Page 3 of 4 FirstFirst 1234 LastLast
Results 21 to 30 of 35

7x03 - Mit anderen Worten (Unwritten)

Erstellt von Violett, 18.09.2010, 00:41 Uhr · 34 Antworten · 13.266 Aufrufe

  1. #21
    Huli<3's Avatar

    Join Date
    25.06.2010
    Posts
    105
    Ich könnte jetzt nichts hinzufügen was nicht schon erwähnt wurde.

    Der Fall war einfach klasse. Alice Tanner fand ich einfach genial wie sie die Menschen durchschaut hat, hat mich irgendwie an House erinnert.
    Kein Wunder, dass er ihre Bücher toll findet.

    Die Go-Kart Szene fand ich etwas kurz und ich hätte mich gefreut wenn Cuddy am Ende nich so geschmollt hätte-( aber sie hat es wenigstens versucht)
    Meine absolute Lieblingsszene: Als Cuddy House gesagt hat, dass sie niemals glücklicher war.:verliebt:

    Ich fand die Folge genial und freu mich schon auf nächste Woche.

    P.S. ICH WILL EINEN PEACE-PINGUIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. #21
    Huli<3's Avatar

    Join Date
    25.06.2010
    Posts
    105
    Ich könnte jetzt nichts hinzufügen was nicht schon erwähnt wurde.

    Der Fall war einfach klasse. Alice Tanner fand ich einfach genial wie sie die Menschen durchschaut hat, hat mich irgendwie an House erinnert.
    Kein Wunder, dass er ihre Bücher toll findet.

    Die Go-Kart Szene fand ich etwas kurz und ich hätte mich gefreut wenn Cuddy am Ende nich so geschmollt hätte-( aber sie hat es wenigstens versucht)
    Meine absolute Lieblingsszene: Als Cuddy House gesagt hat, dass sie niemals glücklicher war.:verliebt:

    Ich fand die Folge genial und freu mich schon auf nächste Woche.

    P.S. ICH WILL EINEN PEACE-PINGUIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  3. #22
    Violett's Avatar

    Join Date
    12.03.2007
    Posts
    2.412

    7x03 - Mit anderen Worten (Unwritten)

    Originaler Episodentitel: Unwritten
    Episodennummer: 135
    US Erstausstrahlung: 04.10.2010
    Deutsche Erstausstrahlung: 19.04.2011
    Regisseur: Greg Yaitanes
    Autor: John C. Kelley


    Inhalt:
      Spoiler 
    Die bekannte Kinderbuchautorin Alice Tanner, deren Fan Dr. House ist, wird mit Krampfanfällen ins Princeton Plainsboro eingeliefert. Schnell stellt sich heraus, dass sie sich eigentlich das Leben nehmen wollte. House macht sich sogleich daran, herauszufinden, woher Alices Todessehnsucht und ihre ominösen Anfälle kommen. Zudem treffen sich House und Cuddy mit Wilson und Sam zu einem Doppel-Date.

    mit Hugh Laurie (Dr. Gregory House), Lisa Edelstein (Dr. Lisa Cuddy), Robert Sean Leonard (Dr. James Wilson), Omar Epps (Dr. Eric Foreman), Jesse Spencer (Dr. Robert Chase), Jennifer Morrison (Dr. Allison Cameron), Peter Jacobson (Dr. Chris Taub)
    Amy Irving

    Quellen : Dr. House: Infos zur TV-Serie Dr. House / House, M.D. (TV-Serie) - wunschliste.de

  4. #22
    Violett's Avatar

    Join Date
    12.03.2007
    Posts
    2.412

    7x03 - Mit anderen Worten (Unwritten)

    Originaler Episodentitel: Unwritten
    Episodennummer: 135
    US Erstausstrahlung: 04.10.2010
    Deutsche Erstausstrahlung: 19.04.2011
    Regisseur: Greg Yaitanes
    Autor: John C. Kelley


