6×14 – Ein Arbeitstag wie kein anderer (5 to 9)



  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 51)
  • Autor
    Beiträge
  • #116526
    Violett
    Mitglied

    Press Release
    Quote:
    — „HOUSE“ — (8:00-9:00 PM ET/PT)

    IT’S A DAY IN THE LIFE OF DR. LISA CUDDY ON AN ALL-NEW „HOUSE“ MONDAY, FEBRUARY 8, ON FOX

    Michael Weston Guest-Stars

    During a day in the life of Princeton Plainsboro’s Dean of Medicine, Dr. Lisa Cuddy, the inner workings of the hospital are seen through her eyes. This day proves to be especially trying as Cuddy wrestles with myriad hospital issues and staff disputes that test her perseverance and skills as an administrator, all while juggling issues in her personal life, in the all-new „5 to 9“ episode of HOUSE airing Monday, Feb. 8 (8:00-9:00 PM ET/PT sptv050769) on FOX. (HOU-614) (TV-14; D, L, S) CC-HDTV 720p-Dolby Digital 5.1 PA: Viewer discretion is advised.

    Cast: Hugh Laurie as Dr. Gregory House; Lisa Edelstein as Dr. Lisa Cuddy; Omar Epps as Dr. Eric Foreman; Robert Sean Leonard as Dr. James Wilson; Jennifer Morrison as Dr. Allison Cameron; Jesse Spencer as Dr. Robert Chase; Peter Jacobson as Dr. Chris Taub; Olivia Wilde as Thirteen/Dr. Remy Hadley

    Guest Cast: Michael Weston as Lucas Douglas; Tracy Vilar as Nurse Regina; Ron Perkins as Dr. Simpson; Maurice Godin as Dr. Hourani; Anthony Tyler Quinn as Eli Morgan; Celia Finkelstein as Gail; JD Jackson as Ronald; John Lacy as Dr. Dave Thomas; Patrick St. Esprit as Tannenbaum; Mark Espinoza as Stan; Nigel Gibbs as Sanford Wells, Bernardo Verdugo as Martin; Kim Estes as Hall; Jeremy Howard as Oscar; Rajni Kareer as Claudia; Liz Benoit as Nurse Anne; Kathleen Antonia as Marina Alexander

    Source: Fox

    Im Anhang befinden sich Promophotos zur House Folge 6×145 to 9„!

    Bildunterschriften:
    -HOUSE: House (Hugh Laurie, R) asks Cuddy (Lisa Edelstein, L) to approve a procedure in the HOUSE episode „5 to 9“ airing Monday, Feb. 8 (8:00-9:00 PM ET/PT) on FOX. ©2010 Fox Broadcasting Co. Cr: Mike Yarish/FOX

    -HOUSE: House (Hugh Laurie, L) and Wilson (Robert Sean Leonard, R) listen to Cuddy as she addresses the hospital staff in the HOUSE episode „5 to 9“ airing Monday, Feb. 8 (8:00-9:00 PM ET/PT) on FOX. ©2010 Fox Broadcasting Co. Cr: Mike Yarish/FOX

    -HOUSE: Cuddy (Lisa Edelstein, R) asks House (Hugh Laurie, L) for some advice in the HOUSE episode „5 to 9“ airing Monday, Feb. 8 (8:00-9:00 PM ET/PT) on FOX. ©2010 Fox Broadcasting Co. Cr: Mike Yarish/FOX

    -HOUSE: Cuddy (Lisa Edelstein) addresses the hospital staff in the HOUSE episode „5 to 9“ airing Monday, Feb. 8 (8:00-9:00 PM ET/PT) on FOX. ©2010 Fox Broadcasting Co. Cr: Mike Yarish/FOX

    -HOUSE: Thirteen (Olivia Wilde, L) and Chase (Jesse Spencer, R) listen as Cuddy addresses the hospital staff in the HOUSE episode „5 to 9“ airing Monday, Feb. 8 (8:00-9:00 PM ET/PT) on FOX. ©2010 Fox Broadcasting Co. Cr: Mike Yarish/FOX

    -HOUSE: Cuddy (Lisa Edelstein) contemplates her next move in the HOUSE episode „5 to 9“ airing Monday, Feb. 8 (8:00-9:00 PM ET/PT) on FOX. ©2010 Fox Broadcasting Co. Cr: Mike Yarish/FOX

    Quellen: Spoiler TV FOX FLASH – FOX PRIMETIME

    #235974
    vanyx
    Mitglied
    #236360
    Com_bustion
    Mitglied

    Huch. Hier hat ja noch niemand was geschrieben.

