt.


    Der Dialog bringt mich immer wieder zum Lachen:

    House: "I realized something. I do nice things, nice things happen to me. Karma works."
    Cuddy: "So you are paying it forward?"
    House: „If this should somehow lead to Lucas dying or oral 5ex... so be it"

    Und zu Taub: Wenn er Rachel wirklich so sehr liebt, dann soll er sich gefälligst mal zusammenreißen! A... loch!

    House Gesichtsausdruck am Schluss, als Sam und Wilson Karten gespielt haben, sagte mehr als tausend Worte.
      Spoiler 
    Ich hoffe er schafft es seine Finger vom Vicodin zu lassen


    Edit: Hier ist die offizielle Zusammenfassung der Folge von FOX: FOX Broadcasting Company: House
    In einem amerikanischen Forum wurde darauf hingewiesen, dass man beim Durchlesen irgendwann einmal auf diesen Satz kommt: Thirteen mentions to Cuddy that she thinks Cuddy can do better than Lucas. Cuddy says she is happy and that it is her private business.
    Sie scheinen diese Szene wohl noch herausgeschnitten zu haben. Find ich echt schade Wäre eine gute Möglichkeit gewesen zu zeigen, dass Cuddy zu realisieren beginnt, dass Lucas nicht der Richtige ist...

  12. #6
    Lia
    Lia's Avatar

    Join Date
    27.10.2008
    Posts
    278
    Die Folge fand ich jetzt auch nicht so besonders gut, besser gefallen als „Lockdown“ hat sie mir aber trotzdem.
    Der Fall hat mich ziemlich kalt gelassen und Taubs Lebensgeschichte hat mich auch nicht sonderlich interessiert.

    Sehr gut haben mir House’ Interaktionen mit Cuddy und mit dem Team gefallen.
    Als der Satz „Stop before you interest me to death“ (oder so ähnlich) fiel, musste ich schmunzeln.
    Das hat mich daran erinnert, dass, wenn wir in der Schule etwas richtig Langweiliges machen, ich meine Sitznachbarin immer frage: „Glaubst du auch, dass du vor Spannung gleich tot umfallen wirst?“


    House schenkt Cuddy eine Espressomaschine und macht ihr dann sogar höchst persönlich Kaffee. Das is ja ganz Gentleman-mäßig von ihm
    In der Folge war, wie auch schon in 6x18, zu sehen, dass er Cuddy wirklich vertraut und auf ihre Meinung großen Wert legt.
    Nach der Szene in Cuddys Büro war ich so richtig happy!
      Spoiler 
    Bin schon so richtig gespannt was im Staffelfinale zwischen den Beiden passieren wird. Spoiler verspechen ja, dass sie sich in einer Situation befinden werden die sie Näher bringt.


    Der Dialog bringt mich immer wieder zum Lachen:

    House: "I realized something. I do nice things, nice things happen to me. Karma works."
    Cuddy: "So you are paying it forward?"
    House: „If this should somehow lead to Lucas dying or oral 5ex... so be it"

    Und zu Taub: Wenn er Rachel wirklich so sehr liebt, dann soll er sich gefälligst mal zusammenreißen! A... loch!

    House Gesichtsausdruck am Schluss, als Sam und Wilson Karten gespielt haben, sagte mehr als tausend Worte.
      Spoiler 
    Ich hoffe er schafft es seine Finger vom Vicodin zu lassen


    Edit: Hier ist die offizielle Zusammenfassung der Folge von FOX: FOX Broadcasting Company: House
    In einem amerikanischen Forum wurde darauf hingewiesen, dass man beim Durchlesen irgendwann einmal auf diesen Satz kommt: Thirteen mentions to Cuddy that she thinks Cuddy can do better than Lucas. Cuddy says she is happy and that it is her private business.
    Sie scheinen diese Szene wohl noch herausgeschnitten zu haben. Find ich echt schade Wäre eine gute Möglichkeit gewesen zu zeigen, dass Cuddy zu realisieren beginnt, dass Lucas nicht der Richtige ist...

  13. #7
    Dr.GregHouse's Avatar

    Join Date
    01.03.2009
    Posts
    641
    Auch Rachel Taub machte keine gute Figur. Was soll das denn, einem zukünftigen Seitensprung seines Ehemanns zuzustimmen? Hallo? Wer hat denn diesen Bockmist verzapft? Manchmal scheinen die Autoren doch an akutem Schwachsinn zu leiden...
    Nein, warum bitte?
    Rachel hat geglaubt, sie kann es ihrem Mann zu liebe aushalten und hat sich selbst Vorwürfe gemacht, daß andere Frauen ihren Männern "die Freiheit fremdzuf****n" geben können und sie nicht.
    Sie wollte - weil sie den Gnom liebt - über ihren eigenen Schatten springen. Sie hat es am Ende eh nicht geschafft. Und was hat Mini-Me darauf als reaktion geliefdert? Er geht die Krankenschwester flachlegen. Na toll...

