4×07 – Hässlich (Ugly)



  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 93)
  • Autor
    Beiträge
  • #190319
    Kinofreak
    Mitglied

    Mir scheint es momentan auch etwas weniger Vicodin zu sein – aber das wurde auch imho in Staffel 2 schon auch schon mal etwas zurückgeschraubt. Das scheint immer staffelweise zu passieren, je nachdem, ob seine Sucht (wie in Staffel 1 und 3) ein großes Thema ist oder nicht…

    #190322
    Onkel_Greg
    Mitglied

    Joah, war ne nette Folge, die Idee mit dem Kamerateam und die daraus resultierenden Probleme für House waren ganz nett, aber irgendwie war es nicht meine Folge. Sie war mir, bedingt durch das Kamerateam, zu schnell und abgedreht. Einzig die Tatsache, dass House bemerkt, dass er nur hübsche Frauen nimmt und er am Ende so freundlich rüber kommt im Video waren für mich die Lichtblicke der Folge. Sie war nicht schlecht, aber nicht das Richtige für mich.

    #190323
    Dr_Remy_Hadley
    Mitglied

    Hammerfolge und vielleicht auch einer der lustigsten.

    Ich musst schon am Anfang lachen, als Chase das Interview geben musste und erstmal überhaupt nicht weiss, wie er sich verhalten soll. :D

    Dann die ganzen House und Cuddy Szenen, Wilson und House, herrlich.

    Die Szene, wo er sich am Ende die Hände vor s Gesicht hält war genial und der Film dazu: Göttlich.

    Quotenmeter.de :
    Die Krone hatte auch an diesem Abend wieder Hugh Laurie als «Dr. House» auf. 5,04 Millionen Menschen verfolgten eine neue Episode der vierten Staffel. In den USA läuft die Serie im Kanal FOX bereits in der fünften Runde – auch dort sind die Einschaltquoten gut. 16,9 Prozent Marktanteil wurden beim Gesamtpublikum in dieser Woche in Deutschland ermittelt, in der Zielgruppe kam man auf gewohnt starke 30,1 Prozent.

    #190324
    Asara
    Mitglied

    Hi,

    man, man, man … da war House ja mal ziemlich neben der Spur! :rolleyes:

    Aber witzig war die Folge wirklich. Fand es klasse, als die CIA-Tante irgend eine Theorie aufgestellt hat und House erstmal bei Foreman nachgefragt hat, ob das jetzt Blödsinn war oder nicht! :D

    Obwohl ich die CIA-Tante nicht mochte, fand ich schon reichlich fies, dass House sie gleich wieder rausgeschmissen hat. Na, vielleicht nimmt sie ja seine charmante Einladung zum Essen an!

    Klasse auch der Typ, der sich das letzte Mal selbst geschockt hat: Unser Fachmann für den Defibrilator!

    Was hat eigentlich Wilson da über House in die Kamera gesagt, als er von der Hexenverfolgung gesprochen hat? Welchem Glauben soll House anhängen?

    DER Blick von House, als er am Schluss die Sendung gesehen hat, war einfach nur genial! =)

    Die Maske von dem kranken Jungen war aber irgendwie seltsam, sah doch total unecht aus. Hätte er diese Beule in der Mitte von der Stirn gehabt, hätte er auf jeder Startrek Convention als Klingone glänzen können!

    #190325
    NUTS
    Mitglied

    Also ich kann eure Euphorie über diese Folge nicht teilen! Ich habe deutlichst weniger gelacht wie sonst, leider!
    KLar es gab ein paar Szenen zum schmunzeln(Kamerateam ausperren, bei Foreman absichern ob Terzi Müll erzählt,…), aber im Großen und Ganzen eine komische Folge.
    Also ich meine damit, keine typische HouseFolge wie man(ich) sie kenne.