    Hab die Folge soeben gesehen. Lisa Edelstein ist super, da gibt’s nichts. Aber die ganze Handlung, der ganze Plot.. hat mir irgendwie so gar nicht gefallen. Und ich weiß nicht mal, warum.

    Die Huddy-Szenen fand ich nett, mehr aber auch nicht.
    Die Luddy-Szenen waren so unnütz wie eh und je.

    Die Cuddy-Szenen im Krankenhaus wirkten irgendwie extrem konstruiert und unecht. Diesen Malaria-Witz habe ich auch irgendwie nicht verstanden.

    Die nettesten Szenen waren immer die, in denen Cuddy versucht hat, zwei Minuten zur Ruhe zu kommen und dann wirklich jedes Mal House vor ihr stand. Als hätte er es geahnt… und will sie entweder noch ein bisschen weiterärgern oder ihr tatsächlich helfen. In der Autoszene hatte ich tatsächlich das Gefühl, dass er ihr helfen will.

    Und Lucas, der ausgerechnet House Details über sein Sex-Leben mit Cuddy erzählt – weiß nicht, das fand ich schon sehr albern, nachdem er erst kürzlich in der Wohnung rummanipuliert hat. Wieso sollte House den zu einer Überwachung begleiten? Schön, dass ganz am Ende, nachdem Lucas seine Hand auf ihren Po gelegt hat, ihr Handy geklingelt hat. Passte zum Beginn der Folge.

    Ansonsten leider irgendwie eher Mittelmaß. Mir hat zwar ein POTW nicht wirklich gefehlt, aber dafür irgendwas anderes.. vielleicht tatsächlich mehr Möglichkeit, Cuddy zu verstehen, also irgendwie IN sie zu schauen, anstatt sie den ganzen Tag nur zu begleiten, als „Beobachter“ dabei zu sein. Vielleicht haben mir auch deswegen die „ruhigen“ Szenen am besten gefallen.

    #236362
    Lisa Greg
    Mitglied

    Also mir hat in dieser Folge wirklich der medizinische Fall gefehlt.
    War aber klar es ging hier heute den ganzen Tag um Cuddy also wir waren gut 16 Stunden mit ihr unterwegs.

    Das Lucas wirklich mit House über sein Sexleben reden muß das passt gar nicht, schließlich sind sie wirklich nicht die dicksten Freunde. Ich glaube das hat Lucas nur gemacht um House zu ärgern. Schließlich hat House irgendwo tief in sich doch etwas Gefühle für Cuddy.

    Stark fand ich wie Cuddy sich den ganzen Tag bemüht hat das Krankenhaus die Gelder bekommt damit sie weiter arbeiten können. Zum Schluß hat sie doch geschaft ihren Dickkopf durch zu bekommen.

    Schön fand das sie sich erst Rat bei Wilson gesucht hat und zum Schluß doch mehrfach mit House darüber geredet hat. House und sie haben manchmal Probleme miteinander. Aber sie sind wengistens für einander da.

    Auch wenn Cuddy mal einen Moment Ruhe brauchte. House war irgendwie immer in der Nähe, was schon etwas komisch war. Als ob er es gespührt hat

    Sehr schön fand ich wo sie alles hinschmeissen wollte. House sich zu ihr ins Auto gesetzt hat und gesagt hat: „Sie brauchen das Krankenhaus und das Krankenhaus braucht sie. Sie müssen nicht kündigen und sie wird auch nicht gefeuert.“ Da hätten ich dem Guten wirklich um den Hals fallen können. Er hat sich doch sehr verändert, sonst hätte er gesagt gehen sie doch dann hab ich meine Ruhe.

    Zum Schluß wo Cuddy mit Lucas und Rachel im Bett lag. Ich weiß nicht wo sie gerade im Gedanken war, auf jeden Fall nicht bei Lucas.
    Ich hoffe sie hat an House gedacht.
    Vielleicht gibt es doch noch etwas Hoffnung für die Huddys.8o

    #236363
    Housito
    Mitglied

    Ich kann ja verstehen, dass sie einen Cuddy-Tag zeigen, an dem wirklich was was passiert. Ich werde aber das Gefühl nicht los, dass ein Ticken zuviel in die Folge gepackt wurde.
    Und auch wenn die House/Cuddy-Szenen nett waren, mir kam House zu selten vor. Da konnte mich auch die Massgae-Szene nicht so ganz entschädigen.
    Der Spagat mit einer persönlichen Episode zu einer der Personen um House herum ist mit der Wilson-Folge wesentlich besser gelungen.
    Hoffentlich war es zumindest für Hugh Laurie nett, eine kleine Verschnaufpause zu haben.

