5×04 – Unerwünschte Herkunft (Birthmarks)



  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 11 Beiträgen - 166 bis 176 (von insgesamt 176)
  • Autor
    Beiträge
  • #193134
    Lt.George
    Mitglied

    Ich find die Folge total cool

    Quote:
    ~ Team am Telefon ~
    13: „House, sind sie da?“
    House: „Holen sie die Poilzei, ich werde gegen meinen Willen festgehalten.“

    Fies aber von Cuddy und Wilson wie sie ihn zur Beerdigung bringen.

    #187460
    tox screen
    Mitglied

    Ich weiss nicht, die Folge war gut, aber wirklich überzeugt und gefesselt hat sie mich auch nicht. Sehr schade fand ich, dass Houses Trauer am Ende doch nicht echt war, aber wie könnte sie auch … bei dem Verhältnis zum Vater.

    Schmunzeln musste ich aber auch bei der Odyssee von House und Wilson^^

    #234170
    WilsonsHouse
    Mitglied

    Ich habe diese Folge gerade zum ersten Mal gesehen und bin total begeistert! =)

    Endlich wieder Wilson+House! Wurde ja auch Zeit. Die Dialoge der Beiden sind einfach unschlagbar!

    Als House die Lampe in den Gulli geschmissen hat und Wilson dann mit einer anderes ankam: :rofl:!

    Die Schlussszene der Beiden fand ich wirklich toll! 8o

    Könnte definitiv eine meiner Lieblingsfolgen werden! :rulze:

    #240867
    Sandy House
    Mitglied

    „Unerwünschte Herkunft“ ist eine großartige Folge.:rulze:

    Endlich wieder jede Menge House/Wilson Szenen.:jubel: Die beiden sind einfach klasse und ihre Dialoge unschlagbar.8) House weigert sich beharrlich zur Beerdigung seines Vaters zu kommen und Cuddy und Wilson müssen zu allerlei Tricks greifen.:D Die House/Cuddy Szene fand ich toll.=) Cuddy verpasst House eine Spritze mit einem Betäubungsmittel. House weiß sich aber auch gut zu wehren und versucht alles, damit Wilson ihn nicht zur Beerdigung fahren kann.:rofl: Allerdings nützt ihm das aber alles nichts. Schließlich taucht er doch zusammen mit Wilson auf der Beerdigung auf. House´Verhalten dort wundert mich nicht. Sein Verhältnis zu seinem Vater war nicht besonders gut.

    Außerdem fand ich es sehr interessant zu erfahren wie House und Wilson Freunde geworden sind. Dass House Wilson aus dem Knast geholt hat, hat mich überrascht. Ich hätte eher gedacht, dass es umgekehrt der Fall gewesen wäre. Tja, so kann man sich täuschen. Ich fand es auch gut, dass man ein wenig über House und seinen Vater erfährt. John House war also nicht sein biologischer Vater. Besonders gut hat mir aber die Szene am Ende in House´Büro gefallen, als Wilson House sagt, dass er wieder ans PPTH zurückkehren wird.8o8o

    Wie Kutner mit der Patientin umgegangen ist, hat mir sehr gut gefallen. Ich finde ihn sowieso ziemlich sympathisch.:) Der Fall mit Nicole, die ihre leiblichen Eltern in China gesucht hatte und dort zusammengebrochen war, war auch ganz interessant. Die leiblichen Eltern müssten bestraft werden für das was sie ihrer Tochter angetan haben.X( Die Szenen mit Cameron, Chase und Foreman in der Notaufnahme haben mir gut gefallen. Die Gespräche der drei haben mich ein wenig an die alten Zeiten erinnert. Dass Cameron Blumen zur Beerdigung von House´Vater schicken möchte, hat mich nicht überrascht. Das war irgendwie typisch für sie. Schön, fand ich es auch, dass Chase darüber spricht, dass ihn der Tod seines Vaters fertig gemacht hat. Gut, dass man Ereignisse vergangener Staffeln nicht in Vergessenheit geraten lässt. Thirteen und Taub haben auch ein paar gute Szenen und Sprüche.

    #241161
    Sunshein
    Mitglied

    Ich liebe die Folge!!! :)
    Wie Wilson verhaftet wird und House:“Denken Sie, ich würde hier mit ihnen plaudern, während man Wilson Handschellen anlegt?“

    Ist schon komisch-wir müssen seiner Mum danken, dass sie fremdgegangen ist, sonst gäbs Greg in der Form nicht:)
    Anderersteits hat auch sein nicht-biologischer Vater eindeutig seine Spuren hinterlassen.
    Ob Gregs Mutter weiß, dass ihr Mann niht sein Vater ist?

    #242410
    MaryReilly
    Mitglied

    Eine meiner Lieblingsfolgen, gerade weil House und Wilson dann wieder „zusammen“ kommen und Wilson sich am Ende entscheidet wieder beim PPTH anfängt.

    Die Sache mit House und seinem Vater fand ich schon heftig, aber ich musste grinsen, weil Greg es nicht lassen konnte diesen DNS-Test zu machen… oder als Wilson die Flasche durch die Scheibe warf.

    Für mich eine der besten Folgen der 5. Staffel.

