6×05 – Einmal Karma, bitte! (Instant Karma)



  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 53)
  • Autor
    Beiträge
  • #188713
    Liza
    Mitglied

    Was hat der Kleien denn nun gehabt? Und ich finde es gar nicht schlimm das der Vater sein Vermögen aufgegeben hat wegen seinen Sohn, auch wenn dadurch 1000 ihre Jobs und Krankenversicherung verlieren. Er war halt verzweifelt und für sein Kind tut man alles und vllt gibt es ja doch noch einen Weg wie der Konzern oder was auch immer er hatte gerettet werden kann.

    Also das war wirklich eine sehr tolle Folge, die beste bisher in dieser Staffel. Die anderen haben mich eher kalt gelassen.

    Was denkt ihr, wird sich das mit 13 und Foreman wieder einrenken? Ihc denke schon, sie wird ja zurück kehren, dann ist Foreman vllt gar nicht mehr der Boss und dann kommen sie bestimmt wieder zusammen, was ich nicht schlimm fände, da ich dieses Pairing irgendwie mag:) Foreman hat mir irgenwie ein wenig leid getan und ich kann 13 nicht verstehen warum sie son Fass aufmacht.?(

    #138480
    seagull
    Mitglied

    Ich fand die Folge o.k. In etwa so, wie ich es erwartet habe.

    Der med. Fall war gut, aber auch ich muss sagen, dass ich diesmal beim einmaligen Gucken nur mitgekriegt habe, dass es irgenwas mit dem Herzen war und nicht diese unheilbare Krankheit. Das Schöne daran ist aber, es liegt meistens nicht am Englischen. Wenn ich die Folge später einmalig auf Deutsch sehe, dann verstehe ich vom Medizinischen meist auch nicht mehr. Die reden immer alle so schnell.?(

    House als Foreteen-Shipper war toll, aber 13 hat doch nicht wirklich allen Ernstes geglaubt Wilson hätte ihren e-mail account gehackt? Ich meine, der Mann sieht aus, als wäre er froh, wenn er eine e-mail schreiben könnte.

    Ich persönlich kann House noch eine Weile so nett ertragen, auch wenn ich das nicht gedacht hätte. Die Frage ist, können das neue Zuschauer? Die Macher sind mit der Entwicklung wirklich ein großes Risiko eingegangen. Meiner Meinung ist das wirklich nun keine Serie mehr, bei der man mal eben so einsteigen kann und sich den Fall der Woche anschauen kann. Die Neuen müssen sich doch fragen, worauf wollen die denn da hinaus?

    Chase hat mir gut gefallen, aber ich muss leider auch zustimmen, das Cameron furchtbar farblos geworden ist. Das ist kein Vergleich mehr mit meinen Lieblingsstaffeln 2 und 3.

    #138564
    seagull
    Mitglied

    Ich fand die Folge o.k. In etwa so, wie ich es erwartet habe.

    Der med. Fall war gut, aber auch ich muss sagen, dass ich diesmal beim einmaligen Gucken nur mitgekriegt habe, dass es irgenwas mit dem Herzen war und nicht diese unheilbare Krankheit. Das Schöne daran ist aber, es liegt meistens nicht am Englischen. Wenn ich die Folge später einmalig auf Deutsch sehe, dann verstehe ich vom Medizinischen meist auch nicht mehr. Die reden immer alle so schnell.?(

    House als Foreteen-Shipper war toll, aber 13 hat doch nicht wirklich allen Ernstes geglaubt Wilson hätte ihren e-mail account gehackt? Ich meine, der Mann sieht aus, als wäre er froh, wenn er eine e-mail schreiben könnte.

    Ich persönlich kann House noch eine Weile so nett ertragen, auch wenn ich das nicht gedacht hätte. Die Frage ist, können das neue Zuschauer? Die Macher sind mit der Entwicklung wirklich ein großes Risiko eingegangen. Meiner Meinung ist das wirklich nun keine Serie mehr, bei der man mal eben so einsteigen kann und sich den Fall der Woche anschauen kann. Die Neuen müssen sich doch fragen, worauf wollen die denn da hinaus?