    #236365
    Lia
    Mitglied

    Als Cuddy Fan hat mir die Folge natürlich sehr gut gefallen.
    Ich fand es interessant einen besseren Einblick in das Geschäftsleben des PPTHs zu bekommen und zu sehen wie die Beziehung zwischen Cuddy und den anderen Mitarbeitern ist.

    Die Klinikpatienten haben ja auch immer verrücktere Ideen, er will Muttermilch um seinen Krebs zu heilen :rofl:

    Die Schwester, die den Part von Cuddys Assistentin übernehmen musste fand ich cool. Wissen wir eigentlich wie sie heißt?

    Schön das Cuddy Gail zum Schluss überlisten konnte, mit der Blume:D
    Das erste Mal das Lucas wenigstens zu irgendetwas gut war;)

    Wieder jemand der einen Körperteil opfern möchte um sich das Leben (mehr oder weniger) „einfacher“ zu machen.
    Hab ich das richtig verstanden? Er hätte lieber seinen Daumen verloren weil ihm das mehr Geld eingebracht hätte?
    Dass er zum Schluss wirklich einen Scheck ausgestellt hat um die OP nun doch zu bezahlen fand ich gut und genauso gut fand ich es auch dass Cuddy ihn wieder zerrissen hat.

    Die kleine Huddy Szene im Auto fand ich sehr schön8o. Wenn die beiden zusammen sind scheinen sie ja immer die besten, Ideen, Einfälle zu haben.
    Sonst war immer House derjenige dem während einer Huddy Szene die Diagnose eingefallen ist und dann schnell weg musste. Diesmal war es Cuddy, der eingefallen ist wie sie die Sache mit Gail regeln könnte.

    House Lächeln (als Cuddy wieder am Rednerpult stand und verkündete dass der Deal mit der Insurance Company, mit den von ihr verlangten 12%, doch noch zustande kommt) war unbezahlbar. :rolleyes:

    Die letzte Szene war wirklich herzig (zumindest wenn man sich Lucas wegdenkt)

    FAZIT: Lisa Edelstein hat ihre Arbeit sehr gut gemacht. Ich liebe diese Folge. Mal etwas Anderes. Mich hat’s auch nicht gestört nach fast 6 Staffeln mal eine Episode ohne wirklichem medizinischen Fall zu sehen war.
    Lucas nervt zwar immer noch, aber er war ja Gott sei Dank nicht so oft zu sehen. Schön das zwischen House und Cuddy wieder ein bisschen mehr Normalität einzukehren scheint und das sie wieder lockerer miteinander umgehen können.

    #236366
    JumpPixel
    Mitglied

    Ich kann eigentlich einzelnen Passagen jeder der vorangegangenen Posts nur zustimmen.

    Eine Folge die Cuddy begleitet. Mal was Neues, wenn vom Schema her auch bereits aus der Wilsonfolge bekannt. Auch ich muss sagen, dass mir die Wilson-Folge besser gefallen hat, was vielleicht auch unter anderem daran liegt, dass das Format nicht House zu verfolgen bei der Folge noch unbekannt war.

    Auch ich hätte mir gewünscht, etwas mehr IN Cuddy hineinzusehen und ihr nicht 45 Minuten lang vor die Stirn zu schauen. Mir gefielen deshalb auch die Momente am besten, in der sie versuchte abzuschalten.

    Ganz besonders auch deswegen, weil man wieder einen Anflug von angenehmen Huddy spüren konnte. Am Anfang der Episode ist mir besonders die Distanziertheit Cuddys House gegenüber aufgefallen, die sich seit Anfang der 6. Staffel entwickelt hat. Diese schien mir heute anfangs besonders präsent. Der Bruch war meiner Meinung nach zu spüren als House vor Cuddy steht, nachdem sie versucht hat, im Treppenhaus zur Ruhe zu kommen. Von da an sieht man wieder Emotionen in Cuddys Gesicht, wenn sie mit House spricht.

    House selbst glänzte für mich heute durch seine Sanftheit Cuddy gegenüber. Zum ersten Mal fiel es mir in der eben beschriebenen Treppenhausszene auf, bei der er „Hey.“ sagte. Für mich klang es sehr viel weicher als sonst. Zum zweiten natürlich die Autoszene. (Die Ironie, dass diesmal Cuddy den hochberühmten Geistesblitz hatte, fand ich persönlich zu offensichtlich und flach.) Und dann noch das unbezahlbare Lächeln, als Cuddy von den 12% erzählt.

