House auf Englisch vs.Synchronisation – Duzen&Siezen – Synchronstimmen



Ansicht von 13 Beiträgen - 616 bis 628 (von insgesamt 628)
  • Autor
    Beiträge
  • #241533
    Houseaddict
    Mitglied

    @Kathrina 1029603 wrote:

    Froschig? Er hat eine sanfte Stimme und er lispelt leicht (unabhängig vom Akzent). Ich finde das Lispeln süss und seine Stimme mag ich sehr.

    Genau deses Sanfte scheint Deutsche zu irritieren, die sich das Brummen von Klebsch gewöhnt sind. Aber diese an sich unerwartete Sanftheit machen House zu dem, was bzw. wer er ist.

    YouTube – Hugh Laurie casting for House MD

    Wie wahr wie wahr, Kathrina….ich werde grundsätzlich nie begreifen, wie man ernsthaft behaupten kann, eine Synchronstimme sei besser als das Original…. Und Hugh’s Originalstimme ist mal sexy, mal knurrig, mal schmeichelnd, mal soft, mal sich überschlagend..eben genau auf den Punkt so, wie sie in den jeweiligen Szenen wirken soll..
    Klebsch dagegen hat nur eine einzige Art, House zu sprechen, keinerlei Variationen..immer die ‚Brummbär‘-Schiene….

    #241543
    Onion Addict
    Mitglied

    House wirkt mit der deutschen Stimme wirklich ganz anders. Das stimmt. Wahrscheinlich fand ich ihn deswegen so schrecklich unsympathisch, als ich früher manchmal House geschaut hatte.
    Ich frage mich, woran es liegt, dass Synchronsprecher oft so wenig mit ihrer Stimme arbeiten und die ganzen Nuancen eines Gesprächs völlig verloren gehen, wenn alles gleich klingt. Fällt es wirklich so schwer, wenn man die Szene nicht selbst spielt? Dabei finde ich deutsche Synchronsprecher noch ziemlich gut. Lustig finde ich es, wenn bei der Synchro noch Geräusche dazu erfunden werden, wie Schreie oder Schluchszen, die im Original fehlen.
    Hugh arbeitet bei House wirklich viel mit seiner Stimme. Das machen auch nicht alle Schauspieler. Kommt natürlich auf die Figur drauf an.
    Mittlerweile mag ich seine House-Stimme ganz gerne. Aber auf meiner Sexy-Liste steht sie nicht :P

    #241556
    Kathrina
    Mitglied

    @Houseaddict 1029635 wrote:

    …ich werde grundsätzlich nie begreifen, wie man ernsthaft behaupten kann, eine Synchronstimme sei besser als das Original…. Und Hugh’s Originalstimme ist mal sexy, mal knurrig, mal schmeichelnd, mal soft, mal sich überschlagend..eben genau auf den Punkt so, wie sie in den jeweiligen Szenen wirken soll..

    Na ja, das mag es vielleicht sogar mal geben. Otto als Faultier ist eindeutig besser als das Original =) Vielleicht bin ich da ein wenig parteiisch… ;)

    Die Variabilität, das Reichtum an Stimmungen die Hugh mit seiner Stimme innert Sekunden wechseln und anpassen kann, seine unglaublich weite Palette, die er damit besser als irgend ein anderer Schauspieler, den ich kenne, abdecken kann (OK, vielleicht bin ich etwas parteiisch auch da, wer weiss)… Es mag bessere Schauspieler als Hugh geben, je nach dem, was man als ‚gut‘ empfinden und bezeichnen will, jedoch wird es kaum leicht sein, einen vielseitigeren Schauspieler zu finden.

    (Im Rennen währen Johny Depp, Peter Ustinov, Barbra Streisand…)

    #166369
    Naddy
    Mitglied

    #245860

    Ich für meinen Teil bin eigentlich nurnoch die Englische Originalstimme von den Charakteren gewohnt, sodass ich die anderen schon komisch finde =)
    Besonders die Synchronisation von Hugh finde ich mittlerweile schlimm, weil ich sie einfach nicht mehr gewohnt bin :rofl:

    Geht es irgend Jemanden genauso? =)

    #245863
    Lisa Edelstein
    Mitglied

    @DrGregoryGregHouseMD 1075541 wrote:

    Ich für meinen Teil bin eigentlich nurnoch die Englische Originalstimme von den Charakteren gewohnt, sodass ich die anderen schon komisch finde =)
    Besonders die Synchronisation von Hugh finde ich mittlerweile schlimm, weil ich sie einfach nicht mehr gewohnt bin :rofl:

    Geht es irgend Jemanden genauso? =)

    Ich finde Hughs Stimme nicht so schlimm, eher Lisas und Roberts Stimme. Bei Lisas Stimme (also die deutsche^^) muss ich immer an Daisy Duck denken und bei Robert an Extra3 (läuft oder lief auf NDR).

    #245866
    Anonym
    Gast

    Obwohl ich den Grund für eine Synchro verständlich finde, muss ich ehrlich sagen, dass kaum eine Serie so schlecht synchronisiert ist wie House. Ich schaue nur im Original und selbst wenn ich nicht alles verstehe, ist mir das lieber, als diese Uralt-Stimme von House zu hören und die überschnippischen Frauenstimmen.