    Chase hat mir gut gefallen, aber ich muss leider auch zustimmen, das Cameron furchtbar farblos geworden ist. Das ist kein Vergleich mehr mit meinen Lieblingsstaffeln 2 und 3.

    #138544
    addictet
    Mitglied

    „Normalerweise“ (ha, schaue ja erst seit Staffel 6 online) sage ich nichts zu den Folgen. Aber Fragen stellen ist eine andere Sache ;-)

    Weiß jemand hier, wie House zu den 10.000 Dollar gekommen ist – nur durch Insiderwissen? Auf einem englischsprachigen Forum meinen ein paar Leute, House wäre deswegen „pure evil“. Hm, Insiderwissen ausnutzen ist nun wirklich nicht nett, aber richtig, richtig böse? Ich weiß ja nicht… Also denke ich, ich hab da was nicht verstanden…

    Und was der Kleine nun wirklich hatte, habe ich leider auch nicht mitbekommen.

    #138468
    addictet
    Mitglied

    „Normalerweise“ (ha, schaue ja erst seit Staffel 6 online) sage ich nichts zu den Folgen. Aber Fragen stellen ist eine andere Sache ;-)

    Weiß jemand hier, wie House zu den 10.000 Dollar gekommen ist – nur durch Insiderwissen? Auf einem englischsprachigen Forum meinen ein paar Leute, House wäre deswegen „pure evil“. Hm, Insiderwissen ausnutzen ist nun wirklich nicht nett, aber richtig, richtig böse? Ich weiß ja nicht… Also denke ich, ich hab da was nicht verstanden…

    Und was der Kleine nun wirklich hatte, habe ich leider auch nicht mitbekommen.

    #138493

    Eine ganz tolle Folge, mit einem super Team, sorry wenn ich das schon wieder sage.

    Als ich die Promo geschaut hab und der Vater sagte „Everything I touch becomes gold“ dachte ich an das Märchen zurück aber zum Glück hatte es nichts mit dem zu tun sondern es war ein sehr guter Fall.

    Würde mich auch interessieren, ob man Thirteen wirklich in Thailand sieht, oder wo sie jetzt auch immer hingeht.

    Mir ist ein Detail aufgefallen, ist wirklich klein aber ganz am Anfang, die erste Szene im Büro, da sieht man im Hintergrund, dass Wilson vorbeiläuft. Ich dachte schon, dass wars mit Wilsons heutigem Auftritt.
    Und ich denke, dass er und Thirteen sich anscheinend besser kannten, als man dachte, oder irre ich mich da?

    Etwas hat mich nachdenklich gemacht: Als Foreman und Chase im Büro sitzen noch ziemlich am Anfang der Episode, kommt House rein und sagt „Except that you killed him“?
    War mir da nicht sicher.

    Zumindest habe ich doch richtig verstanden, dass der Vater alles aus Aberglaube verkauft :D

    Freu mich auf mehr, und schau mal die Promo von „Brave Heart“ an.

    #138418

    Eine ganz tolle Folge, mit einem super Team, sorry wenn ich das schon wieder sage.

    Als ich die Promo geschaut hab und der Vater sagte „Everything I touch becomes gold“ dachte ich an das Märchen zurück aber zum Glück hatte es nichts mit dem zu tun sondern es war ein sehr guter Fall.

    Würde mich auch interessieren, ob man Thirteen wirklich in Thailand sieht, oder wo sie jetzt auch immer hingeht.

    Mir ist ein Detail aufgefallen, ist wirklich klein aber ganz am Anfang, die erste Szene im Büro, da sieht man im Hintergrund, dass Wilson vorbeiläuft. Ich dachte schon, dass wars mit Wilsons heutigem Auftritt.
    Und ich denke, dass er und Thirteen sich anscheinend besser kannten, als man dachte, oder irre ich mich da?