    Inhalt:
      Spoiler 
    Die bekannte Kinderbuchautorin Alice Tanner, deren Fan Dr. House ist, wird mit Krampfanfällen ins Princeton Plainsboro eingeliefert. Schnell stellt sich heraus, dass sie sich eigentlich das Leben nehmen wollte. House macht sich sogleich daran, herauszufinden, woher Alices Todessehnsucht und ihre ominösen Anfälle kommen. Zudem treffen sich House und Cuddy mit Wilson und Sam zu einem Doppel-Date.

    mit Hugh Laurie (Dr. Gregory House), Lisa Edelstein (Dr. Lisa Cuddy), Robert Sean Leonard (Dr. James Wilson), Omar Epps (Dr. Eric Foreman), Jesse Spencer (Dr. Robert Chase), Jennifer Morrison (Dr. Allison Cameron), Peter Jacobson (Dr. Chris Taub)
    Amy Irving

    Quellen : Dr. House: Infos zur TV-Serie Dr. House / House, M.D. (TV-Serie) - wunschliste.de

  5. #23
    Housefan's Avatar

    Join Date
    03.09.2006
    Posts
    1.780
    Die Folge hat mir mal wieder richtig gut gefallen, da auch endlich mal wieder die Patientin mehr im Mittelpunkt stand. Es handelt sich um die Autorin Alice Tanner, auf deren Romanserie House steht, obwohl es sich wohl eher um eine Serie für junge Mädchen handelt.
    House bricht sogar mit Cuddy bei der Patientin ein, um Infos über die Patientin (oder eher um deren neuen Roman) zu sammeln. Schließlich stellt sich heraus, dass die Hauptfigur Jack für den verstorbenen Sohn von Alice steht, für dessen Tod sie sich die Schuld gibt.
    Heute tauchte auch mal wieder Wilsons Freundin Sam auf. House organisiert einen gemeinsamen Ausflug mit ihm, Cuddy, Wilson und Sam auf der Kartbahn. Schon sehr amüsant!
    Teilweise hatte ich sogar den Eindruck, dass er mit Sam zunehmend Gemeinsamkeiten entdeckt., während er diese bei Cuddy noch sucht und zweifelt, ob die Beziehung dauerhaft bestehen kann.
    Aber Cuddy macht ihm klar, dass gerade diese Unterschiede die Beziehung zwischen den beiden spannend machen.

  6. #23
    Housefan's Avatar

    Join Date
    03.09.2006
    Posts
    1.780
    Die Folge hat mir mal wieder richtig gut gefallen, da auch endlich mal wieder die Patientin mehr im Mittelpunkt stand. Es handelt sich um die Autorin Alice Tanner, auf deren Romanserie House steht, obwohl es sich wohl eher um eine Serie für junge Mädchen handelt.
    House bricht sogar mit Cuddy bei der Patientin ein, um Infos über die Patientin (oder eher um deren neuen Roman) zu sammeln. Schließlich stellt sich heraus, dass die Hauptfigur Jack für den verstorbenen Sohn von Alice steht, für dessen Tod sie sich die Schuld gibt.
    Heute tauchte auch mal wieder Wilsons Freundin Sam auf. House organisiert einen gemeinsamen Ausflug mit ihm, Cuddy, Wilson und Sam auf der Kartbahn. Schon sehr amüsant!
    Teilweise hatte ich sogar den Eindruck, dass er mit Sam zunehmend Gemeinsamkeiten entdeckt., während er diese bei Cuddy noch sucht und zweifelt, ob die Beziehung dauerhaft bestehen kann.
    Aber Cuddy macht ihm klar, dass gerade diese Unterschiede die Beziehung zwischen den beiden spannend machen.

  7. #24
    Houslerin's Avatar

    Join Date
    19.05.2007
    Posts
    2.469
    Ich fand die Szene mit dem Abfall toll, wie Chase sofort auf House hört und ihm helfen möchte...hätte er gewusst, was House vorhat, hätte er es wohl nicht so ganz selbstverständlich gemacht.

    Oder wie House Taub´s Kittel als Whiteboard benutzt!!!

    Cuddy auf der Bahn...uhh sowas kindisches, uhhh ich will nicht, bin doch nicht mehr 12, uhhh das tut so weh... Sam fand ich dagegen wirklich toll, wie begeistert sie war!!!