    Auch ich habe diese Malaria-Sache nicht ganz verstanden. Vielleicht kann da jemand helfen?

    Ansonsten fand ich die „Fälle“, also das Daumenproblem und den Medizinklau ganz in Ordnung, aber auch nicht den Brüller. Ein POTW hat mir nicht gefehlt.

    Insgesamt eine angenehme Folge, die zwar nicht mehr über den Charakter Cuddy ans Licht bringt, aber die House/Cuddy Beziehung wieder auf eine angenehme Bahn rutschen lässt.

    #236368
    Spinalnerv
    Mitglied

    Im Allgemeinen eine recht gelungene Folge….kann mich nur an bereits Erwähntem anschließen…
    Ziemlich gute Leistung von L.E….
    Ich glaube es hat ein wenig Cuddy als Ärztin gefehlt…war nun wirklich mehr eine Verwaltungschefin….aber ist in dieser Staffel eh extrem…finde ich…

    Finde auch dass es ein Fenster mehr geöffnet mit ganzer Huddy Sache…sprich, wie sie zueinander stehen…und wie House jetzt drauf ist…
    dass er immer dort war und so als hätte er auf sie gewartet bis sie etwas Luft hat..zeigt respektvollen Umgang…

    Den Freudenschrei am Ende fand ich seeeeeeehr überzogen…
    Lukas ist überflüssig, passt aber zum Erzählstrang :-)

    Leben als Verwaltungschefin wurde sehr deutlich gezeigt…ganz schön Schwindelerregend so ein Tag…gut gezeigt…
    LEtzte Szene fand ich rührend…
    Und Lukas als Beiwerk, während Handy klingelt..wer es wohl war????:)

    #236379
    Cuddy3
    Mitglied

    Ich glaube das ist das erste mal das ich im Episoden Thread zur 6 Staffel was reinschreibe:rolleyes:

    Aber endlich kann ich mit meinem Gefühl,meinem Nicknamen endlich mal wieder parallel laufen:CUDDY<3

    Ganz ehrlich:Mich hat es ganz und gar nicht gestört das wir keinen medizinischen Fall hatten,weil es mich die letzten Wochen einfach nur noch gelangweilt hat und ich fast nicht mehr den Nerv hatte mir eine Folge komplett anzusehen,was eigentlich sehr schade ist.

    Lisa Edelstein hat wundervolle Arbeit geleistet8o.

    Schon die ersten 5 Minuten sind wunderbar,obwohl ich Lucas nur beschmunzeln konnte:rolleyes:

    Zu sehen was Cuddy so den ganzen Tag zu tun hat,fand ich mal was anderes und da ich mich sowieso am meisten für sie interessiere,die perfekte Folge für mich;)

    Die Schwester fand ich grandios,die hat mir sehr gefallen:)

    Man sieht deutlich,dass Cuddy der Krankenhausaltag ganz schön zuschaffen macht auch persönlich.Und da sieht man,dass der Chef eben auch nur ein Mensch ist;)
    Die Huddy-Szenen hatten endlich mal wieder was schönes und waren nicht nur frustrierend.Lucas find ich immernoch überflüssig,bis auf die Blume hab ich ihn noch nichts nützliches machen sehn.xD

    Beim Rest schließ ich mich den vorpostern an.

    Alles in allem neue Lieblingsfolge:)

    #236382
    SebastianW
    Mitglied

    Nette Idee, mal was anderes, nur leider hat die Folge mMn keine Relevanz… Ich saß hier und nach der Folge hab ich mir gedacht: Okay, war ja schön, aber irgendwie hätte ich die Zeit auch anders totschlagen können. Liegt sicher auch an meinem mangelnden Interesse an dem Charakter und dass abgesehen von der Vertragssache (Bluff hier, Bluff da) doch irgendwie alles so war, wie ich mir gedacht habe. Für mich war es leider keine echte Housefolge… Dafür freu ich mich jetzt mehr auf die nächste Folge.