    Außerdem hege ich seit dieser Folge einen Greul gg. Amber, kann kaum noch erwarten das die aus dem Team fliegt. 8)
    CTB(CutThroatBitch) spuckte reichlich Gift und Galle bei jeder sich bietenden Gelegenheit gegen Terzi, das empfinde ich als ganz schlechten (menschlichen)Stil.
    Deswegen freue ich mich schon wenn CTB den Abgang macht ;)

    Onkel_Greg wrote:
    …war ne nette Folge…

    ÄÄhmm, wie heißt die große Cousine von nett ?? :D

    NUTS

    #190327
    Montana172
    Mitglied

    Also so schlecht fand ich die folge gestern jetzt nicht, okay, es gibt bessere, aber ich finde sie hatte auch ein paar gute Szenen, bei denen man lachen konnte.

    #190337
    Stephie
    Mitglied
    Asara;613892 wrote:
    Was hat eigentlich Wilson da über House in die Kamera gesagt, als er von der Hexenverfolgung gesprochen hat? Welchem Glauben soll House anhängen?

    Wilson sprach von der Wicca Religion. („Wicca versteht sich als die ‚Religion der Hexen‘ und die meisten Anhänger bezeichnen sich auch selbst als Hexen.“)

    Der Witz mit dem Fuß und dem Toilettenpapier, den er da noch bringt, bezieht sich auf einen Vorfall des US-Politiker Larry Craig, der im Juni 2007 auf einer Herrentoilette festgenommen wurde und unzüchtigen Benehmens beschuldigt wurde. Bei Wikipedia gibt’s dazu folgendes:

    Quote:
    Am 11. Juni 2007 fiel Craig einem verdeckt ermittelnden Polizisten auf einer bekannten Schwulenklappe des Flughafens Minneapolis-Saint Paul auf, da er sich nach den ungeschriebenen Gesetzen der Szene wie jemand verhielt, der Kontakt aufnehmen möchte, um Sex zu haben.

    Der Polizeibericht sagte:

    Quote:
    At 1216 hours, Craig tapped his right foot. I recognized this as a signal used by persons wishing to engage in lewd conduct. Craig tapped his toes several times and moves his foot closer to my foot.

    Nur Wilson kann so was mit einem todernsten Gesichtsausdruck bringen. =)

    #190343
    NeliaFossett
    Mitglied

    Die Folge fand ich bisher am Besten(von der 4. Staffel). Hab ich mich gestern verhört oder hat Cameron aus Versehen gesagt, dass sie House liebt ??? ;) House war ja mal richtig verknallt in die CIA-Ärztin… . Total lachen musste ich als er Wilson als seinen „Liebling“ berzeichnet hat oder als er mit dem Kamerateam über Cuddy geredet hat. Das Beste war aber der Teil wo House und Cuddy sich den fertigen Film über Kenny angeschaut haben und House als totaler Kinderfan davongekommen ist, was der natürlich gar nicht lustig fand.:)

    #190348
    _HouseMD
    Mitglied

    Also ich kann eure Nicht-Euphorie über diese Folge nicht teilen! (Sorry NUTS für den geklauten Satz) :D

    Diese Folge der vierten Staffel kannte ich noch überhaupt nicht, war aber ehrlich gesagt nicht voller Erwartung und hatte mich schon auf eine eher schwache Folge vorbereitet. Aber insgesamt muss ich sagen, dass diese bis jetzt zu meinen Lieblingen der vierten Staffel gehört (in einer Reihe mit 4×01 und dem Staffelfinale). M.E. nach war die Folge absolut rund. Ich liebe House-Folgen, über die man auch noch im tieferen Sinn diskutieren kann. Scheinbar klappt das am Besten bei den ungewöhnlichsten Folgen (Auch „One Day, One Room“), deswegen kann ich deine Einschätzung nicht ganz teilen, NUTS.

    Wisst ihr, was ich echt schade finde? „House“ wurde auch dafür gemacht, um über die Serie zu diskutieren. Viele Folgen haben einen tieferen Sinn. In euren bisherigen Kommentaren hat niemand erwähnt, was das Motto der gesamten Folge war: Schönheit und Hässlichkeit – dieses Thema wurde nämlich perfekt integriert und spiegelte sich in fast jeder Minute der Folge wider. Stattdessen die Qualität der Folgen an der Screentime von Chase und Cameron bemessen. Ich sage damit nicht, dass Cameron und Chase aus der Sendung verschwinden sollen, ganz im Gegenteil, aber schlussendlich wird hier scheinbar der Sinn der Sendung gehörig missverstanden, denn Diskussionen kann man die Themen hier schon lange nicht mehr nennen. Schade.