    Und am Ende werden alle vier von der Bahn verwiesen!!!

    Cuddy sah in dem Kleid am Ende sehr schön aus und dann die Szene mit House... :verliebt: wobei Cuddy´s letzter Blick wieder etwas komisch war.

  8. #24
    Houslerin's Avatar

    Join Date
    19.05.2007
    Posts
    2.469
    Ich fand die Szene mit dem Abfall toll, wie Chase sofort auf House hört und ihm helfen möchte...hätte er gewusst, was House vorhat, hätte er es wohl nicht so ganz selbstverständlich gemacht.

    Oder wie House Taub´s Kittel als Whiteboard benutzt!!!

    Cuddy auf der Bahn...uhh sowas kindisches, uhhh ich will nicht, bin doch nicht mehr 12, uhhh das tut so weh... Sam fand ich dagegen wirklich toll, wie begeistert sie war!!!

    Und am Ende werden alle vier von der Bahn verwiesen!!!

    Cuddy sah in dem Kleid am Ende sehr schön aus und dann die Szene mit House... :verliebt: wobei Cuddy´s letzter Blick wieder etwas komisch war.

  9. #25
    Sandy House's Avatar

    Join Date
    28.12.2006
    Posts
    2.550
    Klasse Folge.

    Die Patientin, Alice Tanner, war interessant.

    Die Huddy Szenen waren toll.:verliebt:

    Das Date von House/Cuddy und Wilson/Sam auf der Go Kart Bahn finde ich auch super. House gewinnt das Rennen...und am Ende werden dann alle raus geworfen.

    Dass House Taubs Kittel mit der Aufschrift "Everybody lies" bekritzelt hat und die Szene mit dem Abfall, war auch klasse. Typisch House.:brille:

  10. #25
    Sandy House's Avatar

    Join Date
    28.12.2006
    Posts
    2.550
    Klasse Folge.

    Die Patientin, Alice Tanner, war interessant.

    Die Huddy Szenen waren toll.:verliebt:

    Das Date von House/Cuddy und Wilson/Sam auf der Go Kart Bahn finde ich auch super. House gewinnt das Rennen...und am Ende werden dann alle raus geworfen.

    Dass House Taubs Kittel mit der Aufschrift "Everybody lies" bekritzelt hat und die Szene mit dem Abfall, war auch klasse. Typisch House.:brille:

  11. #26
    Three_Stories's Avatar

    Join Date
    04.08.2009
    Posts
    79
    Für mich wieder nur eine Durchschnittsfolge. Etwas Huddy, ein Fall mit guten Ansätzen, ein bisschen Witz. Staffel 7 kommt noch nicht so richtig in Gang, da ist momentan zu viel Huddy drinnen, man lässt den anderen Themen kaum Platz.

    Der Patientenfall war okay. Sehr gut fand ich den Charakter der Patientin gezeichnet, da gab es Parallelen zu House. Von Schuldgefühlen und Depressionen geplagt (letztere durch ihre Krankheit noch extrem verstärkt), ist sie schroff, rüde, verletzt die Menschen um sich herum und glänzt trotzdem mit genialer Beobachtungsgabe. Unsympathisch war sie mir trotzdem sehr, da sie immer wieder auch Zeichen von Schwäche erkennen lässt und fast flehend wird, etwa, als House über ihren Sohn redet. Entweder man ist schroff und stur und kommt mit Gegenwind klar oder man muss sich eben zurückhalten. Den Fall an sich fand ich minder gelungen. Dass die posttraumatische Unfallreaktion genau jetzt analog zum Schilddrüsenschaden auftritt, ist mir zu zufällig. Wie war das nicht immer mit Zufällen in der Serie?

    Interessanter schon, dass House Fan dieser Kinderbücher ist. Man weiß von General Hospital ja schon, dass er auf Mist steht, wenn ihn dieser nur unterhält. Finde es witzig, wie er unbedingt das Ende des Buches herausfinden will und sich darüber aufregt. Er hat natürlich recht, jedes Buch braucht ein Ende. Offen ist durchaus okay, aber angeteaserte Rätsel muss man auflösen. Witzig, wie sich House so ärgert, dass er der Patientin völlig ohne Zwang sogar die Wahrheit über ihren Sohn sagen will. Das hat wohl nur Cuddy verhindert, die zufällig dazukommt.