    #236386
    mura
    Mitglied

    Mir hat die Folge ziemlich gut gefallen, sogar besser als die Wilson Folge! War mal nett eine etwas andere Folge zu sehen als die „normalen“ House Folgen und das sie anders werden würde war eigentlich klar da Cuddy nunmal die Chefin ist und nicht mehr wirklich Ärztin. Lisa Edelstein hat ihre Sache toll gemacht und die Quoten waren auch gut, Glückwunsch!:rulze:

    #236387
    Spinalnerv
    Mitglied

    Es stimmt schon; es war keine wirkliche House- Folge…hätte auch ein Ausschnitt aus einer anderen Serie sein können…
    Aber jetzt weiss man doch, dass Cuddy doch ihren Job gut macht…

    Mal ne andere Frage zur Epi;
    Was meinte Cuddy am Anfang, als sie zu Lucas sagte „You can do it“—oder so ähnlich, hat das jemand verstanden???
    Und ich hoffe, dass ich hier nicht zu sehr den Themen Thread überschreite, aber kann das sein, dass Cuddy ziemlich genervt von Lucas ist und ihn tatsächlich nur als Boy- toy, oder Toy-boy „hält“??

    #236389
    Cuddy3
    Mitglied
    Spinalnerv;994003 wrote:
    Mal ne andere Frage zur Epi;
    Was meinte Cuddy am Anfang, als sie zu Lucas sagte „You can do it“—oder so ähnlich, hat das jemand verstanden???

    Soweit ich das mitbekommen hab.Hat Cuddy sich doch selbst gut zugeredet oder.
    So in etwa“Du kannst das tun.“ ich denke mal bezogen auf den Tag´bzw „Du kannst das schaffen.
    Und er fragt dann „Was kannst du tun?“

    #236390
    Spinalnerv
    Mitglied
    Cuddy<3;994009 wrote:
    Soweit ich das mitbekommen hab.Hat Cuddy sich doch selbst gut zugeredet oder.
    So in etwa“Du kannst das tun.“ ich denke mal bezogen auf den Tag´bzw „Du kannst das schaffen.
    Und er fragt dann „Was kannst du tun?“

    :rolleyes:STIIIIIIMMT
    Hab es wohl überhört…Danke
    Großes Aha-Erlebnis

    #236391
    Anonym
    Gast

    Gemessen an der Promo, die diese Ep hatte, kann man sich fast ein Spin Off mit Cuddy vorstellen, LOL! Lisa Edelstein war toll. Respekt, sie hat das super gemacht.

    Storymässig war mir das alles zu vorhersehbar. War klar, dass sie ihre 12 Prozent bekommt. War klar, dass sie Gayle irgendwie austricksen würde. Und irgendwie hat es mich auch nicht überrascht, dass sie Lucas nicht so recht ernst zu nehmen scheint. Er ist halt doch nur der Typ, der sie sich gut fühlen lässt und nicht der, den sie wirklich liebt. (Hud-dy, Hud-dy!)

    Cuddy hat sich auch als sehr tough erwiesen, eben so, wie man sie sich schon immer vorgestellt hat, also auch hier keine Überraschung. Kann wohl auch nicht sein, wenn man Administrator in einer Klinik ist. Ihre absolute Verhandlungsresistenz fand ich bewundernswert. Wär schön, wenn das im RL auch so einfach wäre.

    Toll die Massageszene in House‘ Büro (der Mann sieht echt knackig aus!), und was ich auch schön fand, war Cuddys Frage um Rat bei House. Da merkte man, dass die beiden sich doch noch gegenseitig ernst nehmen.

    Komisch allerdings, dass Lucas mit House über Cuddys Sexleben spricht, nachdem er ihm in der letzten Ep so fies mitgespielt hat, und Wetten mit ihm hält. Hat mich irgendwie gestört, obwohl es auch wieder typisch House ist, über so was hinweg zu sehen, wenn er dafür seine Neugier befriedigen kann, LOL!

    Was ich recht witzig fand, war der „Streit“ um Chase. Der Chefchirurg beschwert sich bei Cuddy, dass House ihm Chase abgeluchst hat, nachdem er sich zuerst beschwert hat, weil Cuddy Chase nach der Kündigung von House in der Chirurgie verfrachtet hat. Ich fühlte mich an The Mistake erinnert, in der ein anderer Chirurg zu House sagt, er hoffe, man würde House und Chase in den Hintern treten und sie zur Tür rauskicken… Irgendwie scheint die Kombination House/Chase bei den Kollegen auf Abwehr zu stossen.

    Weshalb die im OP dann handgreiflich geworden sind, ist mir allerdings ziemlich entgangen.

    Sicherlich keine Ep, die mich jetzt vom Hocker gerissen hat (Wilsons Folge war da dramatischer), aber sehr hübsch fand ich das kleine Happy End am Abend. Und ich bin zwar echt kein Huddy und auch kein Lucas-Hasser, aber von Dauer wird das mit Lucas nicht sein. Sag ich jetzt einfach mal so. :rolleyes:

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 51)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.