    Das hat ihn auch bei mir Sympathiepunkte gekostet, so schwanzgesteuert kann man am Tag drauf, nachdem die eigene Frau einem verzweifelt in die Arme gefallen ist gar nicht sein. Das war echt bäh. Sorry.

    Sehr schön fand ich die kleine Harmonieszene zwischen House und Cuddy, da macht der Kerl ihr wirklichen einen Kaffee.
    Nicht nur das: Er hat ihr die Maschine dazu geschenkt. Das fand ich super! V.a. der Spruch "If it leads to Lucas dying..." Genial!!
    Eine Liebeserklärung alá House ^^

    Alles in allem eine Solalá Folge, die mir wieder zeigt, daß man hier und da schon auch zwanghaft versucht, die Story im Serienbusiness zu strecken.

    Bitte nicht. Her mit den Hauptfäden und gut is.

  14. #7
    Dr.GregHouse's Avatar

    Join Date
    01.03.2009
    Posts
    641
    Auch Rachel Taub machte keine gute Figur. Was soll das denn, einem zukünftigen Seitensprung seines Ehemanns zuzustimmen? Hallo? Wer hat denn diesen Bockmist verzapft? Manchmal scheinen die Autoren doch an akutem Schwachsinn zu leiden...
    Nein, warum bitte?
    Rachel hat geglaubt, sie kann es ihrem Mann zu liebe aushalten und hat sich selbst Vorwürfe gemacht, daß andere Frauen ihren Männern "die Freiheit fremdzuf****n" geben können und sie nicht.
    Sie wollte - weil sie den Gnom liebt - über ihren eigenen Schatten springen. Sie hat es am Ende eh nicht geschafft. Und was hat Mini-Me darauf als reaktion geliefdert? Er geht die Krankenschwester flachlegen. Na toll...

    Das hat ihn auch bei mir Sympathiepunkte gekostet, so schwanzgesteuert kann man am Tag drauf, nachdem die eigene Frau einem verzweifelt in die Arme gefallen ist gar nicht sein. Das war echt bäh. Sorry.

    Sehr schön fand ich die kleine Harmonieszene zwischen House und Cuddy, da macht der Kerl ihr wirklichen einen Kaffee.
    Nicht nur das: Er hat ihr die Maschine dazu geschenkt. Das fand ich super! V.a. der Spruch "If it leads to Lucas dying..." Genial!!
    Eine Liebeserklärung alá House ^^

    Alles in allem eine Solalá Folge, die mir wieder zeigt, daß man hier und da schon auch zwanghaft versucht, die Story im Serienbusiness zu strecken.

    Bitte nicht. Her mit den Hauptfäden und gut is.

  15. #8
    Com_bustion's Avatar

    Join Date
    22.09.2009
    Posts
    160
    Das mit der Kaffeemaschine fand ich zwar lustig, aber irgendwie zusammenhanglos. Ich konnte so rein "emotional" nicht verstehen, wieso er auf einmal Lucas tot sehen will bzw. einen ....... von Cuddy möchte, nachdem er die Woche zuvor noch Lydia hinterher trauert. Der Sprung war mir irgendwie zu groß.. ich hatte in der Szene eher vermutet, dass er was anderes von ihr will.. irgendeine Genehmigung zu einer gefährlichen Untersuchung, ein Gespräch mit Wilson, etc..

  16. #8
    Com_bustion's Avatar

    Join Date
    22.09.2009
    Posts
    160
    Das mit der Kaffeemaschine fand ich zwar lustig, aber irgendwie zusammenhanglos. Ich konnte so rein "emotional" nicht verstehen, wieso er auf einmal Lucas tot sehen will bzw. einen ....... von Cuddy möchte, nachdem er die Woche zuvor noch Lydia hinterher trauert. Der Sprung war mir irgendwie zu groß.. ich hatte in der Szene eher vermutet, dass er was anderes von ihr will.. irgendeine Genehmigung zu einer gefährlichen Untersuchung, ein Gespräch mit Wilson, etc..

  17. #9
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Quote Originally Posted by Com_bustion View Post
    Das mit der Kaffeemaschine fand ich zwar lustig, aber irgendwie zusammenhanglos. Ich konnte so rein "emotional" nicht verstehen, wieso er auf einmal Lucas tot sehen will bzw. einen ....... von Cuddy möchte, nachdem er die Woche zuvor noch Lydia hinterher trauert. Der Sprung war mir irgendwie zu groß.. ich hatte in der Szene eher vermutet, dass er was anderes von ihr will.. irgendeine Genehmigung zu einer gefährlichen Untersuchung, ein Gespräch mit Wilson, etc..
    Siehst du, ich glaube meine Denkweise ist wohl eher 'House':

    Seine Anfragen für gefährliche Untersuchungen sind häufig auch seine Art von anzüglichen Bemerkungen Cuddy gegenüber. Somit liegst du beinahe richtig mit deinen Impulsen.