    Apropos Cuddy: Fand den Konflikt ziemlich weit hergeholt. Gerade House dürfte die übliche Beziehungskiste nicht kümmern. Ich schätze, dass er dachte, dass es Cuddy ist, die Gemeinsamkeiten will. Ihm sollte das egal sein, da er erstens vielseitig und zweitens nicht unbedingt interessiert an den Vorlieben seiner Mitmenschen ist. Interessant nur, wie er ständig Angst hat, dass Cuddy etwas nicht passen könnte und versucht, das zu ändern. Auf Dauer kann das nicht gut gehen. Übrigens gefällt mir, was Cuddy am Ende sagt. Nicht das Bla Bla, so glücklich sei sie noch nie gewesen, sondern die Sache mit der gegenseitigen Bereicherung. Dumm nur, dass sie das wohl nicht so meint. Zumindest lässt ihr Blick wieder darauf schließen, dass sie weiterhin zweifelt. Ob wegen House´ Ängste oder der fehlenden Gemeinsamkeiten, sei einmal dahingestellt. Ich denke, da spielt beides zusammen.

    Übrigens war die Szene mit dem Biber sehr witzig (der war auch viel cooler als der Pinguin). Ebenso wie er Taub als Whiteboard benutzt und als er Chase freigibt und Foreman sagt, dass er kein Privatleben hat. Das Go-Kartfahren war zwar auch ganz witzig, aber zu unrealistisch bzw. überdreht umgesetzt. So nebenbei finde ich es nett wie House und Sam interagieren. Könnten noch Gefallen aneinander finden.

    Ah ja, eines noch: Der Teaser war diesmal ziemlich gut umgesetzt. Als klar wird, dass sich die Autorin ihren Sohn nur einbildet, schwenkt die surreale Szenerie sofort zu einer hochdramatischen um. Hat die Stimmung perfekt eingefangen.

    Zusammenfassung: Viel Potenzial, leider aber einiges auf der Strecke geblieben. Insgesamt eine durchschnittliche Housefolge, die wohl nicht lange in Erinnerung bleibt. Einfach eine von vielen. 7,5/10 Punkte.

  12. #26
    Three_Stories's Avatar

    Join Date
    04.08.2009
    Posts
    79
    Für mich wieder nur eine Durchschnittsfolge. Etwas Huddy, ein Fall mit guten Ansätzen, ein bisschen Witz. Staffel 7 kommt noch nicht so richtig in Gang, da ist momentan zu viel Huddy drinnen, man lässt den anderen Themen kaum Platz.

    Der Patientenfall war okay. Sehr gut fand ich den Charakter der Patientin gezeichnet, da gab es Parallelen zu House. Von Schuldgefühlen und Depressionen geplagt (letztere durch ihre Krankheit noch extrem verstärkt), ist sie schroff, rüde, verletzt die Menschen um sich herum und glänzt trotzdem mit genialer Beobachtungsgabe. Unsympathisch war sie mir trotzdem sehr, da sie immer wieder auch Zeichen von Schwäche erkennen lässt und fast flehend wird, etwa, als House über ihren Sohn redet. Entweder man ist schroff und stur und kommt mit Gegenwind klar oder man muss sich eben zurückhalten. Den Fall an sich fand ich minder gelungen. Dass die posttraumatische Unfallreaktion genau jetzt analog zum Schilddrüsenschaden auftritt, ist mir zu zufällig. Wie war das nicht immer mit Zufällen in der Serie?

    Interessanter schon, dass House Fan dieser Kinderbücher ist. Man weiß von General Hospital ja schon, dass er auf Mist steht, wenn ihn dieser nur unterhält. Finde es witzig, wie er unbedingt das Ende des Buches herausfinden will und sich darüber aufregt. Er hat natürlich recht, jedes Buch braucht ein Ende. Offen ist durchaus okay, aber angeteaserte Rätsel muss man auflösen. Witzig, wie sich House so ärgert, dass er der Patientin völlig ohne Zwang sogar die Wahrheit über ihren Sohn sagen will. Das hat wohl nur Cuddy verhindert, die zufällig dazukommt.