    Ich hab mich mal mit meiner englischen Freundin darüber unterhalten und sie sagte, die Synchro macht die Figuren zu etwas völlig anderem. Ich finde, sie hat irgendwie recht. House wirkt auf deutsch für mich bemüht komödienhaft, während es im Original meist gar nicht so brüllend komisch ist, wie man es in der Synchro krampfhaft versucht. Chase, meinte sie, ist für sie ein Beispiel von Synchro-Opfer. Er klingt im deutschen so dermassen arrogant und in Wirklichkeit hat Jesse Spencer eine sehr angenehme und viel freundlichere Stimme als sein deutscher Sprecher. Sie meinte, es sei wohl einer der Gründe, dass die deutschen Zuschauer nicht warm werden mit ihm. Ich hab ihn auch erst wirklich gemocht, nachdem ich auf Englisch geschaut habe.

    Die Stimmen von Taub, Foreman und Chase kann ich im Deutschen kaum auseinander halten. Wilson hat so was putziges in der Synchro, das er im Original nicht hat. Und ich mag diese alte Stimme von House echt gar nicht leiden. Ich bin dankbar für die DVDs mit englischer Tonspur.

    #245869

    @Lisa Edelstein 1075546 wrote:

    Ich finde Hughs Stimme nicht so schlimm, eher Lisas und Roberts Stimme. Bei Lisas Stimme (also die deutsche^^) muss ich immer an Daisy Duck denken und bei Robert an Extra3 (läuft oder lief auf NDR).

    Stimmt.. Lisa’s Stimme ist wirklich schlimm. =) Aber Roberts finde ich noch nichtmal sooo schlimm =)

    #247210
    es_doro
    Mitglied

    Also ich hab anfänglich die Folgen auf deutsch halt im TV gesehen, aber seit ich sie wirklich intensiv verfolge, schau ich sie am liebsten in Originalsprache. Die Umstellung zurück auf die deutsche Synchro fällt mir dann immer schwer. Ich finde in 99% der Fälle bei jeden Film/jeder Serie den Originalton besser. Vor allem Hugh’s Stimme liebe ich. Lisa’s Synchro ist echt schrecklich. Mit den anderen kann ich mich notfalls anfreunden ;)

    #247222
    Niume
    Mitglied

    @DrGregoryGregHouseMD 1075541 wrote:

    Ich für meinen Teil bin eigentlich nurnoch die Englische Originalstimme von den Charakteren gewohnt, sodass ich die anderen schon komisch finde =)
    Besonders die Synchronisation von Hugh finde ich mittlerweile schlimm, weil ich sie einfach nicht mehr gewohnt bin :rofl:

    Geht es irgend Jemanden genauso? =)

    Oh ja, als ich die deutsche Promo für Now What gesehen habe, habe ich mich so aufgeregt, weil ich plötzlich meinte, House hätte einfach so einen anderen Synchronsprecher bekommen. Erst beim 3. Mal ansehen, war ich dann wieder ganz überzeugt, dass er wohl schon immer so gesprochen haben muss =)

    Was ich aber noch viel toller finde ist Hugh Lauries normaler britscher Akzent oder Chases australischer :Augenrollen:
    13s deutsche Stimme mag ich aber, damit klingt sie so schrecklich süß!!

    Ich finde es lohnt sich auf alle Fälle, die Folgen auf englisch zu schaun, weil sich die coolsten Stellen im Deutschen meistens so schwer wiedergeben lassen!!

    Was wollen sie eigentlich mit I lobe you machen??
    Auf welches Wort will Cuddy ihm denn dann den einen Punkt geben?

    #251303
    Elloran
    Mitglied

    Urspruenglich kannte ich die Serie nur synchronisiert, doch seitdem ich die Originalfassung kenne, kann ich die Synchro kaum noch ertragen. Serien mit einer schlechtern deutschen Synchro als Dr House lassen sich kaum finden. Denn oft sind deutsche Synchronisationen gar nicht einmal so schlecht (ein Paradebeispiel fuer einen gelungene Synchro waere zum Beispiel Criminal Minds) – vor allem im Vergleich mit den Synchros aus einigen anderen Laendern.
    Einige Sprecher_innen bei House sind uebrigens gar nicht mal so schlecht (allgemein gesprochen) – nur eben vollkommen unpassend ausgewaehlt.

    #252859
    Violett
    Mitglied
    #252872
    Snugata
    Teilnehmer

    Netter Artikel, nur wie stellen die sich das vor?
    Das Argument, dass man trotz Untertitel die Handlung des Filmes mitbekommt, mag ja für einige zutreffen, aber die Mehrheit wird wohl arge Probleme haben.
    Persönlich finde ich diese Art des „Filmgenusses“ nicht gerade prickelnd.
    Denken die Autoren auch an die ältere Generation? Oma 80 wird wohl kaum Filme mit Untertitel schauen.
    Ich persönlich möchte keine Filme mit Untertitel im Fernsehen.
    Und ehrlich… Die, die Filme im Original schauen wollen, schauen ja eh schon im Internet.

Ansicht von 13 Beiträgen - 616 bis 628 (von insgesamt 628)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.