    Lydia war für ihn ein Katalysator, sie hat ihm gezeigt, zum ersten Mal im Leben, dass er sich doch eine Beziehung mit einem Mitmenschen wünscht, dass die Einsamkeit nicht die einzige mögliche Lebensform für ihn ist. Da Wilson vielleicht wieder eine neue Beziehung anfängt (auch wenn die 'Gefahr' fürs Erste gebannt scheint, macht er einen Schritt nach vorne, um vielleicht eine Beziehung zu reparieren, die jenseits der Hoffnung erscheint.

    Daher auch die anzüglichen Bemerkungen im 100% wieder erkennbarem House-Style.

  18. #9
    Kathrina's Avatar

    Join Date
    11.12.2008
    Posts
    1.422
    Quote Originally Posted by Com_bustion View Post
    Das mit der Kaffeemaschine fand ich zwar lustig, aber irgendwie zusammenhanglos. Ich konnte so rein "emotional" nicht verstehen, wieso er auf einmal Lucas tot sehen will bzw. einen ....... von Cuddy möchte, nachdem er die Woche zuvor noch Lydia hinterher trauert. Der Sprung war mir irgendwie zu groß.. ich hatte in der Szene eher vermutet, dass er was anderes von ihr will.. irgendeine Genehmigung zu einer gefährlichen Untersuchung, ein Gespräch mit Wilson, etc..
    Siehst du, ich glaube meine Denkweise ist wohl eher 'House':

    Seine Anfragen für gefährliche Untersuchungen sind häufig auch seine Art von anzüglichen Bemerkungen Cuddy gegenüber. Somit liegst du beinahe richtig mit deinen Impulsen.

    Lydia war für ihn ein Katalysator, sie hat ihm gezeigt, zum ersten Mal im Leben, dass er sich doch eine Beziehung mit einem Mitmenschen wünscht, dass die Einsamkeit nicht die einzige mögliche Lebensform für ihn ist. Da Wilson vielleicht wieder eine neue Beziehung anfängt (auch wenn die 'Gefahr' fürs Erste gebannt scheint, macht er einen Schritt nach vorne, um vielleicht eine Beziehung zu reparieren, die jenseits der Hoffnung erscheint.

    Daher auch die anzüglichen Bemerkungen im 100% wieder erkennbarem House-Style.

  19. #10
    ~Noa~'s Avatar

    Join Date
    20.04.2009
    Posts
    771
    Quote Originally Posted by Dr.GregHouse View Post
    Nein, warum bitte?
    Rachel hat geglaubt, sie kann es ihrem Mann zu liebe aushalten und hat sich selbst Vorwürfe gemacht, daß andere Frauen ihren Männern "die Freiheit fremdzuf****n" geben können und sie nicht.
    Ach so, jetzt fällt bei mir der Groschen. Weil ja fast alle Frauen ihren Kerlen die Freiheit zum Fremdgehen geben und das ist so toll liberal und open marriage eine echt geile Sache.
    Ich verstehe schon, was sie versucht, zu tun. Aber wie blöd und schwach ist diese Figur, wenn sie heulend zu ihm kommt und ihn bittet, nun doch nicht fremd zu gehen? Ich finde nicht, dass das zu entschuldigen ist. Ich würde den Kerl gleich und sofort in die Wüste schicken, wenn er es nur wagen würde, so etwas wie erlaubtes Fremdgehen anzudeuten. Was sollte das? Stattdessen akzeptiert sie, dass sie zwar für Kochen und Putzen ganz OK ist, aber im Bett nicht grade der Hit ist, weshalb sie einsieht, dass er auf anderen Wiesen grasen muss. Und mal ehrlich, wie viele Frauen kennst du, die Fremdgehen als normal ansehen oder als erfrischend für ihre Ehe? Oder die sogar noch ihre Erlaubnis dazu geben? (....... nehmen wir mal aus, das ist was anderes). Das meinte ich mit "keine gute Figur machen".

    Das hat ihn auch bei mir Sympathiepunkte gekostet, so schwanzgesteuert kann man am Tag drauf, nachdem die eigene Frau einem verzweifelt in die Arme gefallen ist gar nicht sein. Das war echt bäh. Sorry.
    Die ganze Taub-Story war schlimm. Ich weiss nicht, inwiefern dieser Schmarrn der Handlung dienen soll. Wir sehen Ehen zerbrechen (Chase und Cameron), Ehen am Abgrund (Taub und Rachel), wiedererneute Ehen (Wilson und Sam), und sich anbahnende Ehen (Cuddy und Lucas??). Was hat das alles mit House zu tun? Wird ihn das irgendwie noch beeinflussen? Ich möchte es mir wünschen, kann mir grade aber nicht vorstellen, wie das durch diesen Beziehungs-Overkill passieren soll...