    Apropos Cuddy: Fand den Konflikt ziemlich weit hergeholt. Gerade House dürfte die übliche Beziehungskiste nicht kümmern. Ich schätze, dass er dachte, dass es Cuddy ist, die Gemeinsamkeiten will. Ihm sollte das egal sein, da er erstens vielseitig und zweitens nicht unbedingt interessiert an den Vorlieben seiner Mitmenschen ist. Interessant nur, wie er ständig Angst hat, dass Cuddy etwas nicht passen könnte und versucht, das zu ändern. Auf Dauer kann das nicht gut gehen. Übrigens gefällt mir, was Cuddy am Ende sagt. Nicht das Bla Bla, so glücklich sei sie noch nie gewesen, sondern die Sache mit der gegenseitigen Bereicherung. Dumm nur, dass sie das wohl nicht so meint. Zumindest lässt ihr Blick wieder darauf schließen, dass sie weiterhin zweifelt. Ob wegen House´ Ängste oder der fehlenden Gemeinsamkeiten, sei einmal dahingestellt. Ich denke, da spielt beides zusammen.

    Übrigens war die Szene mit dem Biber sehr witzig (der war auch viel cooler als der Pinguin). Ebenso wie er Taub als Whiteboard benutzt und als er Chase freigibt und Foreman sagt, dass er kein Privatleben hat. Das Go-Kartfahren war zwar auch ganz witzig, aber zu unrealistisch bzw. überdreht umgesetzt. So nebenbei finde ich es nett wie House und Sam interagieren. Könnten noch Gefallen aneinander finden.

    Ah ja, eines noch: Der Teaser war diesmal ziemlich gut umgesetzt. Als klar wird, dass sich die Autorin ihren Sohn nur einbildet, schwenkt die surreale Szenerie sofort zu einer hochdramatischen um. Hat die Stimmung perfekt eingefangen.

    Zusammenfassung: Viel Potenzial, leider aber einiges auf der Strecke geblieben. Insgesamt eine durchschnittliche Housefolge, die wohl nicht lange in Erinnerung bleibt. Einfach eine von vielen. 7,5/10 Punkte.

  13. #27
    lama1981's Avatar

    Join Date
    21.04.2011
    Posts
    1
    so, mein erster eintrag in diesem forum :Augenzwinkern_2:

    ich fand die folge okay. der fall war gut, aber ich fand das 4-er date hätte mehr potential gehabt!

    die ganze geschichte rund um house/cuddy find ich lustig. aber so richtig glauben kann ich noch nicht, dass das lange gut geht. wünschenswert wär es!

  14. #27
    lama1981's Avatar

    Join Date
    21.04.2011
    Posts
    1
    so, mein erster eintrag in diesem forum :Augenzwinkern_2:

    ich fand die folge okay. der fall war gut, aber ich fand das 4-er date hätte mehr potential gehabt!

    die ganze geschichte rund um house/cuddy find ich lustig. aber so richtig glauben kann ich noch nicht, dass das lange gut geht. wünschenswert wär es!

  15. #28
    Dharma's Avatar

    Join Date
    18.11.2007
    Posts
    1.031
    Na ja … die House Cuddy Beziehung steht immer noch auf wackeligen Füßen.
    Wo House angefangen hat rein hypothetisch zu rekonstruieren, wie ihre Beziehung wohl enden würde, wenn sie keine Gemeinsamkeiten finden, hätte ich ihn einfach nur schlagen können!
    Klar, man kann sich immer den "worst case" ausmalen … aber mit so einer Einstellung sollte man doch keine Beziehung anfangen. Es ist natürlich gut, sich Gedanken zu machen, was einem in einer Beziehung fehlt usw., aber er muss es immer so maßlos dramatisieren … sicher ist das typisch für ihn … trotzdem :boese_2:
    Süß, wie er ihr die Blumen zusammengeklaut hat.