    Nun mal zur Folge: Von Anfang bis Ende ging es also um Hässlichkeit und Schönheit. Während der Patient an einer Fehlbildung im Gesicht leidet und, wie House mehrmals betont, wirklich hässlich ist, wird House abgelenkt von Dr. Terzi und 13, die beide anscheinend völlig hirnlose Diagnosen abliefern. Sehr gut ist 13s und Taubs Hartnäckigkeit; vor allem gefiel mir gut, dass Taub House auch mal Kontra gegeben hat. House wird abgelenkt und muss Foreman und Wilson um Hilfe bitten.

    Für mich das Schlüsselbild dieser Folge und niemandem ist es aufgefallen: Das letzte Fernsehbild des Patienten zeigt doch, dass er immer noch nicht normal ist (man betrachte mal sein linkes Auge). Der Typ wollte nur normal werden und hat es am Ende trotzdem (noch) nicht geschafft. Oder meint ihr, er kann so zum Tanzball gehen, ohne blöd angeschaut zu werden? Darum hat es sich in dieser Folge gedreht, und am Ende ist der Patient zwar gesund und operiert, aber weder normal noch charakterlich verändert. Ein sehr starkes Bild am Schluss dieser Folge.

    Und weil die Folge spitze war und es hier so gehandhabt wird, dass man auflistet, was einem gefallen hat:
    – die ganze Kamerageschichte hatte so viele lustige Stellen (Cameron, Houses Monologe, besonders aber auch Chase, Cuddy und Wilson) und die ganzen Teilnehmer, die sich vor der Kamera nicht blamieren wollten
    – neben der doch ernsten Geschichte gab es unglaublich viel Witz und Humor
    – alle Charaktere, auch Chase und Cameron, waren zu fast gleichen Anteilen zu sehen und wurden toll eingebracht (übrigens auch eine tolle Folge für Hameron-Shipper)
    – ich liebe allgemein etwas ungewöhnliche Folgen, weil in denen nicht irgendwelche uninteressanten Privatgeschichten der Hauptdarsteller im Vordergrund stehen, sondern ein bestimmtes Themengebiet außerhalb des Privatlebens der Krankenhausmitarbeiter

    Einziges Manko: Dass House Taub feuern wollte, ist für mich genau so ein logischer Fehler wie die Feuerung von Mosley (oder war’s Bosley?). Und auch Cuddy, die nun eigentlich dafür sein müsste, ein weiteres Kontra zu House zu haben, feuert ihn nur wegen den Fernsehkameras nicht. Klar war seine Handlung unprofessionell, aber man kann mit House kaum professionell zusammenarbeiten. Er hätte Taubs Idee so und so nicht akzeptiert.

    #190349
    Anonym
    Gast

    Ich fand die Folge absolut Hammer!
    Ich hab am anfang nur gelacht =)=)
    Wie House immer in die Kamera geschaut hat und dann die Grimasen =)=)
    Der absolute Wahnsinn!
    Diese Folge bekommt 5 von 5 Sternen! :)

    #190350
    ryuijin
    Mitglied

    @Housemd:

    Sicherlich ist es schade, dass der ein oder andere nur sagt, dass ihm die Folge gefallen hat oder nicht und es ebenfalls dabei belässt. Ich finde auch nicht immer den rechten Ansatzpunkt zum diskutieren, auch wenn ich darin fast ein Meister bin und ich über jedes kleinste Detail diskutieren könnte. Aber der Beitrag von dir war mal wieder erfrischend anders und hat mir sehr sehr gut gefallen.