    #243611
    Anonym
    Gast

    Sorry

    #243617
    Anonym
    Gast

    Diese Folge ist die beste dieser Staffel bisher und und gehört zu den gelungensten Folgen überhaupt. Eigentlich brauche ich weiter gar nichts mehr dazu schreiben, weil alles bereits gesagt wurde, ein Beweis dafür, dass wirklich gutes Fernsehen auch ein breites Publikum zum Nachdenken anregen kann.
    Hier wurde alles geboten, was die Serie ausmacht, ein spannender medizinischer Fall, ein Handlung, die die bisherigen Geschehnisse und Charakterentwicklungen aufgreift und weiterbringt und natürlich viel Humor ohne ins Alberne abzudriften.

    Mein einziger Kritikpunkt ist, dass die Auflösung des medizinischen Falles immer weniger gut erklärt wird und lediglich auf ein paar Schlagworte, hier “Eisennagel“ und “Magnet“ reduziert wird. Es ist in dieser Folge eigentlich unmöglich, die Gedankengänge nachzuvollziehen, die House auf die Lösung bringen und den Verlauf der Symptome zu verstehen ohne die Episode mehrmals anzusehen oder im Internet zu recherchieren.

    House vermutet anhand der Symptome eine Hämochromatose d.h. eine oft erbliche Krankheit, bei der zuviel Eisen ins Blut aufgenommen wird und die u.a. zu Leber und Herzschädigungen führt, wie sie die Patientin hat. Deshalb ruft er bei dem Adoptionsvermittler an und fragt ob die Eltern auch Symptome dieser Krankheit (dunkle Haut, schlechte Zähne) zeigen. Dessen Bemerkung, dass die Eltern einfache Bauern sind führt im Gespräch mit Wilson zu der chinesischen „Ein Kind Politik“ und der Überlegung, dass die Eltern das Kind loswerden wollten und das wiederum zu dem Geistesblitz mit dem Nagel.
    Die Verschiebung des Nagels durch den Magneten hat nur die anfänglichen Schmerzen verursacht, die späteren Symptome wurden ausgelöst, weil sich aus dem Eisennagel zuviel des Metalls im Blut löste.

    Ich kann schon verstehen, dass immer weniger Zeit bleibt für Erläuterungen und . viele Leute die genaue Auflösung des medizinischen Falls eh nicht interessiert, doch ich finde es schade, denn die Grundidee von House M.D. war ja die des medizinischen Detektivs und diese Idee macht auch jetzt noch einen großen Reiz der Serie aus und dazu gehört ein ordentliches Rätsel und eine ordentliche Aufklärung.

    #243668

    Also wie Cuddy und Wilson unseren armen Housei zur Beerdigung dessen Varters gezwungen haben, war ja schon irgendwie gemein =)
    Was aber auch genial war, war die Szene zwischen House und Cuddy, in House‘ Büro.
    Und House‘ verzweifelte Versuche abzuhaun und zu verhindern, dort aufkreuzen zu müssen =)

    Was ich aber auch gut als Szene fand, war, als das Team auf House einreden wollte, weil seine Mum angerufen hatte =)
    House: „Ich hab‘ in der Notaufnahme Camerons Tasche gefilzt und was heißes gefunden.“
    Kuttner: „Ihre Mutter hat zwei Mal angerufen.“
    House: „Ein Glück, sie ist noch gesund. Diese 25 Jährige Frau hingegen…“
    Kuttner: „Die Nachricht klang ziemlich dringend.“
    House: „Naja, so hören sich Frauen an, wenn ihnen nach 50 Jahren Ehe der Mann wegstirbt.“

    #243670
    Sunshein
    Mitglied

    @DrGregoryGregHouseMD 1058049 wrote:

    Also wie Cuddy und Wilson unseren armen Housei zur Beerdigung dessen Varters gezwungen haben, war ja schon irgendwie gemein =)
    Was aber auch genial war, war die Szene zwischen House und Cuddy, in House‘ Büro.
    Und House‘ verzweifelte Versuche abzuhaun und zu verhindern, dort aufkreuzen zu müssen =)

    Was ich aber auch gut als Szene fand, war, als das Team auf House einreden wollte, weil seine Mum angerufen hatte =)
    House: „Ich hab‘ in der Notaufnahme Camerons Tasche gefilzt und was heißes gefunden.“
    Kuttner: „Ihre Mutter hat zwei Mal angerufen.“
    House: „Ein Glück, sie ist noch gesund. Diese 25 Jährige Frau hingegen…“
    Kuttner: „Die Nachricht klang ziemlich dringend.“
    House: „Naja, so hören sich Frauen an, wenn ihnen nach 50 Jahren Ehe der Mann wegstirbt.“

    Ja, das ist auch eins meiner Lieblingszitate der Folge:lächeln: und die Blicke des Teams=)

    #243672

    Ja.. und das Kommentar „Hoffentlich ist das Vicodin-Liquit“ (Rechtschreibung, ich weis =)). Zum wegschießen :rofl:
    Aber der arme Housei hatte seinem Ball-y für die lange Reise nicht dabei ;(

Ansicht von 11 Beiträgen - 166 bis 176 (von insgesamt 176)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.