    Ich fand diese Sache mit „Ich als deine Freundin …“, „Ich als deine Chefin …“ … irgendwie ganz niedlich. Aber genau darin: Freundin-Chefin liegt halt auch das Problem. Ich glaube nicht, dass man das wirklich so strikt trennen kann.
    Ich könnte das, glaube ich nicht … zumal, wenn mir Ambulanzdienst aufgebrummt wurde, weil ich nen MRT Gerät zum lesen eines Buches benutzt habe. *lol*

    Gemeinsamkeiten. Also, wenn sie sich erst so wenig kennen, dass House noch nicht mal weiß, was Cuddy gerne macht und was nicht, dann kann er doch gar nicht pauschal sagen, sie hätten keine Gemeinsamkeiten. Er weiß anscheinend längst noch nicht alles von ihr und da ergeben sich bestimmt noch ungeahnte Möglichkeiten.

    Go-Cart fahren, finde ich persönliche ne tolle Idee! Cuddy schien nicht so begeistert zu sein! Dafür war Sam für diesen Spaß zu haben.

    Quote Originally Posted by Houslerin View Post
    Cuddy auf der Bahn...uhh sowas kindisches, uhhh ich will nicht, bin doch nicht mehr 12, uhhh das tut so weh...
    Jep, das fand ich auch echt übertrieben von Cuddy! :verwirrt_2:

    Fand schön, dass Sam mal wieder auftauchte … ich wusste gar nicht, dass sie so ne Spezialistin für MRTs ist

    Den Fall fand ich ganz interessant, wobei es House tatsächlich nur darum gegangen war, dass die Bücher weiter geschrieben werden. Und zum Schluss hätte er der Patientin beinahe doch gesagt, dass sie Schuld an dem Autounfall war! Aber Dank des guten Einflusses von Cuddy hat er sich da dann doch zurückgehalten.
    Ich dachte auch erst, die Patientin hätte Halluziantionen, aber es war wirklich nur Imagination … schon traurig.

    Alles in allem ne recht gute Folge … wobei Cuddys Ansprache: Gemeinsamkeiten wären ja soooooo langweilig absolut nicht überzeugend klang.:Augenrollen:

  16. #28
    Dharma's Avatar

    Join Date
    18.11.2007
    Posts
    1.031
    Na ja … die House Cuddy Beziehung steht immer noch auf wackeligen Füßen.
    Wo House angefangen hat rein hypothetisch zu rekonstruieren, wie ihre Beziehung wohl enden würde, wenn sie keine Gemeinsamkeiten finden, hätte ich ihn einfach nur schlagen können!
    Klar, man kann sich immer den "worst case" ausmalen … aber mit so einer Einstellung sollte man doch keine Beziehung anfangen. Es ist natürlich gut, sich Gedanken zu machen, was einem in einer Beziehung fehlt usw., aber er muss es immer so maßlos dramatisieren … sicher ist das typisch für ihn … trotzdem :boese_2:
    Süß, wie er ihr die Blumen zusammengeklaut hat.

    Ich fand diese Sache mit „Ich als deine Freundin …“, „Ich als deine Chefin …“ … irgendwie ganz niedlich. Aber genau darin: Freundin-Chefin liegt halt auch das Problem. Ich glaube nicht, dass man das wirklich so strikt trennen kann.
    Ich könnte das, glaube ich nicht … zumal, wenn mir Ambulanzdienst aufgebrummt wurde, weil ich nen MRT Gerät zum lesen eines Buches benutzt habe. *lol*

    Gemeinsamkeiten. Also, wenn sie sich erst so wenig kennen, dass House noch nicht mal weiß, was Cuddy gerne macht und was nicht, dann kann er doch gar nicht pauschal sagen, sie hätten keine Gemeinsamkeiten. Er weiß anscheinend längst noch nicht alles von ihr und da ergeben sich bestimmt noch ungeahnte Möglichkeiten.

    Go-Cart fahren, finde ich persönliche ne tolle Idee! Cuddy schien nicht so begeistert zu sein! Dafür war Sam für diesen Spaß zu haben.