    Die Grundidee zu finden, dass es um Schönheit und Hässlichkeit geht, ist sowieso schon länger Thema der Serie. Man bedenke, wie „hässlich“ doch die einzelnen Charaktere im Großen und Ganzen sein können. Wie dramatisch die ganze Serie darauf beruht, dass jemand einen „hässlichen“ Charakter hat. Sicherlich würde man dafür andere Worte benutzen, aber schlussendlich muss wohl fast jeder zugeben, dass der Charakter unseres lieben Hauptdarstellers, alles andere als einem gewöhnlichem Typus entspricht, der auch nur ansatzweise von mehr oder weniger normalen Menschen, als Freund bezeichnet werden würde.

    Auch Amber entspricht eindeutig nicht „unserem“ normalen Bild, von einem „schönen“ Charakter. Sie tut alles um zu gewinnen, würde dafür über Leichen gehen, was in dieser Folge auch einmal mehr zum Ausdruck gebracht wurde. Ergo können sie die meisten Leute überhaupt nicht gut leiden.

    Dass der Patient (sry ich hab die Folge mit Unterbrechungen betrachtet und muss sie nachher noch einmal schauen) am Schluss bei weitem nicht dem Idealbild eines schönen Menschen entspricht, ist wohl klar. Aber für ihn selbst, ist er um einiges hübscher geworden. Er sieht immer noch nicht normal aus, aber normaler als vorher und das war wohl im ersten Moment sein Ziel. Demnach aus seiner Perspektive, würde er sich selbst wohl schon als schönen Mensch bezeichnen. Würde ich auch, wenn ich so nen riesen Tumor (wars das denn überhaupt? sry nochmal) am Schädel hängen gehabt hätte. Demnach ebenfalls wieder eine Sache des Betrachters. Und das mit seinem Auge, hey, die heutige Jugend trägt doch überall Sonnenbrillen, von daher auch kein großes Ding. Und wenn ich bedenke, wieviele Menschen mir mit „schielenden“ Augen tagtäglich über den Weg laufen, könnte man das auch als annähernd normal bezeichnen. Und nein ich bin kein Augenarzt :D

    Ansonsten schau ich mir die Folge dann nun ein viertes Mal an, hoffentlich dieses Mal komplett um vllt doch noch einmal auf den Trichter zu kommen, dass es eine für mich gute Folge ist. Aber hey, vielleicht gefällt sie mir am Schluss trotzdem nicht, wer weiß ;)

    #190361
    Asara
    Mitglied

    @stephie:

    Danke schön! :) Interessanter Artikel! Und die Anspielung hatte ich natürlich auch nicht verstanden.

    Aber stimmt, Wilson kann solche Sachen immer klasse rüberbringen!

    @ryuijin:
    Das war irgendein Geburtsfehler, den der Junge da hatte, aber wie das jetzt genau heißt, weiß ich auch nicht.

    ***
    Und ansonsten:
    Ich denke, Ziel des Patienten war ja nicht, schön zu werden, sondern normal. Heißt für mich, er wollte so aussehen, dass die Leute eben nicht auf der Straße stehen bleiben und ihn angaffen oder erschrocken vor ihm zurückweichen, wenn sie ihn sehen. Ich denke mal, das ist gelungen. Im Gegensatz zu den „schönen“ Frauen in der Folge wie 13 oder die CIA-Tante haben ja „normale“ Menschen irgendwelche „Makel“: zu dick, zu dünn, Pickel, Sehfehler oder was auch immer. In diesem SInne war der Patient nach der OP schon normal.

    #190364
    Daisuki
    Mitglied

    Ich fand die Folge lustig besonders am schluss der Gesichtsausdruck von House.

    Ich würde interessieren was House gesagt hätte wenn er das ganze Video gesehen hätte.

    #190379
    Nyir
    Mitglied

    Mich hätte nicht nur seine Aussage zu dem Video interessiert, sondern vor allem das Video selbst. Ich hätte gern das ganze gesehen. :-D

    #184376
    semmelfee
    Mitglied

    ich fand die folge gestern echt toll
    besonders das ende mit der kopie vom video.
    der gesichtsausdruck von house
    einfach göttlich
    und das der junge am ende house dankt ist auch sehr rührend leider hat er das nicht mehr gesehen:(

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 93)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.