    Etwas hat mich nachdenklich gemacht: Als Foreman und Chase im Büro sitzen noch ziemlich am Anfang der Episode, kommt House rein und sagt „Except that you killed him“?
    War mir da nicht sicher.

    Zumindest habe ich doch richtig verstanden, dass der Vater alles aus Aberglaube verkauft :D

    Freu mich auf mehr, und schau mal die Promo von „Brave Heart“ an.

    #138162
    Dr.Slippery
    Mitglied

    mal eine kleine frage bezüglich thirteen ist sie jetzt wirklich weg? Machen sie wirklich den gleichen fehler wie O.C. California?

    #138246
    Dr.Slippery
    Mitglied

    mal eine kleine frage bezüglich thirteen ist sie jetzt wirklich weg? Machen sie wirklich den gleichen fehler wie O.C. California?

    #137546
    Kathrina
    Mitglied

    @Little_Miss_House 933954 wrote:

    Etwas hat mich nachdenklich gemacht: Als Foreman und Chase im Büro sitzen noch ziemlich am Anfang der Episode, kommt House rein und sagt „Except that you killed him“?
    War mir da nicht sicher.

    Das war so. Als House beim Belauschen des Gesprächs zwischen Chase und Foreman misstrauisch wurde, sagte Chase, „wir sollen sehen, ob wir nichts übersehen haben“. Und House sagt sinngemäss:

    ‚Wir haben nichts übersehen… „Except that thing that killed him“‚

    Ausser das, was ihn (Dibala) getötet hatte.

    Und ja, du hast richtig verstanden er hat sein Vermögen vernichtet, weil er glaubte, sein Reichtum ist ’schlechtes Karma‘.

    #137632
    Kathrina
    Mitglied

    @Little_Miss_House 933954 wrote:

    Etwas hat mich nachdenklich gemacht: Als Foreman und Chase im Büro sitzen noch ziemlich am Anfang der Episode, kommt House rein und sagt „Except that you killed him“?
    War mir da nicht sicher.

    Das war so. Als House beim Belauschen des Gesprächs zwischen Chase und Foreman misstrauisch wurde, sagte Chase, „wir sollen sehen, ob wir nichts übersehen haben“. Und House sagt sinngemäss:

    ‚Wir haben nichts übersehen… „Except that thing that killed him“‚

    Ausser das, was ihn (Dibala) getötet hatte.

    Und ja, du hast richtig verstanden er hat sein Vermögen vernichtet, weil er glaubte, sein Reichtum ist ’schlechtes Karma‘.

    #134229
    nivar
    Mitglied

    Sie geben sich Mühe mit dem Plot.
    Aber das feeling der alten Staffeln spüre ich einfach nicht mehr wirklich.

    Aber nehmen wir einfach was wir (noch) kriegen.

    diesen Satz mochte ich:

    Dr. Chase: (to House) Whether you want to be in charge or not, you are, and you always will be.

    ebenso die nachdenkliche Szene – House im Sessel und der Ball im Vordergrund

    Foreman wird mir einfach nicht mehr symphatisch werden…
    ob ich 13 vermissen würde kann ich nicht mal sagen…aber Camerons-Figur hat so sehr nachgelassen in der Ausdruckskraft, das es irgendwie jmd. anderen brauchen könnte um’s wieder interessanter werden zu lassen.

    #134298
    nivar
    Mitglied

    Sie geben sich Mühe mit dem Plot.
    Aber das feeling der alten Staffeln spüre ich einfach nicht mehr wirklich.