    Quote Originally Posted by Houslerin View Post
    Cuddy auf der Bahn...uhh sowas kindisches, uhhh ich will nicht, bin doch nicht mehr 12, uhhh das tut so weh...
    Jep, das fand ich auch echt übertrieben von Cuddy! :verwirrt_2:

    Fand schön, dass Sam mal wieder auftauchte … ich wusste gar nicht, dass sie so ne Spezialistin für MRTs ist

    Den Fall fand ich ganz interessant, wobei es House tatsächlich nur darum gegangen war, dass die Bücher weiter geschrieben werden. Und zum Schluss hätte er der Patientin beinahe doch gesagt, dass sie Schuld an dem Autounfall war! Aber Dank des guten Einflusses von Cuddy hat er sich da dann doch zurückgehalten.
    Ich dachte auch erst, die Patientin hätte Halluziantionen, aber es war wirklich nur Imagination … schon traurig.

    Alles in allem ne recht gute Folge … wobei Cuddys Ansprache: Gemeinsamkeiten wären ja soooooo langweilig absolut nicht überzeugend klang.:Augenrollen:

  17. #29
    Violett's Avatar

    Join Date
    12.03.2007
    Posts
    2.412
    Quote Originally Posted by Dharma View Post
    Fand schön, dass Sam mal wieder auftauchte … ich wusste gar nicht, dass sie so ne Spezialistin für MRTs ist
    Sam ist Radiologin, da gehört es zu ihrem Job, dass sie sich mit MRTs auskennt.

  18. #29
    Violett's Avatar

    Join Date
    12.03.2007
    Posts
    2.412
    Quote Originally Posted by Dharma View Post
    Fand schön, dass Sam mal wieder auftauchte … ich wusste gar nicht, dass sie so ne Spezialistin für MRTs ist
    Sam ist Radiologin, da gehört es zu ihrem Job, dass sie sich mit MRTs auskennt.

  19. #30
    Steffii.E.'s Avatar

    Join Date
    21.02.2011
    Posts
    86
    sehr geile idee mit dem mrt
    fands auch ma cool wie locker house und sam miteinander umgegangen sind ^^

    aber das von cuddy auf der rennbahn fand ich schon i-wie "....."
    aber geil ma wieder wie house sam ausgeknockt hat
    und dieses selbstgefällige lachen was ich/wir so lieben

    aber was ich an der folge absolut kacke fand war die scene mit cuddy und house als sie das mit den gemeinsamkeiten gefaselt hat
    die scene war so schlecht synchronisiert,weil in englisch war die scene so schön und in deutsch ma wieder schlecht

  20. #30
    Steffii.E.'s Avatar

    Join Date
    21.02.2011
    Posts
    86
    sehr geile idee mit dem mrt
    fands auch ma cool wie locker house und sam miteinander umgegangen sind ^^

    aber das von cuddy auf der rennbahn fand ich schon i-wie "....."
    aber geil ma wieder wie house sam ausgeknockt hat
    und dieses selbstgefällige lachen was ich/wir so lieben

    aber was ich an der folge absolut kacke fand war die scene mit cuddy und house als sie das mit den gemeinsamkeiten gefaselt hat
    die scene war so schlecht synchronisiert,weil in englisch war die scene so schön und in deutsch ma wieder schlecht

Page 3 of 4 FirstFirst 1234 LastLast

Similar Threads

  1. House's Apartment und die Wohnungen der anderen Charaktere
    By Steffi House in forum Allgemeines zur Serie
    Replies: 189
    Last Post: 08.03.12, 23:27
  2. Feedback - 'Die Anderen'
    By Alison in forum Fanfiktion Feedback (offene & beendete FFs)
    Replies: 218
    Last Post: 02.02.08, 15:10
  3. Die Anderen [FF] (Multi-Crossover) (abgebrochen)
    By Alison in forum Abgebrochene Fanfiktion
    Replies: 19
    Last Post: 01.02.08, 08:25
  4. Ist das Gras auf der anderen Seite grüner?
    By Alexil in forum Menschen, Gedanken und Empfindungen
    Replies: 15
    Last Post: 20.07.07, 12:38
  5. Hallo an die anderen Süchtels
    By House-Süchtel in forum Member Vorstellungen
    Replies: 8
    Last Post: 23.02.07, 14:10