    Ich konnte so rein "emotional" nicht verstehen, wieso er auf einmal Lucas tot sehen will bzw. einen ....... von Cuddy möchte, nachdem er die Woche zuvor noch Lydia hinterher trauert.
    Die Sprüche an Cuddy waren derb und houselike wie immer. Viel wichtiger fand ich seine Begründung, warum er die Kaffeemaschine Cuddy geschenkt hat. Wenn er etwas gutes tut, wird er Gutes zurück bekommen. Das war sehr viel wichtiger als der Blow Job und Lucas, lol.


    In einem amerikanischen Forum wurde darauf hingewiesen, dass man beim Durchlesen irgendwann einmal auf diesen Satz kommt: Thirteen mentions to Cuddy that she thinks Cuddy can do better than Lucas. Cuddy says she is happy and that it is her private business.
    Ach Gott, ja. 13 als Beziehung5expertin. Mich wundert gar nix mehr...

  20. #10
    ~Noa~'s Avatar

    Join Date
    20.04.2009
    Posts
    771
    Quote Originally Posted by Dr.GregHouse View Post
    Nein, warum bitte?
    Rachel hat geglaubt, sie kann es ihrem Mann zu liebe aushalten und hat sich selbst Vorwürfe gemacht, daß andere Frauen ihren Männern "die Freiheit fremdzuf****n" geben können und sie nicht.
    Ach so, jetzt fällt bei mir der Groschen. Weil ja fast alle Frauen ihren Kerlen die Freiheit zum Fremdgehen geben und das ist so toll liberal und open marriage eine echt geile Sache.
    Ich verstehe schon, was sie versucht, zu tun. Aber wie blöd und schwach ist diese Figur, wenn sie heulend zu ihm kommt und ihn bittet, nun doch nicht fremd zu gehen? Ich finde nicht, dass das zu entschuldigen ist. Ich würde den Kerl gleich und sofort in die Wüste schicken, wenn er es nur wagen würde, so etwas wie erlaubtes Fremdgehen anzudeuten. Was sollte das? Stattdessen akzeptiert sie, dass sie zwar für Kochen und Putzen ganz OK ist, aber im Bett nicht grade der Hit ist, weshalb sie einsieht, dass er auf anderen Wiesen grasen muss. Und mal ehrlich, wie viele Frauen kennst du, die Fremdgehen als normal ansehen oder als erfrischend für ihre Ehe? Oder die sogar noch ihre Erlaubnis dazu geben? (....... nehmen wir mal aus, das ist was anderes). Das meinte ich mit "keine gute Figur machen".

    Das hat ihn auch bei mir Sympathiepunkte gekostet, so schwanzgesteuert kann man am Tag drauf, nachdem die eigene Frau einem verzweifelt in die Arme gefallen ist gar nicht sein. Das war echt bäh. Sorry.
    Die ganze Taub-Story war schlimm. Ich weiss nicht, inwiefern dieser Schmarrn der Handlung dienen soll. Wir sehen Ehen zerbrechen (Chase und Cameron), Ehen am Abgrund (Taub und Rachel), wiedererneute Ehen (Wilson und Sam), und sich anbahnende Ehen (Cuddy und Lucas??). Was hat das alles mit House zu tun? Wird ihn das irgendwie noch beeinflussen? Ich möchte es mir wünschen, kann mir grade aber nicht vorstellen, wie das durch diesen Beziehungs-Overkill passieren soll...

    Ich konnte so rein "emotional" nicht verstehen, wieso er auf einmal Lucas tot sehen will bzw. einen ....... von Cuddy möchte, nachdem er die Woche zuvor noch Lydia hinterher trauert.
    Die Sprüche an Cuddy waren derb und houselike wie immer. Viel wichtiger fand ich seine Begründung, warum er die Kaffeemaschine Cuddy geschenkt hat. Wenn er etwas gutes tut, wird er Gutes zurück bekommen. Das war sehr viel wichtiger als der Blow Job und Lucas, lol.


    In einem amerikanischen Forum wurde darauf hingewiesen, dass man beim Durchlesen irgendwann einmal auf diesen Satz kommt: Thirteen mentions to Cuddy that she thinks Cuddy can do better than Lucas. Cuddy says she is happy and that it is her private business.
    Ach Gott, ja. 13 als Beziehung5expertin. Mich wundert gar nix mehr...

Page 1 of 3 123 LastLast