    Aber nehmen wir einfach was wir (noch) kriegen.

    diesen Satz mochte ich:

    Dr. Chase: (to House) Whether you want to be in charge or not, you are, and you always will be.

    ebenso die nachdenkliche Szene – House im Sessel und der Ball im Vordergrund

    Foreman wird mir einfach nicht mehr symphatisch werden…
    ob ich 13 vermissen würde kann ich nicht mal sagen…aber Camerons-Figur hat so sehr nachgelassen in der Ausdruckskraft, das es irgendwie jmd. anderen brauchen könnte um’s wieder interessanter werden zu lassen.

    #128437
    Kathrina
    Mitglied

    … und auch diesmal, brillante Review von Barbara Barnett:

    TV Review: House, M.D. — „Instant Karma“ – Blogcritics Video

    #128106
    Apollo
    Mitglied

    Einige Antworten:

    @Com_bustion 933641 wrote:

    13/House/Wilson – super! Das liegt auch an 13. Ich mag den Charakter irgendwie, die Frau ist viel tiefschichtiger als Cameron, finde ICH (no flames bitte ). Fand es allerdings etwas seltsam, dass sie ausgerechnet bei Wilson vor der Tür steht und auch noch GLAUBT, dass er damit was zu tun hat. Nun denn, ich habe am Ende ehrlich gesagt auch nicht verstanden, wer denn nun wirklich ihr Ticket storniert hat. War es doch House?

    Es war House. In der Episoden Recap auf Fox (House – Recaps) steht:

    Quote:
    Wilson knows that House was the one who did it, but keeps that secret from Thirteen. House won’t admit to Wilson that he really wants Thirteen around.

    @Liza 933932 wrote:

    Was denkt ihr, wird sich das mit 13 und Foreman wieder einrenken? Ihc denke schon, sie wird ja zurück kehren, dann ist Foreman vllt gar nicht mehr der Boss und dann kommen sie bestimmt wieder zusammen, was ich nicht schlimm fände, da ich dieses Pairing irgendwie mag Foreman hat mir irgenwie ein wenig leid getan und ich kann 13 nicht verstehen warum sie son Fass aufmacht.

    Remy macht so ein Fass auf, weil sie aus meiner Sicht nicht über Foreman hinweg ist (House sagt ja auch in der Folge zu Foreman, dass Remy nicht über Foreman hinweg ist). Das meine ich jedenfalls in ihren zurück schauenden Blick zu sehen, als sie das Flugzeug besteigt. Ihr Blick hat sowas von „Kommt Foreman vielleicht doch noch?“. Remy ist für mich hin- und her gerissen. Sie will nach vorne schreiten, kann aber trotzdem noch nicht loslassen (das ist in den drei Flugzeugszenen am Ende für mich zu sehen). Und jetzt cancelt jemand ihren Flug und da kommen wieder die Zweifel hoch d.h. die Frage soll sie gehen oder doch nicht. Sie will nach vorne schreiten, aber ein für sie Unbekannter legt ihr einen Stein in den Weg. Aus meiner Sicht kann sie Unsicherheiten d.h. Zweifel nicht leiden und will Klarheit haben. Aber weil dieser Unbekannter ihr Unsicherheiten und Zweifel beschert, macht sie so ein Fass auf.

    @Dr.Slippery 933978 wrote:

    mal eine kleine frage bezüglich thirteen ist sie jetzt wirklich weg? Machen sie wirklich den gleichen fehler wie O.C. California?

    Ich denke nicht, dass Remy weg ist. Ich denke vielmehr, dass Remy und Foreman wieder zusammen kommen und sich ihre Beziehung wieder einrenkt, jedoch nicht die gleiche wie vorher sein wird. Spoiler für Folge 6×08 & 6×09:
    Im Pressrelease zu 6×08 steht:

    Quote:
    After House’s medical license is reinstated, he reclaims his role as Head of Diagnostics […].

    Und im Pressrelease zu 6×09 steht:

    Quote:
    Meanwhile the doctors at Princeton Plainboro wrestle with strained personal relationships.

    @Little_Miss_House 933954 wrote:

    Mir ist ein Detail aufgefallen, ist wirklich klein aber ganz am Anfang, die erste Szene im Büro, da sieht man im Hintergrund, dass Wilson vorbeiläuft. Ich dachte schon, dass wars mit Wilsons heutigem Auftritt.
    Und ich denke, dass er und Thirteen sich anscheinend besser kannten, als man dachte, oder irre ich mich da?

    Du irrst dich nicht. Den Eindruck, dass sich Wilson und Remy besser kannten, als man bisher dachte, habe ich auch gewonnen. In der Szene war so eine ungewohnte Vertrautheit zwischen den beiden zu beobachten, die mir bisher nicht so aufgefallen ist. Ich fand die Szene auf jeden Fall total schön, da zwischen Wilson und Remy ein (für mich ungewohntes) Verhältnis von Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung sichtbar war, obwohl sich die beiden siezen und sich so nicht auf der persönlichen Du Ebene bewegen.

    —Inhalt des Doppelposts:—
    Instant Karma Episode Review

    Instant Karma ist eine Folge, die für mich nicht ans Niveau beiden vorherigen und der Staffelpremiere rankommt.

    Der medizinische Fall war gut, mehr aber auch nicht. Im Zusammenhang mit dem Fall fand ich House gut, als er dem Vater des Kindes die Nachricht von der unheilbaren Krankheit überbringt. Keine Bösartigkeiten, einfach nur die Nachricht und ein ernstgemeintes „I’m sorry“. Das fand ich sehr schön von House.

    Weniger schön war die Geschichte um die Nachwirkungen vom Dibala Fall letzte Woche. Da hatte ich echt mehr erwartet. Chase hat am Ende der Folge recht, als er erkennt das House im ihm die Dibala Fall geholfen hat, dass House immer der Chef sein wird, obwohl er zurzeit nicht der Chef ist. Das House der Chef, obwohl er nicht im Chefsessel sitzt, ist noch an zwei anderen Szenen sichtbar. Erstens als Cuddy zwar Foreman formel die Verantwortung für den Fall überträgt, House jedoch die richtige Verantwortung hat. Zweitens als Cameron bei dem Jungen ist und House im Gespräch mit Cuddy erwähnt, dass er aller Wahrscheinlichkeit ins Zimmer kommen soll, um Cameron beim Fall zu helfen.

    @Com_bustion 933641 wrote:

    13/House/Wilson – super! Das liegt auch an 13. Ich mag den Charakter irgendwie, die Frau ist viel tiefschichtiger als Cameron, finde ICH (no flames bitte ).

    Ich will nur, dass Taub und 13 wiederkommen. Die fehlen mir beide! Da hat sich bei mir nix geändert, ich finde sowohl Chase als auch Cameron total farblos.

    Exakt meine Meinung. Mir fällt Taub auch, da ich mit Chase und Cameron nicht wirklich, was anfangen kann. Ich fühle mich halt mehr mit Taub und Remy verbunden. Und damit habe ich dann auch schon eine schöne Überleitung auf Remy.

    Das Highlight der Folge war für mich echt Remy. Sie ist einfach mein Lieblingschara!!! 8o Mal abgesehen, dass sie in der Folge bombastisch gut aussieht, hatte sie zwei wunderschöne Szenen. Zu der wunderschönen Szene mit Wilson habe ich mich bereits oben geäußert habe. Die Szene zwischen ihr und House im Coffeeshop hatte was von Vater und Tochter, als die beiden, kurz bevor House aufsteht, so eng nebeneinander sitzen. Das war einfach nur zu schön anzusehen wie ruhig und entspannt die beiden miteinander umgehen und sich austauschen. Ganz besonders schön fand ich wie sich die beiden so nett mit „Goodbye House“ und „Goodbye Thirteen“ verabschieden. Das tollste an der Szene war jedoch dann der wunderschöne, ruhige und entspannte Gesichtsausdruck von Remy am Ende der Szene. 8o

    Fazit:
    4/5 Punkten

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 53)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.